Doepfer A-125 Phaser

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Erdenklang, 15. September 2010.

  1. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Wieviele sogenannte Stages hat denn dieser Phaser?

    Klingt er wie ein Ehx Small Stone mit CV?

    Sollte da nicht eigentlich auch der Shift-Parameter CV-steuerbar sein?

    Sagt mal, wer ihn kennt. Danke für eure Meinungen.
     
  2. Aus irgendeinem Grunde denke ich: 6.
    Ganz große Zweifel.
    Ist er doch.
    Ich kann Klänge schlecht nachvollziehbar beschreiben. Für mich klingt er solide und er kann den Bassbereich gut anheben.

    Aber mein Blacet StonZ Phaser kann zaubern! ;-)
     
  3. > Wieviele sogenannte Stages hat denn dieser Phaser?
    6

    > Klingt er wie ein Ehx Small Stone mit CV?
    technisch ist er dem Small Stone sehr ähnlich. Der "Klang" eines Phasers hängt aber massiv von Modulations-Amount dem "Shift"-Parameter und den Resonanz settings ab. Ich habe einen Ehx Bad Stone, der ein Smallstone mit mehr Parametern war, und das A-125 und der Bad Stone klingen sehr ähnlich.

    > Sollte da nicht eigentlich auch der Shift-Parameter CV-steuerbar sein?
    Der CV moduliert doch den Shift-Parameter! Man könnte beklagen, dass die Resonanz nicht spannungssteuerbar ist....
     
  4. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Der EHX und der A-125 klingen ähnlich. Beide sind sehr gut klingende analoge Phaser. Aber wenn es dir um die Emulation des Small Stone geht um zB den "Jarre"-Sound zu erzeugen, dann bringt der A-125 m.M. nach nicht dieses spezifische Timbre. Da klingt der A-125 anders, aber nicht schlechter. Ich find beide toll.
     
  5. Phil999

    Phil999 aktiviert

    Vergleiche mit dem MoogerFooger Phaser? Ich kenne nur den und einen alten Doepfer-Phaser für das Formantsystem. Beide, aber besonders der MoogerFooger, klingen m.M. nach Jarre. Nicht dass das ein Qualitätszeichen sein soll, aber ich persönlich mag es, wenn beim Durchkämmen an dem bestimmten Punkt rauschende Höhen entstehen. Übrigens, 6 Stage gefällt mir klanglich oftmals besser als 12 Stage. 12 Stage klingt manchmal zu fein aufgelöst, die interessanten Bewegungen in den Höhen (hohen Mitten) sind fast ausgebügelt. Kommt halt wie immer auf's Material an.
     
  6. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Danke für eure Antworten.

    Mir gefällt der Small Stone eigentlich gut, mglw. weil er einem irgendwie immer "bekannt" d.h. amtlich vorkommt. Schade ist nur, dass der immer moduliert und nicht von Hand bedient werden kann.

    Wenn ich jetzt mit Noise ein schlechtes Wetter emulieren möchte, pfeift der Wind immer periodisch = doof.

    Deshalb muß ich wohl den Doepfer einmal ausprobierten.

    p.s. stimmt natürlich, ich meinte den Resonanzparameter.

    p.s.s. Hat der Small Stone eigentlich auch 6 Stages? Ich glaube der kleine Schalter stellt zwischen zwei Resonanzwerten, oder?
     
  7. Ich habe jetzt doch mal ein bisschen gegoogelt.

    Also Bad Stone und A125 sind sehr ähnlich und benutzen eine Kombination aus OpAmp und FET-Transistor:
    Siehe http://www.diystompboxes.com/pedals/EHbadstone_old.jpg

    Der Smallstone hingegen hat eine etwas ungewöhnliche Schaltung mit OTAs und er benutzt nur vier Stufen!:
    http://www.montagar.com/~patj/smlstone.gif
    (Anmerkung auf diystompboxes.com dazu: According to Jack Orman, "Pin 2 is marked as the non-inverting input when it is actually the inverting input.... it's marked this way consistently on the schematic. You have to feedback from the output to the inverting input (except for a Schmitt trigger). I verified this in the RCA data sheet for the CA3094 - pin 2 is inverting and pin 3 is non-inverting"

    Der Small stone dürfte tatsaechlich anders als das A-125 klingen.

    Der Colour-Schalter beim small stone schaltet - wenn ichs richtig verstehe - sowohl die Resonanz, als auch den Modulations amount!
     
  8. Phil999

    Phil999 aktiviert

    nur 4 Stufen. Interessant, das wusste ich nicht. Danke.
     
  9. Phil999

    Phil999 aktiviert

  10. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

  11. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Hallo nochmals zu diesem Thema:

    Der Ehx Polyphase hat laut den Auswirkungen auf mein FFT-Audiodiagramm wohl die gleiche Schaltung wie der Ehx SmallStone (also 4 Stages). Nur erreiche ich trotz mit den Begrenzern gleich eingestellter Durchlauffrequenz nicht den gleichen Klang wie beim SmallStone.

    Der Polyphase bleibt eher neutral oder farblos, wenn man so sagen will.

    Der SmallStone macht neben der tiefen Phase auch noch einen Schimmer Brillianz und einen Peak Lautstärke hinein.

    Ich folgere daraus, dass im Small evt. eine leichte Höhenanhebung und Compression erfolgt, also ein Treblebooster immer zwangsläufig mit durchlaufen wird, welcher für das spezielle Timbre, also den amtlichen Sound verantwortlich ist.

    Umgekehrt müßte ich dann, wenn ich mit einem EQ und ein wenig mehr Volume den Polyphase anfahre, neben dessen Vielseitigkeit endlich auch den SmallStone-Klang hinbekommen, oder hat der SmallStone einen esoterischen Hauch aus den 70er Jahren mit drin den der neue Poly nicht schafft?

    Wer kann dazu etwas sagen? :?: :?:
     
  12. Die Schaltung des Small Stone enthält keine Höhenanhebung. Im Gegensatz dazu könnte die Eingangsstufe des Polyphase ein bisschen höhenabsenkend wirken.

    Ehx Polyphase Schaltplan auf der Seite von Jens Lüpke: http://www.tasteundtechnik.de/bilder/polyphaseschem.jpg

    Der vorher gegebene Link auf den small stone schaltplan tut nicht mehr. Neu:
    http://www.experimentalistsanonymous.co ... 0Stone.gif
     

Diese Seite empfehlen