DIY Fail Compilation

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von LED-man, 27. August 2014.

  1. Hier mal der Versuch ein paar negative Bilder von DIY zu posten... Wenn mögliche nur postings mit Bildern.
    Ich trage niemanden was nach, allerdings gibt es auch Grenzen - wenn z.B ein MOTM Modul als "mint" verkauft wird und dann wie folgt bei einen Freund ankommt:
    (ja es ist der Stromanschluß - Made in USA)
     

    Anhänge:

  2. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Da läufts einem ja vom Hinschauen schon eiskalt den Rücken runter :waaas:
     
  3. Möbius

    Möbius bin angekommen

  4. Morbid

    Morbid Tach

  5. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    achja?

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  6. Burt

    Burt Tach

    Es gibt da auch einige 'Professionals', die ihre Fähigkeiten bei der Reparatur von alten Synths filmen
    und bei YouTube einstellen.
    Was man da so sieht... :roll: ...sounddoctrin ist immer wieder gut für Augenbrauentraining....
     
  7. Widy75

    Widy75 Tach

    das kann so nix .. das bier steht neben dem grill und wird warm ....
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die drei Typen wären gute Anwärter auf den Darwin Award.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Alter Schwede, die sind beide geil!!!

    Den Adapter von 380 auf 230 find ich garnicht so schlecht :mrgreen: !
     
  10. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Das Poolbild hat mal nen Arbeitskollege als Hintergrund gehabt :supi:
     
  11. serenadi

    serenadi Tach

    Eine ähnlich Platine von einem Steiner Parker Filter habe ich von einem Forumskollegen auf einem Happy Knobbing erworben, allerdings ohne sie zu sehen (dann hätte ich sie nie gekauft).
    Die sah noch schlimmer aus, als die auf den Fotos gezeigten.
    Der Kollege wollte das Filter loswerden, weil es "irgendwie nicht richtig klang".
    Ich habe die komplette Platine neu bestücken müssen, diesmal mit den *richtigen* Bauteilen und ohne "kalte" Lötreste, die sich an den bis zu 4cm langen - nicht abgeschnittenen - Beinchen hochzogen.

    Ist schon eine Schande, was manche Leute da produzieren - so lange die das für sich selbst (ver-)braten, soll's mir ja egal sein.
    Aber so etwas zu verkaufen - oder wie im oben genannten Shruti Beitrag - anderen in solchen Ausführungen anzubieten ist nicht nur ungemein überheblich, sondern grenzt schon an Betrug.


    Aber der Cekon-Adapter von Cyborg ist geil - schnelle praktikable Notlösung, bei der zumindest nichts passieren kann, bis auf das der Stecker rausrutscht.

    Gruß,
    Bernd
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Puh, wenigstens Du siehst die echte Gefahr! :)
     
  13. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Adapter? Hör' mal, Alder: DAS IST EIN ADAPTER TYP: 32A auf XLR

    [​IMG]
     
  14. ACA

    ACA bin angekommen

    Wieso den auf XLR? Voll schräg und dazu noch männliche Buchsen. Aua.
     
  15. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Frag mich was einfacheres. Ich hatte das Bild nur irgendwo "gefunden" und aufgehoben. Ich hoffe inständig, dass da jemand nur zu faul war die XLR aus dem verwendeten Gehäuse auszubauen. Aber man weiß ja nie, ich habe auch schon Dinge gesehen bei denen die alten Herren wie Ohm, Ampere und Volta im Grab Squardance machen würden..
     
  16. hier noch ein Bild.. was passiert wenn man Lötbrücken macht.. (gehört mit zu den kaputten Modulen aus den USA - Bilder von meinem ersten post)
    dann muß man ja auh noch ohne IC Sockel arbeiten :sad:
     

    Anhänge:

  17. chipchap

    chipchap Tach

    wobei die lötpunkte eigentlich super aussehen...
     
  18. Ich behaupte mal, ich habe den Gewinner gefunden..

    es wurden zusätzlich Löcher durch die pcb gebohrt - nun kam die Frage auf "warum geht der TTSH nicht mehr ? "
    Der Lötmeister hatte zuerst ungematchte Trannies genommen, wollte diese gegen gematchte tauschen, warum auslöten wenn auch neu bohren geht.

