Discontinued Software

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Anonymous, 15. Juli 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Abgetrennt aus dem Arturia 50% Thread (by Fetz)

    Der Bedarf an "alten" Versionen bestimmter Programme ist schon vorhanden, discontinued products halt. Manche Leute brauchen keine Updates, mehr Features und so weiter. Es gibt Hersteller, die das bemerkt haben und diese "alten" Versionen dann dauerhaft z.B. per Download bereitstellen, als fully functional Demoversion, und das dann zum verträglichen "Altpreis" oder gar kostenlos. Emu hatte das kürzlich mit dem Proteus X getan, und ich kenne wenigstens 5 oder 6 andere, die das ähnlich praktizieren. Ich glaube sogar, dass das mal ein eigener Markt wird. Mag sein, dass man die Interessenten für sowas als genügsam belächelt, das hat aber auch als Kehrseite, dass die Dinger nicht als überfrachtet und daher sogar als "besser" empfunden werden. So jedenfalls verstehe ich Illya, denn er ist ja kein Einzelfall, ich beobachte das schon eine Weile. Das schmälert ja auch nicht neue Programmversionen mit mehr Leistung. Wäre auch für Arturia sicherlich ein Gedanke wert.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau das meinte ich Klaus! Ich konnte das nur nicht so gut rüberbringen, was ja leider meistens so ist.

    Es braucht eben nicht jeder gleich einen neuen Spaten, wenn er genauso, wie im Vorjahr, nur Kartoffeln pflanzen will. Dazu reicht auch der Spaten den er schon immer benutzt hat. Ein Nachbar sieht das und sagt, "Toll, das geht auch mit einem alten Spaten, da brauche ich ja nicht einen neuen Hightec-Spaten, mal sehen wo ich so einen alten herbekomme, müsste ja billiger zu bekommen sein.".

    -- bearbeitet --
     
  3. Raumwelle

    Raumwelle aktiviert

    sehe ich genau so....

    ich muss nicht immer 300ps haben wnn ich mit 60 auch dahin komme wo ich will
     
  4. Fr@nk

    Fr@nk aktiviert

    Hallo Klaus,

    ich denke nicht, dass es bei Arturia Sinn machen würde, einen Moog Modular V als kostenlose "Altversion" anzubieten, da das Instrument in seiner Kernfunktion (Emulation eines bestimmten Instruments) nach wie vor angeboten wird.
    Ich kann es verstehen, wenn Kunden -kostenpflichtige- Upgrades nicht mitmachen, weil sie keine neuen Funktionen benötigen, das ist aber hier nicht der Fall. Bisher waren alle Updates und Upgrades des Moog Modular V kostenlos. Keiner wird also genötigt, mehr zu investieren, sondern erhält für das gleiche Geld ein Instrument, das mit den aktuellen Plattformen kompatibel ist und sogar noch mehr bietet.

    Im aktuellen Fall kann der Kunde ja sogar selbst entscheiden, ob er ein späteres (kostenloses) Upgrade überhaupt mitmachen möchte oder nicht.

    Frank
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ach du dickes Ei.. Hätte ich natürlich sagen sollen.

    Frank,
    es geht mir um Verfügbarkeit von älterer Software schlechthin, so wie Klaus das eben schon gesagt hat. Mir geht es nicht um ein spezielles Produkt. Mir geht es mehr um die Problematik später mal ein "SoundDiver" als Original erwerben zu können, mal als Beispiel was wir alle kennen. Also in die Richtung der langfristigen Verfügbarkeit bestimmter Programme, ohne irgendwann dann doch kriminell werden zu müssen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nee, das hab ich im Falle Arturia auch nicht gemeint. Es wäre auch etwas wenig Fingerspitzengefühl den Kunden gegenüber, die das mal ganz regulär gekauft haben. Aber Arturia wird ja noch länger Software entwickeln und irgendwann vor der gleichen Situation stehen, wie eben andere Hersteller auch und ist sicher gut bedient, dann eine passende Idee aus der Schublade zu ziehen. Und dass es mal Leute geben wird, die den Minimoog V als Replik wie in Version 1 als schlüssig und bereits vollständig ansehen, davon darf man jetzt schon ausgehen. Und auch das wird der Version 2 keinen Abbruch tun, denn es handelt sich ganz offensichtlich um unterschiedliche Kunden mit jeweils eigener Perspektive.
     
  7. Fr@nk

    Fr@nk aktiviert

    Okay ... dann haben wir wohl alle etwas aneinander vorbei geredet.

    Wir haben hier öfters mal Kunden, die Fragen zu einer Konstellation mit Logic 5.x auf dem PC haben ... mir ist es also durchaus bewusst, dass man mit einer "alten Version" glücklich sein kann.

    Es entstehen bei diesem Thema "discontinued" Software aber so manche Probleme, die im ersten Moment eventuell nicht ganz offensichtlich sind.
    Sehr oft ist ein Hersteller nicht zu 100% Inhaber aller Rechte seiner Software und muss eventuell Lizenzen für die Nutzung von Samples, Software-Wrappern, oder anderem zahlen.
    Dann kann der Hersteller selbst wenn er wollte die Software nicht frei verfügbar machen.
    Bei einigen von Steinberg angebotenen Instrumenten lagen z.B. die Rechte ebenfalls bei Dritten.
    Beim SoundDiver sieht die Lage vermutlich nochmals ganz anders aus, da Emagic in seiner damaligen Form nicht mehr existent ist und vermutlich niemand (weder Firma, noch Einzelperson) berechtigt wäre, den SoundDiver als Download bereit zu stellen.

