Depeche Mode Spirit - Album / Song "where is t Revolution"

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von moogulator, 3. Februar 2017.

Schlagworte:
  1. moogulator

    moogulator Admin is Tra(i)tor


    https://www.youtube.com/shared?ci=iqTEul2xl5o

    Bekanntes irgendwie,
    und als Auftakt fürs Album gedacht. Na? viele sind doch von DM geprägt, oder?
    Oder mögt ihr die neuen Sachen nicht so, und wenn ja weshalb und gibt es sonst Gedanken dazu?
     
  2. Cyclotron

    Cyclotron |||||

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Tja, mein Ding ist es nicht. Weder der Track an sich (irgendwie vorhersehbare Nummer) noch der Sound der letzten Jahre im Allgemeinen. Den find ich doch arg gepresst, bemüht auf halb böse gebogen und trotzdem tönt es für mich unglaublich unspannend. Leider haben DM die Latte einst selbst so hoch gelegt (für mich spätestens mit Violator und SOFAD), dass sie eigentlich nur noch darunter bleiben können. Das ist wohl der klassische Fall, wo beide Seiten in verschiedene Richtungen gealtert sind.
     
  3. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    schade eigentlich, bin zwar immer noch großer Fan, aber sie fallen immer mehr in eine gewisse wiederkehrende Leier. Ich vermisse da auch oft Wilders Handschrift, der das kleine 1x1 des punktierten Arrangements beherrscht(e).

    jetzt kommt es mir so vor "wir schnibbeln mal die Studiojam -in der uns nix mehr tolles einfällt - einigermaßen radiokompatibel zusammen". Der letzte gigantische Wurf war für meinen Geschmack "In your room" und SOFAD allgemein und als Trio "It's no good".

    SOTU und Delta verstauben komplett im Regal, bei PTA ziehen sich max. die Kids ab und an noch "Precious" rein.

    Macht aber nix, DM, wir sehen uns in Frankfurt oder Zürich :D :phat: Das schöne ist ja, dass man bei Konzerten max. +/- 4 neue Songs "ertragen" muss, der Rest ist DM-Ü30-Fete :mrgreen:
     
  4. phonos

    phonos ...

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Ich habe das Stück nebenher beim Posten hören können. :?

    Etwas Undenkbares! Und eigentlich ein Frevel:

    Ein neues Stück von Depeche Mode hören zu können, ohne alles stehen und liegen zu lassen und vor Begeisterung und unter völligem Durcheinandergeraten des Hormonhaushaltes und steigendem Puls zu zerbersten.

    Sie lösen in mir mit Ihren jüngsten Veröffentlichungen leider keine [wirklich große] Begeisterung mehr aus.

    Dies stellt allerdings kein Gütekriterium für die Musik dar.

    Das Stück selbst erinnert mich teilweise an "Corrupt" vom "Sounds of the Universe"-Album.
    Und die recht gefälligen Klänge an das letzte Solo-Werk von Martin Gore ''MG", finde ich.
     
  5. Re: Depeche Mode Spirit - Album

    so mittel.
     
  6. Re: Depeche Mode Spirit - Album

    ganz ok halt
     
  7. nox70

    nox70 System konformer Querdenker...

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Bei DM als Teil meiner musikalischen Jugend bin ich nicht ganz fair und lege die Messlatte eh höher.

    Der Song ist nicht schlecht, kann man gut hören - was ich beim Schreiben dieser Zeilen mache und ja, er geht irgendwann ins Ohr - aber das ist so wie er aufgebaut ist nur ein Album-Titel, den ich aber nicht skippen würde.

    Als Single, neine... da müsste mehr Tempo und Wucht in den Song.... und im Refrain bitte heftige Beats.

    Ich glaube DM sind gar nicht mal so die Ideen ausgegangen, die Puzzle-Stücke könnte man besser zusammen setzen.
    Und vor allen diese Pseudo-Blues-Stimmung könnte auch mal über den Haufen geworfen werden..... Immer dieses Depri-Jammern... schlimm....
     