    VCF und VCA Section eines TTSH vorerst zerstört
     

    Anhänge:

  19. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Großartig! Da muss ich mich an einen Kunden erinnern der ein Telefunken Magnetophon (tragbares Tonbandgerät) zur Reparatur brachte. Ich hatte das Ding nicht selbst angenommen und hätte den Kunden mitsamt seinem Gerät wieder fortgeschickt - aber der "Alte" nahm immer alles an. Ich nahm das Ding aus dem Regal in der Werkstatt und legte es auf den Werkstatt-Tisch. Schon war der Fehler entdeckt. Das Gerät wieder zurück ins Regal und den Kunden ein paar Tage später mutig gefragt, wer um alles in der Welt ein ca 15mm großes Loch da reingebohrt hatte. Derjenige stand genau vor mir, das war schnell klar. Er wollte ja nur eine zusätzliche Buchse für einen Lautsprecher einbauen sagte der. Ok, sowas kann man machen, dazu sollte man aber den Bohrer nicht gerade 5cm tief reinwürgen und damit Bauteile und Platinen "lochen". Nunja, ein verdienter Totalschaden ;-)
     
  20. Saartekk

    Saartekk Tach

    :D :D :D

    Herrlich... Über solch mutiges und kreatives Lösungsmanagement kann man echt nur schmunzeln... Der Moment der Erkenntniß, dass man wohl gerade nen ziemlichen Bockmist geschossen hat... bestimmt unbezahlbar... :D

    Gerade bei solch kostspieligen Projekten, wie einem TTSH... Wie erklährt man es der besseren Hälfte? Oder gar dem, der es wieder richten soll... :D
     
  21. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Ich bin da a) hart im Nehmen und b)sind die Fälle, über die ihr nicht lachen könnt, eigentlich nicht besser.

    Ich hab ja grade eine CrowBx zur Kur: im VCO den 1nF Timing-Kondensator gegen 10nF getauscht. Wie kommt man bitte auf sowas?
    Die Schaltung ist seit 30 Jahren in 3..4 Synthesizermodellen und diversen Clonen erprobt, das kann einfach nicht sein.

    Anlass war natürlich eine völlig falsche Frequenz, deren eigentliche Ursache falsch bestückte Widerstände waren. Die falschen Widerstände sind gar kein Problem, dass passiert halt, das Bemerkenswerte ist dieser tiefe Glaube an die Korrektheit des eigenen Werkes und dass der Fehler wo anders liegen muss.

    Apropo falsche Widerstände ... hier noch ein ganz knapper .. warum VCO 2 wohl auf *völlig* anderer Frequenz schwingt als VCO1?
    (satte 13.5V Tonhöhen CV, wobei in der ganzen Kiste die CVs eher von 0...5V gehen... )
     

    Anhänge:

  22. Wenn Leute mal ordentliche BOMs und Anleitungen schreiben würden sowie getestete Sachen verkaufen .
    Dann wäre es wohl auch für mein Freund einfacher gewesen beim obx clone, dort ebenfalls der mechanische Schrott.
    Das man sich ab und an verbaut oder ein paar Fehler macht bleibt nicht aus.
    Wenn allerdings jemand Löcher in eine pcb bohrt oder offene Stromkabel verlegt erachte ich sowas als ein DIY Fail.
     
  23. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Der falsche 10M Widerstand ist völlig harmlos - der sollte eigentlich nur den Bastlern zu denken geben, denen sich bei Anblick des 1. Bildes immer noch nicht die Nackenhaare sträuben, weil sie immer noch keinen Farbcode lesen können. Das Leben ist echt einfacher, wenn man da sofort "das kann nicht sein" sieht....

    *Was* allerdings unter "Fail" fällt ist die Nummer mit dem 10nF. Man ändert keine (bewährten) Schaltungen, ohne zu wissen, warum das wirklich sein muss!

    Die extra Löcher sind natürlich noch mal 'ne ganz andere Nummer ...
     

Diese Seite empfehlen