Eigenartige Charakteristik des Juno 106

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Rolo, 31. März 2015.

  1. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich habe mal einen Test gemacht.Ich habe mit dem Juno 106 einen typischen Juno 106 Bass gemacht (ohne juno Chorus)
    und diesen dann versucht mit der Bs2 genauso nachzubauen.Leider Erfolglos.
    Es liegt nicht an den Zutaten (1x Sägezahn,1x Rechteck und 1x Sub osc rechteck) die habe ich alle einzeln miteinander verglichen
    und die klingen von beiden identisch.Ich muss zugeben der Juno Sub hat etwas mehr Dampf im Subbereich des Sub aber das könnte man
    mit eq ausgleichen denke ich.Von der Charakteristik klingen die einzelnen Waveforms jedenfalls zu 99,99% identisch.
    Jedenfalls ist es leider so dass bei der BS2 der Bass aus allen dreien zusammengesmischt dann zwar auch toll klingt aber eine total andere Charakteristik hat als
    es beim Juno der Fall ist.Ich frage mich wieso das so ist.Der Juno106 hat ja nur einen osc + sub und kann mit dem einen osc 2 Wellenformen
    mischen.Ich schätze dass dadurch auch die besondere Juno106 Charakteristik entsteht.
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Schau Dir mal die Phasenlage der Schwingungsformen zueinander an...
     
  3. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    du meinst von den 2 Wellenformen mit 1 osc beim Juno?
     
  4. Horn

    Horn ||

    Wenn ich das richtig verstehe, hast Du Dir selbst die Erklärung schon gegeben. Beim Juno kommen Sägezahn und Rechteck aus ein und demselben OSC und sind damit phasenstarr, bei der BS2 kommen sie aus 2 OSCs. Daher hat, wenn ich das richtig verstanden habe, Dir swissdoc geraten, Dir mal die Phasenlage anzuschauen.
     
  5. Max

    Max aktiviert

    Der Grund ist wohl, dass der Juno nur einen Oszillator (pro Stimme) hat, der parallel Rechteck und Sägezahn ausgibt - die dann immer phasengleich sein dürften.

    Die BS2 hat ja zwei Oszillatoren - wenn du einen auf Rechteck, den anderen auf Sägezahn stellst hast du zwei unabhängige Oszillatoren, die dann ganz unterschiedlich zueinander in der Phase sein können, d.h. die "Startpunkte" der Schwingung sind gegeneinander verschoben.

    (das meinte wohl auch swissdoc so ähnlich)

    NACHTRAG: da war wohl jemand schneller, ich schicks trotzdem mal ab, vielleicht hilfts ja auch...
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Well, das mit 2 OSCs der BS2 und 1 OSC beim Juno 106 hatte ich irgendwie verpeilt, dachte einfach der Unterschied käme von unterschiedlicher Phasenlage der verschiedenen Wellenformen aus einem OSC. Da die BS2 aber hier mit 2 OSCs antritt, 1x SAW und 1x Pulse, dann schweben diese gegeneinander. Das klingt deutlich anders.

    Schalte dann man die Oscillator Sync Funktion ein. Damit geht das Schweben weg, der Sound mag aber immer noch abweichen, weil wahrscheinlich SAW und Pulse in einer anderen Phasenbeziehung stehen als beim Juno 106. Weiter ist der Juno 106 mit DCO gesegnet, die BS2 hat VCOs, die etwas mehr driften dürften.
     
  7. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    richtig..weicht immer noch total ab.Hatte ich auch schon versucht.Der Typische Juno106 sound ist also nicht nachzuahmen mit der Bs2.Und das sogar nicht annähernd.Aber nicht weil die einzelnen Zutaten anders klingen.Die einzelnen Wellenformen und sub osc klingen identisch.
    Filtermässig sehe ich zwischen BS2 und Juno auch in diesem Fall keinen Unterschied weil ich ja beide gleich gefiltert hatte.
    Ist also die Tatsache bzw. Besonderheit dass beim Juno zwei Wellenformen quasi aneinandergeklebt werden.
    Ist bei meinem Sixtrak ja auch so.Nur dass bei dem das sogar gleich mit 3 Wellenformen möglich ist.