  8. rz70

    rz70 öfters hier

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    @nox70
    Danke, brauch jetzt nichts mehr schreiben - hätte zu 99% das gleiche geschrieben :supi:
     
  9. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    ich finds gut, habe es mir die letzten 2 Tage intensiv angehört und erst mal die Akkorde rausgehört und nachgespielt.
    habe dann festgestellt
    - die Akkorde sind an sich nichts Spektakuläres
    - was sie aber daraus machen, wie sie die Harmonien splitten, Melodien aufbauen auf Basis der Einzelnoten und das Ganze arrangieren, die Soundauswahl, das ist gut, wirklich gut. Mir gefällts und ich empfinde den Track sehr inspirierend.
     
  10. Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Den Song als solchen finde ich noch nicht einmal schlecht. Soundtechnisch sind sie aber bei "Delta Machine" hängen geblieben; da stellt sich in der Tat die Frage, wo der Unterschied zu Hillier sein soll. Das Problem liegt offenbar darin, dass sich früher mit Alan noch ein Bandmitglied persönlich um die Arrangements und den Sound gekümmert hat, während spätestens seit "Exciter" die jeweiligen Produzenten halt nur noch ihren Job erledigen. Was mich persönlich aber seit geraumer Zeit am meisten nervt, ist der Gesang von Dave. Mein Gott, das wirkt alles so gequetscht und angestrengt. Aber egal, das neue Album werde auch ich aus alter Gewohnheit wieder kaufen und live, na ja: Zeitreise halt.
     
  11. phonos

    phonos ...

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Nicht nur das! Wir selbst dürften uns doch auch musikalisch weiterentwickelt haben. Früher habe ich z.B. die Akkord-Folgen als interessant, angenehm befremdlich und damit typisch "depechig" eingestuft, z.B. im Refrain von "Shake the Disease".

    Bis zum heutigen Zeitpunkt habe ich einfach schon zuviel gehört. Die Akkord-Folge in dem neuen Song bietet mir also keine Überraschungsmomente. Nichts (Unvorhersehbares), was mich zum Aufhorchen und mein Blut in Wallung bringt.

    Aus den Erfahrungen mit den letzten Alben habe ich meine Ansprüche an die kommenden neuen Stücke massivst zurückgeschraubt und siehe da: Ich bin auch nicht enttäuscht, sondern mittlerweile ganz im Gegenteil:

    Ich finde nämlich trotz Youtube-Qualität den Sound wuchtig, dennoch ausgewogen, differenziert und räumlich:
    Eine olle Prise "Sound of the Universe", etwas Luftiges aus "MG" und somit eine leichte Weiterentwicklung von "Delta Machine".

    Außerdem scheint das Arrangement nur auf dem ersten "Blick" sparsam und minimalistisch. Es sind mehr Elemente drin, als man zu Beginn annimmt. Auch den mehrstimmig einsetzenden Martin Gore-Chor mit dem Crescendo in der Passage "The Train is coming" finde ich spannungsgeladen und schön.

    Kurzum: "This song is growing on me!" :D


    Dafür war doch ein gewisser Mr. Alan Wilder zuständig... :mrgreen:
     
  12. mixmaster m

    mixmaster m なんでもない

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Bin zwar nie so der Mode Fan gewesen, aber find ich gut. Sie bleiben sich treu.

    Was ist das eigentlich für eine Tonart? Deren Tonauswahl ist doch ihr eigentliches Erkennungszeichen. Höre ich sofort raus...
     
  13. vds242

    vds242 .....

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Komisch. Als Alan Wilder damals ging, ging ich auch......

