Electribe als Triggersequencer

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von tronique, 16. August 2011.

  1. tronique

    tronique Synthesist

    Ich suche zum antriggern meines Modularsystems einen speicherbaren Triggersequencer (Tonhöhe nur sekundär interessant) und bin dabei auf die älteren Electribes wie Er1, EM1, EA1 oder ES1 gestoßen (preiswertere Lösung gesucht + Klangerzeugung nicht relevant). MIDI-Noten Empfänger wäre ein 8fach-MIDI-CV/Gate-Interface von wo ich dann die Gates abgreife.

    Mich interessiert vorrangig wieviele Spuren per MIDI rausgegeben werden.
    Habe mich zwar schon mit einem Forums-Kollegen darüber unterhalten, wollte aber trotzdem mal ein paar genauere Infos haben - finde aber in den Handbüchern leider nichts dazu.

    Weiß jemand Rat?
     
  2. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    Bei allen Electribes gilt: die unterschiedlichen Drumparts (ER, EM, ESX, EMX) senden alle auf einem einzelnen Midikanal und werden nur durch (einstellbare) Notenwerte unterschieden. Die EM1 und EMX bieten zusaetzlich fuer die Melodieparts eigene Midikanaele. D.h. wenn dein Midi-CV Interface die Gates per Midi-Kanal zuweist bist du da Triggermaessig doch eher eingeschraenkt und auf die maximale Anzahl von 8 kommst du mit keinem der Geraete.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    So ist es, jeder Melodiepart ist ein eigener MIDI Kanal und Spur, also A und M 2, M zusätzlich Drums, wie R und S, wie von Snowcrash beschrieben auf einem MIDI KAnal, der dann die Noten abschickt, man kann diese jedoch verteilen. Als Steuerung ist die M am besten geeignet, da sie noch am meisten versendet und immerhin 2 Spuren hat und die Drums müssten für ein Triggersequencerproblem ausreichen, so dein Interface das gut umsetzen kann.

    Teuer aber machbar:
    Gibt aber auch Cirklon und Europa mit ein paar Möglichkeiten oder auch das CV/gemoddete Schaltwerk. Ist aber recht groß und nicht ganz so liveig wie die Tribes.

    Wenn du Computer nicht scheust - Numerology mit Launchpad hat Lauflicht und kann dann über Audio per Silent Way und ES Modulen oder per klassischer MIDI Wandlung rausgehauen werden, ist aber recht aufwendig im Vergleich.

    Kenton oder Motu ist dann da quasi die eigentliche Frage. Motu bringt knapp über 4 Volt raus, reicht also nur für neuere Systeme, müsste mit deinem TMSS gehen.
     
  4. Q960

    Q960 aktiviert

    eine TR 505 bietet evt. was du suchst. Du kannst jedem Instrument einen eigenen Midikanal und Note zuordnen. Leider ist sie nicht live editierbar!
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hab ich früher auch gemacht, du musst jedem Ton eine Tonhöhe verleihen und kanst so sehr gut EBM oder sowas machen belgischer Prägung. Aber es ist auch recht eingeschränkt. Die Tribes sind da eleganter. TR707 ginge auch, hat den Vorteil auch DIN Sync zu haben, wenn du mal ne TR606/808 andocken willst. Ist aber dann Master. War sehr lange meine Synczentrale und die Toms sind cool. Triggerausgänge hat sie auch.
     
  6. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ich fänds eigentlich sehr geil wenn man bei der EMX die 16 Step Taster als Fernbedienung missbrauchen könnte (für numerology z.B.) aber leider senden zwar die Regler CC aber die 16 Step taster nicht :cry:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mit'm Launchpad geht's. Ab Version 2.3. die Teile sind so günstig wie eine alte Tribe.
     
  8. mik93

    mik93 -

    Yamaha rm1x würde vielleicht auch auch gehen - hätte die volle bandbreite von 16 midi kanälen
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nicht live editierbar, falls das wichtig ist…
     
  10. Rupertt

    Rupertt aktiviert

    Evtl. Ist der beat707 etwas. Da kannst für jeden part Ben midi kanal set en un bei 2 parts pro step die note anpassen.
     
