Eine Frage zum V-Synth KB

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von sushiluv, 14. Oktober 2007.

  1. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Hallo,

    ich habe hier einen V-Synth stehen und hab auch wirklich Spaß damit.

    gibt es eigentlich für die Cosm1 & 2 auch hüllkurven? Wenn ich z.b. einen LP-Filter einseze hab ich keine ahnung wie ich dessen Hülkurve forme. es gibt ja auch in den dazu gehörenden Tabs keine Hüllkurven, wie z.b. in der OSC Sektion.

    Dann gibt es ja noch diesen Drum-Mode. Offenbar kann ich aber darauf keine COSM anwenden, oder mache ich hier was falsch?

    Vielen Dank, sl
     
  2. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    danke soweit :)

    Frage 1 hat sich erledigt. Die Hüllkurven für Frequenz und Resonanz haben sich bei den entsprechenden Filtern doch noch gefunden.

    gruß, sl
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    jedes Teil hat eine eigene Hüllkurve, , viele COSM Filter haben sogar mehrere Hüllkurven zB für HPF und LPF und die sind dann unabhängig vom zweiten COSM, der dann auch nochmal 2 haben KANN (je nach Modell).
    insgesamt sinds max 9 zusammen.

    die ENV wird immer mit den Reglern eingestellt oder am Screen, wenn man erkenbar dort ist, ansonsten sind sie für den VCA im "Struktur" Modus.

    Einstellen kann man sie aber dennoch und das ist nur eine Frage der Bedienung.


    Drums: Sind komplette Patches mit ALLEM, außer natürlich FX, die sind auf alle zu verteilen, mehrere Patches bilden dann Drums, sprich: ein komplettes V-Synth Patch ist EINES der Drumsounds im Drum-Mode, eine sehr dicke Waffe!!!
     
  4. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    danke aber das verstehe ich jetzt gar nicht.

    Das bedeutet dass die Drumpatches zusätzlich zum eigentlichen Synthpatch verwendet werden können?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein,

    ein Patch ist doch ein Sound, wenn du Drums machst brauchst du mehrere Sounds, also mehrere Patches gleicher Bauart, stell dir einfach einen mehrfach multitimbralen V-Synth vor, das tut er im Drummode, also hast du eben mehrere komplette Patches auf der Tastatur, die dort gespeichert werden, natürlich braucht das dann den Platz, den die Sounds einnehmen würden, kann man ein bisschen mit dem Korg Radias oder Nord Lead 2 Drummode vergleichen.

    Der Drum Mode ist quasi das Abspielen mehrer Patches gleichzeitig, du kannst sie auch alle editieren. Synthesizerpatches und Drumpatch sind identisch, bis auf das die Effekte sich nicht vervielfachen können (klar, oder?) und somit hast du halt viele Patches, die für Drums nur insofern speziell sind, dass du nur wenige Tasten pro Sound hast und brauchst und sie über die Tastatur verteilt werden, viele Patches auf einer Klaviaturbreite..
     
  6. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Vielen Dank,

    jetzt hab ichs kapiert. Das klingt ja sehr gut, gleich mal probieren :)

    Danke, sushiluv
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kein Manual? Gibts bei Rolandus.com zum Download..
     
  8. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Doch , doch. aber ich glaub ich habs manual der 1er version. Werd mir das aktuelle laden.

    danke, sl
     
  9. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    ahja, eine frage hätt ich noch.

    Das große Datenrad hat offenbar ein kleines Problem. Wenn ich es gegen den Urzeigersinn dreheh, also z.b. von patch 200 auf patch 30 scrollen möchte kommt es zu gröberen Sprüngen quer durchs gemüsebeet. also patch 100, 130, 74 und so weiter.

    Sind da noch gröbere Probleme zu erwarten oder kann man das eventuell repaqrieren, halbwegs günstig hoffentlich?

    Danke, sl.

    p.s.- Moogulator, ich glaub es ist eh der V-Synth der mal Deiner war.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei meinem ging alles, Zumindest bei mir noch.
    Daher kann ich von Sprüngen nicht berichten, die Umschaltzeit des V ist nicht sooo schnell.

    Man kann aber auch Soundbänke über die Taster anwählen bzw. sowas wie einen Direktzugriff "programmieren", dass du schnell an die wichtigsten Sounds kommst. Dazu kann man Browsen übers Display in der Klangübersicht, man kann also um das Rad etwas herumkommen, wenn man muss.

    Ansich sollte man keine Probleme erwarten, es sollte alles normal laufen.
    Ansonsten kann man nur zu Roland gehen. Die Alpha-Dials sind zwar nicht unverwüstlich, habe sie aber selten kaputt erlebt. Sie sind aber auch dynamisch, damit man nicht ewig kurbeln muss - langsam gedreht müsste man also ohne Sprung auskommen.
     

Diese Seite empfehlen