die typischen tempi ?

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von lifelike, 24. November 2009.

  1. lifelike

    lifelike sir

    kann mir jemand mal die typischen tempi für alle gängigen musikrichtungen (z.b. pop, rock, ebm, industrial, ballade u.s.w.) als bpm-angabe erzählen - ich komme jetzt langsam in das stadium wo es wichtig wäre im mix, radio oder club nicht blöde aufzufallen weil ich leider "aus der art" schlage - danke & gruß, stefan
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das ist eigentlich nur in der Clubmusik halbwegs so, ansonsten normiert sich die Musik immer wieder selbst.
    Allerdings gibt es die Grundregel, dass 120 quasi leicht über dem Normalherzschlag ist und somit leicht anregend, weshalb Tanzmusik idR hier drüber liegt. ;-)
    Klar, da gibt es weit mehr zu dem Thema, aber ich brech ne Lanze für freie Einscheidungen.

    Aus der Art ist gut. Aber vor und in 5-10 Jahren ist das eh anders.
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Na ändern sich Tempis der populären Musik nicht wie die Mode? Die 90ern waren schnell, momentan ist etwas wieder langsamer, oder doch mittlerweile wieder schnell?? :D

    Frage mich wie man sein Stück mal eben der aktuellen Musik anpassen will, die Geschwindigkeit ist doch fast sowas elementares wie die Tonart in der ein Stück steht (sofern es denn tonal ist ;-)). Sich anpassen find ich grundsätzlich verkehrt, man sollte konsequent sein in den Dingen die man tut. Alles andere ist auf Dauer unbefriedigend...

    Sorry nix zur eigentlichen Frage beitragen zu können... ;-)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für mich ist das auch manchmal ein thema.
    Soll heißen, wüßte gerne, wie schnell oder wie langsam sind eigentlich die anderen.
    Das tempo erzeugt ja auch ein gefühl (vielleicht genau das, was man erzeugen möchte; aber man kommt nicht
    drauf, dass tempo zu verändern.)

    Interessant in diesem zusammenhang: Manchmal denkt man: Das ist schnell! und dann zählt man die bpm
    und wundert sich, wie langsam der gezählt wird! Umgekehr natürlich genauso!

    Gibt es einen langsamen techno!? :=)

    peter

    ps: die großen bands spielen live ihre sachen durchweg schneller! Warum ist das so?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich wollt mit meiner Antwort auch nicht mal wieder cooler sein als alles, aber ist einfach so. Trance von heute hört sich auch echt anders als der vor 5 Jahren an. Erträglicher übrigens.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Finde es wesentlich wichtiger, dass das Tempo aus einem selbst kommt. Man also sein inneres/eigenes Tempo transportiert bekommt, denn in dem entsteht ja die Musik vorher in einem selbst. In Sequenzern gibt es meist die Möglichkeit zum Tempo eintappen, vielleicht auch mal nutzen. Mittlerweile finde ich es eher langweilig sich an einem festen Takt zu orrientieren, hat immer so etwas von im Gleichschritt sein mit einem Uhrzeiger. Ob man sich das auch noch bei anderen abgucken muss? Will sagen: Vielleicht mal versuchen um seine eigene innere Clock herum zu musizieren.
    Ist natürlich wieder ein gutes Stück am Thema vorbei, aber erwähnen kann man das schon, denn ohne BPM Anzeige oder eine Idee in ein starres Raster zu pressen scheints ja gar nicht mehr zu gehen. Digitaler geht es kaum. Hauptsache der Klangerzeuger ist analog und die restliche Nahrung kommt dann vom Biobauern.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jungs, irgendwie erinnert ihr mich an moderne Eltern... "und, Junge oder Mädchen?" ... "ach, das soll es später dann mal selber entscheiden!"
     
  8. fab

    fab Tach

    das ist zu technisch gedacht. klar hat drum and bass normalerweise so 170-180 bpm, hip hop eher 80-90. aber was sagt mir das über die musik? fast nichts. wenn ich mit aber ein paar tracks anhöre und versuche, so was ähnliches zu machen, dann ergibt sich das tempo quasi doch von selbst.
     
  9. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    :rofl: Mensch Mic, Du mußt unbedingt zum Arzt! Wenn 120 leicht über Deinem normalen Herzschlag ist, dann hast Du ein Problem. Ich denke mal zwischen 60 und max. 90 ist "normal". 120 ist eigentlich genau die Herzfrequenz die man beim Tanzen (discozappeln) hat. Genau deswegen hat sich das ja so eingebürgert. :D
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Selbstverständlich gibt es für die einzelnen musikalischen Stilrichtungen innerhalb bestimmter Rahmen Tempovorgaben. Unter anderem so unterscheidet man z.B. einen Bossanova von einem langsamen Samba. Bei den traditionellen Sachen sind die Rahmen enger, bei aktuellen of weiter.

