DNB rülps Sounds

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von Computerliebe, 8. März 2010.

  1. Wie mach ich diese dnb "rülps" bässe (prominentestes Beispiel Pendulum - Slam :lol: )

    Ich dachte zuerst an Rechteckbass mit LPF und Delay dann an Dreieck mit Waveshaper und Resonanzfilter oder Dreieck + PWM,sync + Delay und Distortion.
    Bevor ich da rumschraube vielleicht weis das ja wer...
    Also wie genau wird das gemacht. Nur interesse halber :gay:
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Im DnB ist mir noch kein Rülps aufgefallen. Aber wenn du den typischen Bass meinen würdest, würde ich mit HPF arbeiten! DnB liebt HPF's.
    Und ansonsten oft eine Subbass-Grundlage plus eine reine Welle dazu, die genug Obertöne hat.

    Ansonsten gern mehr, wenn ich erfahren darf was Rülps ist.
     
  3. Ja also ich weis nicht, das klingt irgendwie wie eine hüllkurve die eben beim rülpsen entsteht. Aber gut ich versuch das mal mit HPF und eventuell Tracking thx :)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nenne Index, gibts mehr Hilfe..
     
  5. Index? Wenn du die Stelle bei "Slam" meinst fängt das direkt nach dem schwachsinnigen gequatsche an :mrgreen:
    Also beiii... 66.3 sekunden. Das geht dann eigendlich die ganze zeit durch mit wies mir scheint wechselnden hüllkurven oder tweaks
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Er wird das Rattern meinen, funktioniert schon so wie beschrieben, musst halt die richtigen Filter/Frequenzen/Shaper/Filterhuellkurve nehmen, ist an sich eine Abart des Royskopp (siehe dazugehoerigen Thread) und Bodies Sounds...
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Video einbetten, Index nennen, hilft dem faulen Volk.

    Du meinst diesen tiefen Bass? Eine Ähnlichkeit mit Rülpser ist aber EXTREM gering, daher nochmal nachfragen, oder bau ein. 1:10 oder (die Minute kenn ja 60 Sekunden) so?

    Eigentlich ein Basssound mit einigen Obertönen, und "obenrum" nicht zu viel..
    Dreieckwelle und Säge und HPF runterstimmen mit etwas Resonanz wäre ein Weg. Aber echt, wenn das für die Rülps ist, möchte ich dir nicht begegnen ;-)
     
  8. Ja das ist es schon, danke. Aber ich wusste echt keine bessere Beschreibung, sry :lol:
     
  9. C0r€

    C0r€ Tach

  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der rauhe Charakter ist es teilweise ja auch, dies kannst du auf 2 Weisen machen:
    1) LoFi FX oder Engine, wie MS2000 und Co nutzen, Granulierungseffekte einsetzen, schräge EQ Einstellungen .. viele Wege nach Rom.
    Und eben durch LoFi diese Obertöne dazubringen oder aber..
    2) Die Kaputten Töne von einem Hi-End Signal absägen, was hier und da ähnliche Mittel sind. Im Radias oder MS2000 wären das der AMP Mode oder das harte Anfahren der Filter oder das Zerhacken durch Gater, LFOS etc bei höheren Geschwindigkeiten, AM oder sogar ein wenig FM, die in der Signalkette aber wieder zerlegt werden muss, da sie zu "sauber" sein kann. Ist sie sehr unklar wie bei Novation, kannst du sie eben als Alisasingteppich nehmen. Das hilft bei so Sounds echt viel. Ist eh der Tipp schlechthin bei klassischer DnB Musik: "Intelligent verzerren" ;-) Aber nicht mit einem Verzerrer ;-)
    Korrekt wäre natürlich "kreatives sättigen oder anzerren im Signalweg". "Intelligent" ist das natürlich nur, weil ich das mag ;-)
     
  11. Supi,

    Für die Lofi Effekte passt ein S+H LFO? dürfte ja ähnlich wie quantisierung wirken wenn ich das richtig verstehe.
    Vielleicht auch 2 extra oscs für am mit pwm+lfo+sync?

    Ich weis zwar nicht was du mit "intelligenter" verzerrung meinst, aber ich warte zur zeit auf einen T-Resonanor, der kann ja auch negative Resonanz und hat extra Gain regler und envelop follower ;-) . Der hat zwar nur LP aber das könnte man ja mit einem Invertierten Signal dazumischen emulieren nicht?
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    LFO nicht "per se". mit einem max 35 Hz schnellen LFO kann man da nicht mehr viel anstellen. Dann eher mit FM oder AM, je nach Möglichkeiten des Synths.
    Mach's dir aber nicht zu schwer, erstmal nur OSC-filter-Amp und DANN erst anderes Zeug! Das hier kannst du sicher mit vielen VAs, Softsynths und so gut machen und ansich mit Analog auch, da ist das dann mit mischen, sättigen und so wichtig. rate hier zu bösen Waves auf OSC1, Dreieck auf dem anderen OSC und detenz FM oder Ringmod, falls nötig, aber lieber ganz ohne sowas, nur pur 2x OSC- Detune - Mixing etwas mehr zugunsten des REICHEN OSCs, Filter mit Anzerrung a la MS2000 oder auch VCA und Filterung mit nicht zu viel Reso oder aber HPF runtertunen mehr Reso und damit abdichtung (wenn die Sache mit den beiden OSCs nicht so klappt).

    Bevorzuge immer die OSCs und dann Filterung.
     
  13. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich weiß nicht was Ihr hört, aber ich hör nur nen Bass mit Tiefpass Filter Modulation per Hüllkurve. Attack hoch und der Bass fängt an zu "rülpsen". Ansonsten PWM und Distortion sind für solche Sounds immer gut zu gebrauchen...
     

Diese Seite empfehlen