E-MU E4X EOS Update: Welches Betriebssystem / EOS ist das letzte aktuelle? Und anderes EMU E4X Zeugs und Infos :)

virtualant

virtualant

eigener Benutzertitel
Aktuell nun hab ich alle Sounds in Kontakt importiert. Der E5000Ultra steht unten in einem Rack unangeschlossen.
Ich habe keine Verwendung dafür.
Das ist doch nicht nur ein Sample Player!
Wer in die Tiefen einsteigt wird erkennen daß dies wunderbare Sampler und Synthesizer sind.

Was ich mache:
analog samplen, auch mal gerne übersteuert.
Single Cycle Waves selber erstellen, Synth Sounds erstellen.
Die Morphing Filter benutzen für sehr bassige Bässe.
Schräge FX sounds samplen, Sounds layern, rumexperimentieren, tiefer abspielen, ggf. den neuen Sound resamplen.
Ohne Probleme durch E-MU und AKAI Librarys stöbern.
 
bernybutterfly

bernybutterfly

|||||||||
Ich hab die bei eigenen Musik-Produktionen hauptsächlich für hochwertige Solo-Natur-Instrumente und Percussion genommen. Die haben dann so gespielt, wie ich wollte ;-) . Aber auch für Effekte und Soundcollagen, bei denen das Timing wichtig war, wurden die eingesetzt - als HD-Recording-Ersatz quasi.

Bei Theaterproduktionen oder Werbemusik-Aufträgen war meistens weder Zeit noch Budget, extra Musiker dafür zu engagieren bzw. für zeitintensive Tüfteleien. ...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Synth

..
Hallo, schön zu sehen, dass immernoch Leute Musik mit den alten Kisten machen.

Was macht man mit den Geräten?
Es sind ja zu erst einmal Musikgeräte (immernoch), auch wenn Software und modernere Hardware sie schon überholt haben.
Für mich spricht die stabilität im Bertrieb, der Sound und das haptische. Was passiert wenn Windows oder Apple OS durch das nächste Update
abkackt und du dein Set neu starten mußt.

Ich für meinen Teil nutze die Sampler (habe 2 davon), wie meine Vorredner zum Samplen von Drum,Percussions,Bässe und.... dafür sind sie noch gut,
solange sie laufen. Nach über 20 Diensjahren, kann der Exodus natürlich jederzeit kommen, wollen wir aber nicht hoffen!!!

@bernybutterfly , gib dem E5000Ultra noch eine Chance oder verkaufe ihn an jemanden der ihn noch nutzen will, wäre Schade wenn er vergessen wird.
 
S

Synth

..
@ Wolff

Ich habe meine EMU´s auch mit dem SCSI2SD Adapter aus dem Atari-Shop umgebaut, ist Platinenrevision V6. Funktioniert soweit.
was man beachten sollte ist, daß das Diskettenlaufwerk weiterhin angeschlossen bleiben muß. Ich habe das Disklaufwerk gedreht und der Stelle montiert, wo
die Festplatte war. Außerdem sollte man anmerken, daß SD Karten mit mehr als 16GB keinen Sinn machen. Das alte Dateisystem gibt nicht mehr her.

Bei den Ultras ist etwas besser, die können durch das Fat-System größere Partitionen anlegen.
 
Wolff

Wolff

|
Jetzt brauch ich noch ein Paar Ohren. ......also Rackohren für den Sampler. Denn leider war er ohne Ohren geliefert worden und der Händler kann mir im Moment keine Ohren organisieren..... Gibt es dafür eigentlich eine Teilenummer?
 
Wolff

Wolff

|
Hab auch den SCSI2SD Adapter V5.1 geholt mit in ein Sythax Gehäuse eingebaut.
 

