Die sieben Todsünden der Elektronischen Musik

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Anonymous, 21. April 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    Die sieben Todsünden
    Teil 1

    In kaum einem Bereich wurde (und wird) öfter versucht das Rad neu zu erfinden, als in der Elektronischen Musik. Das ist einerseits recht fruchtbar, weil völlig neue Formen entstehen (darunter das quadratische Rad, dasjenige aus Voll-Granit, das niederländische Käse-Rad), aber andererseits auch ein wenig geisttötend, da ja auch alle Fettnäpfchen und Sackgassen immer wieder ausgiebig besucht und examiniert werden. Damit nun endlich einmal Schluss ist, mit der Umwegrentabilität, hier eine kleine Fibel der ein für alle mal zu vermeidenden und bei Strafe für ewiges Schmoren im Sinustongenerator angedrohten Todsünden der Elektronischen Musik.

    Frank Hilberg
    Die sieben Todsünden der Elektronischen Musik:
    "Das ewige Raunen der Drone ..."

    Redaktion: Frank Hilberg

    Mittwoch, 21.04.10 um 23:05 Uhr
    http://www.wdr3.de/open-studio-elektron ... tuell.html

    MITSCHNEIDEN LEICHT GEMACHT
    http://www.wdr.de/radio/home/radiorecor ... ndex.phtml
     
  2. Und das Forum ist der zugehörige Beichtstuhl!
     
  3. Duke64

    Duke64 -

    Hm, gibts den Spaß dann hinterher zum Download auf der WDR Seite ?
    Ansonsten - wer hat Bock das aufzunehmen ? :roll:
    Werde da nämlich schon pennen :P
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bitte die letzten 2 Zeilen meines Beitrags lesen, verstehen und anwenden.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meintest Du diese:
    Im Buddhismus wird Heiterkeit als ein Merkmal der Erleuchtung gesehen. Sie ist eine Folge des gelösten über den Dingen Stehens aus vollständiger Einsicht. :)

    (ok, also Player bei WDR runterladen...)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

  7. Duke64

    Duke64 -

    Keine Sorge, Hirn is im Kopf und nicht im Kühlschrank.
    Ich werde aber ein Teufel tun, mein BigTower PC anzukurbeln und den die Nacht laufen zu lassen.
    Ansonsten habe ich 10min auf der Seite nach einer Art Download geschaut, den es geben könnte ...
    Deshalb die Frage an euch, falls ich diesen übersehen habe sollte.

    Habe ich mich genug gerechtfertig ? :roll:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Einen Datei-Download gibt es leider nicht. Angenehm und in der Sache hilfreich wäre auch die Archivierung der Sendungen mit späterem Zugriff.
    Vielleicht braucht die Redaktion Neue Musik entsprechende Anregungen.
     
  9. ...da schaut mich mein Mac auch nur verständnislos an...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe gerade mal eine E-Mail an den verantwortlichen Redakteur verfasst.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Internet-Radio und Aufzeichnung kann der Mac sicherlich.
     
  12. Duke64

    Duke64 -

    Ich werde nacher auch eine kritzeln.
    Wie von dir erwähnt, kam ein offenes Archiv zur Sprache ?
    Nur, damit wir das selbe verlangen.

    Wenn alle Stricke reißen, nehme ich den Kram auf, lasse den PC mittels SoftwareTimer runterfahren und stelle dann den Spaß via Megaupload(oder so) dem Forum zur Verfügung.
    Wehe dem, der dann über den 1-Click Hoster meckert ;-)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Super!
     
  14. ... :supi: :supi: ...

    ...schon mal DropBox probiert?...

    - DropBox mit 250MB-plus für mich: https://www.dropbox.com/referrals/NTE0OTc0Mjk5
    - DropBox ohne Referal-Code: http://www.dropbox.com/


    ...ach so: wenn ich nicht zwei Leute auf meiner Ingnorierliste hätte könnte ich ja antworten, daß

    - ich mich freue, daß mal ein Klasse Tip von dem (leider ignorierten) Account gepostet wurde
    - ich das Engagement (Email an Redakteur) klasse finde
    - der Mac natürlich grundsätzlich aufnehmen kann, ich aber heute Nacht im Ausland bin und die zur Verfügung gestellte Software so oder so nicht auf dem Mac läuft

    ...schade, das mit der Ingnorierliste...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    So ist es. Als E-Mail-Adresse habe ich WDR-üblich den Namen des Redakteurs (Vorname - Punkt - Nachname) @wdr.de
    verwendet. Bisher ist sie nicht als unzustellbar zurückgekommen.
     
