Dubiose Jomox Xbase09- Auktion

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Fluxus Anais, 30. Mai 2006.

  1. http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46948&item=7410153124

    Die obige Xbase wurde von einem Bieter ersteigert und steht nun nach 4 Wochen wieder zum Verkauf.

    Ich habe die Verkäuferin angemailt und gefragt und sie meinte, dass der Kauf nicht zustande gekommen ist.

    Seltsam mutet jedoch an, dass es keine Bewertung über die Transaktion gibt.

    Haben wir es hier mit einem Selbstbieter zu tun, der auf seine eigenen Artikel steigert ?
     
  2. keine bewertung bedeutet noch gar nix. wenn beide einander auf schuhe gepisst haben, ist es am geschicktesten, im einvernehmen keine bewertung abzugeben. außerdem fallen keine gebühren für nicht zustande gekommene auktion an, wenn du ein und das gleiche artikel noch mal aufstellest. und sobald du eine bewertung abgegeben hast, kannst du das nicht mehr.

    ich hatte auch schon ein paar male, wo ich keine bewertung abgegeben hab/keine erhalten habe. das hat aber nix zu bedeuten
     
  3. Orgel

    Orgel -

    Wenn ich verkaufe, gebe ich meine Bewertung immer erst ab, wenn der Empfänger bewertet hat. Sonst f***t der dich am Ende noch, obwohl alles bestens war. Das nennt man auch postebanische Hidenz.
     
  4. tomcat

    tomcat -

    Die Leute hab ich am liebsten.

    Wenn du dein Geld rechtzeitig bekommen hast und mit gutem Gewissen eine gute Ware gut verpackt verschickt hast dann solltest du auch zuerst bewerten.

    Verkäufer die auf die Käuferbewertung warten haben meistens ein schlechtes Gewissen...

    P.S. das sind so typisch die ebay Umgangsformen die ich zum kotzen finde. Sorry, aber in einem Geschäft bedankt sich auch zuerst der Verkäufer beim Kunden.
    Nimms nicht persönlich .. das nervt mich schon immer ;-)
     
  5. Orgel

    Orgel -

    Naja, also in unserer Gegend muss man sich im Laden zuerst bedanken. Deswegen kommen die Bewertungen bei Käufen meinerseits 10 Minuten nachdem das Paket gekommen ist.

    Das hat nichts mit dem Gewissen zu tun. Kommt doch oft vor das man irgendwas weit unter dem aktuelle Gebrauchtwert verkauft, und obwohl der Gegenstand mehr als in Ordnung ist immer noch genörgelt wird.
     
  6. tomcat

    tomcat -

    Das ist Erpressung seitens des Verkäufers. Hab schon von Shops derartige Mails bekommen: Wenn Sie uns positiv bewerten dann....

    Ich bewerte Verkäufer nur nachdem die mich bewertet haben.

    Komischerweise funkt das in den USA einwandfrei bei den meisten Deals. Sobald die Paypal erhalten haben und das Paket weg ist kommt die Bewertung von ihnen. So sollte es auch sein. Alles andere empfinde ich als unseriös....
     
  7. Orgel

    Orgel -

    Soll das jetzt heißen das ich krumme Geschäfte mache? Ich werde oft genug über den Tisch gezogen, das ich diese Erfahrungen nicht auf meine Verkäufe übertrage.

    Doofes Beispiel: Sache verkauft, Geld trudelt irgendwann ein, ich gleich zum Postamt, Paket kommt pünktlich an und dann gibt’s ein «Ware ganz OK, Versand dauerte ewig.»

    Ist doch klar das ich da nicht mit einem «Alles Toll gelaufen, Soobor Ebayer!» in Vorleistung gehe.
     
  8. tomcat

    tomcat -

    Ich sage nicht das du unseriös bist, ich sage das mir alle Verkäufer mit dieser Vorgehensweise suspekt sind ;-)

    Imho kannst ja auf eine neg. Bewertung antworten, odrrr?
     
