Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück ...?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Fairlight1976, 16. Februar 2011.

  1. Moin,

    Peinliche Frage eines an Zeit- und Kreativitätsmangel leidenden EMX-Besitzers:

    Im euphorischen Leichtsinn hab ich bei meiner EMX gleich nach dem Erwerb fast alles Preset-Pattern gelöscht. Das kannst du doch selbst viel besser, dachte ich ... dachte ich ...
    Dann die Erkenntnis: die Presets klingen doch besser als gedacht, was wohl an der geschickteren Nutzung der Effekte liegt. Das Editieren der Preset-Pattern brachte mir dann doch bessere Ergebnisse als das Programmieren von Null an.

    Allein: ein Großteil meiner Presets wurde ja von mir vernichtet ... weiß jemand eine Möglichkeit, wie man die Werkseinstellungen wieder herstellen kann... ???

    Viele Grüße,
    Frank
     
  2. Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Werkseinstellungen wieder herstellen
    Die Pattern- und Song-Daten, mit denen der EMX-1 werksseitig ausgeliefert wurde, werden „Preload-Daten“ genannt. Sie können die Preload-Daten laden, um so den EMX-1 auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Wenn Sie dies tun, werden die von Ihnen kreierten Patterns und Songs gelöscht und durch die Preload-Daten ersetzt. Wenn Sie die kreierten Patterns und Songs erhalten wollen, müssen Sie sie zuvor auf einer SmartMedia-Karte speichern.
    1. Halten Sie die Tasten Transpose (Taste Solo) und „Write“ gleichzeitig gedrückt, und schalten Sie das Gerät ein.
    2. Auf dem Display wird „Preload“ angezeigt, und die Taste PLAY/ PAUSE blinkt.
    3. Wenn Sie die Preload-Daten laden wollen, drücken Sie die blinkende Taste PLAY/PAUSE. Es dauert ca. 30 Sekunden, die Daten zu laden. Drücken Sie zum Abbrechen des Vorgangs die Ta- ste STOP/CANCEL.
    Nach Abschluss des Ladevorgangs wird der EMX- 1 initialisiert, und nach einigen Sekunden wird der Pattern-Modus aufgerufen; auf dem Display wird Pattern-Nummer „A01“ angezeigt.
    Schalten Sie auf keinen Fall das Gerät aus, wäh- rend Daten geladen werden. Andernfalls können unter Umständen Daten verloren gehen.
     
  3. dub

    dub Tach

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    :stop: :stop: :stop:
    Bevor du jetzt alles löscht was du bisher gemacht hast: Hol dir ne Speicherarte (langt 8 oder 16mb falls Smartmedia - falls SD ists ja sowieso billig) und speicher erstmal ab.
    Dann Presets wiederherstellen und auch abspeichern: So kannst du wechseln.
    Mit nem Kartenleser kannst auf dem Rechner Backups machen und dir auch die neuen SD-Tribe Pattern draufpacken...
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    na wenn er richtig gut gewesen wäre schon dazumal beim löschen, hätte er sich auch schon die quasi "nacke" machine abgespeichert :!:

    falls er nach dem 2. übungscheckup wieder bei null beginnen will :roll:

    drum merke: es ist eben doch nicht immer so schlecht, gerade bei presets mal die parameter zu bemühen, um rauszufinden, wie das der autor denn gemacht hat :idea: :!:

    im waldorf Q gabs dafür gar eine "peek-taste" um damit die parameter angezeigt d.h. ohne veränderung des werte bei betätigung des encoders :!:
     
  5. MauZ

    MauZ Tach

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Hallo Zusammen,

    ich habe ein ähnliches Problem wie OP mit meiner kürzlich gebraucht erworbenen Electribe ESX-1.
    Und zwar wollte ich die Machine von allen Userdaten meines Vorbesitzers bereinigen und habe dazu dann wie in der Bedienungsanleitung und hier von User Richard Speiderman beschrieben,
    die Tasten Solo+Write gedrückt und das Gerät eingeschaltet. Anschließend den Start der Initialisierung über Start/Stop gestartet und gewartet bis der Vorgang abgeschlossen und mir A.01 im Display angezeigt wurde...
    Seitdem gibt das Gerät allerdings nun gar keine Töne mehr von sich und auf dem Display erscheint u.a. die Meldung "No Samples" :heul:

    Habe ich jetzt hierbei wirklich versehentlich komplett alle Sounds von dem Gerät gelöscht?
    Bin irgendwie im Eifer des Gefechts davon ausgegangen dass die Machine ähnlich wie bsp. ein Handy auch auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden kann und dabei aber die ganzen ursprünglichen Werk-Sounds trotzdem auf dem Gerät vorhanden bleiben... War dies ein dummer Trugschluss von mir?
    Wie kann/sollte ich nun weiter vorgehen, um die Machine in kürzester Zeit wieder voll funktionsbereit zu bekommen?

    Achso: Eine SmartMedia Card + den dazugehörigen Adapter muss ich mir leider erst noch besorgen...


    Danke schon mal und lieben Gruß :peace:
     
  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Jo, Du hast imho alles gelöscht.
    Das ist bei der ESX anders als bei der EMX, da sieht ja auf Samples basiert die sich austauschen lassen.

    Auf der Korg Webseite gibt es die Werkspatterns und Werkssamples zu runterladen.
    Besorg Dir ne SM-Card lad sie darauf, von der Karte in die ESX und dann wird alles wieder gut.
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Geht das nichtsogar einfach nur über Midi? Die SM-Karte kann er ja sicherlich nicht in seinen Computer schieben.
    Auf der Webseite mit den Werkspattern und -samples ist aber meiner Meinung auch eine detailierte Anleitung dabei.

