E-mu Emulator II Reparatur Hilfe

Dieses Thema im Forum "Gemeinschaft" wurde erstellt von hannsg, 14. Mai 2013.

  1. hannsg

    hannsg -

    Hallo,

    ich habe seit Monaten einen E-mu II hier stehen, doch konnte ich einfach nicht den Fehler finden. Alles startet vernünftig, doch das Laufwerk hört nach 20 Sekunden auf zu arbeiten/das OS zu laden, doch das Display zeigt kontinuierlich an, dass die Diskette geladen wird. Auch die Frontbedienung soll laut Vorbesitzer nicht arbeiten. Dafür erhielt ich das Ding zum Schnäppchenpreis. Ich habe alle Chips reseated ein paar modige Flachbandkabel getauscht, doch habe keinen Erfolg und jetzt aufgegeben, sowie das Teil verpackt seit einigen Tagen hier rumstehen.

    Nun meine Frage:

    Wer kennt für derartige Gerät (digitaler Sampler mit analogen Filter, Technik der 80er) einen guten und preislich fairen Reparateur?
    Ich habe schon mit dem Herrn von studiorepair.de geschrieben, doch gefällt mir dessen Kundenumgang nicht besonders. Manchmal musste ich Wochen auf seine Emails warten und im Internet hieß es auch schon, dass manche erst unter anwaltlicher Drohung ihre Geräte wiederbekamen. Momenatn warte ich auch schon wieder eine Woche auf seine Mail und ans Telefon geht er auch nicht (Fristabsprachen etc.). Das ärgerliche ist, dass er sich scheinbar mit dem E-mu II gut auskennt, wie man in der Fotosektion sehen kann, in welcher er Bilder von Reparaturen, unter anderem des EII's, zeigt.
    Andere Firmen antworten erst gar nicht und wieder andere reparieren alte Sampler nicht.

    Bitte um Eure Hilfe. VIELEN DANK!!!! :phat:
     
  2. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    In welcher Gegend suchst Du denn einen Techniker?

    Stephen
     
  3. powmax

    powmax aktiviert

    Ich meine AmpTown in Hamburg kann das (zumindest war das mal so)... aber ohne Gewähr.

    Ingo (http://www.synthmaster.de/) in der Nähe von Bonn ist auch so ein EII Spezi !

    grüsslies
    ilse
     
  4. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Und wenn nicht Amptown, dann Stefan Hübner in Wentorf. Im Rhein-Ruhr-Gebiet würde ich mal bei Herrn Fischbach oder bei Spieker und Pulch nachfragen.

    Stephen

    Stephen
     
  5. Den Stefan Hübner kann ich auch sehr empfehlen, ist ein guter Freund von mir.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die gesteckten Verbindungen zwischen dem Netzteil und den Platinen durch fest verlötete ersetzen, dabei auch die entsprechenden Stifte auf den Platinen auslöten, d.h. die Kabel nicht an den Stiften festlöten. Sollte ein Versuch wert sein, hat i.d.R. geholfen. Man sollte dabei aber schon wissen, was man macht.
     
  7. moogist

    moogist engagiert

    Spieker und Pulch gibt es seit einiger Zeit nicht mehr - leider. PMS in Minden könnte man mal fragen.
     
  8. hannsg

    hannsg -

    Hi Leute,

    Erstmal danke für eure Antworten, hilft mir schon mal wirklich.

    Das Netzteil läuft und ich habe auch eine kalten Lötstelle gefunden und repariert. Zumindest die Spannungen entsprechen jetzt wieder den Vorgaben, ein Oszilloskop habe ich leider nicht, weshalb ich das leider nicht nachprüfen kann.

    Bei dem Rest habe ich keine Ahnung und als "Hobbylöter" und Hobbytechniker glaube ich auch nur mehr kaputtzumachen, als reparieren zu können.

    Bezüglich PMS: das war just die Firma, die mir leider absagte :)

    Ich wohne in 46354, was im äußersten Westen unserer Bundesrepublik liegt, ein paar hundert Meter von der niederländischen Grenze entfernt. Von hier ist also alles weit entfernt. ^^ Ich habe glücklicherweise den Originalkarton aus dem Jahre '84, mit dem originalen Styroporrahmen, weshalb ein Versand drin sein sollte.

    Vielleicht noch eine Sache. Ich fang bald mit dem Studium an, und daher wäre mir daran gelegen, einen Reparateur zu finden, der preislich vielleicht nicht in der Deluxe-Oberklasse liegt und bekannt ist für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, da ich im Prinzip momentan jeden verfügbaren Euro sparen muss.


    Ich lasse mir erstmal eure Meinungen durch den Kopf gehen und vielleicht hat ja noch jemand einen guten Einwand/Vorschlag.

