Doepfer news: Geplantes A-187-1 Voltage Controlled DSP Efx

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Q960, 21. Oktober 2008.

  1. Q960

    Q960 bin angekommen

  2. ACA

    ACA bin angekommen

    Toll.
    Ist besser ausgestattet mit CV-Ins als das Z5000.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Output wird Stereo sein, ist hier noch nicht ersichtlich!
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Sehr gut!

    Die-ter, Die-ter, Die-ter!

    Klasse. Der Grund, warum ich mir bisher kein Z5000 gekauft habe, ist nämlich genau der, daß man nur einen einzigen lausigen Parameter per CV regeln kann. Noch schlimmer, die FX-Programme haben sogar nur einen Parameter.

    Wäre toll, wenn Doepfer es evtl. schon im Januar rausbringen könnte.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, sieht gut aus!

    Der A-111 5 Minisynthesizer ist glaub ich auch neu. Zusammen mit dem mehrfach Midi-CV Interface solls wohl dann in Richtung modular polyphon gehen...
    finde das Konzept vom A-111 5 aber gut mit den 2 LFOs. Wenigstens einen hätte das Cwejman Voice Module auch vertragen.
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja, das stimmt. Als ich mir Anfang des Jahres meinen "Schachtelsynthesizer" gebaut habe, hatte ich auch gleich zum Cwejman VM-1 einen Doepfer LFO bestellt. Ohne mindestens einen LFO wird's dann doch schnell langweilig.

    Für alle Interessierten hier noch schnell der A-111-5 Link: http://www.doepfer.de/A1115.htm
     
  7. tronique

    tronique Synthesist

    Sehr geil. Das Analoge verleibt sich immer mehr von der digitalen Welt ein.
     
  8. changeling

    changeling Tach

    Den A187-1 brauch ich auf jeden Fall. Schade nur, dass die Effekte nicht aufgedruckt sind, das find ich beim Z5000 jedenfalls ziemlich gut. Solche Dinge kann ich mir nämlich grundsätzlich nicht merken und immer im Handbuch blättern müssen ist irgendwie doof.
    Hmm, na vielleicht die Liste ausdrucken und irgendwie ans Case kleben oder so.

    @Voice Modul:
    Ist sicher ein netter Einstieg, aber ob man das später überhaupt noch benutzt? Ist doch stark eingeschränkt sowas. :dunno:
     
  9. 15 Effekte mit so'nem kleinen Rädchen auswählen ist ziemlich fummelig -ist schon beim bitcrusher so
     
  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Exakt die gleichen Gedanken hatte ich auch, als ich das Teil gesehen habe. Ich würde evtl. eine 8er Blende mit der ausgedruckten und darauf aufgeklebten Effektliste (+ Parameter) daneben schrauben.
     
  11. oder n kleines Seil mit nem Handbuch dran ähnlich wie bei neuen Hosen :mrgreen:
    [​IMG]
     
  12. Unterton

    Unterton Tach

    das A-111-5 wird ne MS-404 ohne midi und netzteil sein. da solltendoch schon noch ewas mehr steuer eingänge vorhanden sein, dann würde es echt sinn machen für einen modularen oder halt so polymodular ala sem
    aber dann würden sie sich auch wieder selber an den karren fahren.
    ok, kann man aber bestimmt auch herllich modifizieren.

    bei dem a 187-1 will ich erstmal die die qualität hören es muß ja kein eventide sein aber 8 bit währe ein griff ins klo.auser evtl.für experimentelle zwecke.
     
  13. ACA

    ACA bin angekommen

    Soviel ich gehört habe hat es nicht 8Bit. Ich glaube Dieter hat was von 16Bit gesagt.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist sehr schwer zu sagen, wie gut das DSP Modul klingt. Aber allein so viele spannungsgesteuerte parameter sind für mich interessant. 8 oder 16 Bit hin oder her. In einem modularen System ist eine derartig steuerbare Effekteinheit mit Sicherheit interessanter als ein Z5000. Mit eins zwei analogen filtern oder Waveshapern dahinter hört man doch garnicht mehr viel von den 8Bit.
     

Diese Seite empfehlen