Dotcom / CotK welche Module von wem besser?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von bigdeadi, 25. Mai 2009.

  1. Moin,

    möchte jetzt auch mal mit einem Modularsystem anfangen. :cool:
    Hab mich auch schon informiert und mich für Dotcom und/oder Club of the Knobs entschieden. Warum... nun Optik hübsch, große Klinke, alles Analog, viele positive Kritiken (mal abgesehen von der CotK Lieferzeit :roll: ) über beide gehört, außerdem sollen ja beide in den Dotcom Rackframe passen.

    Frage Nr. 1:
    Auf der CotK Homepage gibts ja anscheinend jetzt alle Module wahlweise mit Dotcomstromanschluß, weiß da jemand ob das stimmt und ob es die für alle Module gibt? Würde nämlich einiges erleichtern wenn man nur noch ein Netzteil benötigt.

    Frage Nr. 2:
    Und das ist die eigentlich interessante, welche der folgenden Module würdet ihr von welchem der beiden Hersteller nehmen und warum?

    VCO (Welcher klingt besser?)
    Envelopegenerator
    Sequencer (Unterscheiden sich die 960er?)
    Noisesource (rentieren sich die Filter am CotK?)
    VCA
    Sample & Hold

    Als Mixermodul würde ich das vom Moonmodular nehmen, was haltet ihr davon? Ich finde die idee mit dem Ein/Ausschalter ala Minimoog nicht schlecht.

    Nach dem Klang der Filter brauche ich denke ich nicht weiter zu fragen, das wurde schon oft genug diskutiert. Ich denke ich nehme für den Anfag einfach den Q107.

    Bin mal gespannt was ihr mir da empfehlen könnt. :)
     
  2. Happy

    Happy -

    Zu dem CotK-Zeugs kann ich dir aus eigener Erfahrung nichts sagen.
    Der Island wohnt in deiner Nähe und hat was von Cotk und dotcom. Sprich ihn doch mal an und teste selbst.

    Die 960er Sequenzer sind zunächst identisch. Aber von CotK gibt es noch zwei Varianten mit Erweiterungen.

    Ein Vorteil von dotcom ist, dass die Lieferung schnell und völlig unkompliziert funktioniert.

    Ich habe zumindest keine Lust mehr, für Module oder sonstige Geräte in Vorkasse zu gehen und dann monatelang zu warten.
     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Tatsächlich? Wie läuft das denn mit Bezahlung nach USALand und Zoll ab?
     
  4. Bezahlung geht ganz normal mit Überweisung oder z.B. mit PayPal. Hab ich beides schon mal benutzt, wobei PayPal schneller geht, ja gut insofern man auf seinem Account genügend Knete hat.



    Zolltechnisch hat das bei mir immer so ausgesehen, dass ich einen Brief bekommen habe mit nem Zettel drin, wo drauf stand dass ich ne Kopie der Rechnung mitbringen soll.
    Dann fährt man da hin, macht vor versammelter Mannschaft das Paket auf, beantwortet Fragen wie "Und für was ist das gut? Damit kann man Musik machen? :shock: " und dann nach Bezahlung der 19% Einfuhrumsatzsteuer und evtl. anfallenden Zollgebühren (waren damals 3% als ich den Liberation abgeholt hab) kann man dann sein Zeug mitnehmen.

    Auf jedenfall immer ganz Spannend, denn man weis ja nie ob nicht doch nur Backsteine im Paket sind :lol: , ist mir zum Glück noch nie passiert.
     
  5. T M A

    T M A -

    Hey hast du Blut geleckt?
    Wir können evt. dann mal ne Sammelbestellung machen ;-)
     
  6. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Pläne, Pläne, Pläne...
    Über das Arrick reden wir noch.
     
  7. island

    island Modelleisenbahner

    Na da bin ich wohl gefragt, da ich von beiden DotCom und CotK ne ganze Reihe von Modulen habe. Vorweg aber (hab ich zwar schon das eine oder andere Mal geschrieben – kann aber nicht schaden es zu wiederholen) ein paar Worte von wegen Zuverlässigkeit und Zahlungen und all dem drumherum.

