Depeche Mode Waldstadion Frankfurt 12. Juni 2009

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von Fluxus Anais, 13. Juni 2009.

  1. Komme gerade vom Konzert.
    Ca. 23 000 Zuschauer. Dave Gahan eröffnete mit "In Chains,", was für einen Opener eher lasch kam.
    Wrong time
    Personal Jesus
    Walking in my Shoes
    Its no good
    Enjoy the silence
    Suffer well
    Precious
    Strangelove.
    Master and servant verkam zur 4 on the floor-Nummer, die meisten Songs gingen im Soundbrei unter. Meist hörte man nur Gesang und den Bass.
    Einmal Commerzbank -Arena reicht!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ehm. Du warst nicht begeistert.
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    So mies?

    Oh nein, sag' bitte nicht, daß es sooo schlecht war!
    Wir hatten/haben Karten für Hamburg, was jetzt auf den 1. Juli verlegt wurde. Ich hoffe doch, ich kann mich trotzdem noch freuen, oder? (Sag doch bitte: Ja!).
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Große Hallen sind immer doof und Herr Gahan soll sehr krank gewesen sein.
     
  5. Stadler

    Stadler Tach

    Wie du auf 23.000 Zuschauer kommst, ist mir unklar. Die Commerzbank-Arena fasst für solche Veranstaltungen locker doppelt so viele Menschen. War ziemlich was los. New Life wurde nicht gespielt. Der älteste Song war Master and Servant, dann noch einige aus 1986, Fly on the windscreen, Question of time, Question of lust. Den Sound fand ich ebenfalls schlecht, von den Melodielinien blieb kaum was übrig. Extrem nervig fand ich auch die vielen Menschen, die heutzutage nix anderes auf Konzerten zu tun haben, als die ganze Zeit die Arme in die Luft zu strecken, um YouTube-Videos zu drehen und hunderttausende Fotos zu schießen. Mit Musikgenuss hat das alles gar nichts mehr zu tun. Für mich war's definitiv eines der letzten DM-Konzerte, zumal die neue Platte wieder nix geworden ist. Außer In chains und Wrong ist da nix nennenswertes drauf. Die guten alten Zeit mit Mister Emulator Wilder sind definitiv vorbei. Leider.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Alles klar, das ist eindeutig. Ich würde klar darin eine Fehlwahl der Räumlichkeiten erkennen. Bin deshalb auch nicht gegangen. War wohl gut so.
     
  7. HSP

    HSP Tach

    Zur Verteidigung, ich hab das Konzert in Leipzig besucht Set so ziemlich gleich und es war mein erstes Stadionkonzert. Sound o.k., Stimmung gut das Geld war es in jedem Fall wert. Zuschauer die wie festgenagelt da stehen und nur Knippsen hat man ja überall, freitanzen sag ich da nur, ich hatte meinen Spaß.

    Gruß
    ...HSP
     
  8. Nun, zum einen war nur ca. 3/4 des Stadions freigegeben, zum anderen gab es etliche freie Ränge, besonders da, wo sich die Logen und exklusiven Plätze befinden.

    80 Euro für ne Karte ist kein Pappenstiel, um ein paar Ameisen auf der Bühne rumkrabbeln zu sehen.
    Die Videowand war für ein Stadion diesen Ausmaßes zu klein, meist liefen eh merkwürdige Videos von alten Männern in Raumanzügen.
    Zum Schluss als die Menge in Wallung kam, war es recht nett und es kam annähernd gute Stimmung auf beim Abtanzen auf die Klassiker.

    Das Opening hätte ich bessser gemacht: Dunkle Bühne, tiefer Basston, Trockeneis und dann das Rollgeräusch von "Behind the Wheel" z.B.
     
  9. tronique

    tronique Synthesist

    Depeche Mode und Open Air - auch im Stadion. Passt irgendwie nicht so richtig, vorallem im Sommer wenn es selbst gegen Konzertende noch fast taghell ist - haut von der Atmosphäre irgendwie nicht hin. Hab' DM 1993 einmal Open Air in Hannover erlebt - das war das erstemal, dass ich von einem Depeche Mode Konzert enttäuscht war. War dann aber bei der Tour nochmal in der Westfahlenhalle, da war dann wieder alles gut. :D
     
  10. Stadler

    Stadler Tach

    Schon klar, trotzdem hätte mich interessiert, wie du auf 23.000 Zuschauer kommst? Die Bild schreibt von 42.000:
    http://www.bild.de/BILD/regional/frankf ... nzert.html
     
  11. Stadler

    Stadler Tach

    So ist es. DM 93 habe ich in Hannover, Dortmund und Zürich gesehen ...
     
  12. Der Zeitung darf man da auch nicht sooo glauben, die Infos kommen da oft vom Management/Promotionmann der Künstler, da wird gerne mal was draufgelegt. Und schätzen kann mann sowas auch nicht gut.
    Da verhaut man sich ziemlich heftig, das ist zumindest meine Erfahrung.
     
  13. Crabman

    Crabman aktiviert


    :supi:

    :hupfdrone:



    edit:Wie war denn das Konzert in Berlin?
     
  14. Stadler

    Stadler Tach

    Schon klar. Nur, in die Commerzbank Arena passen bei Konzerten weit über 50.000 Menschen. Wenn man ein Viertel abzieht, kommt das mit den 42.000 in etwa hin. Das ist deutlich mehr, als die im Ausgangspost genannten 23.000. Halten wir fest: Wir haben bisher keine verlässliche Informationsquelle, weder was die Zahlen noch was die Songliste betrifft. Denn auch New Life wurde definitiv nicht gespielt ;-)
     
  15. War ne Schätzung von mir. Also, 42 000 haut schon nicht hin, weil ein Teil des Stadions abgesperrt war (siehe Foto).
    O.K. New Life war nicht dabei (habe ich gestrichen von der Liste).