  16. fab

    fab -

    danke für den tip - wenn man auf die seite schaut kommt man aus dem aufnehmen ja gar nicht mehr raus! klasse.

    deine fanmail ist eine nette idee, ich habe allerdings nicht viel hoffnung. herunterladen wäre eine art music on demand / radio on demand. das wird in der lizenzierung teuer und ist rundfunkrechtlich etwas kompliziert. darum wahrscheinlich auch die kreative idee mit dem radiorecorder. aber es wäre schön wenn es klappt mit den downloads.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh schick, hoffentlich lohnt sich das. Werde mir gleich mal den Wecker stellen. Mal sehen ob da Drones als Todsünde bezeichnet werden oder eher nicht. :D
     
  18. :supi: Schöner Tipp.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    na da bin ich gespannt... und nächste woche muss ich mir das wohl auch reinziehen, nimmt mich wunder ob die nur über die techno laptop liveacts herziehen oder auch über die 4 respektierten leute vom kw, die ev. doch nur so tun als ob.

    übrigens über itunes kann man das problemlos streamen
    interessant wie das radio in zukunft gegangen ist, downloads (ausgewählter sendungen), stream, podcast, playlist und sogar die rückkehr des radiorecorders (nur für win)... alles vorhanden
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da bin ich mal auf die Ausführungen des Autors gespannt. Hier ein Ausschnitt von ihm aus ZEIT-ONLINE. Tränen gelacht.

    Wenn die Seelen der Verdammten jaulen
    KLASSIK: Acht Komponisten haben neue Stücke für das Elektro-Instrument Theremin geschrieben

    Eine singende Säge ist etwas Faszinierendes: Ein Musiker sitzt auf einem Hocker, in der einen Hand einen Geigenbogen, die andere am Sägeblatt (ob mit scharfen oder stumpfen Zähnen ist gleichgültig), er biegt es mit ausdrucksvollem Gesicht hin und her und sägt mit schwermütigem Katzenjammerton traurige alte Weisen.
    http://www.zeit.de/2006/42/Wenn_die_See ... ten_jaulen
     
  21. GMX

    GMX -

    Diese radiorekorder-idee ist blöd (weil wieder mal betriebssystemabhängig), wenn sie der einzige kanal sein sollte. Es gibt ÖR-Sender, die das besser können und gleich die richtige Technik (rss-Feeds) dafür nehmen
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Hörfunkprogramme lassen sich über die Website des WDR auch anhören.
    Die Aufzeichnung im Rechner stellt dann sicherlich kein Problem dar.
    Das erwähnte Web-Radio ist in sofern luxuriöser, als sich die Start- und Endpunkte vorprogrammieren lassen.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    zattoo enthält die meistn ÖR Sender als Livestream.
     
  24. Duke64

    Duke64 -

    Ah *blink*
    Angenommen ich stelle die Sendung euch zur Verfügung .. das ist doch auf Garantie nicht erlaubt zwecks Recht usw.
    Seh ich das richtig ? :roll:
     
  25. ...wer fragt, kriegt Antwort - womöglich auch solche, die nicht gefällt...
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Antwort

    ... leider nein. Der Grund ist, dass unsere Sendungen - im Unterschied zu den Eigen-Produktionen des SAK* - urheberrechtlich gebundene Musik enthält. Damit ist die Gegenwartsmusik leider wieder einmal bestraft.

    *Studio für Akustische Kunst (ich hatte das bei meiner Anfrage als Beispiel genannt)
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aufstehen, gleich geht es los! :opa:
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab's eingeschaltet, fängt ja musikalisch schon mal ganz lustig an
     
  29. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Öhm,ja.Spannend.Eine Musiksendung.Wo was warum Todsünden sein sollen erschliesst sich mir (noch) nicht.Oh,Neid auf Geld.Aha...Wo hat das was rein mit E-Musik zu tun?okay...mal weiterhören.
     
  30. gringo

    gringo aktiviert

    Naja, höre gerade auch. Das ist doch schon mal Sampling bzw. Bandaufnahmen.
    Das Studio Elektronische Musik sollte man nicht unbedingt mit Electro in Verbindung setzen.
    Hier wird viel Akademisches gespielt. Dafür teils sehr abgefahrene Sachen,
    genauso wie beim Studio Neue Musik (Sonntags, 23 Uhr)
     

Diese Seite empfehlen