    DotCom ist schon eine andere Liga als CotK was die Größe des Unternehmens anbelangt und das macht sich bei der Lieferung ohne Frage bemerkbar. Das geht dort in der Regel relativ zügig von statten und bei mir immer gut geklappt, wenn ich allerdings auch hier mal fast 5 Monate warten musste. Hier gilt aber wenn die Rechnung kommt sind die Module auch fertig und werden nach Zahlungseingang versendet. Was aber über den Teich, durch den Zoll, bis an die Haustür schon mal dauern kann. Service von DotCom war für mich immer Super, Roger hilft wo er kann auch schon mal mit einem neuen Chip für den Sequencer!

    CotK ist, warum auch immer im Internet etwas mit einem mangelhaften Ruf behaftet.
    Ok bei den einem oder anderen Modul (vor allem bei neuen) hat es schon mal gedauert (auf meinen
    Rhythm Controler warte ich immer noch). Aber auch hier gilt: die Rechnung kommt erst wenn das Modul bereit liegt, der Versand geht dann Rats-Fats. Ausnahme war bei mir mal der Bode aber das war OK; super-sonder-angebot.
    Vorteil bei CotK: Sie sprechen Deutsch (was kein Wunder ist KAZIKE kommt von hier) und der Service ist auch Super da fehlt sich nix, nur Geduld muss man schon hin und wieder haben. War für mich auch manchmal schwer.

    So nun aber zu der eigentlichen Frage, der Module bzw. deren unterschiede.
    VCO: Ja sie klingen unterschiedlich auch Funktionell sind sie nicht identisch. Jetzt aber besser schlechter zu bestimmen ist für mich nicht möglich, sorry ich bin froh beide zu haben und das wird auch so bleiben. Wenn es aber seien müsste würde ich, wie übrigens in den meisten Fällen die CotK
    Teile vorziehen.
    VCA mag ich auch die CotK mehr als DotCom wenn es um die Beeinflussung des Klangs geht,
    der Sound bleibt wärmer (kann es nicht recht besser formulieren). Für CV Steuerung sind die von DotCom praktischer da ein CV Eingang einen Abschwächer hat.
    Auch bei den Envs sind die CotK Teile für mich die bessere Wahl.
    Filter sind immer unterschiedlich und das ist auch gut so, aber auch hier würde ich eher zum LowPass von CotK greifen als den Transladder von DotCom.
    Wo DotCom echt im Vorteil ist sind die Multiples, der Schalter um aus zweilmalvier acht zu machen ist einfach nur gut.
    Die Filter beim Rausch-Modul von CotK fand ich anfangs etwas öde, mittlerweile brauch ich die ständig, also wenn schon denn schon.

    Einen 960 hab ich nicht, weder von DotCom noch von CotK.

    Ja ich geb es zu, ich bin trotz aller Wiedrichkeiten CotK Fan auch wenn die Warterei mich manchmal an den Rand des Wahnsinns getrieben hat. Ich will keine DotCom Teile mehr, Basta.

    ;-)
     
  8. Kalt

    Kalt aktiviert

  9. kl~ak

    kl~ak -

    VCO (Welcher klingt besser?)
    Envelopegenerator
    Sequencer (Unterscheiden sich die 960er?)
    Noisesource (rentieren sich die Filter am CotK?)
    VCA
    Sample & Hold

    ichkann dir nur sagen dass der livewire afg , der as 90e und der cwejman
    vco echt top sind der alte doepfer highendvco ist auch sehr gut

    ansonsten ringmoduator von makenoise echt hammer und natürlich cwej. sehr gut aes eurorack

    CotK kenn ich mich nicht aus

    anonsten finde ich den alten doepfer_sequ. sehr gut mit 8cv und 8steuerspannungen und stepsequ

    grüße jaash
     
  10. Die haben aber alle ein völlig anderes Format (Eurorack).
     
  11. schon mal mos-lab genauer angeschaut?
    moog original nachbau!
    die vco´s sind vom klang her hammer!!
    der lopass ist der der oberhammer.
    und die adsr sind fett!!
    das vca ist etwas noiseig aber sehr weich und gut.
     