    DM bleiben natürlich immer meine Heroes! Meine Mutter hat sie damals für mich entdeckt! "Schau mal, ich habe da eine Band aus England für dich auf VHS aufgenommen. Die sind cool gekleidet und die Musik ist auch anders!"
    Es war People are People........
    Wie irre alle Platten gekauft, auf Cassette aufgenommen, Walkman angeschmissen, und auf dem Schulhof bis zum Exzess gehört......
    1984 dann auch mein erstes DM Konzert in Münster...mit 16 Jahren.....war super...
    1986 dann mein favorisiertes Konzert bei der Black Celebration Tour. Mit Book of Love als Vorgruppe!!! War einfach alles genial...
    1987 in Hannover waren dann so komische Typen als Vorgruppe. Waren irgendwie ein Geheimtipp.....
    Habe Tage später deren aktuelle LP Offical Version komplett angehört...und war hin und weg.
    Es war dann also ein Zweikampf.....DM vs. Front242.......
    Immer gleichauf.....
    Aber dann ging Wilder.......
    Danach gefielen mir nur noch 2-3 Songs einigermaßen.
    Da geht es mir wie micromoog......

    Seit Jahren kann ich sie nicht mehr ertragen. Die aktuelle Single hat es bis zum Refrain geschafft.....sie klingen immer irgendwie gequält.....

    Ich bleibe dabei, wenn auf den Alben seit Jahren nicht DM stehen würde, würde die niemand mehr kaufen!

    Und wenn man mit DM "Superfans" diskutiert, kommt immer wieder raus, das die Klassiker eben auf Konzerten das Beste sind. Und nur die wenigsten können mir eine Handvoll Titel aus den letzten Alben nennen.....
    Das sagt mir dann alles.....

    Aber ich bleibe dabei, DM habe meine Jugend unglaublich geprägt, mich auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleitet, und sind definitiv ein Teil meines Lebens.
    Das wird immer so bleiben.

    Aber es gibt seit Jahren Bands, die jetzt da sind, und eben wirklich klasse klingen und kreativ sind. Eben wo DM bis 1993 waren.

    Wir werden älter, oft ändert sich der Geschmack und wir hören Musik "anders" als vor 30 Jahren....

    Gruß,
    Chris
     
  14. nox70

    nox70 System konformer Querdenker...

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Das habe ich ja noch nie gehört, kaum zu glauben ........ 8)
     
  15. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Vieles hier kann ich unterschreiben, aber...

    ...das ist sinnfrei.
    Ich war einen Tag auf einem Stefan Gwildis Konzert (Radiokompatibler Deutschblues) und am nächsten Abend "auf Slayer". Passt auch nicht.
    Zeigt nur wertfrei, dass ich einen versatilen Musikgeschmack habe.

    :floet:
     
  16. vds242

    vds242 .....

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    JA genauso war es damals. Ich kann mich sehr gut an den Abend erinnern, als ich vom Leichtathletiktraining nach Hause kam, und sie mir halt diesen Satz gesagt hat. Ich habe vor ca. einem Jahr sogar genau diese Aufnahme auf YT gefunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=tW3KI96-QPI

    Sie sagte auch, das die Jungs modisch modern gekleidet wären und eben die Musik "anders" sei.

    Dann lief das Video auf dem VHS Rekorder immer wieder...habe es sogar auf Kassette für den Walkman überspielt....so war das halt damals....

    Meine Mutter hat mich ohnehin musikalisch sehr geprägt und dafür bin ich ihr ewig dankbar.

    Ob Pink Floyd, Supertramp, Madness, A Flock of Seagulls, usw.......meine Mutter hat mir immer von denen LP´s oder Singles geschenkt. Nach dem Motto das könnte was für "dich" sein.

    Ich werde auch nie vergessen, wie ich 1993 kurz nach Veröffentlichung der "Fuck up Evil" CD von Front 242, abends nach Hause kam und auf meinem Bett voll beschriebene Pappseiten lagen!

    Da hatte sich meine Mutter vor meine Anlage gehockt, den Kopfhörer aufgesetzt und die CD mehrmals komplett durchgehört und dabei zu jedem einzelnen Song eine ausführliche Kritik geschrieben!!!

    Diese Pappseiten habe ich natürlich immer noch!

    Und wie oft sie in mein Zimmer kam und gesagt hat, mach mal Agressiva (Maxi Version) an, ich will tanzen......und das hat sie dann auch getan!!!

    "Dazu kann man doch nicht still stehen bleiben!"

