Dreadbox/Polyend Medusa

Destroid

Destroid

|
Wenn ich mich recht erinnere musst du während du die update datei startest den resetbutton (hinten) mit einem spitzen gegendstand drücken...
ich idiot habs selber rausgefunden. 😄😉 das medusa update-tool lief bei mir nicht bzw. das programmfenster mit den schaltflächen erschien nicht. lag an meinem rechner. nach der fehlerkorrektur ging es dann ganz fix und easy. 🙂
 
S

spk

Gesperrter User
Kurzeitige Preissenkung um 20%
Also 799 statt 999€


 
weinglas

weinglas

Tube-Noise-Maker
Ich hab einen B-Stock gekauft und gebe den grade wieder ab weil ich eigentlich keinen weiteren Synth brauche. War ein Reflexkauf, für 675 Euro gebe ich den weiter...ansonsten schicke ich den wieder zurück.
Sehr, sehr faires Angebot! :supi::supi:

Ich brauche keinen, aber ich denke mal, hier könnte es dennoch den einen oder anderen geben.
 
Kai-vD

Kai-vD

||
Etwas habe ich beim Editieren von Sequenzen, mit Akkorden auf einzelnen Steps, noch nicht verstanden:

BDA S. 16-17: Eine einzelne Note kann ich ja editieren, in dem ich z. B. den Step gedrückt halte, dann erscheint der Notenwert im Display und lässt sich mit dem Encoder verändern.

Was ist aber wenn ich einen Akkord auf dem Step habe? Ich halte, wie gehabt, den Step gedrückt und es erscheint auch nur eine Note im Display, die sich verändern lässt...? Was ist mit den anderen Noten des Akkords?

Ich habe dazu in der BDA nichts gefunden. Habe ich etwas übersehen?
 
Kai-vD

Kai-vD

||
Ich habe bei Polyend nachgefragt. Mir ging es zwar nicht um das Transponieren eines Akkords, aber die Antwort ist:

"When there's a chord on a step/pad you're transposing it by changing its root note, and it's the root note displayed on the screen.
There's no way to edit the entire chord with all its notes."
 
N

newuser

|||||
Hatte mir eine bei Thomann geordert, sehr schönes Teil gut verarbeitet, allerdings nahm mein Modell das drücken der Buttons nicht immer an, und bleib im Polymode leider hängen und kam erst nach dem Wiederschalten wieder zurück, dann habe ich mich am Update versucht von 2.01 auf 2.02 zwei, Jva laden müssen, recht umständlich alles. Zum Schluß blieb die Kiste hängen ??? Neustart und das war es dann, wahrscheinlich Firmware zerschossen. Ich habe mir jetzt eine neue bestellt und hoffe es funktioniert.

Hat noch jemand negative Erfahrungen oder positive?
 
Klinkenstecker

Klinkenstecker

.....
Das Problem ist bekannt und steht sogar in der Anleitung (und im UpdateTool Readme: "- If after the update (or during a fast off/on power toggling) your Medusa unit would start humming, glitching, freezing or behaving strangely just toggle it off for 10 seconds and back on". Der "Witz" ist, dass in der v1.0 Anleitung noch von 1 Minute die Rede war, und ich hatte die Medusa tatsächlich schon im einem Zustand, dass 10 Sekunden nicht gereicht haben, wäre ich nicht auf der Suche nach der Garantiezeit auf die 1 Minute in der v1.0 Anleitung gestossen, wäre mein Gerät auch zur Reperatur gegangen. Habe Polyend dies auch berichtet, aber leider haben sie das auch im neuen Readme nicht aktuallisiert.

Das Buttonproblem klingt allerdings für mich eher nach einem Hardwareproblem, sprich eine neue zu bestellen war daher wohl sowieso notwendig.

Insgesamt finde ich die Medusa super, aber die Software manchmal sehr durchwachsen, z.B. reicht es nicht MIDI-Out auf MPE zu stellen, sondern Du musst auch aktivieren, dass CCs per MIDI-Out gesendet werden. Ohne den Support (der sehr gut ist), hätte ich das nicht herausgefunden. Ist jetzt nur ein Beispiel, welches nicht gerade für eine Detailverliebtheit der Softwareimplementierung spricht, auch viele andere Stellen sind gerne mal nicht bis zu Ende gedacht. Und ich hatte die Medusa auch schon in einem Zustand, wo ein kompletter RAM-Reset notwendig war (ist nicht in der Anleitung dokumentiert), da ansonsten die Kiste im Minutentakt abgestürzt war.
 
N

newuser

|||||
Das Problem ist bekannt und steht sogar in der Anleitung (und im UpdateTool Readme: "- If after the update (or during a fast off/on power toggling) your Medusa unit would start humming, glitching, freezing or behaving strangely just toggle it off for 10 seconds and back on". Der "Witz" ist, dass in der v1.0 Anleitung noch von 1 Minute die Rede war, und ich hatte die Medusa tatsächlich schon im einem Zustand, dass 10 Sekunden nicht gereicht haben, wäre ich nicht auf der Suche nach der Garantiezeit auf die 1 Minute in der v1.0 Anleitung gestossen, wäre mein Gerät auch zur Reperatur gegangen. Habe Polyend dies auch berichtet, aber leider haben sie das auch im neuen Readme nicht aktuallisiert.

