Der Soundtrack deiner Stadt!

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von SvenSyn, 9. März 2014.

  1. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Hallo liebe Gemeinde,

    habt ihr ein Album eines Künstlers, was ihr als "Soundtrack" eurer Stadt bezeichnen würdet?

    Für mich gibts da einen - ich mach ja keine Helh draus, dass ich Klaus Schulze recht mag... für mich ist es als gebürtiger Dresdner wirklich eindeutig seine Aufnahme "The Dresden Performance", aufgenommen August '89 in der Jungen Garde Dresden. "Dresden I" ist so magisch... klar, Schulze Sample-Orgie und kann auch eintönig aufgefasst werden, aber irgendwie zieht es mich immer wieder in seinen Bann..


    Immer wenn ich in der Heimat zu Besuch bin höre ich dieses Album, wenn durch die Stadt spazieren gehe. Es passt irgendwie so gut dazu.

    Habt ihr auch solche Erfahrungen mit euren Heimatstädten?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Köln ist Karneval, da gibts genug Lieder. Aber über den kleinen Ort hier - da macht keiner Lieder drüber. Da schweigt man. Und schon gar nichts mit Elektronik.
    Berlin und Hamburg vielleicht. Also - ich glaub die Erlanger freuen sich über Max Goldt's Einsatz für diesen Ort.

    Gibt es Lieder über Bielefeld, Fallingbostel, Uelzen oder Ingolstadt?
     
  3. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Mus ja kein Lied mit explizitem Bezug zur Stadt sein, einfach was für euch passt.

    Mein Beispiel mit Dresden ist ja rein subjektiv und vllt auch Zufall.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Click Click - Rats in my Bed?..?

    …never turn your back on mother earth
    und you will always find me in the kitchen at parties.
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Ja.... aber keine guten! :mrgreen:
    Was mir übrigens lieber ist als dieser unsägliche Kölner Karnevals-Müll. :mrgreen:

    Der Bielefelder Soundtrack war für mich hart elektronisch, weil es hier erstens eine rege Szene dafür gab und zweitens auch einen coolen Schuppen (das PC69).
    Beides leider inzwischen Geschichte.

    Immerhin gibt es noch relativ viel "mehr oder weniger klassische EM", Stichwort Electronic Circus. Und sogar ein paar avantgardistische Sachen (denen ich leider viel zu wenig Aufmerksamt schenke.)

    Ach ja, und Jazz.

    Gute Rock- oder Popmusik aus der Stadt fällt mir keine ein... ;-)
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Asche, Philip Münch, Synapscape.. ich könnt mir vorstellen, dass die auch einen BI Song haben.
    BI wird eh unterschätzt. Aber SG nicht, das ist so provinziell wie die BI gern hätten.
    ja, weiss ich, aber hier? Hier gibt es SYPH - kennen nur Leute die älter sind als ich. Und Claptn Blaubär.

    Und mit Köln gibts Air Liquide und Mouse on Mars und die ganzen A-Musik Leute,
    also da ist ne lange Liste möglich, ohne Karneval.

    Popmusik - ich glaube wirklich gute zu finden ist schwer, weil - es klingt komisch - es weniger sowas wie eine Szene dafür gibt. Die haben es viel schwerer als Darkes, Freundliches mit Schulzegeschmack oder Metal. Sach' ich so.
     
  7. SvenSyn

    SvenSyn aktiviert

    Wie ich schon schrieb - es geht mir nicht darum, dass jede Stadt so einen berühmten Künstler hervorbrachte und dessen Ergüsse man als "Soundtrack der Stadt" bezeichnen würde -- sondern einfach darum, ob ihr ein Album habt, was ihr mit eurer Heimat in Verbindung bringt ;-)
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    definitiv nein. Für Wuppertal ginge das eher. SG ist flairlos.
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Kein konkretes Album, aber immerhin ein Musikstil. Ist doch auch was.
    Ach ja: Haujobb, Bielefeld.
     
