Ein Betriebssystem in den RAM/RamDisk installieren?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von sinot, 8. März 2010.

  1. sinot

    sinot Tach

    Gibt es irgendwie die Möglichkeit beispielsweise Windows 7 in den Arbeitsspeicher zu installieren? Ich weiss es gibt SSD's aber Speichermodule die auf dem Mainboard stecken sind soweit ich weiss nachwievor das schnellste und vielleicht gibt es da die ein oder andere Möglichkeit zumal es Boards gibt wo man jenseits von 16 GB auch genügend drin hat. Ist für die Erkennung der Komponenten unbedingt ein isntalliertes Betriebssystem Voraussetzung oder ginge es wenn ich eine Ramdisk erstelle und das Betriebssystem sozusagen zweimal installiere und die Festplatteninstallation des Betriebssystems hinterher lösche?

    mfg sinot
     
  2. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Und was passiert bei nem Neustart? Genau: der RAM-Inhalt ist weg.
    Du brauchst daher einen speziellen Boot-Loader und eine Win7-Installation in einer Imagedatei (WIM) auf einem festen Datenträger (CD, Festplatte, SSD, USB-Stick). Der Bootloader muss beim Systemstart die WIM-Datei in eine RAM-Disk kopieren, und dann das darin enthaltene Win7 booten. Das dazu notwendige Gefrickel ist alles Andere als Trivial und lohnt IMHO den Aufwand nicht. Zumal Du dafür auch erheblich mehr als 16 GB RAM bräuchtest (eher 32 GB). Ich bezweifle stark, dass Du damit einen spürbaren Unterschied zu den Antwortzeiten eines SSD-basierten Systems erreichen kannst.
    So ein System willst Du dann nicht neu starten müssen, denn der Systemstart dürfte durch das Kopieren der WIM-Datei grauslich lange dauern. Suspend-to-RAM funktioniert zwar gut, einmal pro Monat musst Du aber auf jeden Fall neu starten (Patchday).
    Ich habe hier letztens mein Win7 auf eine 80GB-SSD und die Programme auf eine 64GB-SSD umgezogen. Selbst Outlook 2007 ist nun in weniger als einer Sekunde betriebsbereit.
     
  3. sinot

    sinot Tach

    @marv42dp
    Mir ging es auch eher darum ob sowas möglich ist und vor allem um die Zeit um zu schauen was da geht. Wenn es in Tüftelarbeit ausartet dann liegst du wohl richtig das sich das nicht lohnt. Wenn die SSD's schnell genug sind, bin ich beruhigt, ich habe momentan viel Zeit und versuche für den nächsten Selbstbau PC schon im Vorfeld alles mögliche abzuchecken aber danke für die Info. :supi:

    Mal ne Frage, wie lange brauchst du um Windows 7 von einem Stick auf die SSD zu installieren und wie lange dauert es bis Windows 7 hochgefahren ist?

    mfg sinot
     
  4. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Jau, also prinzipiell sollte es möglich sein - ist ne coole Sache, dass Win7 aus WIM-Dateien heraus booten kann.

    Habe ich auf der schnellen Kiste nicht getestet. Beim Netbook (Dell Mini9) hat es 25 Minuten gedauert.

    25 Sekunden bis zum Anmeldedialog, (insgesamt!) 40 bis zum benutzbaren Desktop.
    Gemessen ab Windows-Bootloader (BIOS also nicht inklusive).
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich hab für sehr spezielle Dinge das in der Frühzeit der OS gemacht, aber heute würde ich eher eine VM verwenden. Oder eine Partition ext. oder ein SSD oder sowas nutzen. Netboot hat sich ja nicht so durchgesetzt, daher..
     
  6. sinot

    sinot Tach

    Was interessantes... http://www.archicrypt.com/acurd/neu_in_version_2.htm
     

Diese Seite empfehlen