Das Buttonproblem klingt allerdings für mich eher nach einem Hardwareproblem, sprich eine neue zu bestellen war daher wohl sowieso notwendig.

Insgesamt finde ich die Medusa super, aber die Software manchmal sehr durchwachsen, z.B. reicht es nicht MIDI-Out auf MPE zu stellen, sondern Du musst auch aktivieren, dass CCs per MIDI-Out gesendet werden. Ohne den Support (der sehr gut ist), hätte ich das nicht herausgefunden. Ist jetzt nur ein Beispiel, welches nicht gerade für eine Detailverliebtheit der Softwareimplementierung spricht, auch viele andere Stellen sind gerne mal nicht bis zu Ende gedacht. Und ich hatte die Medusa auch schon in einem Zustand, wo ein kompletter RAM-Reset notwendig war (ist nicht in der Anleitung dokumentiert), da ansonsten die Kiste im Minutentakt abgestürzt war.
Auch 10 Min haben nicht gereicht, danke für die Ausführungen, aber das ist eigentlich ein Killer, was Du gerade beschreibst hört sich nach Dauerärger an...
 
Klinkenstecker

Klinkenstecker

.....
Im Moment habe ich keine Probleme, und wie gesagt, der Support war super, aber ja, ein etwas ungutes Gefühl bleibt da schon hängen. Und insgesamt bin ich mit der Medusa schon glücklich, die Kombination aus MPE-Pads (die waren für mich ein sehr wichtiger Kaufgrund) plus spannender Klangerzeugung und nette Ideen beim Sequenzer für 800 Euro finde ich voll in Ordnung. Nur schade, dass die Software nicht Open Source ist, würde mich gerne an dem Gerät austoben.
 
N

newuser

|||||
Im Moment habe ich keine Probleme, und wie gesagt, der Support war super, aber ja, ein etwas ungutes Gefühl bleibt da schon hängen. Und insgesamt bin ich mit der Medusa schon glücklich, die Kombination aus MPE-Pads (die waren für mich ein sehr wichtiger Kaufgrund) plus spannender Klangerzeugung und nette Ideen beim Sequenzer für 800 Euro finde ich voll in Ordnung. Nur schade, dass die Software nicht Open Source ist, würde mich gerne an dem Gerät austoben.
OK , Danke , ich mache einen 2. Versuch, angesprochen hat mich das Teil von Anfang an...
 
Donauwelle

Donauwelle

Malandro
Hab mir gerade eine Medusa neu von Juno.co.uk gekauft. 564,60 Euro waren aufgerufen. Ohne Versand. Habe dann die Funktion "besseren Preis anfragen"genutzt und angerufen. Supernettes Gespräch. Wir sind schnell bei 445 Pfund gelandet. Versand gratis. Das wären zum heutigen Kurs 488,47 Euro. Dafür gibt es keine gebrauchte Medusa in D. Me happy! :banane:

Nachtrag: Achtung Paypalzahler! Das Angebot lief über die Kaufabwicklung von Juno. Ich wähle Paypal als Transaktor. Sehe kurz vor Abschluss, dass Paypal 520 Euro von meinem Konto abbuchen will. Holla! Die verdienen am Freestyle-Umrechenkurs. Daraufhin mit Kreditkarte bezahlt und die Medusa für 488 bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spk

Gesperrter User

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Sammy3000

Sammy3000

||||||||||
Häh? Das Gerät ist doch schon schwarz oder stehe ich gerade mit allen vieren auf dem Schlauch?
 
colectivo_triangular

colectivo_triangular

|||||
Häh? Das Gerät ist doch schon schwarz oder stehe ich gerade mit allen vieren auf dem Schlauch?
Ist doch klar - es ist jetzt "limitiert" schwarz. Rein optisch finde ich die limitierte Version mit dezenterem Logo etc aber deutlich ansprechender. Wäre trotzdem kein Grund für mich, umzusteigen.
 
oli

oli

|||||||||||
Ja sorry, du und Sammy habt Recht. Habe mir jetzt die alte und die limitierte Version angeschaut. Das Design ist „nur“ etwas reduzierter (z.B. Logo kleiner und alle Firnennamen rechts oben in der Ecke). Aber Pads, Buttons und Logo bleiben hell (ist das grau oder Weiß?).
Tja, hm.
(Ich hatte es im Gearnews-Text so verstanden beim Querlesen, dass die Limited-Black-Version erst Anfang Mai vorgestellt wird, daher meine Spekulation).
 
Sammy3000

Sammy3000

||||||||||
Jetzt wo beide Versionen untereinander stehen muss ich sagen, dass einen die neue Version optisch nicht so "erschlägt". Es wirkt für mich ruhiger und aufgeräumter.

Was mich als Ex-Besitzer eines Erebus und Nyx aber wirklich interessiert: Klingen die analogen Oszillatoren vom Medusa wie bei den anderen/früheren Dreadbox Synthesizern? Hat zufällig jemand einen Medusa und Erebus oder Nyx? Laut einem Interview von Yannis haben alle Dreadbox Synthesizer die gleichen Oszillatoren, die ich als sehr druckvoll empfinde. Bis jetzt habe ich diesen Klang allerdings in keiner Medusa-Demo hören können. Ich frage mich, ob der/die Medusa andere Oszillatoren als der Erebus und Nyx hat.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben