din sync router

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von chipchap, 5. November 2007.

  1. hi!

    würde gerne das din sync signal, was von meinem roland msq-100 kommt in mehrere geräte routen (303, 606, 202, tama tsq). in der 202 hab ich zwar noch einen zusätzlichen output, zwei fehlen dann aber noch.

    ein kistchen dass sowas tut muss man sicher nur die ausgänge verstärken, oder ist das doch komplizierter?

    op amp als impendanzwandler!?

    gruss,
    chipchap
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich meine man müsste buffern.
    Das ginge dann so :


    Input geht an +In
    -In wird mit dem out verbunden
    out geht an outbuchse.
    es werden kenen bauteile neben dem op amp benötigt ( abgesehen von der ganzen stromabsichereung/Bufferung)

    Nun einfach den eingang auf mehrere +Inputs verdrahten
    = pro ausgang ein Op Amp.
    Dann ist jeder output einzeln gebuffert.
    2fach machst mit TL072, 4fach mit TL 074
    Die einfachere version wäre nur einmal den buffer machen und danach das signal spiltten.



    Mit etwas glück gehts vielleicht auch ohne buffern.
    einfach mal ne patchbay zum multiple patchen und probieren.
     
  3. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Hallo,

    also ich habe schon bis zu 3 x0x Geräte (303, 606, 80:cool: an der DIN Sync Buchse meines alten Döpfer MSY sowie auch am neueren Kenton ProKadi betrieben. Habe einfach 3xY Kabelstrang mit Klingeldraht an eine Buchse gelötet. Etwas frickelig mit der ollen DIN Buchse... sicherlich nicht elegant. Ob man dabei theoretisch was am Ausgang kaputtmachen könnte? Ich glaube eher nicht, da fließt kaum Strom.

    P.
     
  4. Ein 100k Widerstand vom +In an Masse tut gut.
    Sonst kann der OpAmp-Ausgang mal schnell gegen den negativen Rail kippen, sollte der Eingang mal offen sein.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    scheisse, dann habe ich die alle falsch gezeichnet
    Dein Schema war für den TL071.
    Ich hatte einfach den Trimmteil weggelassen..............


    1. )D.h. ich muss jetzt einfach nen 100K Res zwischen buchse und TL072 nach masse reinlöten ?
    kann ich ja direkt an den buchsen machen.


    2. )Brauch ich den 100K nach Masse auch wenn nach dem buffer eine Mixerschaltung kommt ?
    ( d.h. In-buchse---> Buffer ---> Poti ---> Mixerschaltung -----> Buffer ---> out-buchse )
    und der buffer nach dem mixer, der bracuht wohl keinen 100K nach Masse nehm ich an ?
     
  6. Mit dem OP (71 oder 72 ...) hat das nichts zu tun. (Der Offset-Trimmer, so wie gezeichnet, geht natürlich nur beim 1-fach OP).
    Die Zeichnung muss entstanden sein, bevor ich diese Erfahrung gemacht habe. Wird ja auch überall so gezeichnet.

    Wenn der Buffer als Spannungsfolger fest mit einer (vorgehenden) Schaltung verbunden ist, spielt's auch keine Rolle.
    Aber mit einem festen Eingangswiderstand ist man halt auf der sicheren Seite, falls der Eingang mal offen ist.

    Ja.

    Was dahinter passiert, spielt keine Rolle.
    Es geht nur um einen, "in der Luft hängenden" (+)Eingang.
     
  7. super, danke ist ja echt nicht schwer. dann mach ich mich mal ran... die ics verbrauchen ja nicht viel strom, also ist wohl ein 9v block besser geeignet als ein netzteil, oder?
     
  8. CO2

    CO2 eingearbeitet

    benutze schon seit jahren ne selbstgebaute kiste ganz ohne elektronik, einfach ne 5-pol mehrfachsteckdose. hab 4 geräte dranhängen, läuft ohne probleme, keine aussetzer usw....
     

Diese Seite empfehlen