East-West Symphonic Choir

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von Cyborg, 2. September 2014.

  1. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hat schon mal jemand damit experimentiert oder sogar richtig gearbeitet? Is' ja 'n Mörder-Programm aber auch seeehr anspruchsvoll...
     
  2. bernybutterfly

    bernybutterfly engagiert

    Ja, das stimmt.
    Du musst sowohl viel Erfahrung mit komplizierter Computerprogrammanwendung haben,
    desweiteren viel eigene Erfahrung, wie Stimmen funktionieren und zuletzt,
    wie Sprache allgemein und insbesondere speziell funktioniert. :waaas:

    Dann kann wirklich auch was Gutes herauskommen jenseits von pathetischem Latino-Blutwurst- und Schlachtgeschwelge. :phat:

    Absolut nichts für Anfänger in auch nur einer der Disziplinen :cool: .

    berny
     
  3. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Das kann ich nur bestätigen. Ich hatte das Programm mal installiert (was wegen der vielen Daten Ewigkeiten dauert) und später dann einiges ausprobiert. Nach dem Try&Error System versuchte ich einiges. Vorhandene Chöre und Worte zu benutzen ist noch halbwegs hinzubekommen, aber wirklich eigene Worte zu generieren.. ich hab's nach ein paar Stunden aufgegeben. Die Ergebnisse der bereits fertigen Worte sind aber wirklich gut. Eine grandiose Software für Tüftler die sich am Ende selbst besingen lassen können ;-)
     
  4. score-lab

    score-lab aktiviert

    Ich hatte vor ein paar Jahren mal damit etwas experimentiert, aber dann nicht mehr weiterverfolgt, da mein rechner zu schnell die Hufe hochgelegt hatte:)

    Hier ein kleines Experiment mit dem Choir-Plugin - ist jetzt kein Wunderwerk:
    src: http://soundcloud.com/score-lab/rising
     
  5. Paradiddle

    Paradiddle Bei der Gepäckausgabe

    Ich habe das Programm seit etwa drei Jahren. Beim ersten Kontakt habe ich stundenlang mit den Silben einen Satz für einen kurzen Refrain unter der Hauptstimme gebastelt,
    das hat auch ganz gut funktioniert und hörte sich recht ordentlich an. Als ich zwei drei Silben ändern wollte, mußte ich wieder ganz von vorn anfangen...
    Nach weiteren langen frustrierenden Versuchen ließ ich die Änderung sein. :selfhammer:
    Mehrmals habe ich immer wieder versucht mit dem Programm zu arbeiten, aber das "Satzbauprogramm" ist einfach nicht befriedigend zu bedienen und steigt - wenn ich mich recht erinnere- auch immer wieder aus. Da gab es mal ein Update, aber damit war es auch nicht besser. Ich bin technisch wirklich nicht unbegabt und war auch geduldig.
    Das Programm bleibt jetzt ungenutzt.... :sad:
     
  6. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich habs auch und nutz es quasi gar nicht. selber singen geht schneller und klingt besser...


    wenn jemand raus bekommt wie man die lizenz übertragen kann würde ich es zu 50% des aktuellen neupreises abgeben (mit original box und allem pipapo). evtl auch tausch gegen ne lustige hardware...
     
  7. Kauz

    Kauz -

    ich bin Einsteiger mit dem Programm ewsymphonic choir. Mein Ziel ist es, einen dreistimmigen Chorsatz zu produzieren. Dazu habe ich bereits die einzelnen Stimmen geschrieben und als miditracks in Music maker via Vst Play mit den entsprechenden Stimmen (soprano, tenor, bass) versehen. Das hat auch befriedigend geklappt, aber ich habe allerdings nur ein Ergebnis mit den vorgegebenen Silben dadada, dududu, baba usw. Mir gelingt es aber nicht, diese mit word builder in wirkliche Wörter zu transformieren. Wie kann ich also wordbuilder anwenden auf bereits vorhandene miditracks? Wie es andersherum geht, nämlich mit word builder zunächst in Lautschrift einen Text zu schreiben und dann mit dem Keyboard einzuspielen, ist mir schon gelungen, steht ja auch im Handbuch so. Ich habe aber noch kein Tutorial gefunden, in dem der von mir gewünschte umgekehrte Weg beschrieben oder gezeigt wurde.
    Für einen Tipp der ersten Schritte dazu wäre ich sehr dankbar!
     

Diese Seite empfehlen