Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können...

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von RetroSound, 19. April 2012.

  1. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Mich interessiert mal, was sind die schlimmsten Dinge die euch mit euren Synths passiert sind?

    Also hat etwa eure Katze oder Hase Freddy auf den Synth gepinkelt, hab ihr nach einem feuchtfröhlichem Gig das Bier oder den Capi in die Tastatur gekippt? Oder noch Schlimmeres? :mrgreen: Haben die Holzseitenteile Feuer gefangen, weil ihr die Kippe drauf abgelegt habt?

    Bei mir hat der OB-X einmal Feuer gefangen nachdem ich ausversehen beim Reinigen den 110/220 V Umschalter umgelegt habe und dann die Kiste angeschalten hab. Mein Gott werde das Bild nie mehr vergessen können.... :?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    - Ich hab mal das Netzteil bei einem Midikeyboard vertauscht(12 V auf 6 V............... :waaas:
    - Ein zu kurzes Kopfhörerkabel hat mal gereicht die Plastefassung eines Kopfhöreranschlusses zu verabschieden.
     
  3. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Ein brennender Synth ist sicher ein schmerzhafter Anblick, mein Beileid.
    Bier im Quasimidi Sirius dagegen is ja wirklich harmlos. Ich kam am Tag nach nem Konzert in den Backstagebereich um mein Zeug zusammenzupacken und als ich den Synthi bewegt hab, lief (abgestandenes) Bier raus. Insgesamt war da fast ein Fläschchen Bier im Synth gespeichert. War aber kein großer Act. Quasimidi hat mir die Kiste gereinigt und das einzige was blieb war ein dezenter Biergeruch, der sich nach 20 Minuten Betriebszeit im Proberaum verbreitete.

    Achja, da ich kein Auto hab, hab ich mein Voyager nach nem Konzert einem Nachbar mitgegeben, bei dem ich den Synth dann später abholen wollte. Das ganze war frühs um 10. Abends um 10 (also 12 Stunden später) ruf ich ihn an um mein Zeug abzuholen, da sagt er: "Du sag mal, wegen dem Voyager, den hast du selbst mitgenommen, oder? Weil ich hab den nicht...". Total panisch bin ich aus der Wohnung gestürmt um eigentlich zu ihm rüberzulaufen und ein Gewaltverbrechen auszuüben, als ich sehe, dass der Synth direkt vor seiner Wohnung mitten auf dem Gehsteig steht! Dort stand er, wie recherchen ergaben, mindestens 7 Stunden lang rum! Vielleicht ist es in diesem Zusammenhang erwähnenswert, dass ich in der Stadt lebe. Fand ich ehrlich gesagt schlimmer als das Bier im Synth.
     
  4. Hosenmatz

    Hosenmatz Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    [​IMG]
     
  5. bratze

    bratze Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Vor vielen Jahren.. Wasserrohrbruch im Proberaum. Über mehrere Tage regenete es von der Decke auf meinen JD-800, JX-3P und JV-80. Die hab ich dann alle zerlegt und an der Wäscheleine aufgehängt. Sind alle wieder angesprungen. :adore:
     
  6. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Eine Monitorbox ist mal auf meinen DX9 gehagelt und hat den Data-Slider abgebrochen.

    An einem Billig-Klapstuhl hat sich die Lehne rausgeschoben, das zurecht schreckhafte Aufspringen des gerade Sitzenden hat zusammen mit dem Klappstuhl dann eine F-Taste meines damaligen Matrix 6 gekillt.
    Ich hatte als Teenie eine HR16 (kam gerade auf den Markt), meine Mutter meinte es gut und wollte die eingeschaltete Kiste abstauben und hat tatsächlich geschafft einen komplett Reset auszulösen, natürlich waren gerade die imho geilsten Patterns drauf ;-)



    3x Holzklopf: War bisher alles in den 80/90ern!
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Fernseher früher, heute JX'e..
     
