Der "Ich kanns nicht mehr hören" Flame

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Orphu, 17. Juli 2007.

  1. Orphu

    Orphu Tach

    Mahlzeit!

    Werd langsam aggro :evil:

    Haben derzeit bei uns Baustelle auf Arbeit. Wo sonst ruhiger Bürodienst vorherrscht dudelt heute das Radio der Handwerker die alltägliche Top100 hoch und runter. Es ist nicht zum aushalten!!! *aahhhhhrgghhh* Da soll man noch arbeiten können ??

    Vorhin zum xx-ten male "Umbrella" von Riana (?!?) Das Gejammere kann ich echt nicht mehr ab .... und grad eben wieder das Neue von Pink "Dear Mr. President" zum 1000den Male. Ein nervtötender Song folgt dem Nächsten. Ich kann nicht mehr.

    So ... das wollte ich mal los werden.

    Gehts Euch manchmal ähnlich ??

    Gruß
     
  2. manchmal ?????
    manchmal dünkte mir, ich hätte ne schrotflinte. dieses chartgeduddel geht mir schon nach wenigen sekunden aufn sack. :mad:
     
  3. motone

    motone eingearbeitet

    Da hab ich Glück: Das Radio in meinem Büro gehört mir, und ich bestimme, was läuft.
     
  4. dest4b

    dest4b Tach

    das schreckliche ist .. das ist wohl nicht in allen ländern so.

    ich war 3,5 wochen in portugal .. da gibts im öffentlichen radio
    Antenna 1-3 keine wirkliche hitrotation. die so genannten hits wurden eins zwei mal am tag gespielt mit langen pausen dazwichen und dann spieleten so von abba über die beasties bis nofx und offspring und kraftwerk alles mal so .. oder mal drei stunden ragga.

    schon erschreckend wie dumm die radiohörer hier gehalten werden
     
  5. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Ich bin über die Charts gar nicht mehr informiert. Beide genannten Songs kenne ich nicht.
    Als ich mal ein Praktikum gemacht oder wenn ich in Betrieben vor Ort gearbeitet habe - was im Online-Zeitalter eher selten geworden ist - war ich da noch auf dem Laufenden. :)
    Aber jetzt ist hier "Grabesstille". ;-)
    Ich mag keine Musik beim Arbeiten.

    Gruß,
    Markus
     
  6. wir haben hier Ruhe - ist auch besser so - bei anderen jobs hab ich auch gern die Dj Funktion uebernommen und ein ansprechendes Musikprogram zusammengestelt :twisted:
     
  7. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Ich höre schon seit Jahren nicht mehr Radio.
    Weil nichts gescheites rauskommt. Endlose nervende Werbung und Charts rauf und runter. Ich kenn das Zeugs, das heute gespielt wird, gar nicht mehr :D Wenn ich die aktuelle Chartliste ansehe, kenne ich darauf so viele Songs wie Sportler auf der Weltrangliste der Pingpongspieler von 1964. Ich bin so glücklich, dass ich meinen Arbeitsplatz nicht mit radiohörenden Kollegen teilen muss. Früher war ich öfters in dieser Situation, und hab das Radio jedesmal beim vorbeilaufen ausgemacht. Was von den meisten gar nicht wahrgenommen wurde. Wie der Fernseher zuhause läuft auch in vielen Büros einfach so ein Nervtöter, damits ein bisschen weniger lanweilig ist.

    Ich hoffe, auch in Zukunft von solchem Gedudel verschont zu bleiben.

    Radio is Evil!!!
     
  8. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Es gibt schon sehr gute Radioprogramme, auf WDR 3 oder beim Deutschlandfunk beispielsweise.
    Aber das sind Sachen, die man auch gezielt einschaltet, weil man sie sich anhören will.

    Gruß,
    Markus
     
  9. dest4b

    dest4b Tach

    ja aber lass mal täglich HR2 dudeln ..
    oder sogar hier in FFM radio-X .. die sind schon kuhl .. aber wenn mir auf radio x entweder ne rosa welle entgegenkommt oder jemand 2 stunden vom kleingärtnerverein gallus berichtet wird mir auch ganz anders.

    aber was ich meinte in protugal gab es so was wie FFH oder HR3 oder Planet Radio nicht. also zumindest nicht diese scheisse wie hier .. sondern es war relaxendes anspruchsvolles radio. hat mir beim autofahren spass gemacht.
     
  10. Orphu

    Orphu Tach

    Hmm ... hier im Raum Mitteldeutschland scheint generell wenig Abwechslung bei den Radiosendern zu herrschen. Nen Kumpel pendelt jeden Tag Berlin - Wittenberg und meint das Radioprogramm hier is einfach nur Kagge. Das spricht Bände - irgendwie sind hier alle etwas anspruchslos was Musikbelange betrifft. Einzig ein paar einzelne Studentensender die sich gerade so über Wasser halten bekommen nen ansprechendes Programm hin. OHNE Werbung.

