DIY Modular - Was gibt es denn da?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von phunk80, 9. April 2010.

  1. phunk80

    phunk80 Tach

    Servus!

    Ich liebäugle schon seit geraumer Zeit immer wieder damit einen DIY Modular Synth anhand bestehender Pläne zu bauen und wollte
    Euch mal fragen, was es denn da für bestehende Möglichkeiten/Hersteller/Bastelseiten zum Thema gibt.

    Gefunden habe ich bisher Oakleysound und KenStone. Ansonsten sieht es eher mager aus.
    Wichtig wäre mir eine anständige Dokumentation, Verfügbarkeit in Europa (also eher nicht aus den USA oder sonstigem Drittland)
    und Aktualität.

    Danke Euch,
    ;-)
     
  2. panele

    panele Tach

    Willst Du denn fertige Platinen verbauen oder gehts Dir eher um Schaltungen?
    Ken Stone ist aus Australien. ;-) (Wenn das ein Drittland ist)

    Platinen aus Europa gibts von:
    Curetronic http://www.curetronic.com/curetrbau/erste.htm
    Oakley http://www.oakleysound.com/projects.htm
    Fonik http://www.modular.fonik.de/
    Papareil http://m.bareille.free.fr/index.htm

    Nur Layouts bzw. Schaltpläne:
    Juergen Haible http://www.jhaible.de/
    René Schmitz http://www.uni-bonn.de/~uzs159/
    Yusynth http://yusynth.net/

    Verfügbarkeit und Doku ist bei den bekannteren Anbietern aus den
    Drittländern auch kein Problem.

    Music From Outer Space http://www.musicfromouterspace.com/ (Platinen)
    Ian Fritz http://home.comcast.net/~ijfritz/
    Thomas Henry http://mypeoplepc.com/members/scottnoanh/birthofasynth/index.html
    Elby http://elby-designs.com/ (Platinen)
    Bridechamber http://www.bridechamber.com/bridechamber.com/Home.html (Platinen)
    Magic Smoke http://www.magsmoke.com/magsmoke.asp (Platinen)
    Roman Sowa http://www.sowa.synth.net/modular/index.html
    Motm http://www.synthtech.com/motm.html (Platinen)

    Ansonsten mal auf electro-music.com schauen, da gibts auch kleinere Serien
    von Platinen u.a. der m185 Seq. von Ryk.

    Das mal von meiner Seite
    Gruss panele
     
  3. phunk80

    phunk80 Tach

    Ich danke Dir vielmals! Super Info.
    Werde ich gleich mal durchsehen was es so gibt.
     
  4. Ilanode

    Ilanode Tach

    Ich finde Eigenimporte aus den USA nicht so wild und empfehle Dir: Blacet!

    Vom Preis-/Leistungsverhältnis gerade beim Selbstbau (wenn man seine eigene Arbeitszeit nicht als Aufwand betrachtet) hat Blacet die Nase ganz weit vorne!

    Edit: http://www.blacet.com/
     
  5. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Najaaa, der Blacet VC-ADSR kostet dich als Kit 1/3 mehr, als das Fertigmodul von Doepfer. :roll:

    Komplettkits aus den USA auch von http://www.paia.com

    Jürgen Haible vertreibt auch schon mal PCBs.
     
  6. Ilanode

    Ilanode Tach

    Der ist ein vgl.weise teures Modul. Allerdings mag ich den EG1 lieber als ich meinen Doepfer VC-ADSR mochte. Es war der Doepfer EG, der mir am wenigsten gefiel.

    Das Blacet EG1 hat übrigens ein paar Features mehr:
    http://www.blacet.com/BlacetUserPage/EG2070user.pdf

    Neben den offensichtlichen Features wie VC Time Base und LFO-Funktion, gibt es auch weniger offensichtliche:
    http://www.muffwiggler.com/forum/viewto ... ght=blacet

    Alle Blacet Module können i.d.R. mehr als man auf den ersten Blick sieht. Der Mixer/Proc bspw. ist auch ein Inverter mit Offset Spannung d.h. nur um die Funktionen des unteren Submoduls benötigst Du zwei D-Module. Bevor es den A138c gab, sogar drei.
     
  7. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Dann mögen die Blacetpreise berechtigt sein, aber "die Nase ganz weit vorn" sieht m.M. nach anders aus.
     
  8. Ilanode

    Ilanode Tach

    Du hättest auch andere Module vergleichen können: Z.B. den Blacet VCO mit dem A111.

    Wie gesagt, die Module sind i.d.R. flexibler als es scheint, der leider nicht mehr lieferbare Freq Div. teilt nicht nur durch ungrade Divisoren (1,5 und 3), sondern auch durch 4096 (extrem Wert) und ist ein sehr passabler "digital Fuzz".

    Viele Module waren zumind. in der Vergangenheit auch klanglich besser bspw. die Blacet VCA ist klanglich deutlich neutraler als A130 und A131, habe aber die aktuelle Entwicklung bei D nicht mehr so verfolgt.
     

Diese Seite empfehlen