  8. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Musikinstrumente mutwilig zu zerstören empfinde ich ebenso ekelhaft wie Bücher zu verbrennen oder alte Omas auf der Straße umzuschubsen. :doof:
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Rock Attitüde. Ging sogar mal für Werbung durch…
    viewtopic.php?f=47&t=22865
    Wenn The Who Katzendärme kaputt machen, dann bestimmt auch aus Liebe zur Musik, Moby schmeißt SY99's von der Bühne, hatte er mir im Interview in den 90ern mal verraten. Alles nur Material, KLF nehmen direkt Geld zum verbrennen, ist konsequent.
     
  10. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    danach kannste immer noch zu ebay damit....als "dachbodenfund mit leichter patina. für bastler kein problem" :mrgreen:
     
  11. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Ach das war selbst verschuldet? Das ist ja dann doppelt ärgerlich.

    Außer einem abgebrannten Polysix-Netzteil geht es meinen Geräten gut. TOITOITOI.
    Bemerkt hatte ich es zufällig, als ich an der Studiotür vorbei lief. Kerzengerade schwarze Rauchfahne aus dem Gerät.
    Seit dieser Geschichte jedenfalls lasse ich keinen eingeschalteten Vintage-Synthesizer mehr längere Zeit unbeaufsichtigt :roll:
     
  12. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Ja das tat schon weh. Das Netzteil war danach natürlich Kohle.
    Ich würde die Kisten auch nie länger als 5min alleine lassen. Die brennen nur so drauf, dass man mit ihnen was macht.... :lol:
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    In den Korg Polysix ist mir ein ganzes Glas Apfelsaft reingelaufen. Nach einer Woche wollte ich die Kontakte reinigen -zu spät, die Kohleschicht in den Gummis hatte sich mittlerweile komplett aufgelöst.

    Meine zwei Memorymoog standen übereinander auf einem Jaspers-Ständer. Ich hab die beiden irgendwann mal umgetauscht, den mit meinen Lieblingsflächensounds nach unten, den, mit überwiegend Solosounds, nach oben. Kaltgerätestecker rein, angeschaltet und das wars dann. Einer hatte nämlich einen 110Volt Trafo dazwischengeschaltet, der hat sich dann mit Rauchzeichen verabschiedet. Mußte ein neues Netzteil rein, was auch kein Problem war. Allerdings hatte der UPS bei der Rücksendung den Karton in eine Pfütze gestellt und den durchweichten Karton sauber falschherum über die Ladekante gezogen, soda 6 Potiknöppe abgebrochen waren. Hab ihn als defekt billig verkauft, zum Schlachten. Dann hatte ich nur noch einen Memorymoog.

    Livegig im Regen. Flightcase stand offen hinten an der Bühne, hat zwei Stunden lang schön in den Schaumstoff reingeregnet. Nach dem Gig, es war so nachts um drei und recht dunkel, habe ich meinen Nord Electro wieder eingepackt. Zu Hause die Kiste erst mal in die Ecke gestellt. Nach einer Woche den electro wieder rausgeholt, eingeschaltet und es schlugen blaue Blitze aus dem Gehäuse. Im Gehäuse stand 1 1/2 Liter Wasser drin, hat man aber nicht gesehen. Auch der Flightcase sah normal aus, das der Schaumstoff vol mit Wasser war hab ich nicht gemerkt. Netzteil war hin, System abgestürzt, OS war tot. Eingeschickt zur Reparatur.

    Alesis HR16B stand auf dem Fußboden. Ich hab das Rhodes etwas umstellen wollen, darauf stand noch der Polymoog und ein Memorymoog. Zu faul zum Abräumen, alle drei Geräte angehoben und wieder runtergeklassen. Die Spitze vom Fuß des Rhodes durchbohre sich mitten durch das Display des HR16B und schaute unten aus dem Gehäuse wieder heraus. Bin damit zum Alesisservice hin und hab frech gefragt, ob sie mal nach meinem Display schauen könnten, die Darstellung hätte etwas nachgelassen. War ein netter Spaß, die Jungs dort haben sich gekringelt vor Lachen.
     
