Electribe MX: stereo Ext In?

Hallo Freunde, wer kann mir einen Stereo-Eingang (anstelle des Mono-Eingangs) in die blaue Electribe MX 1 bauen? Oder wo kann ich das machen lassen? Würde die Röhren gerne auch als Effektgerät für Stereo-Signale benutzen.
 
hi hohann , der eingang ist schon stereo :)

^^^^^^stimmt leider nicht. sorry

du musst nur das "stereo" ende eines Y kabels dort rein machen ..
 
Zuletzt bearbeitet:
hi hohann , der eingang ist schon stereo :)

du musst nur das "stereo" ende eines Y kabels dort rein machen ..
Hi P.Lopes, das wäre ja super. Kann leider gerade nicht testen, da außer Haus. Offiziell ist es laut technischen Daten allerdings ein Mono-Eingang:
 

recliq

|||
Das scheint ein Fehler zu sein, im Handbuch der EMX ist zwar auch ein mono Eingang beschrieben aber im Service-Manual der EMX-1 sieht man das es ein Stereo Eingang ist.
Seite 6: EMX1_Svc_man

Ich kanns grad nicht testen, da ich meine EMX nicht hier habe, aber ich bin mir ziemlich sicher das der Eingang stereo ist.
Auch das Kabel zum kalibrieren der Röhren ist so angegeben: 2x mono von Output 3/4 auf stereo Input (SVC-Manual Seite 15).
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich habe getestet und es ist KEIN stereo Input! Jedenfalls kriege ich es nur als mono wieder aus der EMX raus. Es muss sich also um einen symmetrischen Mono-Eingang handeln (weil optional auch als Mic-Eingang nutzbar). Damit wären wir wieder bei meiner ersten Frage: Wer kann mir einen Stereo-Eingang (anstelle des Mono-Eingangs) in die blaue Electribe MX 1 bauen? Oder wo kann ich das machen lassen?
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
Das Ding ist ein Mono Input und wird sich auch nicht "einfach so" zu Stereo aufrüsten lassen.

Es ist da ja nicht damit getan, einfach ne andere Buchse einzulöten... da muss ja auch der weitere interne Signalpfad für Stereo ausgelegt sein...

Interessanterweise scheint aber die ESX ("rote" Electribe) hier sehr wohl die Option auf Stereo Input zu haben, wohl wegen des Samplings.

Die Kernfrage wäre jetzt also, inwiefern die Hardware ESX zu EMX ähnlich/identisch ist... falls es "nur" andere Firmware auf derselben Hardware wäre (was ich anzweifle), könnte das ein Ansatzpunkt sein nehme ich an.

Ansonsten wäre Dein Quest for Stereo hiermit wahrscheinlich leider zu Ende... ;-)
 
Ach ja, die EMX ist ja digital und deshalb wahrscheinlich nicht so einfach da einzugreifen? Aber kann man vielleicht den Audio In ganz analog über einen Schalter an der Buchse abgreifen und am digitalen Schaltkreis vorbei direkt in die Röhren leiten? Das würde mich schon reichen. Ich will nämlich die Stereo-Signale in dem Fall gar nicht in den Rest der EMX einbinden, sondern wirklich einfach nur die Röhren als Sättigung haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

klangsulfat

Gut druff
Das scheint ein Fehler zu sein, im Handbuch der EMX ist zwar auch ein mono Eingang beschrieben aber im Service-Manual der EMX-1 sieht man das es ein Stereo Eingang ist.
Die Buchse ja, aber im Service Manual sieht man auch eindeutig, dass einer der beiden Eingangskanäle unbestückt ist. Ist auch im Schaltplan entsprechend vermerkt (alles, was in gestrichelten Boxen enthalten ist).

Selbst, nachdem man die vielen fehlenden Bauteile (u. a. SMD) einlötet hätte, würde einem wahrscheinlich die Firmware einen Strich durch die Rechnung machen. Die muss den zweiten Kanal ja dann auch "kennen".