    Für die traditionellen Genres habe ich irgendwo eine halbwegs amtliche Liste, muss mal suchen. Aber auch sogenannte aktuelle Styles sind hinsichtlich der BPMs erfasst. Das heißt nicht, dass die immer zwingend sind, aber durchaus mehr als nur eine Orientierung.

    4-Beat: 150-170 BMP
    4x4 Garage: 135-142 BPM
    Schranz: 150-170 BPM
    Hip Hop: 70-120 BPM
    House: 110-140 BPM
    Jungle: 140-190 BPM

    Hier z.B. schauen: http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_music_genres

    Und hier listed jemand die BPMs von vielen Musiktiteln: http://www.bpm4djs.com/

    Solche Regeln gelten auch für Taktmaße, etwa Metal mit seinem typischen 6/8.
     
  11. Neo

    Neo bin angekommen

    Alles über 150 BpM macht mich nervös und ich fühle mich unwohl. Geht das nur mir so ?
     
  12. Nur, wenn man das Raum-Zeit-Kontinuum nicht verlangsamt ... :P
     
  13. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Für den 2 vor und 2 zurück EBM-/Grufttanz eigent sich immer noch 95 am besten ;-)

    Wie z.b. Skinny Puppy "Worlock".
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Klinik "Sick in your Mind ist glaub'ich noch langsamer" ;-)
    Wir konnten zu ALLEM tanzen, diese Clubhanseln brauchen dazu immer eine MItklatschhilfe in Form von 4/4 BDs. Weicheier, die!
     
  15. username

    username Tach

    hab als 12jähriger 320bpm hardcore gehört.

    naja, blöd bin ich davon nicht geworden, aber müssen auch andere beurteilen. nur is die musik scheiße. ;D


    obwohl.....3 steps ahead geht schon mal....is aber langsamer....RIP!
     
  16. Neo

    Neo bin angekommen

    Gibts den immer noch ? :shock:
     
  17. username

    username Tach


    und hypersaw! nehm ich an!
     
  18. lifelike

    lifelike sir

    habe mir schon gedacht, daß das eine interessante diskusion gibt - wollte aber trotzdem gerne die tempi wissen - danke & gruß, stefan
     
  19. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    So mal über den Daumen aufgelistet:

    Techno: 140
    Trance: 140-150
    Hip Hop: 89-96
    Synth Pop/Electro Pop: 120
    House: 130
    Drum n Bass: 160
    Jungle: 180
    Hardcore: 180
    Speedcore: 220 :D
    Downbeat: 90

    Damit kann man schon in etwa arbeiten.. natürlich ist es für einzelne Songs auch wichtig am Tempo zu feilen weil ein paar BPM schon zu viel sein können
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    pop geht von etwas über 60 (z.b. all saints- never ever und artverwandtes) bis über 160 (z.b. kate nash - foundations)
    da "aus der art" zu schlagen ist also gar nicht so einfach.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn man techno durch eine bestimmte bpm-zahl definiert nicht ;-)

    sven weisemann ist recht langsam (hab nie nachgetappt, aber bei einigen stücken nicht viel mehr als 110) und ist für mich "techno"
     
  22. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    GENAU!

    Das ging auch schön zu den ruhigeren Sachen von Clock DVA im halbtrancenden Zustand. Das waren echt noch Zeiten - 4 Männer auf der Tanzfläche - 2 gegen 2 - direkt gegenüber und immer schön im gleichen Takt, den gleichen Schritt... Davon würd ich heute ja nur zu gerne mal ein Video sehen *g*
     
  23. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Keine Ahnung - war hier Kiel schon seit Jahren nicht mehr auf einer schwarzen Veranstaltung. Einfach nicht mehr meine Musik - also die neuen 4/4-Sachen, die da zu 99% gespielt werden. Aber im Januar soll es hier eine "richtige" Old-School-Party geben. Da haben sich ein paar alte Freunde und Bekannte zusammengeschlossen, eine Location gemietet und machen da eine Party-Nacht, wo nur der ganz alte Kram gespielt wird. Rein kommt man nur mit Einladung - somit sind die "Alten" dann auch unter sich und es stört keinen, wenn mal kein 4/4 BumBum läuft ;-) Da freue ich mich schon tierisch drauf *yeah*
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nee, das ist sowas von 00ziger, Alter ;-)
    Heute klingt das alles schon wieder anders, auch wenn im "EBM" heute das gilt ,was im Trance vor 2-3 Jahren galt. In Teilen ;-)

    Todays Hellelectro oder wie das heute so heißt (teilt sich ja alles auf in Stile, wiiiichtig)
    Das ist ja dann wieder Rückbesinnung und Neustart und mehr Harddingens dazu und eben kein Trance. Das ist eben Methodik. Daran sollte man sich nicht lange aufhalten, ist morgen schon wieder ne neue Kuh da, heute isse mal gelb. morgen lila.

