Ein alter Bekannter ist wieder da :)

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Tom Noise, 29. Mai 2011.

  1. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Nur diesmal mit Tasten ... Ich hab´s getan und ich freu mich! :mrgreen:

    [​IMG]

    Ich hatte gerade ein dringendes Sendungsbedürfnis, weil ich wieder mal feststelle, wie genial dieser Synthesizer durchdacht ist. Sorry für die Störung! ;-)

    PS: Dank auch an Denis für die perfekte Lieferung!
     
  2. island

    island Modelleisenbahner

    :phat: :phat: :phat:
    Glückwunsch
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Synths kicken doch nur, wenn sie schwarz oder allenfalls blau/gelb/orange/burgunderrot sind. Knallrot, ne, geht gar nicht

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  4. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Na klar geht das - und zwar ab wie die Feuerwehr! :pulleralarm: :musiker:

    ...und während in Villaswiss noch über Farben diskutiert wird, wird in Villanoise schon wieder gerockt. :phat: :fawk:
     
  5. Stue

    Stue bin angekommen

    Huhu - Gratulation. Habe mich auch des Öfteren schon für den Nord Lead 3 interessiert. Was begeistert Dich denn genau und was sind die Stärken? Wie schaut es mit dem Klang aus?

    Grüße
     
  6. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Hallo Stue, das kann ich so genau nicht beantworten, weil das subjektiv ist. Ich meine damit, dass es jeder anders nutzt und ich evtl. andere Stärken als jemand anderes sehe.

    Aber - subjektiv gesagt - sind die Stärken, für die ich mich begeistere:

    - Der klare, musikalische Sound (den viele auch überhaupt nicht mögen!)
    - sehr flexible und trotzdem einfach gehaltene Synthesemöglichkeiten
    - Das klare Layout und der sehr direkte Zugriff auf alle Parameter und die sehr gute Skalierung derselben
    - Alle rhythmusbezogenen Parameter sind synchronisierbar zur internen- oder Midiclock
    - superflexible LFOs, die auch im Env-Mode betrieben werden können
    - Das extrem schnelle und praktikable Einstellen von Modulationen über Morphgroups
    - Die Verarbeitungsqualität und nach wie vor die beste Implementierung von Encodern
    - Der unnachahmlich geniale Pitchstick
    - ROT! ;-)

    Schattenseiten:

    - Keyboard nur 4 Oktaven
    - Patch und Performance- Settings werden nach dem Ausschalten nicht beibehalten (springt also immer wieder nach dem Einschalten auf Bank 1, Sound-1. Laut Handbuch sollte das zwar per System Settings speicherbar sein, hat aber noch nie bei mir funktioniert)
     
  7. MFPhouse

    MFPhouse Tach

    ...jetzt wollen wir aber auch was hören ! :mrgreen:
     
  8. Tom Noise

    Tom Noise Tach

  9. Jockel

    Jockel Tach

    Hallo noisefactory,

    von mir auch einen herzlichen Glückwunsch!!! Bei mir hats bisher nur zum Nordrack 2X gereicht, der natürlich mit dem 3 nicht mithalten kann. Aber irgendwann kommt er hoffentlich auch.
    Viel Spaß damit und vor allem gute Intuition und Inspiration.

    Von dem, was ich kenne, das beste Userinterface überhaupt. Klanglich scheint er ja ein bisschen zu polarisieren, was aber doch auch darauf schließen lässt, dass das Teil doch auf jedem Fall Charakter hat - bei VAs ja nicht so verbreitet.
     
  10. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Würde ich so nicht sagen, der hat ja wieder andere Stärken (z.B. Drum-Mode, leicht anderer Grundklang, noch übersichtlicher ...)
     
  11. Solch ein Gerät kauft man nicht wegen des Klanges.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    DIe Lead Synths sind alle wirklich sehr musikalisch und auch intuitiv, daher Daumen hoch zu deinem neuen Kollegen.
     
  13. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Solch ein Gerät kaufe ich nicht nur wegen des Klanges.
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Vermisse immer mal den Drum Mode des 2x/2, ist bisschen schade, dass sie den im 3er nicht drin hatten.
     
  15. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Herzlichen Glückwunsch!

    Ich mag die Nordleads seit Jahren, und verkaufe meinen NordRack2x nur um mir einen NordLead2x zu holen.
    Ich finde auch das es kaum übersichtlichere Synthis als die Nordleads gibt!
    Sie sind sehr vielseitig und können eine ganze Menge andere Synth's ersetzen.
    Über den Klang kann man sich sicherlich streiten, fett sind sie nicht.

