Der Katzendarm Thread

Dieses Thema im Forum "Elektro-/ Akustisch" wurde erstellt von darsho, 29. Juni 2017.

  1. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    Äh, ich hab mir das nochmal überlegt.

    Statt einen Katzendarm, zieht demnächst erstmal wieder eine echte Katze bei mir ein.... :)
     
  2. Rastkovic

    Rastkovic Power of Love

    Och, ich glaube das wäre realistisch betrachtet auch nix geworden....
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Wieso? Sind doch nur 6 Saiten und man muss seine Finger einfach nur an der richtigen Stelle auf die Saiten drücken...
     
  4. ein jogurette modell
     
  5. Gestreckte Erdbeere? :mrgreen:
     
  6. für frauen gedacht, oder männer mit hohem östregenspiegel.
     
  7. Es gibt das Modell aber auch in anderen Farben, wenn man da weiter runter scrollt. :supi: :mrgreen:

    [​IMG]
     
  8. die anderen farben find ich alle gut. könnte mir außer dem jogurette modell, alle holen wollen :)
     
  9. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Bot in Training...


    Da fehlt n' Bullseye...! :cool:
     
  10. Man muss nicht aus einer Entfernung darauf zielen, wenn man das Ding direkt ins Feuer schmeißt. :P
     
  11. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Bot in Training...

    Wer kommt schon freiwillig auf die Idee, Zakk Wylde's geliebtes weisses Instrument ins Feuer zu schmeissen, bloss weil ein Bullseye aufgemalt ist.

    Es sei denn, man möchte als Grillspiess über ebendiesem Feuer enden.


    :pulleralarm: [Danger] :pulleralarm:
     
  12. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Bot in Training...

    Kennt jemand die "Food Serie" von Danelectro noch? (:


    Das hier könnte interessant werden :runterpfeil: ...praktisch Danelectro's Herangehensweise an eine "Boutique-Pedal" Reihe.

    http://www.musicradar.com/news/danelectros-billionaire-pedal-series-promises-tonal-riches


    [​IMG]




    Der Name "Billionaire Series" sagt eigentlich schon alles...

    Dabei sind die Preise relativ zivil gehalten. das Leslie-Pedal kostet gerade mal 80 US-Dollar.
    Das Tremolo ist schon für 50 Dollar zu haben (kommt wohl noch etwas MwSt drauf).

    Man befindet sich m.W. also durchaus auf dem Preisniveau der ersten Food-Pedale.
    Ich hoffe, die Billionaires klingen genauso angenehm, wie ihre in Plastik gegossenen Vorfahren...





     
  13. mir ist das gekables und die umsteckerei auf den keks gegangen...hab mir ein pedalboard gebaut:
    [​IMG]
     
  14. heute im laden mitgenommen:
    [​IMG]
     
    Horn gefällt das.
  15. ich lerne gerade alle meine gitarren neu kennen.
    was für ein klangunterschied.
    und zwei verzerrer pedale haben mit diesem amp an einen total anderen sound.
    viel brachialer, besonders der russen big muff.....da fühlt man jede einzelne schwingung am ganzen körper, so wummert der.
     
  16. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Dein erster Vollröhrenamp? Ist ja so in etwa mit dem Laney Ironheart IRT-Studio zu vergleichen. Viel Spass damit.
     
  17. mein zweiter vollröhrenamp. ich hab noch einen bugera T5. 5W verstärker.
    ich muß aber sagen, der TM20 klingt schon offener, kräftiger und mit mehr röhren zerrt er mehr.
     
  18. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Stimmt, das hatten wir ja vor ein paar Seiten. Ich kann aber nicht sagen, ob es an den 2x1 vs. 2x2 Röhren liegt oder einfach am Gain-Staging des Amps allgemein. Der IRT-Studio ist bei mir der "kleinste" in Sachen Leistung und Anzahl Röhren. Ist aber vom Konzept her auf mehr Zerre ausgelegt als andere Amps mit 2x2 Röhren. Denke also, dass es eher das Design ist, also die Anzahl Röhren.
     
  19. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    also ich spiele gerne gitarre - wenn auch schlecht :)

    heute habe ich eine neue bestellt - billigware von cort - aber die wurde mir von einem befreundeten profigitarristen empfohlen der selber auch im gitarren business - also gitarren vertrieb - ist.

    edit:

    neulich habe ich mir eine neonpinke flying-v 3/4 gitarre gekauft - was für schreckliches teil...
     
  20. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    darkstar679 gefällt das.
  21. Danke, aber gut gespielt ist es nicht. Mir ging es um den Klang.

    Ich entdecke jetzt so viele Klangnuancen bei meinen Gitarren, speziell die Stratocaster hab ich gestern neu entdeckt.

    Der Hall ist der hier im Forum empfohlene Lexicon MX400.

    Gitarre ist eine Gibson SG Special 2017
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2017
  22. hairmetal_81

    hairmetal_81 I am Bot in Training...

    Apropos Hughes & Kettner:






    ...ein neues Kickstarter Projekt; ein XY-Touch-Pad aus dem Drucker...



    :cool:
     
  23. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Nimmst Du das mit einem Mic ab? Wo hängt der Hall? Nett und schön verzerrt...
     
  24. der amp hat einen DI out mit boxensymulation, die man einstellen kann (1x12 oder 4x12 oder vintage/modern).
    bin also vom amp ins mischpult, dort habe ich mir das signal abgegriffen und zum lexicon geschickt.
    und in der DAW über getrennte kanäle aufgenommen, gemisch, etwas komprimiert.
     
  25. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Danke. Dachte ich mir. Nur Federhall ist vor dem Power-Amp und Speaker sinnvoll. Wobei die Saitenzunft da ja auch gnadenlos einen Schimmer-Hall in der FX-Loop einschleift.
     
  26. einen shimmer hab ich auch, aber in dem fall nicht benutzt.