  14. Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können...:

    - unbenutzt in der Gegend rumstehen
    - für volkstümliche Musik mißbrauch werden
     
  15. poly700

    poly700 Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Ich habe mal dem Produzenten der Flippers einen Oberheim Xpander abgekauft ;-)
     
  16. Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    befreit :D
     
  17. Jockel

    Jockel Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    entfernt, da Schweinkram
     
  18. Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    30kg 19" Rack (Holzkiste ohne Stahlecken) fällt aus 2m Höhe mit der Ecke auf den Lautstärkeregler des JX3P. Poti aus der platine ausgebrochen. Ersatz gabs keine mehr, eine anderes Poti passte an der Stelle nicht in die Frontplatte. Alos an anderer Stelle ein Loch in die Frontplatte und neues poti rein. Sonst kein Schaden!

    Dann: ich lag in Korsika am Strand, als eine Nachbarin von zu Hause anrief und meinte, dass in München grade die Isar über die Ufer tritt und in die Keller fliesst, und ob sie was aus den Kellern holen soll. Ich hatte ca die Hälfte meiner Sammlung und die gesamte Lifeausrüstung im Keller. Die nette Frau hat dann ca 200kg Synths aus dem Keller in unsere Wohnung geschleppt. :adore: Da ich fast alles in cases hatte, hats nur den JX3P ernstlich erwischt. Der musst dann grundgereinigt werden.
    Im Ensoniq Mirage ist das Wasser bis 3mm unterm Trafo gestanden. Das ärgerliche am Hochwasser ist, dass der vom Wasser mitgeführte feine Schlamm nach dem Trocknen zementhart wird:
    [​IMG]
    (Das ist ein Ensoniq Mirage, bei dem ich garnicht bemerkt hatte, dass der im Wasser war. Jahre später schau ich rein, und seh die Zementschicht an der Innenseite des Seitenpaneels).
     
  19. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Was man bei Euch im Rhein-Main-Gebiet so Apfelsaft nennt :).

    Mein bis dato übelstes Erlebnis: Dicke, schwarze Rauchwolken aus dem EKO Compute Rhythm. Das Netzteil rauchte ab, weil im Netzschalter ein Kurzschluß war. Hat mir dann seinerzeit Hotte Theis wieder nachgebaut (ist auch schon fast 20 Jahre her). So ähnlich muß das in Seveso gerochen haben.

    Zweitschlimmstes Erlebnis: Tierisch einen geballert zu bekommen an einem Korg X-911.

    Drittschlimmstes Erlebnis: Lichtbogen über einem Binson Echorec. Sah aber sehr beeindruckend aus.

    Stephen
     
  20. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Ich erinnere mich an einen Kollegen aus den Niederlanden, der seinen CS80 bei einer Münchner Trachtenkapelle aus dem Probenraum geholt hat.

    Stephen
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    DHL :mad:
     
  22. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    bei mir UPS ;-)
    großes Stück am Holzseitenteil des OB rausgebrochen (war extrem dick eingepackt). danach wochenlanges hin und her wegen schadensersatz. haben sich stur gestellt wie bolle. :mad:
     
  23. DrFreq

    DrFreq Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    ich hatte mehrer synth unfälle erlebt...