    Was mich stört sind die fehlenden Effekte und ein fehlender Sequenzer, oder ein verbesserter Arpeggiator.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Clavia sieht den NordWave sicher da als gute Weiterführung. Ok, Sequencer ist nicht drin, aber FX. Und Samples halt. Hat mir viel Spaß gemacht beim testen.
     
  17. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...ja Effekte sind drin, aber dafür haben sie dann auch gleich den Arpeggiator rausgeschmissen :selfhammer: und das "befüllen" mit Samples ist mir viel zu kompliziert gelöst :dunno:
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Vorteil dieser Befüllung ist die Kompression, also mehr Daten. Ich denke der Grund ist einfach - Man hätte mehr Bedienelemente anbringen müssen um Maps und so zu bauen. Clavia hat eine sehr gut durchdachte Bedienung was das angeht. Aber ich verstehe das schon, was du meinst. Wenn jemand ein Tool schafft, wo man nichts editieren muss, ist das noch besser - aber das ist noch zu schwierig. Naja, ich finde es nur schade, dass man nicht bei 4 Slots inkl Drum Mode geblieben ist. Dann wäre das das beste aus allen Welten. Naja…
     
  19. denbug

    denbug Tach

    Und ich dachte Du sprichst von Ion Five!!! ;o)
     
  20. Tom Noise

    Tom Noise Tach


    Hehe, stimmt - wo is der denn eigentlich abgeblieben?
     
  21. Gratulation auch von hier. Sollte ich jemals auf die Idee kommen, meinen KS Rack ersetzen zu wollen, dann durch einen NordRack 2x :)
     
  22. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Na okay ...weil Du´s bist! ;-)

    viewtopic.php?f=34&t=57460
     
  23. MFPhouse

    MFPhouse Tach

    [​IMG]
     
  24. studio-kiel

    studio-kiel bin angekommen

    Sehr schön...so ein Schwede soll hier auch nochmal ins Haus kommen :)
     
  25. Schön, dass du trotz aller Vernunftargumente noch so´n Spaß an Hardware hast. :supi:

    Mit dem von dir eingesetzten Unisono detuned Sound habe ich übrigens damals den Verkauf meines NL3 beworben:

    "...Dieser Synth emuliert Klassiker wie Prophet 5, MKS-80, DX-7, Oberheim Xpander, MS-20 etc.
    Er kann aber auch sehr eigenständig klingen und eignet sich hervorragend zur Erschaffung subtiler ungehörter Klanglandschaften, die man mit herkömmlichen Analogsynthesizern so nicht hinbekommt.
    Insbesonders besteht der Reiz des NL3 in seinen atmosphärischen Klangverläufen und Morphings. Der Grundsound ist angenehm warm und transparent.
    Endlich sind auch anspruchsvollere und vertrackte Arpeggi möglich".

    :mrgreen:

    Nutzt du auch die Filter Distortion und den vertrackten (Sub)-Arpeggiator?
     
  26. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Ich will ja nicht komplett auf Hardware verzichten. Ich möchte aber nur noch Geräte, die mir schnell und einfach die gewünschten Ergebnisse liefern. Alles andere behindert mich mehr in meiner Arbeit, als dass es mich weiterbringt.
    Die Filter Distortion nutze ich eher selten, oft dagegen die Distortioneinheit der Oszillatorsektion und auch das zweite Filter. Den Sub-Arpeggiator finde ich klasse als Ideengeber.

    Wenn Du mit "Unisono detuned Sound" den Bass am Anfang meines Demos meinst, der besteht nur aus einem einzelnen PWM Oszillator und Filter, ohne Unisono oder Stimmenschichtung.
     
  27. Ja, schon. Schade nur, dass man keine Pausen programmieren kann.
    So muss man das Arpeggio in die DAW übertragen und nachträglich Pausen einfügen.
     
  28. Tom Noise

    Tom Noise Tach

    Doch das geht. Wenn man das Subarpeggio statt Sub- auf Mask-Modus (oder Mask+Sub zusammen) setzt, werden Pausen eingefügt. Naja, für einen Arpeggiator ist das schon eine ganze Menge. Einen Sequenzer hat er ja nicht.
     

Diese Seite empfehlen