  9. sorry, aber so was ist mir noch nie passiert. so'n quatsch. bei verkäufen gebe ich z.b. auch die bewertung sobald das geld da ist. und bei käufen bald nach eingang der ware und dem ersten check.
     
  10. Wiggum

    Wiggum -

    Ist mir leider schon passiert. Zwei Wochen nach dem Abschicken nichts gehört, also Bewertung abgegeben.... keine 24h später die Beschwerde, dies und jenes sei nicht richtig, blabla... (Hab das Gerät vorher noch einem Freund vorgeführt, weil der sich auch dafür interessierte. Da war definitiv alles ok. Verpackung war ebenfalls vollkommen in Ordnung.)

    Ende des Liedes war, dass ich ihm (ein Jahr und ewig viel Papierkram später) die Hälfte der Kohle (knapp 120.-) wiedergeben musste, um noch mehr Stress zu vermeiden. (Irgendwann steht es einfach in keinem Verhältnis mehr.) Und dass, obwohl der Mensch sich in Widersprüche verfangen hat und eine Art und Weise an den Tag gelegt hat... echt furchtbar!

    Naja, wenigstens waren seine Briefe zwischenzeitlich ein Heidenspass... was der da vom Stapel gelassen hat... meine Kumpel und ich haben Tränen gelacht. :cool:

    Eigentlich ist es aber schon korrekt, dass der Verkäufer zuerst die Bewertung abgibt... mein Problem dabei ist nur, dass ich das einfach immer vergesse. :roll:
     
  11. MiK

    MiK Löten&Coden

    Also die Einstellung finde ich persönlich jetzt etwas albern. Ich gebe bei meinen Verkäufen in der Regel die 14 Tage Rückgaberecht. Genutzt hats noch niemand, aber es gibt dem Käuferkreis ein wenig ein besseres Gefühl. Und genau aus dem Grund hau ich die Bewertung auch nicht raus, wenn die Kohle grad mal frisch reingekommen ist, sondern wenn die gesamte Transaktion ordentlich abgeschlossen ist. Sprich - wenn ich meine Bewertung bekommen habe, oder nach einem gewissen Timeout, da es ja doch sehr viele nicht für nötig halten, eine Bewertung abzugeben oder mal kurz Bescheid zu geben, daß alles okay ist.

    Ich hab schon genug Mist erlebt, daß ich kon<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uent dabei bleibe, und Orgel an der Stelle nur zustimmen kann.

    Als Käufer hau ich die Bewertung auch raus, wenn das Zeug da ist und der Beschreibung entspricht.

    Und zum Thema "keine Bewertung" - ich hatte da neulich nen AN1x und nen CS1x im Bundle gezogen, dem Anbieter hab ich auch keine Bewertung gegeben, sondern ihm dezent per Mail erklärt, warum ich ihm sein recht frisches Userprofil nicht mit ner neutralen Bewertung schände, warum ich mich massiv von ihm verarscht fühle, aber aufgrund der Freude am Gerät, nach nur ca. 8 Stunden Zusatzarbeit, darauf scheiße, da Stress zu machen, und er in Zukunft vielleicht etwas korrekter und fairer vorgehen sollte. (Hintergrund - 40 EUR Versand, außer einem kleinen Kratzer auf einer Taste keine Macken erwähnt, angekommen in einer popligen Schachtel, der CS1x hat ein paar Schläge von den darauf rumfliegenden Netzteilen mitbekommen, und die Kisten standen im garantiert nichtraucherfreien Studio und brauchten erstmal eine komplette Renovierung).
     
  12. Sag mal, haltet ihr es gerechtfertigt, für deutlich übertriebene Versandkosten eine negative Bewertung zu geben oder sind das legale Tricks, um den Ertrag zu steigern?

    Ich habe ein 1HE 19"-Gerät ersteigert, das 15 € Versand kosten soll.
    Meiner Meinung nach deutlich überteuert.
     