  10. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Moers ist so öde -- und in den letzten Jahren dermaßen vor die Hunde gegangen... da paßt vielleicht was von Bohren & Der Club of Gore. "Midnight Radio" vielleicht. Die sind aber aus Mülheim. Hmmm... Tim Isfort Orchester. Tim Isfort ist aus Moers, ist mit mir zusammen zur Schule gegangen, meine ich, war ein paar Klassen über mir. Macht heute Arrangements für die Neubauten -- wenn´s keinen Namensvetter gibt, heißt das.

    Ich habe 13 Jahre meines Lebens im Ruhrgebiet verbracht, vor allem in Herne und in Bochum -- da würde ich von ['ramp] die "debris" nehmen, erinnert mich immer an eine nächtliche Bahnfahrt bei Regen über Industriegleise (und ist auch dort zum größten Teil entstanden).

    Bielefeld? Irgendein eklig-ätzender, ranziger Punk- oder Hardcore-Kram, sowas wie Slime oder Exploited oder so. So Dosenbier und Pogen und Anrotzen und so -- also musikalisch nicht wirklich heimelig. Aber F. W. Murnau kam aus Bielefeld -- da sollte doch was in seinem Filmfundus zu finden sein?

    Stephen
     
  11. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Hamburg ist Schrammelrock und Jazz. Sieht man, wenn in kleinanzeigen.ebay nach Instrumenten schaut: nur Katzendarm, Klaviere und Tischhupen.
    Naja, was soll's - immerhin Jazz.
     
  12. Zaphod

    Zaphod engagiert

    Nach 33 Jahren in Bielefeld kann ich sagen: Punkrockcity. Irre viele, gute Bühnen für irre viele Bands aus denen nichts wird. Außer 'Casper' und seine Liveband. Das ich das erleben darf, Stars, die ich kenne. Die haben früher auch Punk/HC Lärm gemacht. Ich finde es toll, dass jemand 'von uns' geschafft hat. Da bekomme ich fast Pipi in den Augen, wenn ich die bei Rock am Ring oder so sehe. Auch ohne die Musik total abzufeiern.
     
  13. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Genau mein Eindruck (nicht nur, wenn man zum Hauptbahnhof geht, um dort im Zeitschriftenladen das neueste SynMag zu lesen).

    Dazu paßt mein (einmaliger) Besuch im Kamp (für Bohren)... was für ein siffiges Pissloch. Ich hatte echt Angst, mir was vom bloßen Dortsein eingefangen zu haben.

    Ich weiß, ich weiß, ich bin ´ne Pussy.

    Stephen
     
  14. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    Dafür ist die Stadt zu groß und die Viertel mit ihren Einwohnern zu verschieden. Für den Westteil passt vermutlich dieser Schnösel-HipHop. Für mein Viertel passt das hier:


    src: https://youtu.be/a5NhkHIuWKU


    Ich versteh zwar kein Wort aber ich finde das ganze Album - Wspólnie I W Porozumieniu - sehr gelungen. Deswegen passt es auch zu meinem Viertel: Sprachbarrieren.
     
  15. Zaphod

    Zaphod engagiert

    Re: AW: Der Soundtrack deiner Stadt!

    Ha,das Kamp? Das war doch ein Schmuckstück. Darf ich dich mal ins AJZ einladen? Ich besorge auch einen Eimer Sagrotan!
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    münchen insgesamt - schwierig. zu aufgeräumt und zu geldig, als dass die musikalische entsprechung mir gefallen könnte. ist so mein eindruck. wär interessant, was andere münchner dazu sagen ;-)
    aber was ich an münchen vermissen werde, falls/wenn ich hier mal wegziehe, hat als opening track aufm soundtrack was von rumpeln:

    war mit das erste, was mir zu ohren kam, als ich hier dann doch mal die ein oder andere unaufgeräumtere ecke mit netten menschen und selbstgebauter musik gefunden hatte.
    hört man hier auch so üblicherweise an lauen sommerabenden an der isar.
    naja nein.
     