    Wenn ich jetzt überlege müsste ein Prophet5 und ein Sixtrak total unterschiedlich klingen oder?

    Weiss jemand warum beim Sixtrak eigentlich die Pulse Welle mehr nach Sägezahn klingt?
     
  8. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Die BSII hat DCOs.

    Bei Sync sollten beide OSCs in der gleichen Oktavlage stehen und nicht verstimmt sein, um einen OSC zu simulieren. Die Misch-Pegel sind auch noch wichtig, die stimmen ja nicht mit den Einstellungen am Juno überein. Die Sättigung zudem lieber mit dem Filter-OD machen. Man kommt schon sehr, sehr nahe an den Juno-Bass heran mit der BSII, aber nicht vergessen, dass das Filter-Keytracking bei der BSII immer 100% (50% beim Acid-Filter) ist.

    Btw. der Juno klingt dann halt auch nochmal speziell weil der eine Art Top-Down-Divider Master-OSC hat, d.h. sogar alle Stimmen sind Phasenstarr. Ist aber für den Fall nicht besonders relevant.
     
  9. Max

    Max aktiviert

    Das Filter macht auf jeden Fall einen sehr großen Teil des Charakters aus. Ich kenn die BS2 nicht, aber vermute das Filter klingt doch recht anders als das vom Juno? Wie ist es denn, wenn du die einzelnen Wellenformen mit ähnlichen Filtereinstellungen vergleichst?
     
  10. Also ich würde bei der BS auf keinen Fall beide Osc verwenden sondern nur einen und dafür den Sub dazuschalten, so ist es ja auch beim Juno.
     
  11. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Es ging um den Mix von Saw und Square, plus Sub. Das geht bei der BSII (und anderen Synths) mit Sync auch, dann kann man Saw und Square phasenstarr mischen. Ob das für den "Juno Bass" relevant ist, ist eine andere Frage.

    Ich hab bald einen Juno 60 hier im Studio, dann werd ich mal vergleichen, vorausgesetzt ich hab dann die BSII noch... sie ist zwar guter kleiner Synth, aber ich verwende sie eigentlich nie in Tracks. Bei Bässen haben einfach die Moogs den Vorzug und für alles andere sind andere Synths irgendwie interessanter. Die BSII ist irgendwie ein sehr guter Allrounder, aber auch kein Spezialist. :?
     
  12. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Hatte ich doch gemacht wie oben beschrieben.Die einzelnen Wellenformen habe ich der Reihe nach mit denen der BS2 verglichen und
    da klingen alle wirklich identisch.Nur wenn dann beim Juno106 saw und pulse + Sub aktiviert ist und bei der Bs2 auch dann klingt beides
    Endresultat absolut verschieden.
     
  13. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Muss mal probieren wie es sich da verhält.Aber Fakt ist dass beim Juno zwar nur ein osc (+sub) am start ist aber der osc aus pulse und saw bestehen
    kann wenn man beide aktiviert.
     
  14. Zolo

    Zolo aktiviert

    Verglieich mal Wellenformen mit anderen, gängigen Synthis. Die klingen eigentlich überall gleich ohne VCA und ohne FIlter. Zumindest wenn es die gleiche Lautstärke ist !
    Insofern heißt das noch lange nicht dass die BS2 wie ein Juno klingt.
    Roland hat halt nochmal so einen seidiges Funkeln in den Höhen...
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Nimm es mit der DAW auf und schalte bei gehaltenem Ton die verschiedenen Wellenformen ein und aus. Das bei beiden Synths mit gleicher Tonhöhe, Filter ohne Resonanz voll auf.
    Dann in der DAW die Schwingungsform anschauen. Weiterhin vermute ich, dass es an Unterschieden in der Phasenlage liegt. Das sieht man in der Wellenform-Darstellung dann locker.
     