    einmal hat der vernmieter aus technischen gründen den strom abgeschaltet ohne bescheid zu geben. ich hatte zu der zeit den roland u 110 benutzt.. nachdem der strom wieder an war, war natürlich nicht nur der track weg, weil ich icht gespeichert hatte sondern die super strings karte war am arsch

    dann, in einer anderen wohnung... wie soll es anders sein... haben techniker der stadtwerke den strom abgestellt, danach war mein micro Q am Arsch. der microQ war so geshen mein erster Synth und ist bis heute noch mein Lirblings Synth.. der Synth ging nach dem Stromabschalten nicht mehr richtig, heist, nach dem einschalten hat man nur ein leeres aber beleuchtets Display gesehen

    ein anders mal.. man wird es nicht glauben, wieder Stromausfall :lollo: danach ging das focusrite saffire pro 26 nicht mehr richtig.. sagen wir es mal so.. es hat ab und zu gesponnen, manchmal hatten alle led`s geleuchtet und man musste es erneut einschalten, genau das selbe war auch bei der Novation Supernova2 der Fall

    Achtung! Ja genau, erneut ein Stromausfall, danach hat mein Sony Reciever / Verstärker nicht mehr funktioniert. Seitdem das selbe Spiel wie oben beschrieben, nach dem Einschalten gingene alle Leds an und nix weiter, aber manchmal ging er und manchmal hat er angefangen sich selbständig ein und aus zu schalten und durch die Menüs zu steppen, what ever, wenigstens hab ich das Teil im Rahmen der Garantie erstatet bekommen

    Ein Midi Sport 8x8.. hier im forum gekauft, hat von Anfang an immer herumgesponnen.. immer nach dem Einschalten alle Leds geleuchtet, man musste das Teil mehrfach ein und aus schalten, naja nach 2 Wochen ging es gar nicht mehr an...

    Irgendwann, also vor kurzem bin ich auf DAW umgestiegen, hierzu habe ich mir ein Laptop gekauft. Witz komm raus, vor 3 Wochen habe ich nachts im dunkeelnen als ich aus dem Kloo gekommen bin eine Tasse Cappuchino drüber geschütet

    Achso der Bit Crumar 01 den hatte ich ja auch mal.. Ich weis nicht wa der für ein Problenm hatte, aber nach einem längeren Transport warum auch immer hat der VCA nicht mehr zu gemacht, so wie ich dann raus gefunden hatte war einer der im Schaltkreis befindlichen TL072 Verstärker am Arsch. wie das im Zusammenhang mit dem Transport stand weiss ich bis heute nicht, vielleicht Einschaltstrom und erreichen der Lebensdauer
     
  24. Zotterl

    Zotterl Guest

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Bei einem "Open-Air" flogen beim PPG Wave 2.2 die Speicher raus, als sich die
    Kühlanlage fürs Bier einschaltete.

    (Das Kassettendeck fürs zurückladen der Presets war wie üblich "standby" angeschlossen.
    Das Restore funktionierte sogar - was nicht so selbstverständlich war. Nach einer
    kurzen "Pause" gings dann weiter)
     
  25. poly700

    poly700 Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    ???
     
  26. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Betrifft: großes BME AXIOM System

    Bei uns im "Planet Spandau" stand irgendwann ein wirklich großer Rahmen für ein riesiges BME-System. Wer BME kannte weiß, dass es mit den Lieferungen machmal etwas dauerte weil alles auf sehr sorgfältiger Handarbeit beruhte. Wir hatten damals auch wegen der ständigen Synthesizerkurse vielleicht 2-3 Tage in der Woche keinen Besuch und viele waren von den BME-Sachen "hin und weg".
    Naja und weil wir es uns nicht leisten wollten auf ein Geschäft zur Finanzierung unseres Hobbys zu verzichten und weil wir den Kunden wirklich so viel Angenehmes wie möglich bieten wollten, verkaufte ich immer wieder gerade (eigentlich für mein System) reingekommene Module zum Neupreis weiter. 2x ging so das komplette System "weg". So weit so gut. Problematisch wurde es aber als der Hersteller ganz überraschend und ohne uns vorzuwarnen, seinen kompletten Betrieb einstellte und für viele Jahre verschollen blieb. Auf die Weise ist "Mein BME" sozusagen auf der Strecke geblieben und die Bestell-Liste mit ca 90 Modulen konnte ich in den Müll werfen.