    [​IMG]
     
  16. username

    username Tach

    .

    olympia-stadion berlin: 66.000 leute.

    stimmung hat sich positiv entwickelt, die fans haben das konzert gerettet, sound und band waren eher schlecht.


    ich liebe DM, aber 80 ocken. naja. bereuen tue ichs, der stimmung und des feelings wegen, nicht.

    empfehle aber allen ein schwefelgelb-konzert für max. 15 euro eintritt mit 200 zuschauern.

    das geht ab!
     
  17. Shunt

    Shunt aktiviert

    Viele der heutigen DM Fans haben die beste Zeit der Band gar nicht mitgemacht. Wissen demnach auch gar nicht, wie toll die Konzerte früher waren.
    Hab mir mal ein Konzert DVD Mitschnitt aus dem Netz gezogen.
    Habs wieder gelöscht, das war mir nichtmal den Platz auf der
    Festplatte wert. :roll:
    Und ich war damals einer der Fans, die jeden Schnipsel aus der BRAVO ausgeschnitten haben und jede CD/LP/Maxi blind gekauft hatte.
    Ich wurde nie enttäuscht.

    Heute zieht sich Mr. Gore n Gockelkamm über die Rübe, Fletch drückt immer noch Akkorde auf einem monophonen Synth und Dave, naja, der kanns dann auch nicht mehr retten.

    Christian
     
  18. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Nach Violator, waren es nur noch vereinzelt ein paar tolle Songs (zumindest für meinen Geschmack).

    Alle 80s Sachen waren durchweg klasse (bis allemal gut)!
     
  19. Kaneda

    Kaneda Tach

    Hatte bei der letzten Genesis-Tour die Konzerte in Stuttgart und in Frankfurt gesehen und muss sagen : die Akustik scheint in der CoBa-Arena nicht gerade die Beste zu sein. Von der der Bühne gegenüberliegenden Seite hallt massiv der Schall wieder. Fand da der Klang in Stuttgart bei weitem besser.
     
  20. Crabman

    Crabman aktiviert

    Da fällt mir ein das ich mir mal wieder das"101"Konzert vor 100000 Leuten im Pasadena Stadion anschauen muss :cool:
     
  21. Stadler

    Stadler Tach

    Früher waren DM Lebensgefühl. Heute sind DM eine Rock-/Pop-Band ...
     
  22. username

    username Tach

    GOOD EVENING PASADEEEEEEEEEEEEEEEEEENAAA!
     
  23. Stadler

    Stadler Tach

    Ja, dachte ich auch. Schau dir mal die alten Konzert-Mitschnitte aus dem Hammersmith Odeon (1982) bei Youtube.com an. Da siehst du, dass Fletch durchaus live (insbesondere Bassläufe) gespielt hat. Die anderen spielten übrigens ebenfalls live (zur Bandmaschine), u. a. Alan Wilder auf einem Jupiter (8?) ...
     
  24. Stadler

    Stadler Tach

    Wie retten Sie sich?
    Gahan Ich höre Blues, weil er menschliche Gefühle ausdrücken kann wie kaum eine andere Musik. Er hat tröstende Wirkung. Davon fließt auch etwas in die Musik von Depeche Mode. Wir sind eine sentimentale Band.
    Dieses Sentimentale spürt man bei Konzerten sehr stark. Es gibt die berühmte Szene aus Pasadena…
    Gahan 1988.
    Sie gehen auf die Knie, als 75000 Menschen ihren Song zu Ende singen.
    Gahan Ich habe geweint. Wie ein Baby.
    Warum?
    Gahan Das war ein ungeheurer Auftritt. Das letzte Konzert einer monatelangen Tour. Ich war bewegt, ich habe Magie gespürt, es war ein spirituelles Erlebnis. Ich habe das Publikum in diesem Moment geliebt, von ganzem Herzen.

    Quelle: http://www.ahlers-mellenthin.de/2009/02 ... chen-post/
     
  25. username

    username Tach


    gehen in pasadena nicht mehr leute ins stadion?
     
  26. Crabman

    Crabman aktiviert


    "...everything counts in laaarge amounts" :phat:
     
  27. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Wir haben 2009.
     
  28. Crabman

    Crabman aktiviert

    Heisst auf Deutsch?
     
  29. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Daß es keinen Sinn macht den 8oern hinterherzutrauern. Ich höre mir auch gerne alte Kamellen an. Gerade von Depeche Mode. Aber in der Zwischenzeit ist einfach musikalisch sehr viel passiert, was man nicht mehr umkehren kann.
    Das Konzert in der Commerzbank Arena war mit Sicherheit nicht das Beste, aber alles mies zu machenn ist irgendwie :roll: .
    Ich fand zum Beispiel"Master and Servant" - auch wenn ich mitgesungen habe - verzichtbar. Hätte dafür lieber z.B. "Freelove" gehört. Oder "Rush", "Suffer Well", "Lilian", oder wasauchimmer...
    Sie haben bewiesen, daß sie auch im 29. Jahr noch nicht verzichtbar sind und das ist schon aller Ehren wert.
    Die Achtziger sind vorbei. Lassen wir sie in Frieden ruhen.
     

Diese Seite empfehlen