echter Oberheim

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Lummerland, 10. Oktober 2009.

  1. Der XA ist mit Sicherheit eine Spitzenkiste mit eigenen Charakter.
    Hatte diesen zwar auch noch nie gespielt aber hätte ich die Kohle dann würde auch ich sofort zuschlagen.
    Ein gutes Werkzeug ist er allemal, für mich wäre es jedenfalls dann so.
    Der Nachteil ist aber, dass die Synthesizer der OB Serie sehr anfällig sind und man immer damit rechnen muss dass da immer mal ein kleiner Defekt auftaucht(ich kenne es nur vom hören, ein Bekannter z.B.hatte mal einen XA und da war die Tune-funktion defekt).
     
  2. den habe ich schon, gehört zu den besseren VA-Plug-Ins.
    ein Vergleich wäre mal interessant.
     
  3. Ich find den Preis noch recht hoch... Leider...
     
  4. Den Vergleich gibt es hier:


    src: https://youtu.be/dVjA639VA_c
     
  5. Mahlzeit,
    was willst Du eigentlich genau? Viel Geld ausgeben und einen "richtigen" OB a la Xpander oder OB-8 oder erst mal "klein" anfangen
    mit dem Matrix 6 oder 6R oder 1000....???
    Es gibt sicher für jede Alternative Vor- und Nachteile. Für nur zum Ausprobieren rate ich zu einem Matrix 6 Taste oder Rack. Ich
    bin mit meinem 6R sehr gut zurecht gekommen und denke, dass die teuren Geräte und ihre technischen Anfälligkeiten nicht so
    gut dafür bestimmt sind. Evtl. kannst Du ja später den kleinen Matrix wieder verschnacken (geht immer weg, Preise sind relativ
    stabil) und dir dann einen großen OB kaufen.

    Gruß
    Michael
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Auf Verdacht kaufen ist bei einem OB-Xa keine gute Idee, man sollte die Unterschiede bei Oberheim kennen und auf dieser Basis entscheiden. Den OB-Xa gab es mit unterschiedlicher Polyphonie und er klingt auch anders als der OB-X, da er Curtis Chips hat und damit anderes Filter. Eher mit nem Prophet 5 vergleichbar. DEN Oberheim Sound gibt es also nicht nur einmal, er unterscheidet sich von OB8, Matrix 12 bis Matrix 6 doch. Nach dem xa kam der OB8, der hat halt MIDI, soundmäßig dem xa wohl am ähnlichsten. Der in der Auktion sieht schon interessant aus, vor allem scheint der wenig abgenutzt zu sein. Der Preisansatz ist aber auch selbstbewusst, wenn auch sicherlich realistisch :D
     
  7. Ein OB-XA ist sicher schön. Ich würde ihn trotzdem nicht kaufen, ohne ihn angespielt zu haben. Die Taster und Potis sind sehr prell- bzw. kratz-anfällig wegen Dreck/Rauch. Wenn das Autotuning nicht komplett funktioniert (VCOs in hohen Lagen verstimmt), dann hats auch die Trimmer erwischt. Wie es mit den Tastaturkontakten ist, weiss ich gerade nicht.

    Ansonsten: Der Verkäufer hat noch keine Bewertung, das ist immer ein Risiko. Das Design der Auktion und die Art die Fotos zu markieren kommen mir aber sehr bekannt vor - guck mal die Auktionen von "lesindes". Beispiel:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0473997916
    Der Anbieter "alias_09" sitzt wie "lesindes" in Berlin....

    Bisschen komisch das. Wenn es ein Design-Klau ist, dann ist das auch ein komisches Gebaren; wenn es der selbe Typ ist, ist komisch dass er den Synth nicht unter seinem etablierten und gut beleumundeten Namen anbietet.
     
  8. sternrekorder

    sternrekorder aktiviert

    Ich habe die Software (OP-X PRO) mal als Demo geladen und bissl angetestet.
    Das Teil macht unheimlichen Spaß. Am geilsten ist die Möglichkeit, jede Voice einzeln zu verleiern. Das gibt dem Teil eine Wahnsinnslebendigkeit.
    Man kann einstellen, was man will, das Teil hat einen riesigen SweetSpot - es klingt immer gut. Vor allem bei voll aufgedrehter Resonanz kommt richtig Leben ins Spiel.
    Ich wünsche mir mehr solche Plugs. Warum baut niemand den Jupiter-4 als VST nach?
     