    (Bild während eines Umbaus in den Räumen)
    [​IMG]
     
  27. Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Nix aufregendes passiert bei mir, habe auch immer gut auf die Instrumente aufgepasst. Egal ob im Studio oder live.
     
  28. DrFreq

    DrFreq Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    anhand der vielen ausfälle muss man sich nun fragen inwieweit es sinn macht auf hardware zu setzen, denn man darf nicht vergessen, das das ganze zeug prinzipiell gesehen nichts als elektroschrott ist der zuvor als professionell getarnt aber tatsälich konsumer elektronik gewesen ist und in den läden als massenware verkauft wurde / wird. das ist halt alles tatsächlich immer so eine sache, wnn ich auf ebay sehe das einige buben horende preise für asbach uralte hardware, sei es synth oder insbesondere "analoge" mischpulte bezahlen... man darf wie gesagt nie vergessen das das zeug alles nur elektronik und plastik ist, sprich früher oder später landet der ganze kram eh in den müll...

    auch und unter berücksichtigung des stromverbrauch könnte man natürlich auf diese Weise wieder Gründe für ITB finden. gut ein par externe Geräte tun nicht schlecht. Aber tut euch selbst einen Gefallen und überlegt genau welche externe "analoge" oder digitale Hardware ihr warum kauft und ob ihr sie wirklich benötigt, denn es gibt für jede Aufgabe mitsicherheit eine alternative via Software, was gerade im Bereich der elektronischen Musik kein Hinderniss sein sollte.

    Man muss genau entscheiden welches Euipment man für welche Musik benötigt. Arbeite ich viel mit akustischen Instrumenten benötigt man eventuell eher das ganze sogenannte Outboard als wenn man rein elektronische Musik macht, denn da benötigt man prinzipiell geshen nur Ableton Live, Renoise oder vielleicht wenigstens einen guten Hardwaresynth zu dem z.B auch der viel zu sehr unterschätzte microQ gehört. Konventionell eine MPC 1000 mit jjos, einen guten synth ein kleines Pult und ein FX.. mehr braucht es doch nicht...

    Seien wir doch einmal ehrlich, mit der steigenden Anzahl der technischen Möglichkeiten und Anzahl der Geräte steigt nicht nur die warscheinlichkeit der Fehler sondern auch die unvermeidlich Konfusion, welchen FX soll ich nehmen? wie soll ich welchen Sound mit welchem Gerät warum machen? Vergesst nie das profesionelle Produktionen nie alleine gemacht werden. Gerade ddie Buben die Mio mit ihren Tracks verdient haben machen selten ihre Tracks komplett selber. Das sind stattdessen eher Unternehmen mit mehreren Abteilungen und Spezialisten für bestimmte Bereiche wo also jeder seinen Aufgaben und somit Fachbereich hat un auskennt kann man speziell für einen bestimmtd wenn man sich ncihten Zweck Leute anrufen oder Rekrutieren. Aber zu Hause bist du Alleine und wirst mit der vielzahl an Geräten und der Funktionen überschlagen. Wenn dann noch dazu etwas kaputt geht...

    Auf diese Weise umgeht man die ganzen schmerzlichen Zeiten die es zu durchleben gilt wenn das hochgeliebte und sau teure Equipment auf einmal nicht mehr funktioniert.

    Man könnte jetzt natürlich wenn man möchte das ganze als minimalismus abtun...
     
  29. DrFreq

    DrFreq Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..


    du musst zur abwechslung ie geräte auch mal einschalten damit was aufregendes passiert.. du wirst erstaunt sein welche möglichkeiten man hat sein equipment abzuschiessen :mrgreen:
     
  30. Jockel

    Jockel Tach

    Re: Die schlimmsten Dinge die einem Synth passieren können..

    Schweinkram entfernt
     

Diese Seite empfehlen