  11. Was für ein Interface benutzt Du da genau? Davon hängt es ab.
     
  12. tronique

    tronique Synthesist

    Das hieße aus der EM1 könnte ich schonmal 3 Triggerspuren generieren, 2Melodie + 1 Drum, seh' ich das richtig?
    Das wär' ja schonmal was.

    505 hatte ich auch kuzfristig auf dem Schirm - aber live editieren ist schon ein Muss.
     
  13. tronique

    tronique Synthesist

    Quasi wie ein MCV8 von Doepfer.
     
  14. Bitte nicht "Quasi wie" sondern: welches exakt? Oder um den Hintergrund der Frage zu klären: Kann es Splitzonen pro Kanal (nicht MIDI-Kanal, sondern pro Konverterkanal) ?

    Ansonsten: eine TR-606 mit Triggerout-Modifikation tut alles was Du brauchst.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    so ist es !
     
  16. Achja:

    ein http://www.doepfer.de/mtc.htm wäre das geeignete Interface um aus einzelnen Noten ein und des selben Kanals separate Gates zu machen. Damit könntest Du so eine alte Tribe benutzen
     
  17. tronique

    tronique Synthesist

    Nachgebautes in Modulform gebrachtes MCV8. Gleiche Funktionalität.
     
  18. tronique

    tronique Synthesist

    Wäre schon eine Überlegung wert.

    Wahrscheinlich reichen mir aber erstmal die drei Spuren einer EM1. Ich habe ja noch einige (nicht-speicherbare) Triggermöglichkeiten in meinem System.

    Vielen Dank schonmal für die Tipps an Euch alle. ;-)
     
  19. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Verwirrt mich mal bitte nicht ... bei der Er1 handelt es sich doch um eine Midi Trigger Funktion oder ??
    Sagt mir nicht mein Juno60 frisst auch triggersignale der Er1 ??
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Fürs triggern haste ja eigentlich mehr, so du halt verschiedene Noten als Trigger rausführen kannst. Sofern das Midi-interface das mitmacht. Sogar im Stile der 505 könntest du halt Töne spielen, wenn auch nur ein paar.
     
  21. snowcrash

    snowcrash aktiviert

    @Kalle: Nicht ohne Midi-2-Trigger Interface. Mit einem Doepfer MSY2 kannst zumindest Clock-Syncen. Aber Trigger-Out im Sinne von Triggerspuren nicht out-of-the-box. Koennte man aber evt. was basteln, siehe Link Florian.
     
  22. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    ah - das beruhigt mich ... dachte schon. danke !
     
  23. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Exakt. Ich selbst benutze sowas:

    [​IMG]

    Allerdings die alte Variante mit 16 Outs. D.h. ich kann auf einem MIDI-Kanal über Notenbefehle 16 eigenständige Trigger liefern. Funzt perfekt.
    Von Elby / Paul Maddox gibt´s das auch:

    http://www.elby-designs.com/panther/ed103-midi2sds/ed103.htm

    Die Seq-Lines der EM1 dürften monophon sein. Ist die Drumspur 8-stimmig? Dann ließen sich auf dem Wege 10 simultane Trigger erzeugen.

    Jochen: eine günstige kompakte Alternative, die sich auch hinter eine Modularblende packen ließe wäre der TRON von Paul Maddox:

    http://www.vacoloco.net/synths/tron/

    Die sind leider rar, aber ich habe den tonalen Bruder GorF für 100 Schluffen abgreifen können und die Kisten sind wirklich ausgefuchst für´s live spielen: 8 Spuren / 16 Steps (durch Chainen 32 Steps), MIDI Kanal PRO Spur, komplett bedienbar während er läuft usw.
    Der GorF ist nach kurzer Einarbeitung super zu bedienen.
     

Diese Seite empfehlen