    Warum geht das nicht bei allen ?!?
     
  11. Markus Berzborn

    Markus Berzborn bin angekommen

    Weil die z.B. im Gegensatz zu Studentensendern ihre Mitabeiter auch vernünftig bezahlen müssen. ;-)

    Gruß,
    Markus
     
  12. Ich höre schon lange kein Radio mehr, weil mich die besten Hits der 70er, 80er, 90er und von heute nur noch annerven (es sei denn, ich bin Sonntags bei meiner Freundin - dann hören wir ab & an 'mal abends um 10 Raum und Zeit bzw. Fiehe - Vorsicht, Schleichwerbung ... ;-)).

    Manchmal denke ich, die Musikindustrie ist es zu großen Teilen selber schuld, daß ihre Absätze stagnieren (wenn auch auf hohem Niveau) - irgendwann nervt's nämlich nur noch, ständig die selbe risikolose, durchdesignte Mainstream-Produkt-SHICE mit angeblicher Erfolgsgarantie (Superstar) um die Ohren gehauen zu bekommen (zumal ich vieles, was meine Altersgruppe (um die 40) wohl gut finden sollte, schon damals k*cke fand) - wer sollte das denn noch kaufen, wenn's eh ständig läuft und nur noch nervt aufgrund der Übersättigung? Manchmal wunderts mich auch nicht, daß die offensichtlich interessantere Musik (natürlich subjektiv betrachtet) wohl nur noch über das Usenet bzw. Peer2Peer zu erhalten ist ...

    Meine Konsequenz daraus bzw. mein Tip an diejenigen, die genauso genervt sind von Formatradio: Ich habe mir deshalb diese kleine schicke Gerät gekauft (empfängt Internetradio und kann auch auf einen daap(-iTunes)-Server zugreifen) - Server-Software gibt's für Linux, Mac und Win. Bis den Internetradios der Saft abgedreht wird (was ja z. Zt. wieder einmal versucht wird - über Abgaben und Steuern), wird wohl hoffentlich noch einige Zeit verstreichen ...

    In meinen Augen ist es letztendlich nur noch eine Frage der Zeit, bis es z.B. mobil/im Auto möglich sein wird, Datenströme zu empfangen (weil es in Zukunft IMHO nur noch Streams geben wird) - zumal es mittlerweile sogar Ansätze gibt, MP3s über Mittelwelle auf ein analoges Funksignal aufzumodulieren.
     
  13. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Mir ist es auf der Rückfahrt vom MELT!-Festival so gegangen, dass ich auf die Popmusik im Radio, wenn man mal Verkehrsfunk hören wollte, sehr heftig ablehnend reagiert habe, obwohl ich normalerweise schon mal beim Abwaschen Radio höre, da hab ich überhaupt kein Problem mit. War wohl noch voll auf Anti-Pop-Geschmetter konditioniert...
     
  14. palovic

    palovic Tach

    Radio ist schon der sichere Garant gleich morgends schlechte Laune zu bekommen :lol: Nicht nur die immergleichen Sachen auch dioe immergleichen schlechten Sprüche der Moderatoren nerven. Glücklicherweise arbeite ich mittlerweile nicht mehr mit Radiohörern zusammen.
    Alles was ich ganz gerne höre ist Abends HR-Klassik ,die spielen da öfter Chill-Out und gelegentlich auch deutlich relaxtes Elektronisches :roll:
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    This is hell!

    [​IMG]

    Hat neulich 'ne Horde Bauarbeiter direkt unterm Fenster gehört.
    Alle zwo Sekunden kam dieses grenzdebile Jingle: "Raadiooo Hammbuuurg!"
    Am 2. Tag hab ich sie mit Mollies bombardiert. Das war Arbeit, ich musste erst 'ne Kiste Bier leersaufen, um genug Flaschen zu haben. Aber ich hab alle erwischt!
    Am 3. Tag kam dann die nächste Horde. Weil ich wegen des Katers keinen Bock hatte, mich wieder volllaufen zu lassen, bin ich runter und hab se mit 'ner UZI umgelegt.


    Naja, in einer besseren Welt wär's so gelaufen. In einer optimalen Welt hätte ich Kopfprämien bekommen und den gottverdammten Friedensnobelpreis!

    Vielen Dank für euer Mitgefühl. Ich weiß es zu schätzen!
     