    Sie war schon eine positiv verrückte coole Person :phat:

    Sorry für Off Topic!!!

    LG

    Chris
     
  17. vds242

    vds242 .....

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Nö das war meine Mutter überhaupt nicht. Hat ja auch nichts mit Überwachung usw. zu tun, da sie die beschriebenen Dinge ja in meiner Abwesenheit getan hat...

    Aber ich verstehe Deinen Smilie schon......

    :lollo:
     
  18. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Also mir gefällt der neue Song irgendwie überhaupt nicht. :doof: Aber wenn ich an ältere Sachen denke wie "Halo" ,"Walking in my shoes" ,"wrong" oder "enjoy the silence" dann weiß ich wieder daß DM
    gute Musik gemacht haben und man da richtig aus dem vollen schöpfen kann. Dieser neue Song ist irgendwie...ich weiß nicht :? Kommt so auf Masse getrimmt. Die Massen werden's bestimmt mögen (kotz)
    Aber lassen wir uns überraschen was die noch mit auf's Album packen. Ich hoffe auf Martin Gore lastige Sachen. Stammen nicht die meißten Songs aus Martins Feder? Ich hörte mal davon. Wissen tu ich's nicht
    weil ich kein offizieller Fan bin sondern eher Symphatisant weil einige Songs aus deren Geschichte wirklich Seelenbalsam sind.
     
  19. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    Depeche Mode sind nicht auf die 80ies Teenie Generation zu reduzieren. Mein ältester wollte 2014 damals mit 9 Jahren unbedingt mit auf das Konzert in Straßbourg und es hat ihn geflasht, dieses Jahr mit 13 will er daher auch unbedingt wieder mit auf ein Konzert von DM.

    Kids react to DM geht hier weiter -> viewtopic.php?f=31&t=120797
     
  20. moogulator

    moogulator Admin is Tra(i)tor

    Re: Depeche Mode Spirit - Album

    und..

    Kritiken einzelner Personen
    https://www.youtube.com/watch?v=AuriwEWfqzk
    https://www.youtube.com/watch?v=fZh33Cel5ZI

    Wie es eigentlich aussieht, das Video -
    https://www.youtube.com/watch?v=


    Übrigens - ich war nie Fan von "Somebody" - schwächster Song vom damaligen Album.
    Aber die aaaanderen…
     
  21. phonos

    phonos ...

    Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    Da möchte ich doch gleich mit diesem Video kontern:



    Vielleicht ein alter Hut? Ich jedenfalls bin erst gestern auf diesen Youtube-Account gestoßen.

    Hier mal drei -wie ich finde- köstliche Beispiele, die ich mir soeben angeschaut habe:

    https://www.youtube.com/watch?v=I_fKy8zU2JA

    https://www.youtube.com/watch?v=2pTbAJuDcGk

    https://www.youtube.com/watch?v=sRqzSEQG_0Y

    Ich hoffe, es gefällt. Ich meinerseits habe Tränen gelacht...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    P.S.: "People are People" war nach vielen anderen Stücken dasjenige, was mich zum Depeche-Mode-Fan gemacht hat. Ich bezweifle jedoch stark, dass Ihnen dies mit dieser Version gelungen wäre:
    https://www.youtube.com/watch?v=yFIU4frTF68
    :lollo:
     
    ecaep gefällt das.
  22. moogulator

    moogulator Admin is Tra(i)tor

    Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    Ha, die machen ja weiter - wusste ich gar nicht.
    Nach so vielen halbguten Coverversionen ist Comedy gar nicht schlecht. Mich wundert übrigens, weshalb die Comedians nicht auf DM eingehen, denn gerade die kennt man heute mehr als viele andere. Außer "Patrick Schleifer" mit seinem "Dep'sch Moood" Ding, und Cuntry-Moosiek.. und so.. Ist aber schon eine Weile her.
    Piepel ah Piepel!

    Wer es mal hören will - DM sind für mich ein ganz wichtiger Baustein, sie waren auch die, die mit Sampling wohl am meisten Beeindrucken konnten und sind ein großer großer Eckpfeiler an dem man als Pop-Mögender auch kaum vorbei kommt, so man eben Elektronisches mag.

