Eher anonymes Impressum ?

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Zolo, 13. September 2012.

  1. Zolo

    Zolo Tach

    Wie ist das denn mit dem fu**ing Impressum wenn man keine Lust hat, daß jeder Hosch weiß wo man wohnt ? Bei ziemlich bekannten Leuten ist klar: sie machen die Webseite nicht selbst und es die Agentur im Impressum soweit ich das sehe.

    Und was ist mit Facebook ? Hab aufgeschnappt daß man dort mittlerweile auch ein Impressum anfertigen muss ?
     
  2. Zotterl

    Zotterl Guest

    Könnte auch abgef**te Rechtsverdreher interessieren, die ihren Lebensinhalt mit
    Abmahnungen bestreiten.
     
  3. mookie

    mookie B Nutzer

    Ich kenn nur http://www.fucking-hell.de/
     
  4. Zotterl

    Zotterl Guest

    @mookie:
    kurzes offtopic: heute abend im n-tv 20.05 Uhr kommt was über Bentleys.
    Kannst Dir das mit Markus B. bei nem Gläschen Altöl ansehen.
     
  5. +1
    Darum lobet das Internet-Pseudonym und die virtuelle Realität, in die es sich einzubetten pflegt!

    (echt, ich habe schon ernst gemeinte Mord-Drohungen erhalten - wie froh war ich damals, dass die Meute, die nach mir suchte, außer meinem Pseudonym keine echten Anhaltspunkte über meine reale Existenz herausfinden konnte)
     
  6. wird man wirklich abgemahnt, wenn man kein impressum angibt? so richtig heftig?
     
  7. Zolo

    Zolo Tach

    Klar sie wissen mehr als du mit deiner Denic Abfrage :fawk:

    Aber es geht ja gar nicht um mich. :gay: Mich interessiert es einfach was die Leute machen, die bekannter sind oder werden und jetzt in Facebook ein Impressum hinzufügen müssen.
     
  8. Zolo

    Zolo Tach

    Soweit ich mich erinner: ja, wenn du auf deiner Seite etwas verkäufst oder ein Link zu nem Shop verlinkst. Weiß nicht die genauen Bedinungen, aber einem Freund ist das schon passiert. Der musste sofort mehrere hundert Euro an den Anwalt zahlen (und nicht an den Staat).
     
  9. Genau das ist die Masche: Der abmahnindustriell tätige Anwalt sucht nach Anhaltspunkten für eine wirtschaftliche Betätigung (dafür kann sogar die Verlinkung zu einer eigenen Seite zählen, wenn sich auf dem Linkziel Werbung findet) - und schwupps - schon wird die Masche durchgezogen, mit der jahrelang gewöhnliche Internetseitenbetreiber terrorisiert wurden. Das muss also nicht einmal ein Shop, ein Ebayverkauf oder sonst eine echte wirtschaftliche Betätigung sein...

    Wenn jedoch die angegebene Adresse im Ausland liegt, so habe ich gehört, dann sinkt das Interesse des Abmahnanwaltes (und der von ihm beschäftigten Hilfskräfte, die für ihn auf Suche gehen) gen Null. Auch etwas hässlich ist die Angabe von Telefonnummern, die ständig besetzt sind. Wie gesagt: Wenn man keine vernünftigen beruflichen Gründe hat (z.B. die Tätigkeit als Journalist), sollte man imho schon etwas länger über die Möglichkeiten von Pseudonymität nachdenken.
     
  10. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    Es gibt seit langem eine Pflicht für jeden Website-Betreiber, ein Impressum anzugeben. Solltest Du es nicht machen und eine der Abmahn-Unternehmer stößt darauf, kann es sehr teuer werden.
    Wie immer gibt es auch Ausnahmen, ich habe hier mal einen LINK der das gut zusammenfasst:

    http://www.linksandlaw.info/

    Ich würde, um nicht die Spambots zu füttern, auf die Angabe der Email in TEXTform verzichten. Auch das (AD) statt @ hilft nichts, die Bots erkennen das längst. Derzeit noch BOT-Sicher ist es wenn Du die Email-Adresse als Grafik erzeugst und diese dann in 2 oder mehr Teilbilder zerschneidest und auf der Website natürlich wieder zusammengefügt anzeigst. Eine einfache Grafik wird durch OCR nämlich auch erkannt.
     
  11. island

    island Modelleisenbahner

    Da fehlt das Impressum :school:

    Edit: na ja nicht wirklich :mrgreen:
     
  12. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Finde das mit dem Zwangsimpressum in Deutscheland eigentlich ne ganz gute Sache. Da überlegt man sichs vielleicht doch nochmal, bevor man was hochläd.
    Vielleicht wär's auch gar nicht schlecht, wenn man sowas bei nichtanonyisierten, öffentlich zugänglichen Internetforen einführen würde. Einfach aus dem Grund, da das öffentliche Internet sowieso nicht anonym ist, wessen man sich nicht immer bewusst ist.