    Trotzdem schon mal einen herzlichen Dank für all eure Hilfe!!
    Beste Grüße
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

  10. Hallo !

    Das selbe Problem habe ich bei meinem "Yamaha QX-1" .
    Anschalten und Diskette starten ...wird angezeigt und rattert und bleibt dann stehen obwohl alles normal geladen werden müßte.

    Grüße
     
  11. microbug

    microbug |||

    Diskettenlaufwerke verdrecken oder können sich durch mechanische Einflüsse dejustieren. Für ersteres gabs früher Reinigungsdisketten, für letzteres hilft ein Laufwerkstausch, da man zum Justieren sowohl eine spezielle Diskette als auch entsprechendes Instrumentarium braucht.

    Im QX1sitzt ein großes Diskettenlaufwerk, also 5 1/4". Die kann man meist recht gut säubern, also vorsichtig mit Wattestäbchen und Isopropanol an die Schreib-Leseköpfe gehen und NICHT schnappen lassen!

    Bei den 3 1/2" Laufwerken ist das bissl fummeliger, aber auch möglich, allerdings muß man die meist erst von einer Blechhülle befreien.

    Hier kann man aber aufgrund der Weite des Schachts von vorne an die Köpfe ran, ein längeres Wattestäbchen (Holzgriff, gibt's in Apotheken) hilft, die sind dann auch dünner als die üblichen Q-Tips.

    Es könnte natürlich auch daran liegen, daß die entsprechenden Datenträger hinüber sind.
     
  12. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    PMS kannst Du wahrscheinlich vergessen -- die wollen da so altes Zeug, was den Durchsatz bremst, nicht mehr rumstehen haben. Fragen kostet nichts, aber erwarten würde ich nicht allzu viel.

    Ich sehe gerade: Niederländische Grenze. Versuch´s mal bei Mark Cox (Cox Electronics) in Siebengewald (andere Grenzseite von Goch), der Mann traut sich an so ziemlich alles ran.

    Stephen
     
  13. http://www.ampology.de/#Home bei Hannover. Michael ist selbst Enthusiast,einfach mal anfragen.
    Kommunikation lief immer rund bis jetzt,gearbeitet wurde zügig (>1 Woche) und Preis war auch mehr als ok.
     
  14. Ein paar Grundfragen zur Problematik:

    - Hast du verschiedene Disks probiert?
    - Ist der Effekt bei beiden Laufwerken?

    Ggf. mal Laufwerke untereinander tauschen, Jumper Settings entsprechend ändern nicht vergessen.

    Im EIII-Forum (Unterforum EII) schon mal nach ähnlichen Problemstellungen gesucht?
    Der französische (aber gesundheitlich sehr angeschlagene) Alt-Emulatoren Guru "Dr. C" gibt dort eigentlich fast immer den treffenden Tipp - wenn er dort umständehalber unterwegs sein kann.
     
  15. hannsg

    hannsg -

    Hi,

    danke für deine Nachricht, ich habe dort schon einen Thread gestartet, doch konnte auch mir niemand helfen. Beide Laufwerke funktionieren nicht auch nicht mit diversen Disks. Leider hat Dr. C nicht geantwortet.

    Ich habe mittlerweile ein paar Nachrichten erhalten von Reparateuren, ich werde euch das Ergebnis bald mitteilen.

    Vielen Dank schon mal an alle für eure Tipps!!!
     
  16. hannsg

    hannsg -

    Hallo Leute,

    so habe das Ding heute abgeschickt (nur 13,90€ ?! für diese riesige Kiste) und den Herrn Fischbach aus Düsseldorf mit der Aufgabe betreut.

    - Dr. C wohnt in Frankreich und das wäre mir versandtechnisch zu teuer, zumal ich nicht mehr das Gefühl habe, dass er noch ganz aktiv bei der Sache ist.
    - Ampology wagt sich da nicht ran.
    - PMS bietet E-MU-Reparaturen nicht mehr an
    - Synthesizerservice.de wagt sich auch nicht ran, da er scheinbar keine Ersatzteile mehr findet (obwohl man das meiste schon noch wohl bekommt außer Custom-Chips), er scheint aber wohl ein paar schlechte Erfahrungen gemacht zu haben.
    - Der Ingo von Synthmaster.de hat mir das nette Angebot unterbreitet bei ihm vorbeizukommen, aber das wären insgesamt hin und zurück 500km zu fahren.

    Schlussendlich haben mich die Antwort und erste preisliche Andeutungen beim Herrn Fischbach landen lassen.

    Ich schreibe, was schließlich bei rumkommt.

    Vielen Dank und schöne Feiertage!
     

Diese Seite empfehlen