  16. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich habe doch schon gesagt dass ich die Wellenformen für meinen Bass spezifisch durch die Filter gejagt habe.
    Das habe ich bei beiden Synths gleichermassen getan so dass alle drei gleich klangen.Beim Juno war es Pulse,saw und sub osc
    und bei der BS2 genau dasselbe.Ich habe dann jeweils gemutet und jede Wellenform verglichen und die klingen gleich und das
    obwohl bei beiden die Filter aktiv sind.Ich denke für den spezielen Juno106 Sound sind nicnt die Filter ausschlaggebend sondern
    die Tatsache dass bei diesem einen Osc zwei Wellenformen aneinandergeklebt werden.
     
  17. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Hm...allrounder ist sie wirklich weil sie viel kann.Das heisst aber nicht dass sie was sie kann nicht sehr gut kann finde ich jedenfalls.
     
  18. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Ja, absolut, ich meinte das auch durchaus positiv, allerdings ist sie zu meinem restlichen Setup (Voyager, Sh101) etwas redundant, weswegen ich zu dem Schluss gekommen bin, dass ich sie nicht wirklich brauche. Also nur eine persönliche Entscheidung, eigentlich spricht das total für die BSII. :D
     
  19. Wenn Wellenform und/oder Filter unterschiedlich sind, ist der Klang auch anders. Warum soll das bei BS II und Juno anders sein. Weil man das unterschiedliche Filter "gleich eingestellt" hat?
     
  20. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    in dem Fall brauchst du die BS2 wirklich nicht.Ich weiss allerdings jetz nicht ob die SH101 speicherbar ist.Die Speicherbarkeit ist
    schon wirklich von Vorteil und man sollte doch schon einen speicherbaren monosynth haben als fluxe produktions und klimperquelle
     
  21. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    lies bitte nochmal was ich oben geschrieben habe.Dann verstehst du bestimmt was ich meine.Es ist wirklich so.Die einzelnen Waves klingen identisch!
    Das ist wirklich so.Ich kann mir auch nochmal die Arbeit machen und es hier audiomässig vorführen aber du kannst mir ruhig Glauben schenken
    dass es so ist.
    peace
     
  22. Zolo

    Zolo aktiviert

    Sag mal du arbeitest nicht für Novation oder ? Weil du in sovielen Threads (stellenweise offtopic) sooo possitiv über die BS2 redest...
     
  23. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ne Du ,ich hab halt die BS 2 und den Juno 106 und teste halt ein bisschen damit rum.
    Ich komme halt auch langsam zu dem Ergebniss dass ich den Juno106 doch behalten werde einfach deshalb weil er so eigenartig ist.
    Hab den schon seit über 10 Jahren jetzt.Ich bin halt auch nicht der Typ wie du der heute kauft und morgen schon wieder verkauft.
    Ich habe Geduld mit dem Erwerb und dem Gebrauch der Maschinen.
     
  24. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Tja, so unterschiedlich sind Arbeitsweisen, mich nervt die Speicherbarkeit mehr als sie mir nutzt. Und btw. eine SH101 hat so wenig Parameter, da brauchst du keinen Speicher. (Was IMO auch auf den Juno zutrifft)

    Anyway, Speicher finde ich zB auch Live nützlicher als im Studio, aber als Ergänzung/Backing zu rein analogen Synths ohne Presets.
     
  25. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ist ja interessant. Du hast weder irgendein Schimmer was bei mir hier an Hardware rummsteht - noch wie lange ich diese oder jene Hardware besitze.
    Dafür dass du überzeugend daherredest ganz schön weit ausm Fenster gelehnt, oder ?

