Doepfer MCV 4 - neue schwarze Edition

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Erdenklang, 25. Juni 2011.

  1. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Auf der Doepfer Infoseite steht:

    "Der im Vorgängermodell MCV1 vorhandene Hz/V-Modus wurde auf Grund der vielen damit verbundenen Probleme im MCV4 nicht mehr vorgesehen."

    In der PDF - Bedienungsanleitung steht dann aber auf den Seiten 5 und 7 das über Programmchange (19, 20) doch ein umschalten auf Hz/Volt möglich ist.

    Also geht das nun oder nicht und vor allem funktioniert´s einigermaßen oder muß ich unbedingt ein Kenton für die MS-Serie haben?
     
  2. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Hallo :waaas: alle im Urlaub?
     
  3. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    kauf dir lieber ein pro solo von kenton, da hast du alles was du brauchst - der mehrbetrag ist es wert. die doepfer teile waren meistens mist für hz/volt.
     
  4. ringmodifier

    ringmodifier aktiviert

    Mit den doepfer interfaces hatte ich auch nur probleme. für Roland SYstem 100 und einige Roland SH teile liefern sie meist zu wenig gate- spannung. für HZ/volt waren sie nie zu gebrauchen....Habe ein Pro solo MK 2 und ein Pro 2000 und bin rundum zufrieden mit den teilen. sie sind teurer, bieten aber ne fülle an features die doepfer nicht bieten. Zum beispiel ein LFO zu Midi syncbar, Midi-tester. etcetc....Geh doch mal auf die kenton seite....dort kann man die bedienungsanleitung per pdf ziehen....und schönes beiwerk an info´s über ansteuerbare synths (z.b. yamaha CS-Synths) sind auch dabei...meiner meinung nach kommt man an die kenton teile bei Midi to cv nicht vorbei....Habe auch einen MS-20 mit ihm in verbund klappt hervorragend.... :adore:
     
  5. DrFreq

    DrFreq -

    Also wenn du dir kein Kenton leisten willst (ich wil es auch nicht, 450 € für 2 Ausgänge oder 1 Ausgang 200€ :lollo: Ich bin beinahe vom Stuhl gefallen als ich den Preis gelesen habe), dann würde ich mir mal den http://www.encoreelectronics.com/cont_expres.html angucken, Expressionist von Encore Electronics Der kostet gebraucht ca 200€ bis 300€... Der Waldorf Pulse Plus hat einen internen MIDI to CV und CV to MIDI

    Wo wir gerade beim Thema sind ahbe ich eine kleine Frage bezüglich CV. auf dem Dacs Freque 2 steht 15 V/hz.... Ich ahbe testweise den LFO out von der Sherman genommen und es hat auch funktioniert, allerdings nicht in der vollen Range. Was genau passiert wenn ich nur 5 V oder 10 V nehme.. Ich kann man Dacs Freque 2 die Fusslage einstellen und dann mit 5 V eine gewissen Bereich innerhalb dessen Modulieren?

    Ich habe auch kein Bock das Kenton zu kaufen, das Kenton kann 15 V/hz, aber ich zahl doch keine 200€ für einen einzigen Kanal. Das oben genannte würde mir gut gefallen, aber wo her bekommen? Ein Doepfer würde mir auch ausreichen, es hat 4 CV Ausgänge, mehr brauch ich nicht.. Aber die schaltbaren LFO sind schon geil bei den anderen beiden.. Der Doepfer kostet nur 105 e und tut was er soll...

    Kann ich den Doepfer CV4 an ein Teil anschliessen wo draugf steht 15V/hz? was passiert da?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    http://www.kentonuk.com/products/items/ ... solo.shtml
    116 gbp sind 130 euro, dann kommt noch die mwst etc.

    450???

    ach du schreibst vom pro 2000 mk2? also
    1. kann man mit dem bis 5x cv/gate senden, also 5 monophone synths ansteuern
    2. kostet es 300 euro ohne mwst etc. es hat 10 ausgänge, macht also 30 euro pro ausgang. dann hat es aber noch zusätzlich einen din sync und einen clock ausgang
     
  7. DrFreq

    DrFreq -

    Was für eine Verarschung :mrgreen: Das Kenton Solo USB hat 3 aux Ausgänge also ins. 4 CV Out und 1 Trigger / Gate plus Dyn Sync kostet 189€, Das Kenton mit MIDI Eingang hat nur 1 Aux, 1 CV Out V/hz und ein Trigger/ Gate und kostet das selbe... So wie das Kenton Solo USB konfiguriert ist wäre ich zufrieden, aber ich brauch es nicht als USB sondern als MIDI.

    Dahingegen ist halt das http://www.encoreelectronics.com/cont_expres.html ein absoluter Kracher, du hast 4 LFO die gesynct wreden können und du kannst sogar LFO verschateln. Wenn das Teil jemand hat und es abgeben möchte kann er sich ja mal bei mir melden.
     
  8. Erdenklang

    Erdenklang aktiviert

    Das klingt nicht gut mit dem MCV-4, halbe Sachen zahlt man am Ende doppelt.

    Und die neuen "Dark Link" und "A-190-2 bzw. 3" kann man dann auch gar nicht :sad: in der Kennlinie umschalten, weil es bei den alten nie so richtig funktionierte?!?

    Echt schade, wegen den schönen Doepfer-Preisen. Aber da sollte ich mich dann doch nach einem Kenton umschauen.

    Ein Elektroservis ist ja dann auch nicht so sehr die Ersparnis mit 149,- , weil es ja nur einen Gate und einen CV hat. Hat denn schon jemand damit Erfahrungen: Ist ja absolut unzureichend, da nicht mal Filter oder VCA noch mit geht neben der Tonhöhe. Im Gegenteil es ist in diesem Zusammenhang betrachtet sogar mords-überteuert!
     
  9. DrFreq

    DrFreq -

    Das ist ja das Problem. Das Midi to CV kostet zum Schluss mehr als der Oszisalator wert ist

    Vergiss den Expressionist nicht, der hat 8 Gate plus 8 CV plus Dynsync und 4 LFO sowie verscheidenen interne Routing und Modulationsmöglichkeiten, ausserdem kann er auch S Trigger, Range -3 V bis +10V usw. einfcah mal das Manual durchlesen. wenn das Teil einer günstig anbietet, zack ist es meins

    http://cgi.ebay.de/ENCORE-EXPRESSIONIST ... 0718934006
     
  10. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    such dir in ruhe ein kenton pro solo für 130 euro oder pro 2000, diese gibts auch schon mal für 250 auf dem gebrauchtmarkt - keiner hat geschrieben dass du das neu kaufen sollst.

    evtl findest du auch noch das ältere kenton mcv-2 - beachte: die hz/volt gabs nur als option an dem gerät, da ist normal ein blindstopfen drin. die gibts aber auch schon ab 120 euro gebraucht.

    phil rees mcv geht auch, das kann alle kennungen, gibts aber auch nur noch gebraucht.
     

Diese Seite empfehlen