    Wobei dann weiterhin sichergestellt sein müsste, dass man die Freiheit hat, anonyme, öffentliche Sachen wie zB das i2p zu nutzen, wo keine Impressumspflicht mehr besteht.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Pflicht: Adresse und ständig erreichbare Kommunikationsmöglichkeit, Telefon / Email meist. - Am besten beides.
    In D in jedem Falle.

    Dahinter steckt das Telemediengesetz und ist halt so gedacht, dass Websites sowas wie Wandzeitungen sind. Es geht darum, einen Ansprechpartner zu haben. Naja, so ist das.
    Wie auch immer, das ist hier halt Pflicht, keine Option. Besonders wenn es gewerblich ist oder so AUSSIEHT. Auch wenn man nichts verdient damit.
     
  14. s-tek

    s-tek Tach

    nach TMG ist impressumspflicht pflicht für jeden domaininhaber.
    inhaltlich abhängig nach deiner unternehmensform, ob juristische oder natürlich person.

    deine einzige chance ist also jemand anderen die domain besitzen und umsetzen zu lassen ;-)

    und ja, das betrifft im grunde auch die facebook fanpages oder unternehmensseiten und
    wird wohl ab nächstes jahr auch ins TMG festgehalten soweit ich weiss(gerüchte)
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    wenn dich wirklich einer finden will, dann findet er dich auch.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    hm, läuft die domain auf deinen Namen?
    dann genügen 2 Klicks und jeder kommt an die Adresse und tele des anmelders
    wenn du also unsichbar sein willst:

    -einen freund die domain mieten lassen :agent:
    -im Impressum eine postadresse und tele angeben unter der du zwar erreichbar bist aber wo du nicht bist (deine oma oder so) :agent:

    die deutsche Impressums Pflicht ist eh käse - wer zu doof ist eine email an webmaster@url zu schreiben ... :roll:
     
  17. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Um Whois Anfragen für DE Domains zu machen, muss man bei der Denic inzwischen solche Captchas ausfüllen, die echt nicht leicht sind!
    Wenn ich auf der Arbeit was aus der deutschen Whois-DB brauch, versuchen wir immer von zwei Computern aus diese Captchas zu lösen, bis es halt einer hinkriegt.

    Kann mir nicht vorstellen, dass es klug ist, sich dermaßen strafbar zu machen (bin kein Jurist aber ich tippe auf Urkundenfälschung), obwohl das schlussendlich sowieso absolut nichts bringt.
    Wenns Ärger gibt, kommen die Leute (Cops, Rechts- oder Staatsanwälte) zu deinem Freund, der die Domain gemietet hat. Falls der keinen Bock hat für deinen Mist zu haften, wird er deine Identität schon rausrücken.

    Für Anonymität im Internet gibts I2p, Ant und Freenet und wie die ganze Scheisse heist.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    naja, es ging ja nicht darum jemand hinters licht zu führen, sondern nur darum ein paar irre loszuwerden
    warum sollte die nr. mit der Adresse der "Oma" illegal sein? ausserdem wenn's funzt merkt das kein mensch?
    warum soll das urkunden fälschuung sein wenn ich sage post bitte an c/o "blahblah"? halte ich für ein Gerücht

    ich kann an meinen tips nix illegales finden ;-)
    ich bin auch gerne nicht als ich selbst sichtbar
     
  19. s-tek

    s-tek Tach

    doch, ist illegal. weil man die adresse angeben muss wo man selbst(als einzelunternehmer und natürliche person) oder die firma gemeldet ist. hat rechtliche gründe. geht hier ja um wirtschaftliches ;-)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    achso, über die seite soll was vertickt werden - dann geschäftsadresses des Geschäftsführers höhö oder Leiter der Geschäftsstelle - da kann man ja auch sonst wen ernennen ;-)
    agb's nicht vergessen
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    briefkastenfirmen sind imho auch nicht illegal. da wird wohl dann dieser genügen und der namen der gmbh oder was auch immer...
     
  22. Nur gilt auch: Wenn man nicht erwischt wird, ist es kein Problem. Und ich gehe einfach mal davon aus, dass die Leute hier niemanden mit ihrer Website schädigen wollen.

    Die Sache mit der Impressumspflicht ist ja einer der Gründe, warum relativ viele Leute keine eigene Website anlegen, sondern ihren Kram lieber via Blog ins Internet stellen (z.B. Wordpress oder blogger.de usw., idealerweise von dort, wo es rechtlich kaum Zugriff gibt).

