Dinsync 48ppq -> Eurorack (für Analog four)

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von MvKeinen, 27. November 2014.

  1. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Ziel wäre es ein intuitives Patchfeld für die CV- und Clocksignale des elektron analog four zu erhalten unter verwendung der Dinsync 48ppq Modus für die 5pol Ausgänge.


    die clocks sollen dann für weiteres Dividen oder direkt zum triggern von allem möglichen zur Verfügung stehen. Von oben: 1/64, 1/16, 1/4, 1bar, 1/64d, 1/16d. 48ppq ist die ungefilterte clock und ">" ist play

    Mein jetziger Lösungsansatz wäre folgender: (es könnte sein dass der etwas oversized ist weil ich Anfänger mit Löterfahrung aber ohne großes technisches Wissen bin)

    2x Yusynth Clockdivider:

    [​IMG]

    Nur kann man hier die 8-weg Schalter weglassen und mit festen Verbindungen ersetzen. Das Routing der ein und ausgänge hab ich mal ausgeknobelt und wenn man immer feste Teiler von 3 oder 4 verkabelt und die Ein- und Ausgänge in einer bestimmten Rheienfolge miteinander verbindet kann man tatsächlich genau die gewünschten Teiler erhalten.

    [​IMG]

    nun frag ich mich folgendes:

    - gibt es deutlich einfachere Lösungen?
    - würde die Schaltung von Yusynth auch bei 12V funtionieren?
    - Ne Alternativlösung wäre sehr interessant weil die Platinen doch etwas Eurorack-inkompatibel sind.
    - Wird der Pegel des Clocksignales zu klein, wenn ich die Clock nach aussen führe und gleichzeitig zum weiteren Dividen wieder in die Schaltung?

    Tips und Anregungen wären sehr willkommen.

    Edit: hier noch der Yusynth Link:

    http://www.yusynth.net/Modular/index_en.html
     

    Anhänge:

    • a4.jpg
      a4.jpg
      Dateigröße:
      15,8 KB
      Aufrufe:
      26

Diese Seite empfehlen