  12. Olivenöl? ;-)
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

    Nun, die ersten Module hatten wirklich nicht die hohe Qualität, da war vieles noch in der Erprobung.
    Ich hatte selbst ein paar Module dieser Erstproduktion aus dem Jahre 2004, da war der Phaser nicht so ganz optimal gefertigt, kleine Kratzer auf den Panels usw.
    Heute, ganze 5 Jahre später, sind die CotK-Module allesamt komplett gekapselt und haben eine sehr hohe Qualität.
    Ich habe auf der Messe mit Kazike gesprochen und er schickt mir jetzt kostenlos einen Phaser aus der neuen Serie -ist das nix?
    Übrigends hat CotK auch sehr gute Leute mit ins Boot genommen, u. a. Nicola Santi, der sich um die Panels kümmert.
    Derzeit gibts noch etwas Lieferzeiten, das pendelt sich aber bald ein. Ich bin davon überzeugt, das Club of the Knobs künftig zur Nr. 1 auftseigen wird, klanglich sind sie in vielen Bereichen eh schon besser, als Dotcom.
    Hab auch schon einige Module auf der Einkaufsliste...
     
  14. island

    island Modelleisenbahner

    Dann aber hoffentlich auch den ENSEMBLE GENERATOR :!:
    Das Teil ist der Oberhammer :cool:
     
  15. Fazit

    Erstmal vielen vielen Dank für die Antworten :D !

    Wenn ich das jetzt so richtig mitbekommen habe ist CotK wohl qualitativ besser und die Audiomodule (Filter, Amplifier, Osc) sollte man wohl eher da bestellen.

    Ich habe mir in der Zwischenzeit konkreteres Überlegt und möchte mir (da mich das schon immer fasziniert hat :cool: ) ein Vocodersystem basteln.

    Werde mir also folgendes besorgen:
    CotK
    1xC914B (Extended Fixed Filterbank)
    1xC998A (Voice Coding Processor)
    1xC923 (Noise Source / Filter)
    1xC902 (Amplifier)

    Dotcom
    Powersupply, Rackframes, Kabel
    1xQ118 (Instrument Interface)
    1xQ106 (Oscillator)
    Warum jetzt den Oscillator von Dotcom? Nun weil ich die Erweiterungen ganz interessant finde, später kommt vielleicht noch eine CotK Driver und Osc kombo dazu.

    Moonmodular
    1xM526 (Reversible Mixer)
    Habe erst vor kurzem Entdeckt dass es die gibt, haben auch ganz nützliche Sachen und sollen auch sehr gut sein.


    Tja, wer da noch eine Verbesserung weis, immer her damit!
    Werde jetzt auf jeden Fall mal zum Sparen anfangen für das Ganze, wird leider nicht ganz billig werden :sad: .
     
  16. Re: Fazit

    Wird der überhaupt gefertigt?

    Hatte vor 1-2 Jahren mal deswegen angefragt, aber keine Antwort bekommen, das würde mich nämlich auch interessieren.
     
  17. Also in der Preisliste vom April2009 ist er drin, wenngleich auch um 100,- EUR teuerer als auf der Homepage :shock: . Hoffe die haben sich da nur vertippt!

    Ich wäre jetzt auf jeden Fall wahnsinnig enttäuscht wenn der überhaupt nicht hergestellt würde :cry: ... hab mich so drauf gefreut!
     
  18. Q960

    Q960 aktiviert

    Re: Fazit

    https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=35233&highlight= ;-)

    Den Voice Coding Processor hatte ich schon 3 mal betsellt, aber zu einer Lieferung kam es nie.....
     
