Effekte für Drummachines (Rackeffekte/Pedale/Desktop-Geräte)

TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
Werte Mitforisten,

ich suche eine Ergänzung/Effektkette für meine Drummachines, als aktuelles Setup hat sich bei mir der Digitakt in Verbindung mit dem Vermona DRM-1 eingenistet, beide laufen über meinen Presonus Studiolive 16.0.2 USB Mixer standalone oder in den PC.

Mir fehlt jetzt etwas, um speziell den DRM-1 aufzupeppen und ich bin mir unsicher über das Format und die Einbindung potenzieller Geräte in das Setup.

Ich suche was in Richtung Multifilter, Röhren- oder Tapesättigung, (Glue/Bus-)Kompression und auch sonstige Kreativeffekte (Delay/Springreverb), gerne analog mit Färbung und auch mal in dreckigen Genres eingesetzt (Dub-Techno, Lofi-whatever).

Problem ist eigentlich, dass viele davon oft nicht Stereo sind und ich nicht genau weiß, wie ich beispielsweise ein Effektgerät mit Mono-In und Stereo-Out (z.B. Erica Synths Fusionbox) als Sendeffekt über den Mixer verwende, wenn der Vermona direkt Stereo ausgibt... oder gleich hinter den Vermona klemmen aber nur in Mono?

Wäre klasse, wenn ihr berichten könntet, was ihr verwendet und wie ihr die Geräte einbindet.
 
Jeltz

Jeltz

zerfrettelter Grunzwanzling
Wirf mal einen Blick auf den Elektron Analog Heat. Ist top zum färben von Drums.
Die Filter klingen gut (7 Stück an Board) und die Verzerrung reicht von von dezent bis
derbe in 8 verschiedenen Varianten, wobei ich persönlich die ersten 3 Stufen am meisten verwende.
Es gibt einen EQ und einen Envelope Follower Mode - gut zum komprimieren geeignet.
Das ganze ist analog, Stereo und hat MIDI on Board.

Einbindung erfolgt als Insert Effekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
NicolasK

NicolasK

|||
es wäre ja vielleicht auch einen versuch wert einfache, billige gitarrenzerrer hinter die einzelouts der vermona zu hängen. manche habem ja neben der zerre ja auch einen heftigen eq an bord. auch die gitten EQ pedale wären vielleicht einen blick wert. als booster oder eben eqs können die schon was. da ist die auswahl echt reichlich. weiss grad nicht was ich empfehlen kann. zum checken gibts die schon z.t. neu für 20 rum.
eq z.b.:
als ansatz wenn du noch orientierungslos sein solltest. die gitarren ecke ist da generell ganz gut, finde ich.
wenn du es edeler willst sind natürlich die vorredner dran:)
 
TopperHarley

TopperHarley

Überdilettant
ok danke schon mal für den Input. Ich habe den Analog Heat schon im Auge gehabt, aber irgendwie überzeugen mich die Demos nicht so. Ich finde die Demos von der Fusionbox im Vergleich dazu besser, die Distortion kommt etwas röhriger und "organischer" rüber (vermutlich, weil eine Röhre verbaut ist!!!!!). Aber ob ich das auch so sehen würde, wenn die Geräte nebeneinander hier stehen würden, weiß ich nicht.

Ein heißer Kandidat ist tatsächlich noch das Zendelay, da geht sicherlich einiges. Von der Idee mehrerer Zerr-Pedale für die Einzel-Outs würde ich absehen und dann lieber direkt über die Summe zerren.

Nutzt ihr noch Rackgeräte für Kompression und Springreverb?
 
Jeltz

Jeltz

zerfrettelter Grunzwanzling
Ich habe den Analog Heat schon im Auge gehabt, aber irgendwie überzeugen mich die Demos nicht so.
Ich fand anno 2017 dieses Video hier recht überzeugend:
https://youtu.be/AVX4XIfgXjo?t=144

Habs dann nochmal im Laden getestet. Verwende es allerdings nicht für grobe Verzerrung, da gibt es tatsächlich besseres. Sättigung + Hochpass für ordentlich Druck, das kann meiner Meinung nach der AH klasse.
Abseits von Drums bringt Sättigung + Tiefpass einiges an Charakter und Bewegung in Pads.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben