DX7IID Keyboard defekt..

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Werkkraft, 24. Mai 2012.

  1. Werkkraft

    Werkkraft Tach

    hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Das Keyboard meines DX7 (ebenso Pitch / Mode) reagieren nicht mehr. Über Midi allerdings problemlos steuerbar.
    Hat vieleicht jemand eine Idee woran das liegen könnte ? Wäre da eine aufwendige Reparatur nötig ?

    Danke schon mal !
     
  2. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Mach die Kiste mal auf und schau rein. Hört sich eigentlich so an, als wär ein Kabel locker.

    Hab n DX7 II-FD und zwei linke Hände, was Reparatur angeht. Sowohl Aftertouch als auch das Pitchwheel war bei mir defekt, hab ich beides selbst wieder hinbekommen. So vom mechanischen Aufbau her is die Kiste ziemlich wartungsfreundlich.
     
  3. Werkkraft

    Werkkraft Tach

    Danke, dann schaue ich jetzt mal in das Teil rein und berichte :supi:
     
  4. Servicemanual gibt's im Netz, also das für den FD, weil der D hat ja nur den Disk-Teil nicht mit drauf.

    Klingt mir bissl zu seltsam, eigentlich sind das mindestens 3 Stecker, und daß die alle 3 abgefallen sein sollen, fände ich seltsam.

    Geht denn das Bedienfeld? Der DX7(II) hat ja 2 getrennte Prozessoren: Einer für Klangerzeugung und MIDI, der Andere für Tastatur, Bedienfeld und die ganzen Pedale, BC etc. Da kann der Teufel schon im Detail stecken.
     
  5. Werkkraft

    Werkkraft Tach

    Ich habe das Gerät aufgeschraubt und alle Steckverbindungen überprüft - kein Erfolg.
    Da das Bedienfeld einwandfrei funktioniert wird es anscheinend doch ein elektronisches Problem sein ( vieleicht eine Vorstufe defekt !? )

    dann muss das Teil wohl doch in die Werkstatt :cry:
     
  6. Das kann alles mögliche sein, zB eine schlicht fehlende Spannung. Eigentlich haben diese Dinger auch eingebaute Testroutinen, aber die finde ich im Servicemanual gerade nicht, ein Schaltplan fehlt mir auch gerade. Pitchbend und Mod sind analoge Signale, die Tastatur aber digital, insofern fehlt mir da gerade die gemeinsame Komponente, und ohne Schaltplan kann ich Dir nichts sagen.

    Der prinzipielle Aufbau des DX7II ist weitestgehend mit dem Ur-DX7 identisch, was die Aufteilung der Prozessoren betrifft. Ich schau mir das gerade mal an.

    Die Datenübergabe zwischen den beiden CPUs funktioniert ja offenbar, wenn das Bedienfeld geht. Das Display wird vom Hauptprozessor bedient, der Subprozessor ist übrigens auch für die Überwachung der Batteriespannung zuständig, dieses Signal hängt am gleichen Wandler wie auch die Räder. Sagt das Display beim Einschalten etwas von "Battery low" oder ähnliches?

    EDIT: ich denke, ich habe die gemeinsame Komponente gefunden. Der D/A-Wanlder ist ein 8fach, also Kanäle 0-7. Diese werden mit einem 3bit-Code, der von der Sub-CPU kommt, ausgewählt. An genau diesen 3 Leitungen hängen auch beide 3-aus 8 Digitalmultiplexer für die Tastatur, und diese 3 Leitungen sind durch ein Widerstandsnetzwerk auf +5V geklemmt, was aufgrund der elektrischen Charakteristik der Prozessorausgänge notwendig ist. Jetzt gibt es 3 mögliche Ursachen:

    1. das Widerstandsnetzwerk ist im Eimer
    2. einer der beiden Digitalmultiplexer ist hin
    3. die Ausgänge des Sub-Prozessors sind hin

