Dreadbox Erebus oder Korg MS-20 Mini ?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 30. Oktober 2015.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo liebe Analog Freunde,

    Ich brauche euren Rat.
    Da ich mir noch einen Analogen bis 600€ zulegen will und ich mir schon ziemlich viel angeschaut habe,
    sind noch 2 Synthis übrig geblieben bei denen ich mich einfach nicht entscheiden kann welchen ich kaufen soll.
    Dreadbox Erebus oder Korg MS-20 Mini.
    Ist aber auch echt schwer. :D
    Soll eine gute Ergänzung zu meinem Vermona Mono Lancet und meiner Bass Station 2 sein.
    Musik wäre DubTechno, House & Chill Out.

    Wäre nett wenn Ihr mir bei der Entscheidung helfen könntet.
    Hatte letztens zwar eine Anfrage wegen Modularsystemen gemacht,
    aber die kleineren Kisten haben mir es angetan. Aber danke nochmal.

    Dreadbox Erebus oder Korg MS-20 Mini?
    Falls Ihr denkt, ihr hättet noch einen anderen Synthi der mir noch besser gefallen könnte als die beiden, nur zu, hier meine Kriterien.

    Das wichtigste ist für mich der Sound und Preis.
    Maximal 600€.
    Muss Analog sein.
    Nicht gebraucht. Muss als Neuware zu kaufen sein.
    Mit oder ohne Tastatur ist egal.
    Mindestens Midi in muss vorhandem sein.


    Dann mal los...Ich freu mich. :lollo:
     
  2. Leg noch 100.- drauf und hol dir den hier,so lange es ihn noch gibt (Wird abverkauft und nicht mehr hergestellt):
    http://www.justmusic.de/de-de/keys/synt ... board.html
    Damit hast du erstmal den DSI-Analogsound,der als Ergänzung hervorragend ist und den kannst du auch noch in XX Jahren bespielen,denn bei dem Korg MS-20 Mini bin ich mir ziemlich sicher,das der keine XX Jahre ohne Reparaturen hält!
    Ansonsten ist der "Dreadbox Erebus" ne gute Alternatieve,wie du ja selber schon festgestellt hast ;-)
    Vom Preis her würde dieser hier auch noch gehen,ABER der hat kein MIDI (Leider),ist aber sehr interessant:
    http://rarewaves.net/products/grendel-grenadier/
    Dazu noch das hier kaufen:
    https://www.thomann.de/de/doepfer_mcv4.htm
    Und du kannst den dann mit MIDI ansteuern :selfhammer:
    Hier noch ein Video von unserem Haus und Hof-Vorführer auf Youtube:
    https://www.youtube.com/watch?v=pQNc8qekUiA
    Ich würde zum "MOPHO Keyboard" tendieren,weil NEU,bekommst du den für diesen Preis NIE mehr!
    Joa,das war mal mein Senf dazu !
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    klanglich sind Erebus und MS20 sehr unterschiedlich.
    Wenn Du was haben willst, was sich klanglich möglichst von deinem Mono Lancet und BS II absetzt, dann vielleicht eher MS20.
    Wenn es aber halt dieSschönklinger sind, die Du magst (Ich finde Mono Lancet klingt sehr edel und angenehm), dann eher den Erebus.

    Einfach mal bestellen, man hat ja 30 Tage Money Back ;-)
     
  4. ollo

    ollo Tach

    oder vielleicht noch ein bisschen warten und gucken, was mit dem neuen moog mother so geht?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Total verschieden, der MS20 kann so gesehen mehr, der Grieche ist fetter, klingt in der Tat "besser", wie das hier schon gesagt wurde. Siehe SynMag Test.
    Auch interessant ist die Driftbox

    Für 600€ gibt es BS2, Arturia und mehr..
     
  6. tichoid

    tichoid Maschinist

  7. starling

    starling Guest

    Dann hast Du nochmal einen mit einem 4Pol Filter, ich denke der MS-20 ist dann interessanter auch durch den ungewöhnlichen HP der
    anders als sonst eine 6dB Flanke aber Resonanz hat, das hast Du sonst an keinem Synth.

    Ich würde mich nur deswegen nicht für den MS entscheiden weil das Keyboard mir im Weg wäre
    auch ein Grund weswegen ich den 20m interessanter fände
     
  8. Ich stimme darsho zu; zu deinen bisherigen Synths würde der MS-20 Mini den größeren Kontrast bilden, also die Soundpalette mehr erweitern.

    Lustigerweise sind es momentan genau diese beiden Synths, die auch mich am meisten reizen. Ich habe mich aber erstmal für den Erebus entschieden, weil ich mir erhoffe, dass er meinen Microbrute schön ergänzt. Ich muss den nur nochmal antesten, dann schlage ich zu. :twisted:

    Ich sehe den Unterschied zwischen den beiden Synths darin, dass der Erebus eher recht leicht schöne, musikalisch einsetzbare Sounds generieren dürfte, während der MS-20 Mini für mich eine große experimentelle Spielwiese ist.
     
  9. darsho

    darsho verkanntes Genie

    P.S.:
    ebenfalls die Soundplatte sehr erweitern dürfte ein Minibrute oder Microbrute.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielen Dank für die guten Vorschläge, obwohl manche eine BS2 vorgeschlagen haben ohne zu sehen,
    dass ich schon eine habe. Aber im Eifer des Gefechts geht mal was unter. :D

    Ich werde Euch zwar jetzt bestimmt schocken, aber ich habe mich für einen Pulse 2 entschieden.
    Genau, Ihr habt richtig gelesen, ich kaufe mir einen Pulse 2. :mrgreen:
    Ein Erebus hole ich mir ein andermal.
    An einem Pulse 2 war ich auch schon oft dran,
    aber diesmal hat er mich komplett erwischt.

    In meinen Läden in den ich immer kaufe ist kein Erebus verfügbar.
    Und warten will ich nicht. MS20 M schaue ich mir nochmal an.
    Ich denke aber, dass BS2, Mono Lancet und Pulse 2 gut zusammen passen.

    So verrückt kann es sein... :lol:
    Gefällt mir aber. Der Input hier bringt mich immer auf die richtige Fährte.


    Danke an alle. :supi:
     
  11. TinyVince

    TinyVince bin angekommen

    Hallo

    Der Erebus steht bei mir auch gaanz oben. Schlag aber erst mal beim MoogMother32 zu.
    Ich nutze hier einen MicroBrute und route manchmal den LFO des DarkEnergy in PWM und/oder den METAl Eingang. Das macht richtig Spass, weil der LFO richtig schnell sein kann.
    Mein MS20Mini..ich bin damit zu frieden. Gibt nichts aus zusetzen.
    Moog Minitaur würde mir noch in den Sinn kommen bei deinem Buget!!!
    Gruss TinyVince
     

Diese Seite empfehlen