DIY Yusynth Filterbank abgeraucht :(

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 15. Januar 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jetzt hätte ich gerne mal ne Runde Mitleid und bitte Tipps der Profis ...

    Eben die Yusynth FIlterbank nach stundenlangem Löten zum ersten mal an die Curetronic Busplatine angeschlossen ....
    es wird hell an der Busplatinensicherung ..... es zischt und es steigt Qualm auf :sad: AHHHAAAA
    beim ersten Lauf sind die beiden Widerstände an den Elkos durchgebrannt ..... http://yusynth.net/Modular/Commun/BANK/bank-layout.jpg
    Da ich ja kein Elektronikprofi bin mal die Frage .... woran liegt denn sowas meistens???
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Dafür sind die Widerstände da. (Das ist echt 'ne feine Sache an den Platinen von Yusynth.)

    Die rauchen ab, wenn viel zu viel Strom fließt und verhindern dadurch weitere Schäden.

    Wenn beide abrauchen, dann ist vielleicht ein IC falsch rum reingesteckt (oder die Versorgung falsch rum).

    Den Anschluss an deinem Bild verstehe ich auch nicht, bei den Yusynth-Platinen müsste das von von links nach rechts:
    +15V, zwei freie, Masse, -15V, ein freier
    sein. Das passt aber irgendwie so gar nicht...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Pühhh, dann ist's ja nur halb so schlimm ....
    IC's gerade nochmal überprüft, die liegen alle richtig rum ....
    Versorgung kann sein das ich mich da verdratet habe :sad: muss mir unbedingt ein Experimentierboard und Bandkabel mit Curetronicsteckern besorgen ....

    Ich habe einfach noch 2 Massen mit dazugelötet (Brücke) damit 5 Kabel in die Busplatine gehen und ich mich da nicht vertue (was wohl in die Hose gegangen ist :floet: )
    Von Links nach Rechts wären es hier +15, Masse, Masse, Masse, -15 (wenn man gut hinguckt sieht man sogar mit orangenem Filzer das Minus beim letzten, freien )
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Tipp: Nimm vernünftige Kabelfarben. Entweder alle gleichfarbig (dann sieht man, das man aufpassen muss), oder richtig-bunt:
    Plus=rot
    Masse=schwarz
    minus=blau

    löte die abgebrannten Widerstände aus und prüfe, ob da irgendwelche Kurzschlüsse sind. (Multimeter, Durchgangspieper)
    Versorgung an den TL074-ICs liegt an Pin 4 (Plus) und 11 (Minus). Darf zwischen plus, minus und Masse nicht piepen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, gerade erstmal vernüftige Bandkabel mit Steckern für die Busplatine, neue Widerstände und Elkos bestellt.
    IC's sind da ja 8 drauf .. werde ich dann am Mittwoch erst zu kommen die mitm Mltimeter durch zu messen :sad:
     
  6. monoton

    monoton Tach

    OHHHHHHHHHHH nicht gut.
    Der 10 Ohm Widerstand hat mir auch schon mal eine Platine gerettet.
    Hast du schon was gefunden?



    Gruß Micha
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Neee, noch keine Zeit, denke aber ich habe mich bei der Stromzufuhr voll vertan .......
    hmmmm, wenn die 10 Ohmer so gut sind sollte ich die wohl auch bei den Thomas Henry Platinen mit einplanen -
    hab zwar von nix ne Ahnung, ..... aber das ist ja gerade der Spass daran :phat: :phat: :phat: :phat:
     
  8. monoton

    monoton Tach

    Ist halt schon seltsam das alle beide abgeraucht sind. Da musst du ja einen Fehler im + und im - haben.



    Gruß Micha
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Doch noch was Zeit gefunden;
    also, Duchgangspieper (also das akustische Signal) hat mein billiges DMM nicht und der alte Philipskasten auch nicht.
    Widerstände und Elkos ausgelötet und siehe da ......
    +15V und Masse bringt nen Wert von ~150,
    -15V und M bringt nen Wert von ~50,
    und der Hammer +15V und -15V bringen auch nen Wert von ~50 und zwar .... egal von welchem der IC's :waaas: :waaas: :waaas:
    also bspw. +15V IC1 und -15V IC4 oder IC6..... denke mal ich habe da eine Lötbrücke in der Stromversorgung ........ irgendwo .....
    Da der Widerstand am -15V richtig abgefackelt ist denke ich es liegt genau im -15V Strombereich ......

    Naja, solange das Material noch nicht da ist kann ich ja den Mixer/Panner weiterlöten, oder eines der anderen 8 Yusynthplatinen die heute angekommen sind :)
    oder ich lese ein bischen " An Analog Synthesizer for the 21st Century - Thomas Henry" als ebook
    oder bastel an dem X-4046 VCO Platinendesign weiter ......

    man ist das herrlich ohne Ahnung Elektronik zu machen, da lerne ich in meinem alter noch was dazu :lollo: :lollo: :lollo:
     
  10. monoton

    monoton Tach

    was hast du den alles bestellt. Bin neugierig. :agent:


    Gruß Micha
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Heute mal die alten Radiotechnikerschränke in meinem Netzwerkerlabor durchgekramt und siehe da, ein Fluke Multimeter das piepst und ................ TADA, VOLL DER HAMMER ..... echte Oszilloskope, sogar 2 Stück :)
     
  13. monoton

    monoton Tach


    Glückskind! Jetzt haste endlich mal richtiges Werkzeug. Gerade für den LFO ist ein Oszi sehr nützlich.



    Gruß Micha
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, gestern nochmal alles mit dem Fluke durchgemessen .......
    Wert beim Durchgangsmesser (automatische Einstellung):
    + 15V auf Masse => kein piepen, der Anzeigewert ist bei 1.5
    -15V auf Masse => kein piepsen, der Anzeigewert ist bei 0.9
    +15 auf -15 => kein piepsen, der Anzeigewert ist ebenfalls 0.9

    teste ich Pinne 3 und 5, sowie 10 und 12 gegen +15V und -15V habe ich ebenfalls kein piepsen
    die Pinne gegeneinander piepsen, da sie ja laut Schaltplan alle an der Masse anliegen (ausser HP 700 HZ)

    Heute Nachmittag werde ich alle Potis und Buchsen anklemmen und durchtesten und nochmal mit der Lupe über die Platine gucken und dann einfach auf die Ersatzteile warten .....

    EDIT:
    Lernfortschritt: RTFM hilft --- die Werte sind egal, da für die Diodenmessung (Ausrichtung beachten) verwendet. Das Piepen ist wichtig :)
    Somit scheine ich keinen Kurzschluss zu haben ....
    eher habe ich die Spannung verkehrt herum angelegt :sad:

    EDIT2:
    weiterer Lernfortschritt:
    bei den Curetronic Platinen liegt das rote Kabel an PLUS, da habe ich doch echt + und - vertauscht :sad:
    die Sicherung an der Busplatine ist an Plus gesprungen und auf der Platine ist zuerst der Minus-10Ohm-Widerstand geplatzt ...
     

Diese Seite empfehlen