  16. motone

    motone eingearbeitet

  17. ... zwar schicker als 'ne Soundbridge (falls Du ausschließlich nur Internetradio empfangen willst). Aber beim Zugriff auf einen Fileserver wirds dann schwieriger, weil die dazu nötige Serversoftware nicht für jedes OS verfügbar ist (AFAIK funktioniert das mit dem Noxon nur mit Win XP - blöd, wenn man einen Media-Server wie ich unter Linux betreibt).
     
  18. dest4b

    dest4b Tach

    für den gamboy ds gibts auch internetradio software :)
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fast O.T.

    Depeche Mode fand ich ja im Grunde komplett nervtötend. Offenbar bin ich nicht der Einzige.

    Ham se Alan Wilder gefragt:
    "Gibt es auch ein paar Songs, die dir richtig peinlich sind?"
    "Oh, eine Menge. Die meisten. Eigentlich alle Songs von 1981 bis 1986, danach wirds ein bisschen besser."
    http://laut.de/vorlaut/feature/15906/index.htm
     
  20. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    ...und dafür müssen wir noch GEZ bezahlen
    :klo:


    Manchmal geht mir schon meine Musiksammlung auf den Senkel. Sind zwar massig CDs, LPs und MP3s aber irgendwie habe ich das Gefühl, schon alles zuviel gehört zu haben.

    Leider wird der Nachschub an guter Musik immer dürftiger, und altes mir noch unbekanntes Zeugs zu finden, ist fast unmöglich, weil man es nirgends kriegt. Was bei der Suche am wenigsten öndert, ist das böhse Radio.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, kenn das von diesen Stadtfesten, da ists nicht Radio sondern live und schaurig. 100% Schrott.

    Und sonsT: Kann man verstehen: Die Bauarbeiter haben sonst ja nix..
     
  22. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Also ich lausche lieber dem metallischen Knarren einer Baggerschafel, dem rhythmischen Tackern eines Presslufthammers, dem Dröhnen eines Kranmotors, dem Zischen eines Schweissbrenners oder dem Rumpeln eines Betonmischers.

    Macht zwar auch aggressiv, aber weniger als ein hypernervöser Modeator, der den nächsten Sommerhit prophezeit :twisted:
     
  23. ach lass die doch... die ham ja sonst auch nix.
     
  24. Orphu

    Orphu Tach

    Da bin ich vollends deiner Meinung. Im Moment finde ich das hämmern aufm Dach als wesentlich angenehmer als das Chart-Gedöns.

    Grad eben kam mal wieder (wir habens ja lange nicht gehört) mein absoluter Favorit *würgspei* "Umbrella" *schluchz* :tralala:
     
  25. motone

    motone eingearbeitet

    Twonky gibts für alle Plattformen (siehe auch http://www.twonkyvision.de/), sogar als "Firmware" für Netzwerk-Platten (hab ich irgendwo gelesen). Was die Kiste nicht kann, ist RealAudio. Aber die meisten Radio-Streams im Internet sind eh WMA.
     
  26. Ja, hab's gerade auch recherchiert - ist aber leider nicht frei und (quell-)offen - und sowas kommt mir nicht auf meine Linux-Büchse, da bin ich vollkommen ideologisch verblendet ... ;-)

    Ersetze WMA durch MP3 (oder OGG - wenn auch seltener), dann stimme ich Dir zu.
     
  27. motone

    motone eingearbeitet

    Hmm, Pech gehabt... :mrgreen:

    Jepp, die Kiste is nix für FOSS-Idealisten. Lt. Specs kann sie aber auch MP3 und OGG/Vorbis... letzteres kostet ja nix, nur die Implementierungsarbeit.
     
  28. Neo

    Neo bin angekommen

    Ah, du stehst auf Tekno. :lol:
     
  29. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Musikhörzwang am Arbeitsplatz gehört meiner Meinung nach in die Gleiche Ecke wie das Rauchen am Arbeitsplatz. ;-)

    Das "Passivhören" kann teilweise sogar schädlicher wirken als das Aktivhören weil es mit einer negativ exponentiellen Stimmungskurve einhergeht. ;-)

    Ihr habt mein ungeteiltes Mitgefühl.

    Aber wenns wirklich schlimm ist und die Konzentration beeinträchtig könnte man ja versuchen was dagegen zu machen oder? Mit Chef reden? Der wird ja ein Interesse dran haben, dass seine Jungens sich wohlfühlen am Arbeitsplatz.
     
  30. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    nennt man das nicht eher Industrial?

    Wie auch immer, ich sagte nicht, dass ich darauf stehe, aber ich ziehe es dem Radio vor. Das ist so, wie wenn man zwischen elektrischem Stuhl und Giftspritze wählen müsste.
     

Diese Seite empfehlen