electribe ea mit oxygen 8

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von podsau, 26. Juni 2007.

  1. podsau

    podsau -

    hab mir ein oxygen 8 gekauft um darüber mein electribe ea zu betreiben. wollt nun mal fragen ob man mit den 9 control reglern auch den ea regeln kann z.b die osci´s ???
     
  2. cleanX

    cleanX -

    dürfte leider nicht gehen, da die kleinen Electribes nrpn-Daten senden und empfangen und nicht die einfacher zu handhabenden Midi-CC's

    http://www.bigbluelounge.com/forums/vie ... a0ed1329a5
     
  3. dstroy

    dstroy -

    wenn Oxygen 8 CC kann isses garkein Problem.

    vieleicht hilft das hier weiter

    http://foren.musik-meyer.net/korg/index ... 787a92d8ae

    da stehen die ganzen CC Messages


    Also ich dächte ich hätte mein EA-1 früher mal über ein Midikeyboard mit Potis angesteuert und voll kontrolliert.

    kann mich auch irren.
     
  4. cleanX

    cleanX -

    na in dem pdf kann man aber sehr schön lesen, dass es nicht einfach mit Midi-CC funktioniert. dann müssten jeder Regler des oxygen gleichzeitig drei Midi-CC's senden und das wird definitiv nicht gehen.
    Wobei mir ehrlich gesagt nicht ganz klar ist, warum man den ea-1 mit einem Midikeyboard-controller fernsteuern muss/möchte. Das ist doch gerade das schöne an den electribes, die ganzen Regler. Bei einem Synthesizer ohne Regler oder mit umständlicher Matrixbedienung (Waldorf Pulse) kann ich dass nachvollziehen, aber so.
     
  5. dstroy

    dstroy -

    na ganz einfach, dann muss man beim Live spielen nicht die Finger vom Keyboard nehmen. Kann ja sein das die EA-1 weiter weg steht ;-)

    Du hast aber recht nicht mit CC sondern mit nrpn hab ich das gemacht, habe gerade mal in dem Midi configurationsprogramm von meinem Midikeyboard geschaut.

    Aber da hat es wunderbar funktioniert.
     
  6. cleanX

    cleanX -

    welches Midikeyboard kann denn Drehregler mit nrpn belegen?

    O.T.
    weil ich ich gerade in Deine Gearliste geschaut habe, sind die kleinen mfb-synths klanglich ergiebiger als die "grossen"?
     
  7. dstroy

    dstroy -

    also das EDIROL PCR-M 30 kann es.

    Das mit den MFBs ist so, ich hatte erst die großen MFB Synths 1+2 und dann hatte ich mir mal einen Synth lite 2 günstig geschossen.

    Vom Sound her ist da schon ein Unterschied, der kleine hat kein Noise und keinen Sequencer. Paar andere Sachen fehlen auch noch.

    Aber er ist schön klein und das gefällt mir für LIVEACT ganz gut.

    Habe ich halt die großen verkauft und mir dann noch einen kleinen Synth lite 1 und paar andere Gerätschaften dafür angeschafft.

    Den Rest spare ich für nen DSI POLY EVOLVER
     
  8. dstroy

    dstroy -

    EDIROL PCR-M 30

    http://www.ediroleurope.com/europe/page ... 7&code=359

    27 voll zuweisbare Regler
    Das PCR-M30 verfügt über 8 Knöpfe, 8 Sliders, 9 Schalter und 2 Midi Ports. Diese Regler können beliebigen MIDI Messages zugewiesen werden wie z.B.: Control Change (CC), RPN, NRPN, System Exclusive und weitere. Abgestimmt auf Ihre MIDI Hard- und Software erhalten Sie somit die perfekte Arbeitsumgebung.
     
  9. podsau

    podsau -

    danke erstma an alle...ja ich würde es halt bequemer finden wenn ich klei beim spielen an den reglern drehn könnte un nicht erst zum ea greifen müsst
     
  10. dstroy

    dstroy -

    kann ich nachvollziehen....
     
  11. cleanX

    cleanX -

    aha,edirol pcr-m30. gut zu wissen, dass die kleinen Midicontrollerkeyboards jetzt zumindest zum Teil auch mit Sysex umgehen können. Dann kann man die auch für einen Microwave1 oder einen alten matrix1000 als Editor gebrauchen.

    ich habe nur den 1er mbf lite, brauche dann zwar fast nie, finde aber die extreme Kompaktheit genial.
    ist Dir bei den grossen ein anderer Klang der Oszillatoren aufgefallen? die beiden lites haben ja nur digitale Oszillatoren, wie auch später auf der Fricke-Seite zu lesen war.
     
  12. dstroy

    dstroy -

    klar klingen die großen anders, ist Geschmackssache ob für den einen nun besser oder schlechter.

    Der Sound ist ein anderer, für meinen Gebrauch reichen die kleinen. Mein Equipment soll sich ja ergänzen, da brauch ich nicht mehrere Geräte mit den selben Funktionen.

    Für mich waren halt die Sequencer überflüssig, und durch die kleine Bauform haben jetzt zwei kleine Platz wo vorher 1 MFB Synth Stand.

    Wenn man die kleinen MFBs verkettet, kann man sie Polyphon spielen.
    Max. 4 hintereinander ! Also 4 Fach Polyphon.
    Es gibt da so eine Option.

    Mein Fazit: Für Livegebrauch die kleinen "lites" und sonst halt die normalen.

    PS: Der Lite 2 klingt auch viel druckvoller als der Lite 1
    Man bekommt auch wirklich verschiedene Sounds raus, hat jeder sein eigenen Charakter.

    LG
     

Diese Seite empfehlen