Digitalmixer welcher taugt was?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Synthyfreak, 11. September 2010.

  1. Ich habe jetzt ca 2 Jahre lang mit dem Tascam Dp 02 Cf aufgenommen und ärgere mich immer wieder das man nur 2 Kanäle zum simultanen aufnehmen hat.. Ich will mich jetzt so langsam von dem Mixer trennen und mir etwas größeres zulegen wo ich mindestens 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen kann. Der Tascam hat einen sehr sauberen Klang was ich auch sehr schätze an dem teil aber er reicht mir nicht mehr aus.. Was ich ebenfalls in betracht ziehe, ist, das ich auch ganz normal den Sound über die fader pegeln kann quasi wie bei einem normalen mixer. Bei dem Tascam kann ich erst die Fader nutzen wenn ich einen sound aufgenommen habe und das ist auch ein punkt der mir an dem digi Mixer stört.. ich will nicht ständig alles über ein analogpult mischen und dann mit dem digi mixer aufnehmen..

    Was wäre empfehlenswert?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es gibt heute ja auch Mischformen, Hybride. Sowas wie die Onyx Teile von Mackie. Hat Firewire und ist halt auch Audiointerface. Die frühere Generation ist noch nicht Interface. Daher würde ich versuchen heute diese neuere Generation zu verwenden. 01V96 zB ist cool, aber eigentlich einfach ein Pult wie jedes andere auch mit ADAT Brücke zum Interface. Das Problem ist da eher eine große Anzahl von Eingängen und FX-Wegen. Ich denke ein Pult macht heute nur noch Sinn, wenn man mit den Kanalzügen auch viel macht und die Sache wirklich aufwertet oder Haptikkram.

    Beim 01V96 hast du so gesehen genug Kanäle, aber "nur" als ADAT Format vorliegen. Daher achte auf die "Generation" des Pultes. Beklagen kann man sich aber nicht all zu sehr über die Yamahas. Gibt auch ein neues Presonus Ding, aber das hab ich nicht selbst verwendet. Da ist die Integration aber dann schon drin.

    Dazu natürlich die Features des Pultes selbst - EQs und Kompressoren, die sollten die schon auch gefallen.
    Ist leider genau so Geschmackssache.
     
  3. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Wenn es nicht ganz so teuer wie ein 01V96 sein soll: Ich hab den hier: https://www.thomann.de/de/edirol_m16dx.htm

    Wenn einem USB reicht, ist der wirklich in Ordnung. Und er ist auch nicht an den Rechner angeschlossen ein vollwertiger Mixer mit brauchbaren Effekten!
     
  4. dieser mixer würde mich eher abschrecken, allein schon der aufbau und der preis ist für son kleines teil ganschön fett...
    meine vorstellungen gehen schon etwas in dieser richtung [​IMG]
    mir ist nur wichtig das ich den mixer auch zum normalen mischen nutzen kann und zum aufnehmen mit mehreren spuren gleihzeitig..
    effecte muss er nich haben das kann ich auch am outbound oder am rechner machen..
     
  5. Das Yamaha ist schon ein tolles Pult, allerdings sollte man nicht so viel von den Wandlern erwarten. Das was aus dem Monitor Ausgang kommt klingt nicht so wie nach der Aufnahme über ADAT. Besonders bei krassen Sounds mit viel verzwirbelungen hört man dis sehr deutlich, als würde der Wandler Wellenformen verschlucken. Die Wandler sind auch nur 18 Bit oder 20. Die ADAT Anbindung erfolgt mit 16 Bit, lässt sich aber auf 24 Bit umschalten, wodurch sich die Anzahl der ADAT Ausgänge halbiert. Man hat zwar Erweiterungskarten um diesen Umstand wieder auszugleichen, aber ob sich das bei den Preisen lohnt? Ansonsten... Ist es ein Super Pult, Mixautomation und so weiter... Der Kompressor pro Kanal ist gut, der EQ langt auch und sonstige Effekte sind brauchbar mit vielen Einstellmöglichkeiten. Die Preamps selbst sind eigentlich nicht mal schlecht, rauschen tut es auch nicht. Knackpunkz bei dem Pult ind meiner Meinung nach nur die Wandler. Ich hatte es selber gehabt, habe es aber wieder verkauft weil mir die Performance der Wandler ein wenig zu schwach war, bzw für meine Vorstellungen nicht ausreichend. Jetzt habe ich mir ein DIgi 002 geholt das eigentlich OK ist, aber PT geht mir wegen der Begrenzungen bezüglich max Anzahl von analogen Eingängen einfach auf den Sack, noch ein Fehlkauf. Ich hoffe das nächste Interface wird meinen Ansprüchen gerrecht :mrgreen:

