Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxuskla

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von lenoxx, 15. September 2014.

  1. lenoxx

    lenoxx aktiviert

    Hallo,

    Wollte mal nachfragen, welche Effektgeräte (analog oder digital) Ihr an eure Analog Synths ranlässt ?
    Da die meisten Gitarren-Effekte im Youtube auch mit Gitarrendemos unterlegt sind, ist es für den
    Synthianer nicht so aussagekräftig.....

    Der Moogerfooger Delay von Moog MF104 ist zwar supi aber auch teuer... :lollo:

    Nun gibts ja für etwas oder einiges weniger Geld diese Teile hier:

    https://www.thomann.de/de/korg_sdd_3000_pedal.htm

    https://www.thomann.de/de/behringer_fx_2000.htm

    https://www.thomann.de/de/strymon_brigadier.htm

    Die Effekte der DAWs find ich net so toll ehrlich gesagt. Irgendwie Transienten-Killer....?!!!! :agent: :?

    Dann gibts ja noch diese UAD Karten.......


    Danke für Euren Input und Vorschläge. :phat:
     
  2. Novex

    Novex aktiviert

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    also ich schwöre auf das Eventide Space Reverb und das Eventide TimeFactor Delay .
    Also meine Analogen klingen damit einfach nur unglaublich ! Die haben natürlich auch ihren Preis, aber sind auch jeden Euro wert.
    Der Strymon Big Sky oder Timeline sollen auch spitze sein .
    Wenn es ein bischen billiger sein soll kann ich nur das Boss Re-20 Space Echo empfehlen .
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    alles schwört derzeit auf Eventide ;-)
     
  4. lenoxx

    lenoxx aktiviert

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Eventide okay muss ich mir merken....Vielen Dank !!

    Was ist mit den billigen wie Behringer siehe oben ?
     
  5. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Für Delay [​IMG]http://www.moogmusic.com/sites/default/files/imagecache/730x490scale/product/Delay-3-4.jpg

    Günstig und gut :opa: https://www.thomann.de/de/moog_mf_delay.htm
     
  6. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Macht es euch Spaß die Bude mit tausenden Geräten voll zu stellen? Ja, man hat dann zwar die "Spezialisten" und so, mir wäre aber irgendwie lieber alles in einem. Allein schon, weil es z.B. mit einem Reverb nicht getan ist. Einem Gitarristen reicht vielleicht ein Reverb aus, wenn man aber einen kompletten Song selber macht, dann braucht man sowieso mehrere. Bzw. wenn für analoge Synths und so, wäre es dann nicht besser als Module für die modulare Wand? Oder zumindest die klassischen Rack-Geräte. Warum solche Gitarristen-Tretminen? Weil man zum Schrauben besser ran kommt?
     
  7. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Ja :mrgreen:
     
  8. Happy

    Happy -

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Den Eventide Timefactor kann ich nur empfehlen.
    Für relativ kleines Geld (129 Euro) finde ich den Nova Repeater von TC sehr ordentlich.
    Weiß aber nicht, ob man den noch neu kaufen kann.
     
  9. bloop

    bloop -

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    auch ja.
     
  10. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Ich habe nur mein drei Lieblings-Delays behalten aus meiner Tretminensammlung.

    MXR Carbon Copy, Behringer EM600, Behringer VD400
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu


    :phat:

    :mrgreen:

    nur den Frauen nicht, die leider zu 98% an Kabelallergie :mrgreen:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    :doof:

    Timberland hatte da mal ne "Maschine", hat auch nicht gefunzt, war einfach zu teuer.

    find sie nicht, dafür das hier:


    src: https://youtu.be/Se3NlCdhTGM
     
  13. Happy

    Happy -

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Ich kenne nur die Delaytretmine DD400 von Behringer.
    Und die finde ich sowohl für Synths als auch für Gitarren fürchterlich. :doof:
    Außerdem bekommt man von der blauen LED Augenkrebs.
     
  14. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Ich muss gestehen, daß ich Tretminen Fan bin. Demletzt hab ich mir für 30 € auf dem Flohmarkt ein Digitech RP 155 gekauft, um eine Kalimba damit zu befruchten. Ist ja eigentlich ein Gitarren Multi FX, aber das Gerät macht sich auch ganz gut am Aux vom Mischpult, oder hinter einem Microbrute. Nur Tap Funktion fehlt, ist aber halbwegs über externes Fusspedal zu ersetzen. Das Ding ist für die Kohle, auch für den Neupreis von 65 € eine echte Empfehlung. Gerade die Hall Abteilung ist sehr gut.
     
  15. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Hm... Und was rechtfertigt dann den Preis z.B. eines PCM92?... :roll: Ist ja nicht mal ein vollwertiger Multi. :?
     
  16. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Käufer die den Preis bezahlen :mrgreen:
     
  17. lenoxx

    lenoxx aktiviert

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Hey Leute,

    DANKE ! :phat:

    jetzt hab' ich doch einiges an Info beisammen und wenn mehr kommt nur zu
    ....her damit mit Euren Geheimwaffen...hehe :adore:
     
  18. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Nun, ich, als Livemusiker komme manchmal/edit--->live locker mit 5 Parametern aus. Wie Du schon schriebst, reicht manchmal der eine womöglich berechtigterweise teure Spezialistenhall nicht aus. Da ergänzt sich doch der eine, oder andere Spezialist mit guten Brot -und Butter Teilen. Ich persönlich kann auch viel mit einem Alesis Nanoverb anfangen, weil der live ganz einfach funktioniert. Trotzdem mag ich auch die Hallboliden.
     