    Alle 3 Ursachen führen dazu, daß die Pegel auf den 3 Selectleitungen nicht stimmen und folglich die ganze Elektronik in diesem Bereich nimmer ihren Dienst tut. Vom D/A-Wandler sollte demnach nur der Kanal 0 funtionieren, da hängt, soweit ich das sehen kann, der Aftertouch der Tastatur dran. Die Batteriespannung wird auf Kanal 6 eingelesen, Kanal 7 ist nicht belegt. Wenn also keine Batteriewarnung kommt, dann scheint ein Teil der Kanalumschaltung noch zu gehen, und der Defekt liegt bei einem der beiden Digitalmultiplexer - 2 handelsübliche Bausteine.

    Ich vermute mal 1 oder 2, 3 halte ich für relativ unwahrscheinlich.

    Was auch in Frage kommen kann, ist ein simpler Kurzschluß von 2 Leiterbahnen bzw IC-Pins durch einen metallischen Gegenstand, oder eine chemische Schädigung durch Korrosion, wenn jemand Flüssigkeit in ein Gerät gekippt hat. Das macht auch solche Defekte. Ist Dir beim Anschauen innen da irgendwas aufgefallen?

    Wenn Du selbst keine Ahnung von Löten und Reparatur hast, dann laß es jemanden machen, der sich mit sowas wirklich auskennt. ICs entlöten/Löten sollte man schon können, Unerfahrene zerstören bei sowas nicht selten die Platine oder weitere Chips.
     
  7. Werkkraft

    Werkkraft Tach

    @microbug - vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

    da ich in dieser Materie nur Grundkenntnisse besitze, werde ich den Dx7 warscheinlich zu einem befreundeten Elektroniker geben inklusive deiner Antwort.
    Beim Durchsehen ist mir bezüglich Verschmutzung nichts aufgefallen. Das Gerät ist insgesammt sehr gepflegt.

    Ich habe den Dx7 schon länger, allerdings bis jetzt nicht viel mit gearbeitet.
    Was mir nun noch aufgefallen ist, das die Sounds -bei Ansteurung über Midi- einen Nachton haben, laienhaft gesagt als wäre die Hüllkurve defekt.
    Kann das auch mit dem anderen Problem zusammenhängen ?
     
  8. Das mit dem Nachton klingt auch seltsam und nicht wirklich gut. Kann aber mit diesem Problem eher weniger zusammenhängen, die Hüllkurven sind eine andere Baustelle und haben einen eigenen Chip. Hat denn das Gerät vielleicht irgendwo in einem feuchten Raum gestanden?

    Ein befreundeter Elektroniker ist immer gut. Der sollte sich erstmal die Spannungen des Netzteils anschauen, ob die alle in Ordnung sind und vor allem ob die Siebung noch korrekt funktioniert (mit Oszi die Spannungen anschauen). Meine Analyse oben basiert auf dem Schaltplan des alten DX7, der IIer unterscheidet sich aber in diesem Bereich da nicht.

    Kannst Du von dem Effekt mal eine Aufnahme machen und hier reinstellen?

    Ein möglicher Flüssigkeitsschaden ist manchmal nicht sofort zu erkennen, manchmal muß man genauer hinschauen.
     
  9. Werkkraft

    Werkkraft Tach

    Ich habe zurzeit keine Möglichkeit eine Aufnahme zu machen. Als Laie kann ich mir aber gut vorstellen dass das Problem etwas mit der Spannung beziehungsweise dem Netzteil zu tun hat, da dieser Effekt bei allen Tönen auftritt.

    Hoffentlich ist es noch rentabel den Dx7 zu reparieren, das Teil sieht von außen wie neu aus und das findet man nicht oft.
     
  10. Gibt's denn inzwischen was Neues zu Deinem DX7II? Ich habe inzwischen endlich selbst wieder einen und auch den Schaltplan dazu gefunden. Meiner hat nämlich auch ein paar kleinere Macken, nach denen ich schauen muß.
     

Diese Seite empfehlen