    Fazit: günstiges Pult, geiles Fetures und Bedienung, gute Pramps aber Warnung vor den Wandlern und der Tatsache das die Anzahl der ADAT Kanäle sich bei 24 Bit halbiert
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Weder das 02R noch das 01V ist besonders schwer zu bedienen. Wirklich!
    Beim alte 01V und 02R würde ich eher bedenken wegen der alten Wandler haben. Der Mythos über Wandler ist zwar eh stärker, aber ich stelle hier schon einen Unterschied fest und würde schon die 96er Versionen empfehlen. Die sind wirklich sehr ok.

    Das mit den 20Bit wäre eigentlich gar nicht sooo schlimm, es sind nur insgesamt Unterschiede zu verzeichnen, ich denke es liegt aber nicht an der Auflösung sondern am "drumdrum".
     
  7. TripTaku

    TripTaku Tach

    Müssten es motorisierte Fader sein oder ist das unwichtig?

    Onyx-Serie die hier erwähnt wurden.

    Allen & Heath hat auch was sehr interessantes herausgebracht:
    http://www.allen-heath.co.uk/zed/zed-R16.asp#images
    Mein Kumpel ist riesen Fan von denen wartet aber noch auf eine 24er Variante.

    Und dann natürlich:
    Tascam DM4300 oder DM4800 (durch 4 CardSlots erweiterbar inkl. Firewirecard für anbindung an DAW.)
    http://tascam.com/product/dm-3200/

    Das Routing lässt keine Wünsche offen. :O) Hab mir selbst eins kürzlich geholt und finde es super bisher, allerdings ist das Neuland für mich und ich bin mich immer noch am einarbeiten denn so viele Möglichkeiten können auch erst mal verdutzen. Wie es sich für mich liest ist der Tascam genau auf deine Bedürfnise zugeschnitten und sogar darüber hinaus. :supi:

    LG
     
  8. die beiden Pulte die du gelinkt hast kann man nicht direkt mit einander vergleichen, das Tascam ist eine ganz andere Kategorie. Wenn du das Geld hast... bitte schön. alle Digitalpult sollten motorisierte Fader haben, zwecks total recall und mix automation.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    das sind aber keine Digitalmixer, sondern Analogmixer mit "Soundkarten".

    und bei den alten Onyx musste man das Interface zusätzlich berappen, es hatte nur 2 Computer Out und erlaubte imho nur trockene Aufnahmen ohne EQs, kein wunder floppte das.
    die Onyx-i serie ist da schon besser, aber ein 16x16 Interface (und nicht nur 2 Computer Out) bietet da nur das Onyx 1640i
    und bei A&H Zed imho auch nur das verlinkte R16
     
  10. mir geht es im großen und ganzen darum, das ich mehrere spuren mit dem mixer aufnehmen kann und ihn auch als normalen mixer nutzen kann ohne das erst die fader nach der aufnahme genutzt werden können.. die qualität der aufnahme ist natürlich auch sehr wichtig.. irgendwann will ich mir ja die Lynx Aurora 16 zulegen aber da muss noch ne weile gespaart werden :cry:
     
  11. TripTaku

    TripTaku Tach

    Tascam ist natürlich optimal Preis/leistung (auch wenn es Teuer ist) und seiner Vorstellung mit dem Yamaha O2R für mich imo am nächsten. Ein Budget wurde nicht genannt.

    Sofern seine Ansprüche nicht auf Automation und "total Recall" liegen, ist ein Hybrid wie der ZEDR16 vielleicht auch interessant. Wie ausgeprägt die Funktion des Zed in bezug auf Midicontroll ist, ist mir leider unbekannt.
     
  12. Das seh ich ja erst mal jetzt, das Pult hat 2 vollparametrsiche Mitten? Ja dann...
     

Diese Seite empfehlen