    Wie machen die das später mal? Die müssen neu auswählen, mal sehen woraus.
    Ich übrigens mag Delta Machine, mehr als SOTU. Die Sounds sind heute nicht, was DM besonders aus macht, sie sind jetzt aber klar eine Synthband, die auch noch nie so stark mit Synths arbeiten wie jetzt - weg vom Sampling, zumindest im Studio - Live werden ggf. ne Menge Samples gefahren, um das alles spielbar zu machen, was ggf. auch damals die Idee war, nicht nur bei DM - auch bei 242. Aber das ist eine andere Story.

    Sampling - da sind sonst noch Skinny Puppy groß drin, aber auch das ist eine andere Geschichte und OT.

    Der Song reiht sich ganz gut ein, ist aber "keine Revolution", aber - sehr gutes Handwerk. GGf. brauchen andere Bands trotzdem noch einiges, um hier anzukommen, nur im Sound selbst - da könnte man drauflegen. Der letzte Producer prägt - die letzten 3 Alben haben klar eine Signatur. Viele Experimente, viel Schmutz, aber nicht so viel HiEnd.

    Das ist wohl, was viele von DM wünschen. Oder.
    Tja, und irgendwie sind sie heute eben auch nicht mehr soooo jung. Ich aber auch nicht so richtig.
     
  23. phonos

    phonos ...

    Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    Das dürfte auch der Grund sein, warum ich mich nicht vornehmlich und unumwunden als Analog-Freak bezeichnen würde. Schon auf ihrem zweiten Album war nicht mehr alles analog. Mir war diese Unterscheidung damals gar nicht bewusst und auch daher nicht wichtig. Es war halt elektronisch...

    Geht mir genauso. Nur erzeugt das Album in mir nicht mehr so viel Magie. Oft scheint dazu ein Quäntchen oder ein Puzzleteil zu fehlen.

    Auf allen Hillier-Alben gab es hin und wieder Alibi-Gezirpse und -Gefiepse, die mir auf relativ unspektakulären Songs aufgepropft erschienen, vielleicht um den Eindruck als Elektro-Pioniere zu bekräftigen.

    Vor der Veröffentlichung von "Playing the Angel" haben Fletch und Martin stolz verkündet, dass für das Album (ausschließlich) Analog-Synthies zum Einsatz kamen, die den Sound geformt haben sollen. "Exciter" sei digital gewesen. [Fletch formulierte es damals im Deutschlandfunk-Interview so, als ob dies etwas Schlechtes sei. :? ] Das diesbezügliche Endergebnis fand ich allerdings recht enttäuschend. Gewünscht hätte ich mir den Soundeindruck von Gores Counterfeit-2, völlig losgelöst davon, ob analog oder digital.

    Ich habe mich bei den darauffolgenden Alben (SOTU und Delta) und den obligatorischen "Analog-Ankündigungen" gefragt, wie unzweckmäßig und recht unsinnig es eigentlich doch ist, wenn die Art des verwendeten Equipments als Statement für ein Album herhalten muss.

    Bei Depeche gefiel mir das (beim Ersteindruck unmerkliche) Layering von Samples. Spätestens bei Maxi-Versionen bekam man die einzelnen Samplestränge zu hören, z.B. beim Metal Mix von "Something to do".

    Dafür sind sie noch ziemlich gut. Da gibt es eine Reihe an Musikern, die in diesem Alter nur noch seicht unterwegs sind.
     
  24. moogulator

    moogulator Admin is Tra(i)tor

    Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    Ich erinnere mich, dass Exciter das Album war, wo man die Band anhielt mit Reaktor zu arbeiten (G.Jones)
    Und ja, die analoge Sache hört man auch. Und es gab ja auch reichlich Videozeug dazu, schon ganz gut, wie die "Fans" versorgen.