  19. lenoxx

    lenoxx aktiviert

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    ....was mich noch wunder nimmt:

    jemand der VST-Effekte für seine Analog-Synths benutzt ? Finde wie gesagt, alle irgendwie Transienten-Killer .....macht den Sound schwammig...(vor allem Delay, Reverb Plug-Ins)...? :-|
     
  20. lenoxx

    lenoxx aktiviert

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    .....oder Digital-Dinger wie das hier:

    [​IMG]
     
  21. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    ist das ein Troll-Versuch oder wunderst Du Dich ernsthaft, dass Leute VST-Effekte benutzen ?

    :selfhammer:
     
  22. Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Hat das mal einer mit Synths versucht??
    ...mich reizt das teil sehr... :mrgreen:


    [​IMG]
     
  23. Happy

    Happy -

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Der TimeFactor von Eventide z.B. ist auch digital.
    Wenn du ein analoges Delay haben willst, kannst du so alte Monacordinger recht günstig bekommen.
    Bandechos gab es auch von verschiedenen Herstellern. Die rauschen aber (zumindest die, die ich kenne) wie Sau.
     
  24. lenoxx

    lenoxx aktiviert

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu


    öhm ?? keine Ahnung ? Ich hab auf jeden Fall gemerkt, dass VST-Effekte wie Delay und Hall ziemlich scheisse klingen....schwammig eben....

    Keine Ahnung habe ich wie beschrieben von externen Effektgeräten....digitale oder analoge, ja-nein-welche-etc.etc.....darum frage ich ja Euch :selfhammer: :mrgreen:
     
  25. Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Ich finde man muss ziemlich unterscheiden zwischen Delay und Reverb.

    Ein Delay hat eigentlich nur die Aufgabe: dass hinten das rauskommt, was vorne reingeht, nur eben später. Das können heutzutage die einfachsten günstigsten Geräte.
    Hier wären also einzig und alleine Zusatzfeatures relevant.
    Das wichtigste Feature ist hier für mich, dass ich die Verzögerungs-Zeit relativ zu einer externen Tempoquelle einstellen kann. Das ist typischerweise MIDI-Clock, und - VORSICHT! - typischerweise NICHT Taptempo (oder entsprechede Fußtastereingänge). Eine Tap-Funktion nimmt üblicherweise eine eingegeben Delayzeit und setzt sie absolut. Das ist aber nur die halbe Miete, denn wenn ich zB ein 3/16tel Delay eingestellt habe, und nun will ich das schneller haben, dann tappe ich üblicherweise 4tel, dann setzt mein Delay sich auf 1/4tel statt auf 3/16tel - und das ist grottenlangweilig. Daher: ein brauchbares Delay kann auf MIDI-Clock synchronisiert werden und die Delayzeit dazu relativ einstellen.
    Das können zB das erwähnte Eventide, die Lexicon MX110/200/300-Serie, TC M300. Vermutlich gibts weitere, die mir grade nicht einfallen.

    Beim Reverb sieht es anders aus. Ein Synthesizerklang ist technisch besehen ein vergleichsweise vorhersehbarerer Klang. Das führt dazu, dass eher einfache Reverb-Algoritmen mit Synthesizern langweilig klingen, weil einfach nix in dem Hall passiert. Komplexere Algoritmen gibt es entweder in etwas aufwändigeren Geräten, oder manche Geräte behelfen sich damit hintern das Reverb-Signal einen Chorus zu hängen. Hier würde ich eher nicht zur einfachen "Tretmine" raten sondern zu etwas gediegenerem so in der 250 bis 500 Euro Preisklasse.


    Ich persönlich verwende für Delay ein Lexicon MX200. Da kann ich entweder parallel zwei Delay laufen lassen, oder ich schicke ein Delay durch einen Effekt. Und die ganze Kiste ist MIDI-Clock Synchron.
    Für Reverb habe ich zT richtig teuere Geräte; wenn ich heute mir was neues kaufen würde, dann wäre das wohl ein Strymon Big Sky.
     
  26. Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Bei Delays gibts aber schon auch klangliche Unterschiede.
    Ein AnalogDelay klingt anders als ein Digitales Delay und ein Bandecho wieder anders.
    Auch hier kann man gute Originale haben oder eben Simulationen.
     
  27. lenoxx

    lenoxx aktiviert

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Danke Fanwander !

    Delay = Midi Clock für mich ein Muss ! bin ein Midi Editor Zeichner :lollo:

    Reverb = Da muss ich wohl noch ein wenig mein Konto aufpeppen..... :roll:
     
  28. Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Absurder Schwachsinn. Gerade Gitarreneffekte verfälschen das Signal massiv, beschneiden Höhen und haben meistens einen Low Cut drin, weil sie eben auf den Frequenzgang von Gitarren ausgelegt sind. Da kannst du auch sagen "Studiomonitore verfälschen das Signal, aber über nen Gitarrenamp klingts super". Hirnrissig.
     
  29. lenoxx

    lenoxx aktiviert

    Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

     
  30. Re: Delay - Reverb etc. für Analog Synths - billig oder Luxu

    Das schon, völlig richtig. Aber letztlich lässt sich das alles günstig realisieren oder simulieren, und daher kann man getrost auch günstige Geräte nehmen. Und eben das wollte ich sagen.
     

Diese Seite empfehlen