Übrigens hat die ESX einen echten Stereoeingang. Vermutlich teilen sich die beiden Tribe-Varianten einen Großteil der verbauten Platinen, daher die fehlende Teilbestückung.
 

klangsulfat

Gut druff
Ach ja, die EMX ist ja digital und deshalb wahrscheinlich nicht so einfach da einzugreifen? Aber kann man vielleicht den Audio In über einen Schalter am digitalen Schaltkreis vorbei direkt in die Röhren leiten? Das würde mich schon reichen. Ich will nämlich die Stereo-Signale in dem Fall gar nicht in den Rest der EMX einbinden, sondern wirklich einfach nur die Röhren als Sättigung haben.
Ich kann mir gut vorstellen, dass das funktioniert. Das Hinzumischen ist sicher kein Problem ... nur müsstest du dir was für die Beschaltung des Eingangs einfallen lassen, wenn du dir die Option, ein (Mono-)Audiosignal doch mal die Electribe zu verwursten, nicht verbauen möchtest.
 

recliq

|||
Die Buchse ja, aber im Service Manual sieht man auch eindeutig, dass einer der beiden Eingangskanäle unbestückt ist. Ist auch im Schaltplan entsprechend vermerkt (alles, was in gestrichelten Boxen enthalten ist).
Ja, das ist mir inzwischen auch aufgefallen, später im Servicemanual steht auch nochmal explizit: ESX -> stereo, EMX -> mono :selfhammer:
 

klangsulfat

Gut druff
Ich hab damals auch ernsthaft drüber nachgedacht, die fehlenden Bauteile nachzurüsten. Aber der Aufwand (und die Gefahr der fehlenden Firmware-Unterstützung) war mir dann doch zu hoch ;-)
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
@Johann Lover ich würde mir das aus dem Kopf schlagen, sorry dass ich das so deutlich sagen muss...

wenn man sich das mal überlegt, was das an Arbeitsaufwand wäre und damit Kosten für Dich... das wird jeden Nutzen dieses, sorry, Gimmicks der EMX stark übersteigen.

Such Dir doch lieber eine Lösung für einen Röhren-basierten FX-Prozessor in Stereo, abseits der EMX?
z.B. 2x Tube-Preamps.
Oder 2x Tube-EQs, etc. pp.
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
@Johann Lover wir sprechen nochmal wenn Du jemanden gefunden hast, der das a) kann und b) nachdem Du einen Kostenvoranschlag dafür bekommen hast ;-)

... und wenn es dann c) tatsächlich funktioniert, nehm ich alles zurück und entschuldige mich für meine Unwissenheit! :-p


edit:
und würde nicht nach Deiner Skizze ein Kanal so komplett die AD/DA Stufen umgehen?!
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
Okay, wie gesagt - wenn Du wen findest der das erfolgreich durchziehen kann, will ich nix gesagt haben ;-)

Natürlich würden wir uns dann auch über entsprechende Rück-/Kontaktinfo bzw. generelle Infos zum Mod freuen!

Ich drück die Daumen!
 
So, ich habe noch einen Dämpfer von einem Spezialisten erhalten: "yes, the theory of that is relatively simple, but when you look at the schematics, or even worse: the actual PCB, you'll noice that it's all tiny SMD components (-> very small parts, legs sometimes 0.5mm apart.. ). [...] modifying that is another story. You have to find and cut tiny traces on the board, and if it's a board with more than two layers (-> traces "inside" the board), it is simply not possible. [...] Another point is that I would have to add at least one opamp+circuit in there, and looking at the inside pics of the Korg, there is probably no room for that. Or in less than ideal places where I have to run long wires (-> adding noise..)"
Tja, dann gebe ich doch auf. Dann muss ich wohl L und R separat dadurch schicken. Oder mal die rote Electribe mit denselben Röhren testen.
 

recliq

|||
Wenn du sowieso nur den Sound mit den Röhren färben willst, gibt es bestimmt günstigere und besser klingende Lösungen als eine ESX.
Die ab Werk verbauten Röhren sind nicht besonders dolle... ich hab bei meiner ESX als erstes die Röhren getascht, die musst du dann aber erstmal kalibrieren, dazu brauchst du dann wieder ein spezielles Kabel und so weiter...
Vielleicht würde in deinem Fall ein Stereo Tube Preamp oder Overdrive genau das machen was du suchst...
 