  9. Ich hab schon klein angefangen

    den Xpander hatte ich glaube 12 Jahre, Matrix 6, OB1 und jetzt ganz bescheiden 2x Matrix 1ooo.

    Jetzt ist mal so ein unvernünftiges Schlatschiff dran.

    Habe mir aber gerade einen Chroma Polaris zugelegt, sehr geil weil sehr anders, das totale gegenteil zum JX8P.

    Ich glaub ich möchte lieber einen ARP Odyssey .

    Jörg
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    in der synth datenbank steht 1100, sicher zu wenig, aber für 1600 sollte man so einen schönen, gepflegten ob-xa schon bekommen können... hätte ich gewusst, dass hier leute gegen 2000 euro dafür zahlen hätte ich meinen hier verkauft
     
  11. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Der XA ist nun schon das zweite mal eingestellt worden. Habe mit dem Verkäufer schon am Anfang mehrmals hin und her gemailt. Der XA gilt als extrem unzuverlässig auch wenn dieser hier auf den Bilder gut auschaut. Ich habe es lieber sein lassen. Die Vernunft hat gesiegt :cool:
     
  12. Wie sind den Tastatur und Poties beim Xa.

    Beim schwarzen OB1 sind Tastatur und Poties sehr ungeil.

    OB Xa besser OB1 ?

    Jörg
     
  13. swissdoc

    swissdoc back on duty

    liegt mir nun schon lange auf der Zunge: Was bitte ist ein unechter Oberheim?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der OB12
     
  15. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    hey das ist aber gemein :gay: da steht doch echt oberheim drauf :lollo:
     
  16. swissdoc

    swissdoc back on duty

    klar, das Teil hatte ich schon völlig verdrängt :)
    Wie steht es dann mit dem Oberheim, der eher ein Buchla sein könnte?
    Was ist mit den Marions?
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der OB1 fällt gegenüber dem SEM etwas ab, aber gegenüber dem OBXa und OBX ist das ok. Finde pers. den OBX klanglich besser und auch den OBI als den Xa.
     
  18. und wie ist das mit der Qualität der Poties und der Tastatur.

    Von Gut bis Beschissen

    1.......
    2. ......
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Tastatur? Heute? Nunja, wenn sie noch läuft ist sie voll super so ohne Dynamik und sowas. Wenn nicht, gibts komische Trigger.
    Das Übliche halt.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn es noch nie getan wurde, müssen die dämpfer wahrscheinlich ausgewechselt werden (man schlägt fast auf holz, auch bei weniger benutzung und optisch absolut neuwertigem zustand) und die potis hatten bei mir unterschiedliche wiederstände... so habe ich den ob-xa kennengelernt, imho nicht vergleichbar mit vielen roland geräte bei denen nie was gemacht wurde und sich immer noch 1a anfühlen

    ev. hatte das auch mit der lagerung zu tun, keine ahnung
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Eindruck stimmt teilweise schon. Die fühlen sich nicht ganz so wertig an, sollten aber idR gut laufen. Die Tasten sind da ne andere Ecke. Waren aber auch nie so top. ZB auch die im M12 machen mir immer mal Sorge.
     
  22. inVrs

    inVrs -

    Wenn er denn mal 100% funktionieren würde.. dann wäre er schon mein Liebling. Ich hoffe mal, ich finde in Berlin jemand, der sich um meinen kümmert,
    würde auch nochmal 500 euro reinstecken, damit mal Ruhe ist.
    Super finde ich das chord memory, gerade für so Dilletanten wie mich einfach schön :) Und ja, er kingt schon ganz anders als ein 6er, den habe ich hier auch stehen. Und auch ganz anders als die polyphonen Roländer aus der Ära.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Rolandsound hätt jetzt wohl auch kaum jemand vom <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a> erwartet.
    Meinst du den M12? Der ist doch nicht sooo brüchig, nur die Tastatur ist wirklich nicht toll. Muss und sollte man oft genug spielen. Hilft ein bisschen.
     
