Electribe SX1 und micro Korg

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Bons, 19. Juli 2007.

  1. Bons

    Bons -

    hallo
    ich besitze eine SX 1 sowie einen micro Korg.

    nun würde ich gerne die beiden so verkabeln das die SX1 zb.
    die Drums liefert und ich mit dem micro Korg was dazu einspielen kann.

    allerdings kann ich nur die Sounds aus dem SX anspielen und höre vom
    micro Korg nichts :sad:
    Ich will den SX ja nicht als Soundmodul verwenden.
    Ich gehe über Midi rein.
    oder muss ich evtl. den Audio Out des micro Korg mit dem Audio In des SX verbinden? :cry:
    was mache ich den da falsch oder geht das überhaupt gar nicht?
    vielen dank im vorraus
     
  2. motone

    motone recht aktiv

    MIDI überträgt nur reine Noten- und Controller-Informationen, Audio wird nicht übertragen. Also solltest du den Audio-Ausgang des µKorg mit dem Audio-In der SX verbinden, oder die Audio-Ausgänge beider Geräte an ein Mischpult anschließen.
     
  3. Bons

    Bons -

    :)
    vielen dank für diese rasche Antwort.

    wenn ich nun also den Audio Out des micro Korg mit dem
    Audio IN verbinde läuft das dann auch syncron?
    kanns nicht checken weil ich erst noch ein Kabel kaufen muss.
     
  4. wenn du die sx auf master stellst und den microkorg auf extern und die midikabel richtig verbunden hast müßte es gehen. aber sowas steht auch alles in der anleitung schön beschrieben. gruß
     
  5. dstroy

    dstroy -

    wer liest denn noch die Anleitung ? ;-)
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    nein..

    https://www.sequencer.de/synth/index.php/Midi
    ist für DATEN und AUDIO ist Audio, die Synchronisation geschieht über Midi, sprich du steckst microkorg out in in der tribe und umgekehrt, jetzt können die sich tempo/clock und noten senden.. dafür brauchst du 2 5polige DIN Kabel..

    tribe und microkorg auf midi clock auto stellen, dann ist das ok und der arper des microkorg wird zur SX gesynct.

    einspielen geht dann über out des microkorg mit in der sx verbunden, es gibt 16 midi kanäle, über die die tracks der sx angesteuert werden können, die sx hat nur 2 tracks, wo das sinnvoll ist.. der rest sind "drumtrigger", also nur auf einer note..

    midikanäle müssen identisch eingestellt werden..
     
  7. motone

    motone recht aktiv

    Nein. Ich mach mal den Erklärbär: :tralala:

    Audio überträgt NUR Audio, also das was du hörst. Die Tempo-Synchronisierung wird über MIDI realisiert. Die MIDI-Verbindung funktioniert wie Audio jeweils nur in eine Richtung, also Ausgang zu Eingang. Um z.B. den Arpeggiator des µK mit der Geschwindigkeit der SX zu synchronisieren, musst du den MIDI-Out-Anschluss der SX mit dem MIDI-In-Anschluss des µK verbinden. Willst du hingegen mit der Tastatur des µK die Sounds der SX abspielen, musst du den MIDI-Out des µK mit dem MIDI-In des SX verbinden. Die gegenseitige MIDI-Verbindung (also zwei MIDI-Kabel) beider Geräte in beide Richtungen ist dabei kein Problem.

    Wichtig bei der Temposynchronisierung ist noch, dass jeweils ein Gerät die Geschwindigkeit (MIDI-Clock) vorgibt (Master) und das andere Gerät den Tempoanweisungen folgt (Slave).

    Alles klar soweit? Wenn nicht, einfach weiter löchern... ;-)
     
  8. Bons

    Bons -

    :ultrafrolic:

    vielen dank an euch für diese ausführlichen anleitungen.
    ich habs jetzt *freu*
    natürlich hatte ich ins Handbuch geschaut allerdings gibts da ja einige Optionen und ehrlich gesagt hatte ich da nicht ganz durchgeblickt.

    komme doch aus der USB Welt
    und hatte mit Midi nie was am Hut. ;-)

    eine andere frage hätte ich noch.
    macht es Sinn die Röhren an der SX gegen andere auszutauschen?
    ich habe da mal sowas gehört.
    aber eigendlich bin ich mit dem Sound zufrieden (keine Werks Samples)
    is halt nur mal so eine frage.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    die sind ok, sie machen eh nicht sooo viel und man kann ja auch nix einstellen, sprich: masterFX und das wars, imo lohnt sich das nicht, es sei denn du hast gute alternativen..

    wir haben hier ein paar threads zu den röhren, meist steht das wort röhre oder röhren mit drin, such mal danach, dann findest du ein bisschen dazu..
     
  10. motone

    motone recht aktiv

    Oder hier mal nach "sovtek" suchen (Hersteller).
     
  11. Bons

    Bons -

    ok danke wühle ich mich mal durch ;-)

    jetzt habe ich doch noch eine frage ;-)

    wenn ich den micro Korg und die SX so über Midi verbinde
    wie von euch beschrieben kann ich nur die Sounds der SX
    anspielen.

    eigendlich wollte ich ja die Sounds des micro Korg zusätzlich
    zur SX verwenden.
    geht das etwa nicht?
     
  12. motone

    motone recht aktiv

    Gegenfrage: Wie hast du jetzt Microkorg und SX miteinander verbunden (bitte Audio- und MIDI-Verbindungen beschreiben)!?
     
  13. Bons

    Bons -

    schön das hier immer so viel los ist ;-)

    ja verbunden hab ichs wie folgt.

    ich habe den MIDI-Out-Anschluss der SX mit dem MIDI-In-Anschluss des µK
    verbunden.
    ein Audokabel vom µK in die SX habe ich nicht.
    ähhh...das war dann wohl falsch oder? :oops:
     
  14. motone

    motone recht aktiv

    *ggg* jepp. MIDI ist nur zum Steuern da (Noteninfo, Tempo, Controller), Audio überträgt den Ton an sich. Also jetzt noch Audio-Out des µK mit dem Audio-In der SX verbinden. Dann noch "Audio-In Thru" bei der SX aktivieren, damit das Audio-In-Signal komplett durchgeschleift wird. Am Ende müssen MINDESTENS zwei Kabel zwischen beiden Geräten hängen, ein MIDI-Kabel und ein Audio-Kabel (am besten zwei wg. Stereo).
     
  15. Bons

    Bons -

    :oops: :oops: *gg*

    ganz vielen lieben dank!!!!!!!!!!!
    das wars gewesen, jetzt klappts endlich *freu*

    schönes wochenende motone ;-)
     
  16. motone

    motone recht aktiv

    Ich fühle mich schon wieder so alt... Im Zeitalter von USB und VST ist nach SCSI jetzt wohl auch MIDI ein Insider-Thema für alte Knacker... :opa:
     
  17. Bons

    Bons -

    aber die alten sind doch wieder sehr
    gefragt mehr den jeh sogar ;-)
     

Diese Seite empfehlen