    Nachtrag: hier ist die Datei für die SD, da sind etwas modernere Pattern drin. http://i.korg.com/uploads/Download/USA_ ... actory.zip
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Dauert es über Midi nicht mega lange?

    Ich hab das mit nem USB-Cardadapter gemacht.
     
  9. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    USB auf SM Cardadapter? Gibt's sowas?
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Na klar, den hab ich fast 20 Jahre :P .

    Wahrscheinlich gibts das jetzt nicht mehr...
     
  11. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    :lollo:

    Na klar, ihr hattet ja nichts anderes nach dem Krieg.
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    ...den hatte ich auf der Flucht aus Ostpreussen in Pommern am Stettiner Haff gefunden! :mrgreen:
     
  13. MauZ

    MauZ Tach

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Hey Jungs,

    erst mal viel dank für die bisherigen Antworten. :supi:
    Habe mir inzwischen bereits diesen Multi-Cardreader für 6,50€ bei Saturn bestellt.
    HAMA "35-in-1" USB 2.0 Multikartenleser http://www.ebay.de/itm/331893198948?_trksid=p2060353.m2749.l2649&ssPageName=STRK:MEBIDX:IT

    Muss mir dann jetzt als nächstes wohl noch irgendwo günstig eine von diesen SmartMedia Karten auftreiben. ;-)
    Muss ich beim Einkauf auf irgendwas spezielles achten? Beispielsweise besondere Stromspannung oder mindest und maximale Kapazität?
    Bisher habe ich hauptsächlich welche mit 3,3V und von 2 bis 128MB gefunden.

    Wie groß sind denn i.d.R. überhaupt solche ESX Projekte bzw. alle Preset-Files zusammengenommen? so ungefähr?!

    Gruß
     
  14. MauZ

    MauZ Tach

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Bzgl. des Imports über Midi werd ich mich auch noch etwas schlauer machen...
    Wäre natürlich schon sehr stark, wenn ich so die Wartezeit der SmartMedia Karte etwas umgehen könnte.

    Werde anschließend auf jeden Fall weiterhin berichten und euch aufm laufenden halten.
    Danke :nihao:
     
  15. Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    3,3V ist richtig.
    EMX – file ist bei mir z.B. 1,65 MB groß. Da passen auf 128 MB schon einige Sets drauf. Da spart man sich ewiges rein und rausziehen mit diesem filigranen Speichermedium.
    ESX-file darf glaube ich höchstens 27 MB groß sein.
    :invader2:
     
  16. Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Ach so, und zum Sample verwalten gibt es dann ein so ein Tool:
    https://www.skratchdot.com/projects/ope ... be-editor/
    1. Karte in der Korg Kiste formatieren
    2. Die Samples die du mit dem Tool verwaltest speicherst Du dann als ESX.File ab und lädst sie anschließend in die Korg Kiste
     
  17. MauZ

    MauZ Tach

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    :supi: :supi: Wow, ich danke dir vielmals Herr Digitalkäse.
    Eine wirklich hervorragende Antwort mit der direkt alle meine Fragen fürs erste beantwortet wurden!

    :invader2:
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Vorsicht, der Tribe Editor ist für den Sampler, also die SX, übrigens definitiv eleganter als irgendwas zu resetten.
    Es GIBT aber auch einen für die MX, die ja faktisch nur Daten schreibt und daher deren Files sehr kompakt sind.
    Das sind diese hier:
    http://www.directsynth.com/catalog/

    (Das die auch inzwischen eine SX Version haben ist übrigens nett) - kostet aber 25€ - nicht teuer aber mehr als 0.
    Es gibt für die SX auch ein Tool im Apple Store - Das funktioniert ähnlich wie der Open Editor, ist nur nicht in Java.
    Der OpenTribe ist weiter kostenlos.

    Soweit zur Vervollständigung.
    Aber bitte sauber zwischen MX und SX unterscheiden.

    _
    Tipp - Es gibt Leerpattern als Gesamtfile, die man für beide bekommen kann. Und natürlich die Werksdinger auch.
    Natürlich braucht man da ne Card, gehe aber davon aus, dass mind. eine da ist. Die MX kommt mit einer winzigen 4-8MB aus, da es eben auch nur die reinen Musikdaten sind, Das sind gut 1MB - bei der SX sind die Sample dabei, weshalb da ein File etwa 25MB groß ist.
     
  19. MauZ

    MauZ Tach

    Re: Electribe EMX - Wie bekommt man die Werkspresets zurück

    Danke dir, wusste bis jetzt gerade noch gar nicht das es hierbei so viele große Unterschiede gibt.
    Und ja, hab es auch erst nachdem du drauf hingewiesen hast gesehen, dass es in dem Fred ursprünglich um die EMX anstatt der ESX ging. Sorry :floet:

    Im nachhinein betrachtet war es natürlich schon recht dumm von mir, völlig unwissend, einfach mal so eine Initialisierung durchzuführen.
    Aber zu meiner Verteidigung, die abgespeicherten Presets incl. der Benutzereinstellungen meines Vorbesitzers waren größtenteils alles nur Mist. :streichel:

    Aber nunja, so hab ich nu wenigstens schon mal so einiges theoretisch-wissenswertes über die Machine aufgeschnappt.
    Ich hoffe meine bestellten SmartCards treffen in kürze hier ein, um anschließend dann endlich auch zur praxis übergehen zu können.

    Gruß :amen: Faillord.
     

Diese Seite empfehlen