    Exciter ist eher "ruhig" und mupft wohl nur mit Dead of Night einigermaßen auf. Vielleicht ist es das.
    Und ja - dachte mir damals auch - Gores Solo ist irgendwie "besser" - allerdings sind das Songs die funktionieren - allerdings sind DM Songs idR auch solche, die genug "können". E ist mit Shine und Dead of NIght und ggf. Dream on etwas weniger stark mit so typischen Sachen.
    Naja..

    Samples: Ich glaube es ist einfach Sampling ansich, der Klang war speziell - so richtig "viele" waren es nicht, aber durchaus manchmal "ein paar" - mit dem Emu Zeug war das auch rel. einfach zu tun. Ja, die Remixe waren damals fast Dekonstruktionen - deshalb fand ich die oft musikalisch nicht immer gut, die Remixe späterer Zeit hingegen sind manchmal besser als die Originale ;-) Naja, ist eben auch eine Zeit von Remixern.

    Wie auch immer - ich bin sehr Pro-DM, egal wie und was so gesagt wird - aber ich muss schon auch sagen, dass mich die Sounds selbst auch nicht umschmeißen, aber das Werk als Band und die Songs sind ok und es gibt viel, was man schätzt. Vielleicht ist jetzt auch ein Album sogar mal sehr nahe am Vorgänger. Das ist neu für Elektronik-Bands, von denen man idR extreme klangliche und strukturelle Änderungen erwartet. Bei einigen anderen innovativen Acts ist das ja nicht anders, sogar bei den akustischen. Keine Ahnung- was man zB von Tom Waits erwartet von Album zu Album.

    Da ich das gut finde, was sie in DM entwickelt haben, werde ich wohl das neue Ding eher mögen, aber es erscheint wie eine Art Remix eines Stücks - verdammt, das kennste doch..

    Und ja - das ist nicht als wenn man nach Leave in Silence dann Blasphemous Rumours gehört hat..
    Mit all diesen Sounds. Aber - ich finde Music for the Masses war zB ein irgendwie "nicht so starkes" Album zwischen dem, was sie sonst so gemacht haben.

    Das ist also einfach mal so.
    Einfach, auch die Songs - und ganz nette Standardsounds, aber ..
    vielleicht sehe ja auch nur ich das so.
    Lege ich weniger auf als andere.

    Naja, ich bin keiner der extrem Fanboy sein kann, aber diese Band ist für mich durchaus was mit Sonderstatus.
    Dave singt auch anders, mehr Soul und noch mehr so Blues-Einflüsse. Ich mag sowas ansich normalerweise nicht wirklich - aber da hat es das alles bereichert.
    Die Stimme war bei CTA aber auch echt anders.

    Da fand ich Ideen eher jung, fresh, bisschen cool verrückt - da waren sie wohl einfach auch jung und wild, das sind sie vielleicht nicht - heute. Sie machen einfach, was sie können. Und das ist durchaus vorzeigbar. Ich verstehe aber durchaus die relativ starke Enttäuschungswelle hier - aber - eben wegen der Sounds und dem nicht aufkommenden "Superwow". Ich kann einfach besser sagen, wie das wohl gemacht wurde.

    Sampling kann wirklich sehr komplex sein.
    Viel Modular und so ist halt heute - richtig Hipster ;-)

    Hey, mal lange nicht hier im Forum so audiophil geredet.
    Vielleicht auch, weil hier wenige wirklich miteinander reden wollen, ggf. bisschen überlegen sein müssen.
    Aber es gäbe ne Menge toller Musik, wo man was zu sagen könnte.

    Das Album wird wohl wie immer irgendwie blind gekauft. Oder mal quergehört, diese Ausschnitte waren für mich ok, und daher denke ich - das geht.
    Ich muss ja auch live hin, also ist es schön die Songs zu kennen, aber auch egal ;-)
    Skinny Puppy sind übrigens auch live unterwegs, ne Woche später ..
    Samplehelden aus der böseren Ecke.
    Etwas, was ich übrigens bei Kraftwerk so ausgefeilt nie gehört habe, diese Klangmöglichkeiten. K waren einfach eher Synth und puritisch-grundsätzlich.
    Aber das nur so nebenbei.
     