  17. peebee

    peebee -

    Mit den Jungs bin ich zur Schule gegangengen.

    Heute ist der Mario der elektronische Reporter beim ZDF.
     
  18. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Irgendwas von Skinny Puppy... in meiner Kleinstadt gibt es Epizentren (Erdbeben), "Einstürzende Kirchtürme"... werden mörderische Amokläufer gefasst... heißes Pflaster, Mannomann....

    Wenn ich das aber ausblende, würde ich den Spielraum zwischen Autechre's Incunabula und was von Mind.in.a.Box nehmen.....
     
  19. Zolo

    Zolo aktiviert

    Heinz Schenk und der Bembel des Todes
     
  20. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: AW: Der Soundtrack deiner Stadt!

    AJZ? Ist das das Ding im Falkendom? Da war ich einmal vor ein paar Jahren zu dieser Electrification-Veranstaltung... und fühlte mich sowas von fehl am Platze. Nicht meine Szene...

    War auch ziemlich run down, die Location...

    Stephen
     
  21. Jörg

    Jörg |

    Das AJZ ist in der Heeper Straße, leicht zu erkennen durch die Graffitis an der Hauswand.
    Ich habe, bevor ich hierhin zog, fast 7 Jahre in Marburg gelebt - da waren solche Zeckenläden die Regel, nicht die Ausnahme. Insofern war das nichts, was ich primär mit BI in Verbindung bringen würde.
     
  22. Nee, nicht ganz - ich wohne im selben, kleinen Ort wie Mic - und weil die Stadt hier ziemlich blød ist und sich gerne selber mit "Rockcity No. 1" tituliert (und ich das sowas von schnarchig finde), habe ich eine "Gegenmusik" gebastelt:

    Disco Solinga (Listen To My Swing Jah)
    src: http://soundcloud.com/dernier-cri/06-disco-solinga-listen-to-my

    <message>
    Disco Solinga (gefühlt 100x wiederholt)
    irgendwann
    Disco Solinga - with interactive singa
    oder
    Disco Solinga - triggered by my finga
    und dann
    Disco Solinga - listen to my swing jah
    </message>

    :massen:
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dann bist du jetzt mein Held. Echt jetzt.
    München, wusste gar nicht das es da sowas gibt. Die erscheinen immer mehr so als "man braucht viel Geld" um so zu leben wie einer muss man verdienen wie vier.
     
  24. Bernie

    Bernie Anfänger

  25. Den Soundtrack meiner Stadt habe ich in den letzten Monaten eingefangen und auf Cassette gebannt:
    We Wrecked This City - Nonconformant Music From Nuremberg

    Nürnberg hat aus dem Indiepop-Vakuum der Nullerjahre heraus eine beachtliche Subkultur um - im weitesten Sinne - Noise aufgebaut, mit vielen, sehr ambitionierten Leuten, die Experimente nicht scheuen, und gerne über den Tellerrand schauen.

    [​IMG]
     
  26. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Also ich wohn ja auf dem Land, Boards Of Canada würde ich demnach für den angemessenen Soundtrack halten.... :)
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kühe und Shafe, 1969 in the sunshine?
     
  28. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Album nicht, aber Für HH. Laid Back - Bakerman

     
  29. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Da ich nunmehr auch auf dem Land lebe (alte Leute und Stadtleben gehen nicht so gut zusammen), würde ich mir Brian Eno & Harold Budd -- The Pearl als Soundtrack für die derzeitige Umgebung vorstellen.

    Stephen
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gibt auch nicht wirklich viel in die Richtung ... wobei ... wer weiß, ich kenn sicher nur wenig von dem, was hier dann doch so passiert. Sind halt Nischen.
    Und ja klar, für das, was man hier für n unbehandeltes Kellereck am Mittleren Ring als Proberaum an Miete zahlt, bekommt man anderswo ne Zweizimmer-Altbauwohnung mit Wohnküche. Von daher wird es vielleicht auch nicht unbedingt mehr. Aber a bisserl was geht immer.
     

Diese Seite empfehlen