Eierlegende Percussionwollmilchsau gesucht

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Snitch, 24. August 2011.

  1. Snitch

    Snitch -

    Welche Maschine mit Patternsequencer würdet ihr als reinen Percussionerzeuger empfehlen?

    Ich möchte mal wieder meinen Workflow etwas optimieren und vereinfachen. Bisher läuft das bei mir wenn ich z.b. eine Snare Drum brauche so: Xbase SD durchn Kompressor (ohne is die VIEL zu dünn und nicht snappy genug), dann darüber nochmal die Clap der XBase für die nötigen Höhen und wenns sein muss leg ich sogar noch ne gesampelte Snare von der Electribe drüber. Diese 3 Komponenten zusammen machen in etwa eine schöne satte und präsente Snare Drum.

    HiHats nehm ich fast ausschließlich aus der ESX, und so sachen wie Toms und Congas hingegen nehm ich wieder aus der Xbase. Kick selbstverständlich auch.

    Ich hab gestern mal versucht komplett alle Perc. mit der Machinedrum zu machen. Aber spätestens bei der Snare scheiter ich dann wieder.
    Und komplett mit Samples arbeiten möchte ich aus ethischen gründen nicht :)
     
  2. tomk

    tomk eingearbeitet

    Diese Wundersau gibt es meines erachtens nicht.

    Selbst eine 909 oder 808 befriedigt nicht in der von dir gewünchten Art und Weise, und mehr eigenständigen stand alone Punch gibt es eigentlich nicht.
    Mein Tipp: Drehe dir z.B. deine Snare am Modusystem selbst, editiere dich dann dumm und dusselig an diesem Sample, und lade ihn dann in deine Jomox.

    Eine Abneigung gegenüber Drumsamples ist mir persönlich unverständlich, denn gerade ethisch grenzt man sich durch diese persönliche und selbstgemachte Note ab.

    :school:
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die G2 macht das recht gut.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    du hast ja eine xbase 888, eine machinedrum uw und electribe sx... in anbetracht das man da überall noch bearbeitete samples reingeben kann, würde ich sagen noch eigerlegender als eine dieser maschinen gibt es gar nicht.

    ah doch, ein computer! ;-)
     
  5. Snitch

    Snitch -

    Nord Modular G2? echt?

    Und an die sache mit den Samples gewöhn ich mich aufgrund des octatracks auch langsam :)
    War auch nicht so ernst gemeint wie es klang. Ich fände es eben nur schön DEN EINEN Perc Synth zu haben der ein möglichst breites spektrum abdeckt.
     
  6. Snitch

    Snitch -

    aber ich sehe schon. Ich werd das wohl so machen: meine einzelnen perc Elemente bauen wie gehabt, absamplen und auf den octatrack packen. Von der Electribe trenn ich mich nämlich gerade.
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ohne Stepsequenzer, sondern normal per MIDI/DAW gesteuert...


    play: http://www.summasounds.de/files/Temp/aphex_Clone.mp3
     
  8. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    ich arbeite ganz ähnlich, quad-colour snare könnte man sagen,
    2xemx1 - 1xer1 und 1x mc303 ...

    mc303 kickdrum angedickt durch ein analoges ibanez delay .... ,
    alle er1-emx - snare´s / hat´s /tom´s / wandern über
    die anderen 3 auxeffektwege in diverse delay´s .... ,

    nun warte ich auf eine 606 ... hoffe die bringt mir die
    gewünschte snare ... bzw das gewisse etwas im drumset...
    evt lässt die sich auch noch durch das delay andicken.

    nun gut, und bald kommt der studiokollege mit
    seiner 808 ... spätestens dann in Holland in Not ... ^^

    ähm, sp404 snare in kombination mit internen filter
    kommt verdammt chick kann ich dir sagen ... ,

    mal nen filter über die ein oder andere snare ziehen ...

    viel erfolg !
     
  9. Die mc303 ist aber auch nur richtig geil, wenn sie mindestens 200 meter Sicherheitsabstand hält. Gruselig das teil.
     
  10. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    bin froh wenn der kollege mit der 808 kommt und die 606 endlich fertig ist. (rep. seit 2 monaten)
    dazu x base o9 - genug drumset´s dann ^^ :mrgreen:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    nimm dir doch ne mpc 1000 . gerade für percussions ist der mpc groove saugeil.
     