    Ansonsten finde ich es auch klasse, wenn eine Firma sagt: damit können/wollen wir kein Geld mehr verdienen, es wäre aber schade um die viele Arbeit die in der Software steckt ... lasst uns das Teil einfach als kostenlosen Download anbieten. ;-)

    Grüße
    Frank
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Aha. Also geht das eventuell weder kostenpflichtig noch sonst wie, weil dem Linzenznehmer einfach die Lizenz entzogen werden kann und er somit, auch, wenn er wollte und Kunden das alte Produkt gerne hätten, es nicht verkaufen darf. Das ist ja grauenhaft.

    Ja sicher wäre das toll, nur wie schon gesagt, bringt das den Beteiligten kein Schnitzel auf den Teller und Schulterklopfen sättigt ja auch nicht wirklich. Auf lange Sicht wird man, um älter Projekte zu rekonstruieren, wohl eh auf eine VM ausweichen müssen, falls man dann noch die alten Prg. nutzen will. Da kann man dann nur hoffen, das einem der Kopierschutz nicht in die Quere kommt.
    Wie das dann bei mir mit Reaktor-5 aussieht kann ich jetzt auch noch nicht sagen (Wer weiß schon ob es NI dann noch gibt?), möchte aber auch später nicht darauf verzichten.

    Steinberg hatte meines Wissens nach irgendwann mal die Synthworks Reihe komplett freigegeben (Für Atari auf einer Keyboards CD), freilich brauchte man dann immer noch für die Nutzung den passenden Dongle..
    Ich hatte ja auch mal einen D-110 und dafür, beim Kauf, auch gleich Synthworks erworben. Lief ja auf dem Atari alles prima. Nur wäre ich heute, durch diesen damaligen Kopier/Nutzungsschutz, nicht in der Lage, Synthworks unter Steem zu nutzen, da ich ja den Dongle nirgendwo reinstecken könnte, außer vielleicht da wo die Sonne nicht hin scheint. :D
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja klar, dieses "discontinued software" Ding hat auch Kehrseiten und seien es die Rechte. Es kann auch schwierig mit Support werden, oft wird der dann dafür auch gänzlich ausgeschlossen. Oder es wird eben keine Möglichkeit geben, die Software auf einem Computer mit neuerem Betriebssystem zu installieren. Insgesamt scheint mir aber die Begeisterung der Musiker dafür zu überwiegen, und die nehmen dann auch Einschränkungen in Kauf. Ein gutes Beispiel, neben dem Emu, ist der VSampler 2.5. Der kostet nichts, ist soweit mir bekannt bugfrei und kann eine Menge. Das wissen gar nicht so viele Leute, und auch nicht, dass der sogar anstandslos direkt von CD-ROM Akai Format lesen kann. Für manche Leute eine gute Sache, um mit einem Hersteller warm zu werden.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich denke Support sollte man von dem Hersteller dann auch wirklich nicht mehr verlangen. Das können dann die User in einem Forum unter sich ausknobeln, wenn sie denn die ältere Software nutzen wollen. Halt so wie Leute die alte Atari/Amiga Programme in einem Emulator zum laufen bringen wollen.
     
  11. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Seit wann soll der denn kostenlos sein? Auf Maz seine Seite wird er jedenfalls nicht angeboten. Hätte aber noch ne Lizenz zu verkaufen, also falls jemand interesse hat... ;-)

    http://www.maz-sound.com/index.php?show=product&id=5&

    Kleiner Flashback... :)

    http://www.soundtrackers.de/synths.html
    http://www.soundtrackers.de
     
  12. agent

    agent -

    Hatte ein ähnliches problem mal mit dem ersten "ProFive" von NI, die damals mit Steinberg so einen deal hatten. Da gabs irgendwann einfach keinen support mehr für, man musste das ganze Ding nochmal kaufen. Na mittlerweile bin ich mit dem creamware ASB Hardware Gerät ganz zufrieden, der hält auch noch die nächsten 10 Jahre wenn Softwarefirmen und Computerhersteller längst was neues inkompatibles zum draufzahlen entwickeln.
     
  13. DrJay

    DrJay -

    Die Steinberg Waldorf Edition ist auch so ein Fall. Die aktuelleren Updates gibt es nur von Waldorf und da muß man dann noch mal alles kaufen.
     
  14. also ich find weder auf der EMU seite etwas über proteus x 1 noch den vsampler 2.5.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Proteus VX gibt es kostenlos.
    (Ist übrigens durchaus empfehlenswert, wenn man einen Rompler für Synth-Standards (Richtung Workstation) sucht, die Frickelklackerfreunde werden den eher nicht brauchen. )
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Emu hat Fetz bereits erklärt, VSampler ist auf der maz-sound.com zu finden, runterskrollen im Menü bis VSampler 2 und da ist der dann. Ist die Version 2.75.
     
  17. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Die Demo Klaus, die Demo! :)

    Die Serial kostet(e) Geld...

    http://maz-sound.com/index.php?show=downloads&id=5
     
  18. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Sehr schade finde ich das der TC Mercury-1 nicht weiterentwickelt wurde. Läuft nach nen Update der Pace Interlok Treiber auch unter XP, mal abwarten wie es mit Windows7 aussehen wird. Erfreulich ist das man noch Support von TC Works bekommt. Der ist aufgrund des Challenge/Response Kopierschutzes auch leider hin und wieder nötig... :sad:
     

Diese Seite empfehlen