Eine Lanze für Hieber-Lindberg in München

Dieses Thema im Forum "Gemeinschaft" wurde erstellt von phunk80, 7. Oktober 2010.

  1. phunk80

    phunk80 Tach

    Servus,

    ich bin weder verwandt noch verschwägert, muss aber wirklich mal eine Lanze für Hieber Lindberg in München brechen.
    Ich war gestern das erste Mal in dem Laden, den ich bis dato immer mit den Attributen "verstaubt, spießig, 60+" konnotiert
    habe und wurde eines besseren belehrt.

    im 1. Stock eine tolle Synth-Abteilung voller analoger Schätze. Sei es die Daueraustellung mit Vintagegeräten (alte Rolands, Moog, etc),
    neues analoges Gear (u.a. Vermona,Analogue Solutions, Oberheim, Moog, MFB, etc.) oder die ModularEcke (v.a. Doepfer, aber auch GRP und Eurorack Dritthersteller).
    Alles Zeug, das man hier in der Gegend eigentlich nur im Internet sieht oder einen kennen muss, der es besitzt. Von Bespielen und Anfassen
    mal ganz zu Schweigen. Das gepaart mit sehr freundlichem und v.a. kompetenten Personal. Da könnte sich die "ham´ma nicht" Konkurrenz (Jus*-Musi*) mal ne Scheibe abschneiden

    Hut ab, find ich toll, dass ein Geschäft das bietet und sich traut auch mal ein Sortiment abseits von VA und Plastik anzubieten.

    Wer also in der Gegend ist, dem sei ein Besuch ans Herz gelegt. (VIel Zeit mitbringen :) )

    Alex
     
  2. macurious

    macurious Tach

    Lustig, vor ein paar Tagen erst ist mein Kenton Pro Solo von Hieber Lindberg gekommen.
    Hab da angerufen und gefragt ob sie eins auf Lager haben und ob das Netzteil dabei ist.
    Die Dame am Telefon war sehr nett, hat sich kundig gemacht und innerhalb von 5 Minuten zurück gerufen.
    Sämtlichste Konkurrenz hatte keines vorrätig und hätte erst bestellen müssen.

    Mein Vater wohnt in München, wenn ich nochmal dort bin statte ich Hieber Lindberg auf jeden Fall mal einen Besuch ab.
    Danke für den Tip! :supi:
     
  3. fab

    fab Tach

    "analoge schätze" oder noch schlimmer "schätzchen" ist ein ganz schlimmes wort. so nenne ich nicht einmal frauen. schon gar nicht instrumente. was soll ich dann zu meinem klavier sagen "mechanischer goldschatz von unschätzbarem wert"? "schnuckelhasi"?

    hieber lindberg hat einige sachen zu verkaufen, ansonsten sind sie mir durch das übliche gequatsche aufgefallen. "doepfer ist halt billig, klingt aber nicht so richtig geil, ey" etc. pp., von verkäufern, die einen VCA kaum von einem VCF unterscheiden konnten. ist allerdings ein paar jahre her.
     
  4. Ich bin eigentlich traditionell dem Musik-Eck in der Corneliusstraße verbunden, aber was die Synthabteilung angeht, ist der Hieber-Lindberg wirklich die Nummer 1 in München. Und das Personal ist wirklich Spitzenklasse!
     
  5. Max

    Max bin angekommen

    Ja, Hieber Lindberg ist echt top!
     
  6. Eylhardt

    Eylhardt Tach

    Ja, wirklich super.
     
  7. Das hat sich wirklich geändert.
     
  8. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Ich war auch grad dort letzte Woche, schöne Synth-Abteilung:)
    Hatte leider nicht viel Zeit übrig, ist aber schon toll, mal wieder so eine grosse Modularkiste in Neu und Echt zu bestaunen.
    Ausserdem konnte ich endlich mal das Memotron ausprobieren :supi:
     
  9. AndreasKrebs

    AndreasKrebs bin angekommen

    Dem kann ich mich nur anschließen. Sehr netter und kompetenter Laden, macht viel Spaß dort! Martin und Stefan waren dieses Wochenende ja übrigens auch auf dem Synthesizer Treffen.
    Andreas
     
  10. synthfrau

    synthfrau Tach

    Ich kaufe, wenn ich "Neues" möchte immer bei Hieber Lindberg in München, obwohl ich ca.150 km weg wohne. Die schicken es mir zu Freundschaftspreisen ( Stefan und Martin kenne ich recht gut durch Theo Bloderer). Von der Auswahl an Hardwaresynths ist Hieber Lindberg im Süddeutschen Raum einzigartig.
     
  11. Nur so am Rande: Das Musik-Eck in der Corneliusstraße hat jetzt aufgegeben und ist im Hieber-Lindberg aufgegangen. Das war das letzte kleine, wenig spezialisierte, unabhängige Musikgeschäft in München. Da hab ich vor 37 Jahren meine erste Yamahaorgel gekauft und war ihnen seitdem (ziemlich) treu. Schnüff.... :-|

    Jetzt gibts nur noch Just-Music (den ehemaligen Musicshop), Hieber-Lindberg und ein paar Geschäfte, die sich auf spezielle Instrumentengattungen spezialisiert haben (zB Troyan für Schlagwerk, Münchner Blech für Bläser,...)

    Florian
     
  12. Steril707

    Steril707 Tach

    Hmm, dass das mit dem Musik-Eck in der Corneliusstrasse noch so lange gutgegangen ist hat mich eh gewundert. Der Markt ist ja sehr schwierig heutzutage, da kann sich so ein kleiner Laden halt nur schwer halten.

    Der Lindberg galt ja lange Zeit (zu recht) als der Alleinunterhalterorgel-Opa-Laden, aber als ich mal vor eineinhalb Jahren das erste Mal seit langer Zeit da wieder reinmarschiert bin, war ich mehr als angetan.

    Die Auswahl ist echt erste Sahne, die Verkäufer sind alles alte Hasen, und waren teils auch früher schon im Livelights im Einsatz, und kennen sich wirklich gut aus.

    Plus, man hat das Gefühl, dass sich der Laden beim Thema Synthesizerkultur wirklich engagiert.

    Irre, wie sich der Laden gemacht hat. Und hat natürlich den Wahnsinnspluspunkt, dass er direkt in der Innenstadt gelegen ist, im Gegensatz zum Just-Music, bei dem es immer eine kleine Weltreise raus zum OEZ ist.

    Also, von mir ein dickes :supi: ...
     
  13. Tom (vom Musik-Eck) hatte sich zum einen auf DJ-Equipment spezialisiert, und dann war er Importeur von einigen GItarrenspezial-Sachen (Instrumente, Amps, Effekte). Das hat noch gehalten. Aber der Basisumsatz in anderen Bereichen (E-Pianos!) ist ihm halt von Hieber weggesaugt worden.

    In dem Brief, den er letzthin an seine Kunden rumgeschickt hat, stand, dass er zukünftig bei Hieber arbeiten wird. Der Laden in der Corneliusstrasse wird erstmal zum Gebrauchtinstrumentenladen von Hieber. Ich vermute aber, dass sie damit nur die Mietverpflichtung zuendebringen - irgendwann wird der dann zugemacht.
     

Diese Seite empfehlen