  19. gut find ich von.com den ringmodulator. Bei filter und Vco find ich Theiss irgendwie besser und cremiger vom Sound, auch vom Rauschfaktor her.

    Leg dir Halt nen .Com Netzstecker zu. Die anderen Hersteller(Curetronic, Moonmodular und auch CTOK passen da ja an).

    Ich würd mir von .com nur noch den Ringmodulator, den Q119 Sequenzer, den Hall und weitere unterstützende Modue holen.

    check auf jeden Fall curetronic ab. Sehr gutes Handling und Quali passt auch sehr gut von den Panels her.

    Waveshaper und tool Modul sind bereits bestellt. :twisted:
     
  20. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Fazit

    das wird sich bald ändern, Kazike arbeitet daran.
     
  21. Das ist doch schon einmal beruhigend zu hören :D !

    Hat überhaupt irgendjemand bereits den Voice Coding Processor in seinem Bestitz? Wenn ja, wie isser denn so?
     
  22. So der erste Teil aus Amerika ist bestellt.

    Hab mir in der Zwischenzeit jetzt mal ein System zusammengestellt, mit dem ich ganz gut zurechtkommen werde. Ca. 1 bis 2 Jahre noch dann is der Koffer auch voll :D .

    Falls noch jemand Tipps und anregungen hat, gerne her damit. Hier die Modulliste:

    Dotcom:
    Powerinterface
    Pan/Fade
    2x Pedalinterface mit Joystickadapter (will das unbedingt ausprobieren, hab nämlich noch nen alten Joystick auf dem Dachboden :D )

    Moonmodular:
    Attenuator
    Mixer
    Multiples

    CotK:
    921er Oscillator
    905er Filter
    Fixedfilterbank
    Voice Coding Processor
    Bode Frequency Shifter
    Envelope
    Amplifier
    Noise/Filter
     

    Anhänge:

  23. ach wie schön! war heut morgen beim zoll und hab mein dotcom-kram abgeholt! 20 tage lieferzeit und top qualität. echt perfekt! bin gespannt wie wann mein mos-lab fertig wird... angeblich januar. hat da jemand erfahrungen ob der herr zuverlässig ist?

    noch was anderes: wo kauft ihr eigentlich eure patchkabel??? ich finde irgendwie immer nur so sets mit mehrfarbigen... find ich doof.

    grüße
     
  24. Bernie

    Bernie Anfänger

    Du hast da eine etwas unglückliche Zusammenstellung gewählt.
    Da sind viele spezielle Module vorgesehen, wie Vocoder und Freq.-Shifter, aber an der Basis wurden wirklich wichtige Dinge eingespart.
    Mit nur je einem einzigen VCO, VCF, VCA, Envelope, kann man nicht wirklich besonders viel anstellen, bekommst ja nicht mal einfache Schwebungen, Syncsounds, Vibrato oder FM damit hin. Mindestens 3 VCOs sollten in einem Basis-System schon vorhanden sein, alternativ zumindest aber zwei VCOs und dazu noch ein LFO.
     
  25. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich nehme diese billigen Kabelsets von Ssnake, gibts preiswert beim großen T.
     
  26. Happy

    Happy -


    Das sind aber die mehrfarbigen Sets und die findet ID nrebs ja doof.
     
  27. Bernie

    Bernie Anfänger

    Sind aber übersichtlicher. Sehr gute Kabel gibts von Dotcom, kosten aber ein vielfaches.
     
  28. island

    island Modelleisenbahner

    So toll sind die nun auch nicht, da sie ziemlich schwer sind.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Lass ihn erst einmal nur mit unifarbenen Kabeln arbeiten, meistens kommen die Leute dann von alleine drauf, was doof ist ;-)
     
  30. Happy

    Happy -

    Recht hast du.
    Würde nie mit unifarbenen spielen wollen. ;-)
     

Diese Seite empfehlen