  13. MiK

    MiK Löten&Coden

    Ich halte überhöhte Versandkosten für keinen Grund für eine negative Bewertung. Keiner zwingt Dich dazu, das Zeug mit den Versandkosten dann auch zu kaufen, aber 15 EUR sind noch im Rahmen des Möglichen, wenn der Verkäufer das ePaket nicht kennt. Ich nehm normal den auf glatten EUR aufgerundeten Versandpreis plus 1 EUR für Verpackung.

    Die 40 EUR für die beiden Synths waren in dem Fall definitiv überteuert, ich hatte sie akzeptiert, bin dafür aber auch von einem anständigen Versand ausgegangen. Faktisch war das aber ein Versand, der seitens Post für 10EUR drin gewesen wäre, und die Verpackung war jetzt auch nicht so der Hit.

    Aber man sieht es oft, daß durch Versandkosten ein gewisser "Grundertrag" mit aufgeschlagen wird. Drum nehm ich immer Versandkosten + Kaufpreis zusammen und schau, ob sich das dann noch rentiert.

    Albern finde ich nachträgliche Beschwerden über überhöhte Versandkosten (ja, ich tat es selber, aber nicht über Bewertung oder so, und ich ging davon aus, daß ein anständiger Versand von 2 Synths eben auch mehr kosten kann, schade war nur, daß der Versand halt doch nicht anständig war), die Versandkosten sind ja schon vorher sichtbar, und man geht durch ein Gebot auch darauf ein.
     
  14. Jörg

    Jörg |

    Wenn die Ware angekommen ist (beim Käufer, oder bei mir, wenn ich selber der Käufer war), schließe ich mich noch mal per Mail kurz, so in der Art: "Alles ok? Alles gut gelaufen?" - und wenn dann grünes Licht kommt, gibt es die Bewertung, da ist es mir auch egal, ob ich der erste oder zweite bin, der die Bewertung abgibt.
     
  15. MiK

    MiK Löten&Coden

    Ja, das kommt nochmal dazu. Wenn das Ganze nicht über die Standard eBay-Abwicklung läuft, sondern grad bei Fragen und so ein anständiger persönlicher Kontakt zustande kommt, geb ich auch teils mal direkt beim Geldeingang ne Bewertung ab. Alles Vertrauenssache :)
     
  16. Alex

    Alex -

    Ich hatte jetzt auch den Fall, dass ich als Käufer eine gute Bewertung bekommen habe (so wie bei mir üblich ;-)), ich aber beim Verkäufer auf eine Bewertung verzichte. Da ging es um einen Gameboy (~15 Euro), der meiner Meinung nach zuviele Pixelfehler hat, um sie in der Auktion zu verschweigen. Wegen "Geringfügigkeit" mache ich da jetzt aber keien Streß, sondern gene einfach kene Bewertung ab.

    Anonsten finde ich es schon wichtig, bei EBay-Zufriedenheit oder Verarsche (nur mit wirklich gutem Grund) auch durch eine Bewertung auszudrücken.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde sogar noch weitergehen und sagen, dass das mit den gegenseitigen Bewertungen manchmal sogar einer der grossen Schwachpunkte von Ebay ist!!!

    Von dem her kommt es schlussendlich auch nur auf die Bewertungen drauf an, in denen man selbst Verkäufer war. Die anderen sollten einem eigentlich egal sein.

    Hab schon gesehen das Verkäufer, die einen Kauf verweigerten, als Antwort auf eine negative Bewertung ebenfalls, aber "abs. erstunken und erlogene", negative Bewertungen gaben...
    Und dann ihr Gerät eine Woche später wieder ins Ebay setzten
     
  18. :gun: Das System mit den Bewertungen ist Mist, weil es keine Trennung in Verkäufer- und Käufer-Prozente gibt !

    Als anständiger Käufer läuft man immer in Gefahr, bei negativen Bewertungen des Verkäufers eine Rache-Negativbewertung von diesem zu erhalten.
    Das wirkt sich dann negativ auf die eigenen Prozente aus.
    Das nächste Mal beim Anbieten eines eigenen Artikels steht man dann als unseriöser Anbieter da.