  12. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    asr x ist auch geil ^^

     
  13. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...sucht der Kollege nicht eigentlich einen Drumsynthesizer?
    Der erlaubt ihm absolut individuell zu drummen.
    Wie wäre es denn mit einem Waldorf Rack Attack?
    Ich hab nie einen gehabt, von daher kann ich leider auch nix drüber sagen, aber hier gibts doch bestimmt ein paar Pro's!
    Der G2 kostet ja doch schon ne Menge Holz...
     
  14. youkon

    youkon aktiviert

    warte auch schon ewig auf nen geilen perc synth!
    muss doch irgendwann mal sowas geben?!
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Emu-percussion ... Baaam!! Mit editor hammer!! so billig wie die sind in ne xl-7 einbauen . Da hast du dann alles . Stepseq. Triggerpads a la mpc + 16 pottiesreppsequencer eingabe wie bei nem analigen sequencer . Basiert zwar auf samples aber ist ein synthmonster , die filter sind auch hammer . Ich will nix anderes mehr ....
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    dave smith bringt da ja was... ansonsten das vermona drm dings, also wenn wir jetzt von analog sprechen.
     
  17. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...die Beispiele vom Rack Attack klingen schon sehr vielseitig.
    Bei den DRM's finde ich das ist immer das gleiche "Phioudischtschkpsst..." :D
    Syncussion ist ein guter Ansatz, aber sehr selten und nur zweistimmig.
    Weiß einer obs irgendwo die Schaltungen vom Syncussion gibt, vielleicht kann man den ja in mehrstimmig mit etwas mehr Möglichkeiten nachbauen...
     
  18. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    beim tempest sehe ich da auch potential, allerdings wird es nicht von anfang an (wenn ueberhaupt) user-samples geben. dafuer sollen samples der klassiker von goldbaby reinkommen, wird die frage ob das dann mutlisamples werden, fuerchte eher nicht. persoenliche note kann man mit dem teil dann ueber die synthese den samples genug beibringen.

    das teil wird aber fruehstens ende sept/okt rauskommen, die mussten die gesamte produktion verlegen, jetzt verzoegert sich alles wiedereinmal...
     
  19. youkon

    youkon aktiviert

    ich weiss
    vorm cirklon dachte ich auch, ich muss den unbedingt haben!
    jetzt denke ich, ich brauch nen geilen percussion synth. kein sequenzer, dafür mehr potis
    ansonsten wärs der tempest geworden

    meinetwegen könnte jomox so ein teil gern bauen
    mbase und mbrane und voll viele potis und das ganze mehrmals in einem gehäuse.


    snare durchs modular funktioniert wirklich gut, mach ich auch oft und gerne (grad mit wasp filter, gibt durch verzerrung und resonanz gut punch, bissl notch, dann kommt in den höhen noch leicht was durch)


    vermona find ich als sekundäre percussion schon cool, man muss aber viel feintunen um unterschiedliche drumkits zu erzeugen find ich. ich will sowas abspeichern. samplen kommt hier für mich nicht in frage (wie gut sind eigentlich die D/A wandler in ner machinedrum uw? jomox kick im pc samplen, in rs7000 laden, abspielen - hört sich grottenschlecht an)
     
  20. tomk

    tomk eingearbeitet

    Habe damals meine 6er für 50 DM von nem Alleinunterhalter gekauft.
    808 für Arme beschreibt dat Dingens finde ich am besten. :mrgreen:
    Diese Dinger sind inzwischen wie alle TR`s einfach schrecklich ausgenudelt, könnte mir aber vorstellen das die HH`s auch heute noch interessant sind.
     
  21. tomk

    tomk eingearbeitet

    :waaas: doppelpost - sorry
     
  22. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    habe schonmal ne 606 Jamsession gemacht ^^
    roland dj2000 / kopfhörer als mic (schön rauchig)
    dazu ein kollege am quasimidi raven ..... ,
    ich die 606 in meinen Händen als Drumset ... ,
    da passiert schon was, das Ding hat Seele ...