    Die Gerüchte über eine kommende Impressumpflicht für Blogs/Facebook & Co. habe ich auch gehört und ich weiß auch, dass derartige Bestrebungen (u.a. von höchster EU-Seite aus) schlicht vorhanden sind. Da muss man nicht einmal an den bekloppt-überforderten dt. Innenminister denken. Dennoch, ob das Telemediengesetz entsprechend (also inkl. Blogs, Facebook usw.) "aktualisiert" wird, wage ich sogar sehr zu bezweifeln, weil es hier erhebliche Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit von derartigem Kontrollwahn gibt. Das BVerfG bzw. dessen aktueller Vorsitzender haben bereits unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, dass sie Anonymität im Netz, im Zusammenhang mit politischer Meinungsäußerung, für ein sehr hohes Gut halten. Dazu kommt, auch das ist inzwischen ein ernster politischer Faktor, dass die etablierten Parteien lieber nichts veranstalten möchten, was die Piraten stärkt.

    Die haben richtig Bammel. Ich habe mich letztens mit MDB Kahrs (SPD, ein ziemlich rechtslastiger Vogel) länger unterhalten. Als Speichellecker von Steinmeier und Steinbrück sowie als einer der Netzwerker des Seeheimer Kreises ist das durchaus relevant, was der so erzählt. Nun: Wenn es nach ihm ginge (hähä: das tut es nicht) würde er ja gerne...aber "man" will eben nichts tun, was die Piraten stärkt. Und genauso sieht es auch das Küchenkabinett von Murkel.

    Die haben gerade ganz andere Sorgen.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    als Geschäft ja, als privatmann eher nicht, aber wenn dir jemand ' bös' will ...
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    bitte auch die steuernummer nicht vergessen sonst megaärger :school:
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    das geht auch viel einfacher ;-)
     
  26. Das gemeine ist, dass das gar kein Tatbestand ist, den die Staatsanwaltschaft von sich aus zur Anzeige bringen würde. Es muss schon jemand Anzeige erstatten, dass das einen Staatsanwalt interessiert.

    Das eigentliche Problem sind also die Abmahn-Anwälte. Die arbeiten so:
    Die suchen (mit vielen Hiwis) jemanden, der so einen Gesetzesbruch begeht. Dann schreiben sie dem und sagen: "wir zeigen Dich an, wenn Du das nicht sofort änderst". Und dann schicken Sie Dir eine Rechnung, für die Kosten die Ihnen (!) entstanden sind, als sie Dir die Abmahnung geschrieben haben (das darf man).
    In der Regel korrigieren die Leute dann den Fehler, und zahlen zähneknirschend (das sind dann so ca. 100 oder 200 Euro).
    Sie machen es also nicht, weil sie einen echten Schaden durch das fehlende Impressum erlitten haben, sondern, weil sie auf die ihnen dann zustehende Kostenerstattung spechten.

    Wirklich interessant wirds vermutlich, wenn der Abgemahnte, das nicht akzeptiert und sich verklagen läßt. Der Tatbestand bleibt dann zwar unbestritten, und man muss eine kleine Geldbuße an den Staat zahlen. Dann kann man aber gegen die Gebühr des Abmahners klagen, weil der Abmahner einen Schaden durch den gesetzeswidrigen Sachverhalt nachweisen muss, damit er seine Aufwände erstattet bekommt (*). Und das kann für den Abmahner schwierig werden. Dann bleibt der auf seinen realen Kosten sitzen - man selbst hat aber auch die eigenen Anwaltskosten. Sowas rentiert wohl nur mit solider Rechtsschutzversicherung und mit einem in Sachen Abmahnabwehr erfahrenen Anwalt. Mit etwas Geschick kann der Abmahner dann auch berufsrechtliche Schwierigkeiten mit der Anwaltskammer bekommen.

    Florian
    (*)das ist jetzt meine Vermutung - Lothar Lammfromm weiss da vielleicht mehr
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    wenns gewerblich ist ja.
     
  28. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    erzähl!
    Des ganz normale "whois" Kommando zeigt mir seit ner Weile bei .de Domains den Owner nicht mehr an. Nur noch Tech-C und Zone-C.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    das ist aber wirklich neu :mrgreen: :waaas:
    TUCOWS macht nur noch .com & .net & .edu habs gerade getestet
     
  30. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    Interessantes Thema, auch wenns mich etwas verunsichert:
    Geht auch ein Bild mit den erforderlichen Daten?
    Echt erbärmlich diese Anwalte, die so ihr Geld verdienen. :twisted:
     

Diese Seite empfehlen