  24. Ich glaube ich lass das mal lieber, man kauft sich blos Ärger ein.
    Tausend dank für die Infos.

    An Mic: mach doch mal eine Oberheim-Story im Synth-Mag.

    Jörg
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Zum Matrix & Xpander gabs sogar schon einen dicken Bericht.
     
  26. spookyman

    spookyman engagiert

    Auf meinem OB-X, der normalerweise ein Pratt & Read Tastatur hat, hab ich es gewechselt gegen eine Panasonic Tastatur, wie auf einem OB-8. Muss sagen dass mein OB-X jetzt wirklich super angenehm ist mit dem Spielgefühl. Aber eine Pratt & Read Tastatur die in einem hervoragendem Zustand ist fast noch angenehmer zu spielen...das einzige Problem ist ein Oberheim OB-X oder OB-Xa zu finden mit einer Pratt & Read Tastatur in super Zustand, das ist nicht so einfach.
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ein OB-X ist auch schon eh schwer zu finden.
     
  28. ron

    ron -

    Und ich weiss nicht einmal, ob ich einen geschenkt haben will :?
    Ich hab gerade eine OB-X zum Service hier - eigentlich sollten nur die Voicecards eingestellt werden, was sich zum wahren Stundengrab entwickelt hat:

    - die lustigen bonbonfarbenen Folienkondensatoren (Mainboard & Voicecards) waren alle am aufplatzen. Normale Filmcaps passen nicht in das Raster, müssen langbeinige rein... Die Tantalsammlung wurde dabei gleich gegen Elkos getauscht...

    - marode Steckverbindungen zwischen Mainboard und Voicebus (standard crimp kontakte, aber halt viiiieeeele)

    - zickende Logic ICs (v.a. 40xx, 74xx) zuhauf (der Halbleitermann bei Segor hat schon gefragt was das für ein IC-Grab ist ;-)).

    - Tastatur, natürlich ;-) der Kleb hat da nicht mehr gehalten dass alles am auseinanderfallen war, musste komplett alles raus & neu gemacht werden. Die Drähte hatte ein Vorgängerservice verbogen (und mit Silikon gefixt). Sehr spezieller Fall, aber trotzdem ne Sauarbeit...

    - nicht funktionierende Schalter am Bedienteil allerdings waren nach Reinigung wieder OK.

    - zum Glück waren nur zwei CA3080s defekt (hätten auch viel mehr sein können).

    Das fiese war halt, dass erst beim Kalibrieren klar wurde, dass die Kiste einfach eine Komplettüberholung braucht; es hat sich z.b. immer eine Stimme "verzogen", was aber schlicht an der Ansteuerung des Kanals lag (Logik ICs am Mainboard). Prinzipiell hat der Herr Oberheim seinen Synth ja ganz Wartungsfreundlich konzipiert, ein Kenton MIDI retrofit hat (zumindest so wie's da eingebaut war) aber erstmal einen Strich durch diese Servicerechnung gemacht; und nochmal ne Stunde zur Servicefreundlichen Abänderung des Retrofitboards...

    Das mit der Tastatur kann man Oberheim schlecht ankreiden, sollte sich aber im Klaren sein dass bei den ollen Dingern gern mehr als nur eine Reinigung der Tastenkontakte von Nöten sein mag.

    Die Drehregler übrigens schleifen einfach gern an dem Schmodder, der sich unter den Potikappen angesammelt hat; und diese "Standanzeige-Kragen-Scheiben" (wie heisst sowas noch gleich?) sind ja nur unter die Potis gesteckt und rutschen gern mal etwas nach unten ab (wobei sie die Lücke wieder mit Schmodder auskleiden) - dann schleift's an der Frontplatte an.

    Naja, alles in Allem - geschenkt nehm ich sowas vielleicht doch, aber beim Kauf lohnt ein tiefer Blick unter die Haube...
     

Diese Seite empfehlen