Drumsynthesizer ? !!!

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von WhiteLight, 12. April 2009.

  1. hallo alle zusammen^^

    in ein paar monaten habe ich mir ein "mini" studio geleistet.

    das letzte was ich nun brauche ist ein relativ zeitgemäßen und guten drumsynthi.
    also trance/house/minimal/schranz bzw. GOA tauglichen klangerzeuger.

    mir wächst das geld nicht aus der tasche, darum ein zwischending an kosten.

    mich ineressiert der synthi : https://www.thomann.de/de/vermona_drm_1_ ... chwarz.htm

    leider wird es fast unmöglich sein, die einstellungen zu speichen, da alles analog ist !?
    oder ???

    was habt ihr für tipps oder erfahrungen mit drumsynthis ???
    könnt ihr mir etwas empfehlen ?

    gruß WhiteLight.

    ------------------------------------------------------------------------------------

    wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten^^
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Geht's auch soft?

    Das ist richtig, speichern kannst Du da nichts.

    An Hardware käme da evtl. auch noch dieser neuer Knüppelzwerg hier in die engere Wahl:
    http://www.mfberlin.de/Produkte/Musikel ... zwerg.html

    Ansonsten sieht es mit hardwarebasierten Drumsynthesizern eher etwas mau aus. Drumcomputer und Rythmusboxen, MPC's etc. gibt es natürlich wie Sand am Meer; und mit einem "normalen" Synthesizer kann man natürlich auch Drumsounds bauen.

    Kurze Frage: soll es unbedingt Hardware sein oder käme ein VSTi Drumsynthesizer für Dich auch infrage? Da gäbe es dann nämlich noch den Waldorf Attack (gibt es sogar als Hardware, jedocch nur noch gebraucht und sehr selten) sowie den Microtonic.
     
  3. ich empfehle dir eine elektron md mk1
     
  4. Pacman

    Pacman -

    also rein für die kicks würd ich dir bazzism empfehlen, wenns keine hardware sein muss. wird vor allem bei goa/psytrance recht gerne verwendet, ist leicht zu bedienen, günstig und man bekommt wirklich brauchbares für deinen stil hin :)

    kA ob du eine DAW hast, aber falls du logic user bist, hast eh den ultrabeat, der bietet alles was ein drumsynthie bieten sollte...
     
  5. MFB-503 ist für den schmalen Geldbeutel ein wundervolles Ding und klingt für den Preis sehr ordentlich.
     
  6. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Stimmt! MFB ist eh sehr zu empfehlen. Ist natürlich nur meine Meinung. Eventuell wäre auch noch die Jomox MBase was für dicke Basstrommeln.
     
  7. agent

    agent -

  8. Ist eigentlich ganz klar, wenn du nicht fette Kohle hast, nimm VSTi's.

    Da wurde schon einiges gesagt

    -Waldorf Attack (die Software, preiswert)
    -utonic - preiswert, sehr gut
    - NI Battery (ok, Sampler, aber der beliebteste, und gerade zum halben Preis bis Ende Mai)
    - ein oder zwei der d16's (nicht ganz so billig, aber fein)

    Das macht ca. 350,-Euronen. Dafür kriegste bei weitem nicht einen guten DrumSynth, 2 gute schon völlig out.

    2 gute Drumsynths = 1,5 - 2 k € oder noch mehr .... :shock: mit einem winzigen Bruchteil der Sounds der Soft-VSTi's

    gruss, desynthese
     
  9. bendeg

    bendeg -

    als drumsynths gibt es noch den mam adx1
    gleiches prinzip wie der vermona
    dass man da nix speichern kann find ich nicht wirklich schlimm. irgendwann weisste woran du wieviel drehen musst um welchen sound hinzubekommen

    noch nicht erwähnt wurde novation drumstation
     
  10. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Yup! Drumstation ist auch fein. Gibt's halt nur noch gebraucht.
     
  11. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    korg electribe r nicht vergessen. kann nicht alles, aber allerhand. mk1-version reicht, mk2 ist technisch identisch, aber meist etwas teurer...
     
  12. Ich hatte mal die DRM MK1, hat mich überhaupt nicht vom Hocker gerissen. Ich habe die nicht einmal wirklich in einem Track eingesetzt. Die Softsynths sind teilweise ganz nett, aber richtigen Druck bringen die alle nicht.
    MFB finde ich auch eher suboptimal, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, warum viele die so gut finden.
    Kurz gesagt, an die bekannten und zigfach bewährten Roland-Originale kommt wenig dran.
    Soundmäßig würde ich die beiden neueren Jomox-Boxen empfehlen, die haben den druckvollen Sound, vor allem den Mittenpunch. Kosten allerdings einiges. Alternative ist eine gebrauchte Airbase99. Die klingt schön druckvoll, man kann alles speichern, für die genannten Stilrichtungen meineserachtens die richtige Kiste. Ich habe meine im Gegensatz zu diversen anderen Drumsynths, die ich getestet hatte behalten.
     
  13. Schreibfehler oder meinste wirklich MK1, also die DDR-Maschine mit Lauflichtsequencer?
     
  14. Ne, die erste (von MAM). Fast gleiches Layout, graue Frontplatte, rote Knöpfe. Eins der überflüssigsten Geräte, das ich je besessen habe.
     
  15. suomynona

    suomynona engagiert

    ich hätte noch einen kawai xd-5 abzugeben.
     
  16. s-tek

    s-tek -

    wo lebst du denn? :lol:
    ick sage nur mfb(wurde schon öfter genannt) oder mbase ;-)
    gebrauchte xbase bekommt man auch für 350 bei ebay.
    und is alles "gut" und sind drumsynths ;-)
     

Diese Seite empfehlen