    Aber Neu ist auch gut, es bedeutet Zerstörung und Neuaufbau. Aber manche Schemata gehören schneller zerstört ;-) Naja, Geschmack versus Jugend und so. Immer weiter..
     
  25. kl~ak

    kl~ak Tach

    salut


    ich habe mal ne exel gemacht _ wenns interessiert kann ich die ma suchen _ ich arbeite viel damit


    in der habe ich mal alle bpm´s in teilern in beziehung gesetzt und habe ae ganzzahligen ergebnisse verglichen

    und siehe da ich habe auf den gängigen stielrichtungs-bpm´s erstaunliche häufungen getroffen



    zb 96 ist duch fast ales teilbar was man (also ganzzahlig) sich so wünscht _ und dann gehts halt so weiter ----- auf jeden fall da wo die gängigen bpm´s im elektronischen liegen häufen sich auch die teiler!!!


    ich mag 156 96 128 und auch 132 ______ ich habe die sache dann ein wenig esomäsiger noch angefasst ____ ende der geschicht : habe mir loops auf verschiedenen geschwindigkeiten angehört _ und bei bestimmten waren die immer eingängig und bei anderen immer irgendwie breakig ___ und das kann man sich auf jeden fall zunutze machen ___ finde ich viel wichtiger als auf die bpm´s der anderen zu bauen!!!







    ____ für mich war die tabelle eher um polyrhytmmische sachen mit verschiedenen bpm´s zu verschachteln _ bzw bpm-gesyncte delays auf zb 3/8tel syncen zu können
     
  26. theorist

    theorist Tach

    Wenn du es genau wissen willst, dann loop deine Lieblingsplatten und check das Tempo.

    Heute spielt man wieder langsamer als vor 10 Jahren, so grob geht das in die Richtung:

    HipHop 75-95 BPM
    House 118-125 BPM
    Minimal 120-128 BPM
    Techno 123-130 BPM
    d&b 145-170 BPM
    dubstep 138-148 BPM

    Live Acts und DJs neigen dazu schneller zu spielen.

    Tempo find ich extrem wichtig für den Groove eines Songs, vor allem die Notenlängen spielen da eine entscheidende Rolle. Wenn du Einzel-Samples benutzt und sie nicht als ganzen Loop spielst sondern zum Beispiel aus einem Sampler abspielst, kann das live dann ziemlich scheisse klingen...
     
  27. kl~ak

    kl~ak Tach


    jo das mit den bpmś würde ich so mittragen _ was die notenlängen angeht verstehe ich das nicht


    ich mein wenn ich nen song produziere dann bau ich den doch so, dass er hinhaut _ und dann würde ich doch nicht auf nem livegig das tempo hochnehmen _ oder?

    ich finde es auch sehr interesseant wenn man sich von den zahlen etwas entfernt _ zb elektro auf die 96 setzt usw _ ich kenne ne menge djś, die es mitlerweile echt abnervt, dass die ganzen platten immer in den gleichen geschwindigkeiten laufen _ lässt sich zwar immer gut übereinnanderschieben abe4r solche tools sind halt auch eben nur die scheiben die man zwar aufḿ floor immer gut dazwischen schieben kann aber die hammerstücke heben dann meißtens groovemäßig noch ne menge mehr zu bieten und sind dann durch shufflś auch nicht mehr so einfach überall reinzuschmeißen _ und deswegen laufen die dann auch nur zu heuse . schade eigentlich

    ich finde auch, dass mann swing ab ner bestimmten geschinndigkeit nicht mehr mitbekommt _ so ab 160 ist dann zwischen ner triole und nem 16er shuffl nix mehr auszumachen _ und daher kommt dann (glaube ich) auch, dass ne menge fruiti-mucke kursiert, die echt nur nocht kaltgepresst klingt

    gerade bei dubstep finde ich die computersachen echt fies gesetzt _ vor allem wenn die auf 140 laufen und dann triolisch da reingegangen wird klingt das echt harsch _ da lobe ich mir die doch die guten alten mpcér die eigengroove haben....
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    standart house disco house 125
    minimal deephouse 120-130?
    garage house 128 /133
    bigbeat 130 bis 145
    drum n bass 160 /180 und höher
    hiphop 90 bis 115
    2stepgarage 128 /133/138
    techo 135/140/
    jumpstyle 144
    elektro 125 -140
    chartspopsdchlager mit 4/4flour 120 -130
    die werte sind 90 prozent im allgemeinen
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    das liegt daran das der shufflewert auch bei normalen musikern um veringerte werte bei tempoanhöhung sinkt

    ganz geringer shuffle zum beispiel kann auch für angehobenes tempo bei 16tel verwendet werden zum beispiel bei 5-15 prozent
    dadurch kriegt mann zwar kein triolen feeling aber die läufe breaks und ungraden wirken groovy
     

Diese Seite empfehlen