  25. moogulator

    moogulator Admin is Tra(i)tor

    Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    hier noch mal ein kleiner Durchlauf, erzählt von Daniel Miller - ganz interessant http://www.electronicbeats.net/daniel-m ... catalogue/
    Ist aber mehr eine Sicht von DM (Daniel Miller), der ja bei späteren Alben nur noch "mal vorbei kam".
     
  26. ladyshave

    ladyshave Remingtonized

  27. mikesonic

    mikesonic Moderator

    Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    3 x durchgehört. 0 hängengeblieben, ausser Blues und 7/8.
    Bis jetzt ein selten langweiliges DM Album.
    Zugegeben, viele gute Alben wachsen mit der Zeit, aber bei diesem Album befürchte ich dass ich schlicht
    aus der Zielgruppe rausgewachsen bin.
    1. Going Backwards - Midtempo (97) und einer der besseren Songs, könnte sogar in dementsprechenden Clubs laufen.
    etwas schleppender Anfang aber schön trötiger Refrain und typische Harmonien.
    2. Revolution - kennt ja jeder schon
    3. The Worst Crime - schlimm. Dave Gahan hat den Blues.
    4. Scum - Midtempo (95) - Modular Gebritzel, schräg sitzender Handclap, dann aber ein seltsam verzerrtes "hey scum". Da retten auch hübsche Flächensounds nichts mehr.
    5. You Move - Midtempo (92 aber mit tricky Rhythmus) - schräge Handclaps, viel Bassgebrumme, Gebritzel, viel Text und schönen Melodiesounds.
    6. Cover Me - Midtempo (98) - Dave singt 1.20 über Flächensounds, dann pluggert es sanft mit hübscher Melodie und nach 2.30 pluggert nur noch das Modular, kommt in Fahrt und am Ende noch grosses Melodie Finale.
    7. Eternal - 0 Tempo - Martin singt zu orgeliger Kulisse. Nach 2 Minuten dröhnt es dann noch 20 Sekunden.
    8. Poison Heart - (60) - Hämmernde Blues Ballade inkl. jeder Menge "Oooooooh" und "Nooooooo"
    9. So Much Love - Uptempo (140) - Durchgehend tuckernder Sequenzer, schön holziger Sound, überall Gebritzel und ein kleiner glockiger Hook. Aber viel Text und alles zerrt wütend.
    10. Poorman - Midtempo (107) - Fängt mit 18 Sekunden Oldschool Sequenzer an, aber dann kommt ein Blues Chor (heeeeeeeeey), bluesige Vocals und natürlich eine Blues Gitarre. Nach 2 Minuten kommt im Hintergrund Noise und gegen Ende zerrt alles ein wenig mehr als vorher.
    11. No More (This Is The Last Time) - (80) - Tatsächlich ein elektonisch klingender Song. Dominanter Bass, netter Sequencer, hübsche kleine Melodie.
    12. Fail - (76) - Martin singt 1.30 über Bassgeplugger und sehnsüchtige Melodie. Dann kommen noch Drums und ein paar hübsche Sounds. Viel Text und viel Drama.
     
  28. Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    Wo hast Du das Album denn schon anhören können?
    Kommt doch erst am 17.03.?
     
  29. moogulator

    moogulator Admin is Tra(i)tor

    Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    ja, das war eher 1:30h lang und in der Tat eine nette Sache - die Ankündigung hingegen war etwas lahm - dies hier enthält auch Informationen und Witz. Facebook Live zufällig mitgehört, war schön und inspirierend.

    disco 45!

    Anhören: Ja, das Album kursiert in der Tat bereits umher.
    PR und Co - auf YT gibt es das Album auch schon - irgendwer lädt es hoch. Auch ein Thema für sich.
     
  30. ladyshave

    ladyshave Remingtonized

    Re: Depeche Mode Spirit - Album / Song "w's t Revolution"

    Da war ich eher Gahan als Gore. :lol:

    Gary Glitter scheint ja viele, vor allem Briten, beeinflusst zu haben...