    Oder beziehst du dich jetzt nur darauf weil ich die BS2 zurückgegeben habe weil mir der Sound nicht gefallen hat ? :floet:
     
  26. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Das dir der Sound von der BS2 nicht gefällt wird so gut wie niemand verstehen.Wahrscheinlich warst du nach dem kauf
    zu abgefeiert und hast einfach nur nicht gepeilt wie gut die wirklich ist.Oder du warst mal wieder in Geldnot und hast sie dann verkauft
    und nun verbietet es dein stolz sie als einen guten Synth einzustufen.Viele Leute die sich auskennen haben die BS2 nämlich als guten Synth
    eingestuft (ich inclusive)
    Ich kann dich und deine Streitlust echt nicht verstehen.Hier wird sich unterhalten über etwas wovon du keine Ahnung hast und trotzdem
    mischst du dich ein und furzt rum.
    Soweit ich weiss kaufst du oft und verkaufst oft kurz danach weil du schnell von Sachen enttäuscht bist wovon du vorher obercrass geschwärmt hast.
    Halte dich doch einfach nur mal ein bisschen zurück und mische dich nicht überall ein.Du glaubst wohl du wärst hier der beste oder was?
     
  27. Das ist doch genau der Punkt: wenn die Welle gleich ist, gleiche Wellenform, klingt gleich, sieht im Oszilloskop gleich aus usw. , dann muss ein unterschiedlicher Klang an den nachgeschalteten Komponenten liegen. VCA und Filter eben. Dann sagt man sich, dass das Filter eben unterschiedlich klingt und hat die Frage für sich beantwortet. Es kam mir so vor, als würde hier noch nach einer Geheimkomponente X gefahndet, die den Klang bestimmt, wo doch kaum jemand einen Zweifel an unterschiedlichen Filtern hat.

    Juno-Oszilltoren aufnehmen und mit der BS II filtern, dann hat man ein weiteres Argument.
     
  28. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ist nicht nötig.Es liegt nicht an den Filtern.Ich hatte die besagten Wellenformen mit dem 12 db Filter der Bs2 genauso versehen wie
    ich es mit den Wellenformen des Juno 106 getan hatte und der Klang war identisch.Erst wenn alle drei (beim juno pulse+saw und sub und bei der
    BS2 Pulse,Saw und sub) zusammen aufgedreht werden klingen beide Maschinen unterschiedlich.Mein Fazit : Kein Juno106 Bass ohne Juno106!
    Das gleiche gilt bestimmt auch für Pads und strings etc..Das macht den Juno 106 einzigartig im Sound.Mehr wollte ich nicht aussagen.
    Ich habe allerdings vorher noch nie so ein experriment gemacht und war erstaunt darüber weil ja alle einzelnen Waves wirklich identisch zu den jeweiligen anderen klangen.
     
  29. Zolo

    Zolo aktiviert

    Och ich will eigentlich nur eins wissen: ist das Kaberett von dir oder ernst gemeint ?

    Ich weiß zwar nicht warum ich nicht mitreden können sollte (weißt du ob ich ein 106er habe ?), aber ich weß im Gegensatz zu dir
    schonmal einen defintiven Unterschied vom Sound, den du anscheinend nicht weißt. Hat Florian Anwander schon oft geschrieben.

    Wenn du schreibst dass beide Synths inklussive Filter (!) gleich klingen, möchte ich einfach nur loswerden dass ich persönlich dann anzweifel,
    dass du sowas beurteilen kannst. Aber ich hoffe mal dass ich das falsch verstanden habe.

    Ansonsten kann ich dir nur zustimmen: jeder Mensch auf der Welt findet den Sound der BS2 geil. Ich eigentlich auch - aber ich muss dass
    nur sagen weil ich ihn wegen Kohle verkaufen musste und das natürlich nicht zugeben darf. Hast mich durchschaut :supi:
     
  30. Zolo

    Zolo aktiviert

Diese Seite empfehlen