EHX 95000 Performance Loop Laboratory

Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Der neue heilige Gral der Looper? Komplette MIDI-Implementation, alles per CC steuerbar. Pan Pots, 2 Oktaven Transponierung mit Fader. In der Anleitung wird sogar eine x0xb0x als mögliche MIDI Sync Quelle erwähnt. LOL. USB-Verbindung für wav import und export zum PC.
 
G
Gonzo
Guest
Interessant ist das schon, was ich gut finden würde wenn die Footswitches seperat wären und man das Bedienpanel zb auf einem Ständer schrauben könnte und das Footpanel auf der Erde hätte. Als Gitarrist muss man sich immer blöd vom Stuhl runterbücken, das ist nervig und extrem lästig mit Gitarre auf dem Schoss. Ich mein, die Dinger werden primär für Gitarristen entwickelt, ich finds schon seltsam das da noch keiner auf die Idee gekommen ist, ein Teil zu machen das man auf ein Stativ schrauben kann.
Gut, ist schon etwas speziell der Wunsch, aber wenn das Teil full CC steurbar ist, kann man evtl was dranhängen.

Bei vielen Loopern ist es total abtörnend, also wenn man zb die kompletten Loops löschen möchte, immer so ne Art Doppelklick braucht oder ein Footswitch halten muss für 2 Sekunden. Und das z ein neuer Loop einen alten in Echtzeit überschreibt ist auch eher selten.
Man kann, also ich rede von mir, solche Looper garnicht wirklich gebrauchen um in Echtzeit komplexe Arrangements zu bauen, bzw muss man sehr konzentriert vorgehen was nicht gerade einen guten Flow begünstigt.

Also, bei den meisten Loopern, gerade aus dem Hause EH stelle ich keine Weiterentwicklung fest, sondern eher alter Wein in neuen Schläuchen der dann etwas teurer verkauft wird weil als Innovation angrepriesen.
Ich hab zb den 720er und der ist allerdings schon nicht schlecht mit externem Switch, wenn auch etwas rudimentär und auch so ne kleine Flowbremse ist. EIn rItchtig guter Looper mit MIdiclock ist LOOPY HD fürs Ipad, für wenige Euros wird man da kaum aus dem Flow ausgebremst, allerdings hat man das Apple-Interface-Geraffel was ebenfalls leicht blöd ist.

Mal schauen wie das bei diesem Teil ist, MIdi (evtl mit Clock) ist schonmal die richtige Richtung. Aber mehr als 200 Euro wäre mir das Gerät, mit oben genannten Flowbremsen, nicht wert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
siebenachtel
siebenachtel
*****
der 4500er war doch etwa 450€ oder ?
dann würde ich den in den 600€ erwarten....... wenns gut kommt.
andererseits leben wir ja jetzt im spielzeug zeitalter mit spielzeug preisen.......599.- statt 750.-

gebe dem Gonzo und seinem gedankengang absolut recht ! anyway, ich würde sowas eh aufs pult stellen müssen, nix am boden ;-)

die kiste sieht für mich auch sonst grad etwas altbacken aus, sprich für traditionelle gitarristen/ musiker gemacht und nicht für leute die weiter gehen wollen mit loops, oder die superschnell rumhacken wollen.
dennoch, kommt mir jetzt grad mal ein totales: "ach du scheisse, will ich haben !" hoch.
sowas kann auch cool sein als zwischensampler auf dem weg in nen digitakt rein. etc.

steht und fällt für mich mit nem sauberen midi Sync !!
MUSS als Slave top funktionieren und die REc/play taster dürfen für fingerbetrieb nicht "hakelig" sein.
weil wie gesat, auf den boden kannste das ja eh nicht stellen........also hackste mit den fingern drauf

wär interesannt zu wissen obs auch ne leichte "auf die 1 Quantisierung" kann ? a la electrix repeater.

aber frisch ab ofen kaufen ? neeee Du !..........die zeiten sind bei mir rum..........
 
oli
oli
*****
Interessant ist das schon, was ich gut finden würde wenn die Footswitches seperat wären und man das Bedienpanel zb auf einem Ständer schrauben könnte und das Footpanel auf der Erde hätte.

Die Vorgänger-Looper von EHX (z.B. 45000) haben das so getrennt, wie du das gerne hättest, also footswitches und looper-sektion getrennt.

Hier ist ein Foto:
http://media.musiciansfriend.com/is/image/MMGS7/45000-Foot-Controller/H92858000000000-00-500x500.jpg
 
G
Gonzo
Guest
Interessant ist das schon, was ich gut finden würde wenn die Footswitches seperat wären und man das Bedienpanel zb auf einem Ständer schrauben könnte und das Footpanel auf der Erde hätte.

Die Vorgänger-Looper von EHX (z.B. 45000) haben das so getrennt, wie du das gerne hättest, also footswitches und looper-sektion getrennt.

Hier ist ein Foto:
http://media.musiciansfriend.com/is/image/MMGS7/45000-Foot-Controller/H92858000000000-00-500x500.jpg



Das sieht schonmal sehr gut aus, aber der 45000er hat nicht gerade einen guten Ruf weil es da einen ganz seltsamem Workflow gibt ? Irgendwas war da mal wo ich abgewunken habe und das Gerät garnicht weiter verfolgt habe. Aber von haptischen Bedienkonzept find ich das Top.

Vielleicht sollte ich mir den nochmal ansehen, damals hatte ich noch andere Ansprüche.

:supi:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Lauflicht
Lauflicht
TR 4 ever
Steht und fällt mit dem Sync. Korrekt. Knöpfe hätten größer ausfallen können, hier bietet der große Roland natürlich mehr.
 
fanwander
fanwander
*****
Der Sync ist wie schon beim 2880 an den Pitch gebunden. Das Ding ist ein clockbasierter Sampler/Sampleplayer und kann kein Timestretching, was für echtes Sync-slaved Looping nötig wäre. Oben hat es wer gesagt: Alter Wein in neuen Schläuchen.
 
fanwander
fanwander
*****
Ich seh das anders, verändere das Tempo aber auch ned während einer Looping-Session. Und selbst wenn es Timestretching gäbe - das klingt IMMER scheisse.
Es geht um mikro kleine Tempoveränderungen, die Dein Master nunmal einfach macht. Ich habe ja seit ein paar Wochen einen 2880. Den hängst Du als Slave an ein beliebigen Clock Master. Je unstabiler dessen Clock ist, um so mehr jammern die Loops.
 
P
ps4074iclr
Guest
Interessant! Bei mir hat noch nie was gejammert, aber scheinbar hatte ich immer Glück mit meinen Masterclocks.
 
siebenachtel
siebenachtel
*****
was für echtes Sync-slaved Looping nötig wäre.
das versteh ich nicht ganz.

lieber nen NICHT getimestretchten loop der dann halt relativ gesehen zeitlich leicht eiert
als wie ein time gestretchter loop der klanglich eiert, nicht ? ( lassen wir die "marktunrealistische? perfektion mal aussen vor ;-) )


ich würde einfach sauberes mit der clock mitlaufen wollen,-als slave-, OHNE jeden pitch firlefanz
 

Similar threads



News

Oben