Einsteiger sucht Wunderkiste... mal wieder

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von .ashitaka, 14. Oktober 2007.

  1. .ashitaka

    .ashitaka Tach

    Oh, oh, wie oft habt ihr diese Problematik hier wohl schon klären müssen. :) Aber ich hab den Einsteiger-Tipp-Thread gelesen und versuche, mich möglichst nicht dumm anzustellen, okay? :D

    Also, ich würde mir in kommender Zeit gerne einen Synthesizer zulegen. Ich habe mir vor wenigen Monaten in den Kopf gesetzt, mit einem Freund ein Elektro-Projekt zu starten. Dafür habe ich mir eine Groovebox (Roland MC 303) und er sich einen MicroKORG zugelegt. Wir kommen gut vorran, haben erste hörbare Ergebnisse erzielt und haben einen Heidenspaß an der Sache.

    Jetzt kann ich zwar passable Beats mit der Groovebox machen, und mit den Retro-Sounds haut es auch wunderbar hin, ein "echter" Synthie ist das ja nun aber nicht. Da wird man auf den MicroKORG des Kollegen schonmal neidisch, der spielt sich toll und hat dazu noch den genialen Vocoder. Daher würde ich mir gerne ein ähnliches Gerät zulegen, das so in die Richtung geht. Zwei MicroKORGs wären ein bisschen sinnlos, finde ich, daher wäre ich an ähnlichen Synthies interessiert.
    Ein Arp wäre toll, und die typischen Cut Off, Envelope und Release Regler sollten schon vorhanden sein. Drums müssen nicht sein, die hab ich ja an meiner Groovebox, eine Aufnahmefunktion wäre allerdings optimal. Ist aber auch kein Muss. Soft-Synths find ich nicht so schön, weil ich einfach lieber mit "echten" Geräten hantiere. :)

    Soundmäßig stehe ich auf Sachen wie Der Tante Renate ( http://myspace.com/dertanterenate ), bei dem's auch etwas trashiger sein darf, Goose ( http://www.myspace.com/goosemusic ) oder etwa Digitalism ( http://www.myspace.com/digitalism ). Es darf also "bratzen", wie man so schön sagt. Außerdem liebe ich diesen Retro-Sound, der sofort an alte Videospiele erinnert, haha.

    Jetzt zum größten Problem... die Finanzen. Auch preislich orientiere ich mich da am MicroKORG und denke so an 400€ ungefähr.

    Wenn ihr jetzt schon die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen habt, könnt ihr mir vielleicht helfen und mir ein paar Einsteiger-Modelle zeigen. :) Danke!!
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Auf jeden Fall einen mit guter Distortion, die Beispiele sind voll damit...
     
  3. .ashitaka

    .ashitaka Tach

    Bisher ist es bei uns eh immer poppiger geworden, als gewollt - und zumindest für die Aufnahmen kann man Distortion-Effekte sicher auch digital erzielen. Natürlich wäre sowas optimal, aber ich weiß auch, dass ich für meine Preisvorstellungen keine Wunder erwarten kann. :)
     
  4. :hallo:

    Die Wunderwaffe schlechthin (im unteren Preissegment): Access Virus A

    EDIT: Hab mir mal die Bands angehört (nice btw!). Also mit einem Virus A solltest du lange spaß haben. Ich habe einen abzugeben, da ich auf einen Virus Indigo umsteigen möchte. Ich mache hauptsächlich solche "French Touch" Geschichten. So'n bissel in Richtung: Daft Punk, SebastiAn, Kavinsky, Digitalism, etc. und komme mit dem Virus A gut an meine Ziele. Möchte aber trotzdem einen Virus Indigo Redback! :D
    Also, wenn du Interesse hast - PM!
     
  5. .ashitaka

    .ashitaka Tach

    Ah, hab ihn grad gefunden. Leider ein Rack, Tasten wären mir natürlich viel lieber. :] Aber danke, ich schau mir den mal genauer an!
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    AN1x, der hat 'ne Effekt Sektion mit sehr ordentlicher Distortion , Preis gebraucht ca. 250-300 Euro
     
  7. shorm

    shorm Tach

  8. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ja, AN1x ist super.
    Lass dich nicht vom oftmals geschmähten Benutzer-Interface abschrecken - das sitzt nach ein paar Stunden.

    Für Einsteiger auch nicht schlecht, aber natürlich eine Liga unter dem Virus (aber das ist auch Geschmackssache!), ist der Roland SH-32. Müsste billig zu kriegen sein. Der hat auch ein paar wenige, aber sehr druckvolle Drums am Start.

    Und zum Brutzeln ist als kleine Effektbox der Alesis Bitrman zu empfehlen, damit rockt auch 'ne Bontempi-Orgel!

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  9. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    da ein befriedigendes Ergebnis zu erzielen ist imo sehr schwer. Distortion würd ich auf jeden fall mit Hardware machen.
     