Wenn du sowieso nur den Sound mit den Röhren färben willst, gibt es bestimmt günstigere und besser klingende Lösungen als eine ESX.
Die ab Werk verbauten Röhren sind nicht besonders dolle... ich hab bei meiner ESX als erstes die Röhren getascht, die musst du dann aber erstmal kalibrieren, dazu brauchst du dann wieder ein spezielles Kabel und so weiter...
Vielleicht würde in deinem Fall ein Stereo Tube Preamp oder Overdrive genau das machen was du suchst...
Ich habe da irgendwelche Electro Harmonix-Röhren drin. Also nicht die originalen. Ich habe einige Röhren-Geräte. Billig bis high-end. Nichts klingt so wie die Electribe. Ich habe auch noch eine zweite Electribe. Die klingt auch anders.
 
Ich habe da irgendwelche Electro Harmonix-Röhren drin. Also nicht die originalen. Ich habe einige Röhren-Geräte. Billig bis high-end. Nichts klingt so wie die Electribe. Ich habe auch noch eine zweite Electribe. Die klingt auch anders.
Doch, die Electro Harmonix sind die Originalen.
Die hab ich sofort ersetzt durch einen Typen der weniger schnell verzerrt,
 
Doch, die Electro Harmonix sind die Originalen.
Die hab ich sofort ersetzt durch einen Typen der weniger schnell verzerrt,
Ach so, in meiner anderen sind nämlich keine Electro Harmonix. Dann hab ich flaschherum gedacht. Ja, ich schätze die Lo-fi-Qualität, die ich hier suche, ist genau das Problem. Subtile Röhren wären vielleicht leichter zu ersetzen. Aber ich denke nicht, dass ich einen ähnlichen Sound erhalte, selbst wenn ich diese Röhren in einen SPL Charisma setze, den ich nicht besitze, aber der infrage kommen würde, da er nicht viel mehr macht, als das Signal eben durch die Röhre zu schicken.
 

recliq

|||
Da kann ich Xpander-Kumpel nur bestätigen, die originalen sind EHX 12AX7EH.
Ich hab sie getauscht gegen ein gematchtes Paar JJ ECC83S.

Hab die EHX hier noch rumliegen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach so, in meiner anderen sind nämlich keine Electro Harmonix. Dann hab ich flaschherum gedacht. Ja, ich schätze die Lo-fi-Qualität, die ich hier suche, ist genau das Problem. Subtile Röhren wären vielleicht leichter zu ersetzen. Aber ich denke nicht, dass ich einen ähnlichen Sound erhalte, selbst wenn ich diese Röhren in einen SPL Charisma setze, den ich nicht besitze, aber der infrage kommen würde, da er nicht viel mehr macht, als das Signal eben durch die Röhre zu schicken.
Doch, viele Typen Sind untereinander austauschbar. Das kannst du bestimmt rauskriegen ob die in deinen SPL passen. Auf jeden Fall habe ich damals aus diesem Grund ja die Röhren überhaupt tauschen können, da es eben unterschiedliche Typen gibt die Aber in die gleiche Fassung passen und auch ähnlich funktionieren.
 
Doch, viele Typen Sind untereinander austauschbar. Das kannst du bestimmt rauskriegen ob die in deinen SPL passen. Auf jeden Fall habe ich damals aus diesem Grund ja die Röhren überhaupt tauschen können, da es eben unterschiedliche Typen gibt die Aber in die gleiche Fassung passen und auch ähnlich funktionieren.
Ne, das ist klar. Aber ich bezweifele stark, dass der SPL dann klingt wie die EMX.
 


Neueste Beiträge

News

Oben