Anhänge

  • Front.jpg
    Front.jpg
    448,3 KB · Aufrufe: 8
  • Rückseite.jpg
    Rückseite.jpg
    409,3 KB · Aufrufe: 9
Wolff

Wolff

|
Das sind dann 4 virtuelle Festplatten mit je 12 GB auf einer 64 GB SD Karte.
Der Chip mit dem 4.62er EOS sollte die Tage ankommen.
Dann werde ich mal schauen wie Gross die einzelnen Virtuellen Laufwerke sein dürfen.
Mein Infostand bisher, sind max. 15GB (also 4x 15GB sollten gut auf 1x SD Karte mit 64 GB gut draufpassen) :)
 

Anhänge

  • a.jpg
    a.jpg
    316,8 KB · Aufrufe: 8
  • b.jpg
    b.jpg
    298,5 KB · Aufrufe: 6
  • SCSI2SD EDIT.jpg
    SCSI2SD EDIT.jpg
    123,7 KB · Aufrufe: 5
  • sd.jpg
    sd.jpg
    528,8 KB · Aufrufe: 6
loopino

loopino

|
Jetzt brauch ich noch ein Paar Ohren. ......also Rackohren für den Sampler. Denn leider war er ohne Ohren geliefert worden und der Händler kann mir im Moment keine Ohren organisieren..... Gibt es dafür eigentlich eine Teilenummer?
Die E-MUs tauchen öfters ohne Ohren auf. Mit einer Teilenummer wirst du wohl wenig anfangen können. Das hier wäre eine Option:

Rack Ears aus Irland
 
loopino

loopino

|
Das sind dann 4 virtuelle Festplatten mit je 12 GB auf einer 64 GB SD Karte.
Der Chip mit dem 4.62er EOS sollte die Tage ankommen.
Dann werde ich mal schauen wie Gross die einzelnen Virtuellen Laufwerke sein dürfen.
Mein Infostand bisher, sind max. 15GB (also 4x 15GB sollten gut auf 1x SD Karte mit 64 GB gut draufpassen) :)
Ach, der EMU erkennt 64 GB Karten? Das ist ja schön. So eine hab ich noch. Ich dachte schon, ich müsste mir eine kleinere kaufen.
 
MFPhouse

MFPhouse

|
BTW: Ich grätsch hier grad mal rein. Apropos SCSI2SD V6 :
Wollte mir grade 3 neue bestellen, hauptsachlich wegen der großen SD Karten, nicht wegen der Geschwindigkeit
Jetzt sehe ich grade das es mittlerweile mehrere V6 gibt.(6) Welche ist denn zZ die aktuelle funktionierende und guenstigste. ( ...und wo ?; Amiga Store ?)
Kann man das alte 5,1 Chassis wieder benutzen oder kann/muss ich gleich eine neue dazu bestellen . ( Für external Synthax etc)
 
Wolff

Wolff

|
der EMU erkennt 64 GB Karten?
nicht der EMU:
Das SCSI2SD Geräte erzeugt intern 4x virtuelle Laufwerke mit den jeweiligen Laufwerken.
Mit der neuen 4.62 Software sollten dann auch 4x 16GB möglich sein
(wenn die Infos hier gelesen stimmen sollten).
Und der Emu wird über SCSI an das SCSI2SD Gerät angeschlossen und der Sampler erkennt dann die Laufwerke.
 

Anhänge

  • SCSI2SD EDIT.jpg
    SCSI2SD EDIT.jpg
    123,7 KB · Aufrufe: 6
VEB Synthesewerk

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Weil ich ja schliesslich ein CD-ROM brauche und die Frontseite mit dem Floppy Laufwerk so belassen werden soll.
Ausserdem habe ich noch ein weiteres SCSI Laufwerk mit einem PLEXTOR CD Brenner.....wow 23 Jahre alt und funktioniert immer noch

Also... mein SCSI CF Laufwerk sitzt als kleine Karte im Inneren.
Quasi auf dem Mainboard.
Und am äußeren Anschluss hängen ein CD-Rom- und ein Festplattenlaufwerk plus Terminator.
Typische SCSI Kette...
 
