Einsteigerfragen an die V-Synth GT User

Dieses Thema im Forum "Sampling, Looper" wurde erstellt von raziel28, 8. Januar 2016.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mir die Tage nun einen Roland V Synth GT 2 angeschafft.
    An sich ist die Kiste pur logisch aufgebaut (finde ich zumindest) und es braucht wohl mehr Zeit, sich die Fülle an Möglichkeiten zu erschließen um damit ein vorwärtsgerichtetes Sounddesign zu machen.

    Hier aber ein paar Punkte, die sich mir noch nicht so recht erschlossen haben, wo ich noch etwas Einhebelhilfe benötige:
    Der V Synth hat ja pro Patch zwei Parts, Upper und Lower, die man auch auf Zonen verteilen kann. Also entweder klassisch als Layer oder Split, oder aber auf bis zu 16 Zonen verteilt. Genau da hakt mein Hirn noch etwas, ich habe ja nur zwei Parts zur Verfügung, was sollen da die 16 Zonen?

    Immer wieder liest man, dass es für die 8 Drehregler E1-E8 einen Pickup, Abholmodus geben soll, dieser ist aber weder in der normalen Menüführung noch im Handbuch zu finden. Ist das nun ein Hoax oder gibts da vllt seit V 2.0 einen Affengriff dafür?

    Ich bilde mir ein, irgendwo gelesen zu haben, dass man für die Parts Upper und Lower unterschiedliche Midikanäle einstellen kann, stimmt das? Ich finde diese Seite leider nicht, wo das beschrieben war.

    Gibt es irgendwo eine Alternative zu dieser von Roland gelieferten Librariansoftware, die auch in der Lage ist, Categories zu lesen und mit der man auf einen Schlag gleich mehrere Libraries öffnen kann, also, die insgesamt etwas anwenderfreundlicher ist. Ich möchte gerne einen Satz mit zusammengefassten Libraries erstellen. Um doppelte Sounds besser finden zu können, wäre natürlich eine Sortierfunktion pro Spalte sehr hilfreich, ihr wisst, was ich meine.

    Weitere, aber nicht Prio 0 Fragen:
    Lässt sich der Samplesepeicher im V-Synth aufbohren?

    [Offtopic]: Wie teile ich der SuFu hier mit, dass ich nicht V und Synth suche, sondern V Synth als geschlossenes Argument? Ich wollte natürlich mal schauen, was bisher schon dazu geschrieben wurd, bekomme aber entweder 0 oder gefühlte 10000 weil halt 'Synth' überraschenderweise hier im Forum sehr oft verwendet wird ;-)
     
  2. Nanu? Keine V-Synth Benutzer hier?
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das mit den Zonen ist eigentlich nur für den Rhythmusmodus sinnvoll und in der Tat nicht superdurchdacht, am Ende hast du eigentich ein DualLayer Sound.

    Es ist auch manches ggf. nicht drin, weil es nicht funktioniert, was aber im XT noch lief - aber ohne die Layer-Struktur.
    Abholmodus nutze ich nicht, aber alles in System - da kann man das alles einstellen, ich bin kein Freund von Abholmodus, deshalb jetzt nicht im Kopf.

    MIDI - glaube nicht, müsste ich aber nachsehen, um 100% Sicher zu sein.
    Also auf OS X aktueller Version klappt gar keine der Sachen mehr, der Treiber scheint da wohl nicht mehr aktualisiert zu werden. Nicht so toll, hier muss man auch schauen, ob das auch die Haltung für aktuelle Sachen ist oder nicht.

    Die Verwaltung ist eigentlich einfach, aber nicht so wirklich "super", was das angeht.
    Da ist alles eher rudimentär.

    Speicher: Nein, ist fest so, aber wenn du die Sounds von Card lädtst, ist der volle Speicher der Karte nutzbar, nicht nur die 10MB - also dann 64MB. Nicht perfekt aber leichter umzuschalten, wenn man ein neues Set lädt, was allerdings wirklich lange dauert.

    VSYNTH suchen, nicht V-Synth, Bindestriche sind eh aus der Hölle. V und Synth sind 2 Worte, deshalb sucht er auch nach denen getrennt.
    und einschränken auf DIGITAL ist auch gut.
     
  4. Mhh, Abholmodus verhindert aber Parametersprünge, das ist für den Livebetrieb schon sehr interessant.
    Aber ich habe hierzu in den Systemeinstellungen nichts finden können, in dem Menü für die Knobs E1-E8 kann man nur die Zielparameter einstellen, nicht aber das Verhalten der Knobs selbst.
     
  5. Sonst keine V Synth Benutzer hier?
     
  6. Miau

    Miau .

    Hi, leider kann ich mit keinen sachdienlichen Hinweisen dienen kann, da ich den V-synth GT erst kurz besitze. Wäre es mgl. dass du mir bitte 1-2 Fragen beantwortest, da der Händler den inkludierten 1GB Roland-USB Stick leider verschlampt hat.

    Birgt der Stick zusätzliche Sounds und Samples, die nicht im GT gespeichert sind?

    Wenn ja, weißt du ob es diese als Download oder zum Kauf gibt?
     
  7. Ohje, Deine Frage habe ich eben erst entdeckt, entschuldige bitte die späte Antwort.

    Also von einem inkludierten Stick weiß ich nichts, bei meinem war keiner dabei. Aber es gibt die Werkspresets sowie einige weitere Sets im Netz. Ich habe ein paar Tage damit verbracht, die Sounds zu sichten, (für mich) sinnvolle Zusammenstellungen zu schaffen und somit die Patches etwas einzudicken. Samples ist halt so eine Sache, viele Samples im Set -> laaaange Ladezeiten beim Bootup. Ich schaue halt zu, dass ich mit möglichst wenigen Samples pro Set hinkomme, zumal 'echte' Synthiesounds mehr Eingriffsmöglichkeiten bieten als samplebasierte Sounds.

    Hier mal ein paar Quellen:
    http://www.synthdesign.de/rolandVS1.htm
    http://www.rolandclan.com/library/v-synth_gt/
    http://patcharena.com/verstile-roland-v-synth-patches/