  10. aliced25

    aliced25 C64

    der virus a entspricht sound und preismäßig wohl am besten deinen vorstellungen, gebraucht gibt es den für ca. 300€ und da ist dann noch luft für nen masterkeyboard...
    einzige enischränkung, meiner meinung nach der klang, ich kenne nur den virus a und finde er klingt kommerziell... kirmes techno... naja ist aber eher ne subjektive meinung....
     
  11. acidfarmer

    acidfarmer Tach

    Jepp, wenn man nur die Presets benuzt klingt der schon sehr nach Kirmes. Aber zum Glück gibbet da Regler gegen ;-)
     
  12. palovic

    palovic Tach

    ...klingen nicht die Presets der meisten Synths erstmal recht komerziell?!?
    Aber Virus ist klasse und auch recht angenehm zu programieren.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Virus hat halt den berühmten <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Schwurbel>Schwurbel™</a> und Presets, die sehr "Trancig" sind, man kann dennoch was anderes damit machen. Den recht "digitalen" Klang hat man dann halt, aber es gibt sicher genug Anwendungsgebiete.

    Preset sind doch bei fast allen Hardwaresynthesizern irgendwo opfer von irgendwelchen vergangenen Musikstilen, die nicht mehr so neu sind, damit das Kaufvolk eben was zum reinhören hat und sagen kann: Ja, sowas kann ich damit machen, zudem gibt es bei Access eine Person, die sehr für genau dieses Genre steht und deshalb ist das halt einfach so, aber es geht auch immer anders.
     
  14. lilak

    lilak Tach

    fs1r

    yamaha fs1r mit midikeyboard und eine gute editor software ca 400 euro. das teil hat einzelouts kannst du also verschiedene sounds parallel fahren und über einen mixer mit effekten versehen ... die oszis an sich klingen schon suoer aber dann geht halt auch fm dynamisches spielen und alles klingt sehr fett digital ... eben gerade diese konsolen sinustöne sind erste sahne ... justmytwopence!
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klanglich ist die Kiste wirklich klasse, aber man muß doch schon einiges an Synthiewissen im Kopp haben um damit klarzukommen. Die verkommt selbst bei einigen Freaks zur Presetschleuder, das ist mehr der Synth für die einsame Insel: man kann sich sehr lange damit beschäftigen....

    .. wobei die Nummer mit "einen Oszilator nehmen und über den Klang staunen" schon nicht schlecht ist, vor allem für einen Digitalen ist sowas je eher selten... ... aber ich würd ihn hier trotzdem nicht empfehlen.
     
  16. lilak

    lilak Tach

    stimmt

    das stimmt, ich bin auch schon stunden davorgesessen und versteh noch nicht mal das oszillatoren system ganz. wenn ich da selbst einen sound baue dann halt ganz einfache sachen, klingt eh immer gut ...

    ich hab da so eine editorsoftware von einem japaner, ist an sich ganz gut aber da habe ich auch das gefühl er hat irgendwann aufgegeben und ist nicht ganz fertig geworden damit. was für einen editor empfiehlst du da?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich benutz den japanesischen Editor und die FS1R-Sounddiver-Edition, letzterer ist mit meinen Midi-Interfaces leider etwas zickig, ersteren find ich übersichtlicher, 'ist an sich ganz tut' ist sehr treffend.
     
  18. Kash

    Kash Tach

    Ich würd dir empfehlen die MC 303 zu verkaufen und eine Electribe SX zu nehmen.
    "solche" Musik basiert ja auch sehr viel auf Samples, die kannst du damit super verwursten. Die Distortion FX sind imho ganz brauchbar.
    Mit dem richtigen Sample kannst du auf den Melodieparts dann auch fette knarzende distortion basslines zaubern. :)
    Dafür ist der Arpeggiator/Ribbon-controller auch super.

    Damit kommst du dieser Musik sicherlich besser nahe als mit der MC 303 und hast alles schön kompakt in einer Kiste.
     
  19. .ashitaka

    .ashitaka Tach

    Ah, von der könnt ich mich jetzt nie mehr trennen. :D Die hat diesen wundervollen Nintendo-Retro-Sound, wenn man ein bisschen dran dreht, mit der kann man so schönen Trash machen und mit der hab ich aus meiner Akkustik-Mucke grad eine gesunde Klick-Beep-Gitarrenschrammel-Mischung gemacht. In die hab ich mich einfach, trotz des 80ies Klangs, so verliebt. Aber ich seh mich trotzdem mal nach der Electribe um. ;-) Danke!!

    [edit] Ah, die ist das! Ja, die scheint cool zu sein, auch wenn ich da noch ein Controller-Keyboard brauche, hm? Aber das muss ich mir scheinbar sowieso endlich mal zulegen. :)
     
  20. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Oder Korg MX, da brauchst Du dann auch kein Samplefutter...
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Tribes kommen ohne Keyboard aus, man braucht keins um was einzuspielen!
     

Diese Seite empfehlen