Wolff

Wolff

|
Also... mein SCSI CF Laufwerk sitzt als kleine Karte im Inneren.
Quasi auf dem Mainboard.
Und am äußeren Anschluss hängen ein CD-Rom- und ein Festplattenlaufwerk plus Terminator.
Typische SCSI Kette...
das ist im prinzig sehr schön, hat aber den Nachteil, das man nicht ohne weiteres die Speicherkarten tauschen kann.
 
loopino

loopino

|
das ist im prinzig sehr schön, hat aber den Nachteil, das man nicht ohne weiteres die Speicherkarten tauschen kann.
Der EMU hat ja die drei Option Ports... Mal schauen, ob sich die SCSI2SD-Platine dort so hinter basteln lässt, dass man die Karte wechseln kann. Aber davon ab: Warum sollte man eine 64 GB Karte wechseln wollen, wenn man sie mangels FAT nicht am PC beschreiben kann?
 
Wolff

Wolff

|
Warum sollte man eine 64 GB Karte wechseln wollen, wenn man sie mangels FAT nicht am PC beschreiben kann?
Ich werde erst einmal alle Akai und EMU CD-ROMs auf SD Karten kopieren.
Denn das Laden von CD-ROM dauert ewig und ist nicht gerade leise.
Anders gefragt:
Warum soll man etwas am PC beschreiben können? ;-)
 
loopino

loopino

|
nicht der EMU:
Das SCSI2SD Geräte erzeugt intern 4x virtuelle Laufwerke mit den jeweiligen Laufwerken.
Mit der neuen 4.62 Software sollten dann auch 4x 16GB möglich sein
(wenn die Infos hier gelesen stimmen sollten).
Und der Emu wird über SCSI an das SCSI2SD Gerät angeschlossen und der Sampler erkennt dann die Laufwerke.
Ich habe irgendwo bei der Recherche zu SCSI2CD gelesen, dass es Probleme mit Karten > 32 GB und alten Samplern gibt. Aber wenn es geht, dann ist es ja gut.
 
Wolff

Wolff

|
Aber wenn es geht, dann ist es ja gut.
ich hab es ja bewiesen.
Ich habe hier auch 1, 2, 4, 8, 16 und 32 GB SD Karten getestet: alle laufen sehr gut.
Trotzdem bin ich der Meinung, mann sollte schon Marken Karten wie LEXAR oder SANDISK benutzen.
Am besten von einem guten Händler, so das man nicht ausversehen gefälschte Karten in die Hände bekommt.
Dafür sind mir die Daten zu wertvoll..... :)
 
loopino

loopino

|
Oh weh,.... ich brauche echt mehr Zeit... aber guter Ansatz ,.. muss mich mal einlesen...
Lieber nicht, da das nur mit den Ultras mit EOS 4.7 geht.

Da ich eher eigene Sachen samplen will, finde ich das nicht ganz so wichtig mit den Ordnerstrukturen. Ich sehe keinen Sinn darin, sozusagen als Lagerist, riesige Sample-Libraries zu verwalten. Die liegen bei mir dann hinterher schön sortiert aber ungenutzt rum.
 
Zuletzt bearbeitet:
virtualant

virtualant

eigener Benutzertitel
E-MU E4 sampler sind auch sehr interessante Synthesizer, hier mal ein ganz aktuelles Tutorial was man nur mit einer Saw und mehreren Voices und sehr viel Modulation machen kann. Dieses Video ist nicht von mir, bin heut drauf gestossen:

https://www.youtube.com/watch?v=QgLzMi3KXQQ


Da kann auch ich noch was lernen, ich finde der Bereich der Cords (Modmatrix) ist super komplex und leider sehr schwer zu durchschauen und leider kaum dokumentiert.
 

Similar threads

danibert
Antworten
7
Aufrufe
1K
virtualant
virtualant
 


Neueste Beiträge

News

Oben