    Ich habe mal einem Verkäufer erklärt, dass Ware mit aufgerissener Verpackung nicht als neu angeboten werden kann und ihm eine neutrale Bewertung gegeben.
    Lange passierte gar nicht und als die Bewertungs- udn Antwortfrist abgelaufen war, hat er mir eine negative Bewertung reingehauen, weil ihn die Kritik ärgerte. Reichlich fies, wie ich meine.
     
  19. der handel ist in dem moment als vorgang abgeschlossen, wo der käufer sein gerät in händen hält und sieht, was er ersteigert hat. daraufhin kann er der verkäufer kontaktieren oder gleich bewerten. in meinen augen ist der käufer also die person, die als erstes eine bewertung abzugeben hat. warum soll ich als verkäufer die transaktion als ganzes bewerten, wenn sie noch gar nicht abgeschlossen ist (das ist sie solange nicht, bis der käufer sich ebenfalls als zufrieden geäussert hat, nachdem er sein teil erhalten hat). was soll denn daran unseriös sein?
     
  20. Steril

    Steril aktiviert

    Hab ich auch mal erlebt. Wollte fast die Hälfte der Kohle zurück, weil Abdruck einer Kaffeetasse drauf gewesen sein soll (es handelte sich um Gebrauchsliteratur (Gesetzeskommentar)). Ich hab ihm freundlich meinen Standpunkt geschildert, keine Reaktion, dann drohte er plötzlich mit Staatsanwalt! Ich hab ihn dann gebeten, mal in seinen frisch ersteigerten Kommentar (zum Strafgesetzbuch!) reinzuschauen und mir den angeblichen Straftatbestand rauszusuchen, aber keine Wirkung (konnte er wohl nicht mehr benutzen wegen des Tassenabdrucks auf dem Umschlag), nur weitere Drohung. Hab ihm dann trotzdem ein paar Euro zurücküberwiesen, dann war sofort Ruhe = nur Abzocker!

    Seitdem schreib ich den Käufern immer, dass ich erst nach einem positivem Feedback (muss nicht unbedingt gleich die Bewertung sein) selbst bewerte. Hatten bisher alle Verständnis für...
     
  21. ich muss sagen dass ich nicht so zufrieden mit ebay bin da die maschinen sehr oft ueberteuert ueber den tisch gehn die leute pushen sich halt hoch

    ich glaube misstrauen gibts immer und das sieht man dann auch ob bewertungen sofort oder erst spaet abgegeben werden

    also ich kenn da so ne franzoesische seite wos nur um musik geht und da gibts unendlich viele leute die zeugs anbieten obwohl man sich nicht kennt und sich auch vielleicht am anfang nicht so recht traut hatte ich da noch nie probleme ich behaupte sogar zu sagen dass das misstrauen bei ebayern erheblich hoeher ist als auf der beschriebenen seite ...das merk ich ja auch selbst wenn ich auf ebay stoebere und halt paranoide gedanken mich plagen :)

    zu ebay ist noch was zu sagen ...wenn man mal betrogen wird gibts absolut keine versicherung, dann muss man schon selber recherchieren. ebay verspricht ja so ne versicherung ueber 500 euro glaub ich wenn mal was schief geht aber das ist absoluter kwatsch ein kollege von mir hatte mal n teil ersteigert, betzahlt und nie erhalten. hat das dann bei ebay gemeldet und da kommt nix zurueck die stecken nur geld ein, beim einstellen n paar cent und beim verkauf aufeinmal krigste ne rechnung von 100 euro hey das ist totaaaaler beschiss
    ebay weiss sich halt zu vermarkten

    ...ich kauf nur noch ab und zu was aber verkaufen da ueberleg ich mir jetzt wirklich dreimal obs auch wirklich wert hat
     

Diese Seite empfehlen