Desktop Evolver Soundbank

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von ViolinVoice, 16. April 2012.

  1. Hi,

    ich bin seit dem Wochenende stolzer Besitzer des Evolver. Das Teil macht riesen Laune und nach kurzer intensiver Beschäftigung mit dem Teil ist auch die Bedienung einleuchtend.

    Was mich etwas stört ist, dass es keine User Plätze für eigenes Patches gibt.

    Wie macht/ habt ihr das gemacht?

    Und ist die analog Soundbank zu empfehlen?

    Meinungen und Anregungen sind willkommen. :peace:
     
  2. Stroheim

    Stroheim Tach

    Du kannst die Speicherplätze einfach überschreiben
    Die Presets sind eh scheiße
     
  3. Das mit dem Überschreiben ist mir schon klar...nur ist es doch einfacher ein empty preset neu aufzubauen.

    Sonst brauch ich ja ewig um alle Werte auf null zu tunen.
     
  4. snowcrash

    snowcrash Tach

    Die Presets 128 in allen Baenken sind sozusagen Init-Patches, die man sich auf einen anderen Platz speichern kann. Ich hab mir die zB noch nach meinen Beduerfnissen angepasst und auf eine Reihe von Speicherplaetzen gesichert. Dann hat man schon mal eine Handvoll Ausgangspatches, mit denen man spontan Loseditieren kann. Die Presets kann man ja spaeter noch mit dem Editor/Librarian wiederherstellen, falls man sie brauchen koennte. Am besten sich ueberhaupt gleich einfach mal von der Last einer Bank befreien und die mit Initpatches ueberschreiben.
     
  5. Das mache ich gleich mal. :supi:

    Allerdings einzeln dauert das sehr lange.

    Wie verbindet ihr den Evolver und die Software? Geht es mit dem TM-1 MIDI interface von Elektron?

    Kennt jemand die vielseits gelobte "Analog Soundbank"?
     
  6. Es ging tip top mit dem MidiInterface. Ich habe erstmal alle Patches gelöscht...

    ...jetzt habe ich viel Platz zum Schrauben. :D
     

Diese Seite empfehlen