    Hab meine erstmal so bekommen.
    Das Glück ist mit den doofen ...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und schon wieder eine ernstgemeinte frage unnötig zerlabert ... Ihr mit eurem geargewixxxe andauernd ... Esst mehr gemüse
     
  24. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    :supi:


    du hast ja eine machinedrum, die ist doch ein percussion monster und eine wunderbare snares. layern geht einfach, versuch auch mal andere machines als snaremachines zu nehmen, da verbergen sich einige tolle sounds. mit der fm rimshot bekommt man super snaresounds hin, als beispiel-
    grad für percussion ist die md wegen der p-locks ein monster und die UW frisst auch samples, von daher ...
     
  25. Snitch

    Snitch -

    also tatsächlich warte ich ja auch gespannt auf den Tempest. Was man bisher so hörte ist das auch in etwa die Maschine die ich suche. Das mit der Produktionsverschiebung hab ich auch schon im DSI Forum gelesen. Naja es bleibt spannend.

    Der Waldorf Attack klingt in der Tat ganz gut. Und mit den E-MU Teilen liebäugle ich ja auch schon lange. War aber nie zur richtigen zeit am richtigen ort um mir mal sone Kiste zu schießen.

    Mein Problem beim Snare basteln mit der MD ist tatsächlich der fehlende punch irgendwie. Vielleicht muss ich da auch nochmal bisschen intensiver mit dem Master EQ und so rumprobieren. Desweiteren hab ich bei der MD immer schnell mal das Problem das zu doll gelayerte sounds unsauber werden und andere Sounds dadurch sehr leise werden. Eine klassische fließende Techno Ride Cymbal auf 1,3,5,7,9 etc. kann man mit der Machinedrum quasi vergessen weil alle anderen Parts dadurch fast um die hälfte leiser werden. Dann vielleicht noch nen Hall drauf und der Sumpf ist perfekt.

    Habt ihr übrigens mal probiert sonen Ride lauf mit der Xbase zu basteln? Geht nicht. Und zwar ums verrecken nicht. Auch wieder ein grund die XBase nicht für Perc einzusetzen.

    Maschinen wie Vermona kommen tatsächlich nicht in Frage. Ich muss speichern können.
     
  26. nihil

    nihil -

    dafür gibt es ja auch einzeläusgänge an der md
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    snare und bassdrum fand ich schon immer eine schwachstelle der machinedrum synthese, da muss halt viel rumgefummelt und gelayert werden. habe da einen kollegen der meinte zwar, man müsse nur wissen wie, aber wenn ich mir seinen sound angehört habe, waren da durchgehend nur dünne bassdrums... eine 808, 909 durch compressor und eqs oder einfach eine 888 bd ist da schon noch was anderes.
    gibt hier sicher auch ein paar die die md verteigen wollen, zeigt mir einfach eure druckvollen md sounds (nicht mit uw samples) und ich glaube euch. ;-)
     
  28. Snitch

    Snitch -

    hehe, danke soundwave. Seh ich im grunde genauso.
     
  29. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Das ist ein anwendungsfehler, kein sound wir weggedrückt oder leiser wenn du den compressor deaktivierst oder richtig eisntellst, probiers mal :) Damit erledigt sich auch gleichzeitig das punchproblem und alles ist gut.

    @soundwave:

    ja, kicks sind manchmal durchaus problematisch. allerdings kommts auch das einsatzgebiet an. die efm basedrum kann schon ordentlich dampf geben und die trx basedrum 2 kann man gut zum tiefen plockern verwenden. Ich geb aber gerne zu, oft den UW speicher für Kicks zu verweden.
    p.s: resamplen in der UW hilft bei internen basedrum sounds enorm, keine ahnung warum, vieleicht wegen der 12Bit
     
  30. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    nach jahren von vielen drum synths und der frage von breitem spektrum ums perkussive,bleiben bei mir hauptsächlich die md uw und die mpc 1000. klanglich

    und live bezogen. die md ist ein live monster,obwohl sauteuer jeden cent wert. die mpc 1000 mit jj os schiebt (ist doch klar dass die meisten hip hoppper damit produzieren...:)

    habe auch die 808 und 606, 808 overhiped aber fett....undgroovy. queen of the d machines. die 606 total unterschätzt, kann im gegensatz zur 808 live programmiert werden !,

    plus bd mod einzel outs, das teil rockt.
     

Diese Seite empfehlen