Electric Theatre - "The Killer" Bassline

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Deak Ferance, 6. Dezember 2009.

  1. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Im Zuge des Liaisons Dangereuses Themas und dem Korg MS-20 fiel mir folgendes ein.
    Die Gruppe Electric Theatre verröffentlichte 1985 den Song "The Killer" ( Das Teil geht schon als EBM Nummer durch :) )
    Ich fand die Nummer damals wie heute ziemlich Klasse.

    Meine Frage gilt hier der IMHO ziemlich guten Bassline.
    Ist es möglich das auch hier der MS-20 durchröhrt ?
    Hört (und seht) es euch mal an.
    Eure Meinungen ?!


    src: https://youtu.be/vPxFNNtnIYg


    Hier eine etwas bessere Aufnahme direkt von der Single


    src: https://youtu.be/F_3DRAvM_WY
     
  2. Nein, das ist bestimmt kein MS-20. Zu bassig. Kann alles mögliche sein, Roland, Moog, Sequential, vielleicht auch Korg, aber dann eher sowas wie ein Mono/Poly.
     
  3. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Ich danke dir ! Ich habe Charly Schöppner mal angeschrieben. Vielleicht kann er sich ja noch erinnern !
    DAs mit dem Mono/Poly kann durchaus sein. Bei dem Lied "Ballet Dancer" höre ich bei dem Synthbass ganz klar und deutlich nen Korg Polysix raus.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das geht überzeugend mit jedem Standard Polysynth der 80er. JX8P, Oberheim ist fast schon zu dick, aber Opera 6 bis Younameit..

    Hoffe ich sag nix falsches: Das ist imgrunde schon Italo-Vorstufe. Da hat man gern auch Jupiter 8 und Prophet 5 und so genommen, damit würde man das auch überzeugend hinbekommen. Aber nicht nur damit, natürlich. Monosynth ebenso, ist jetzt nur sone Richtung.
     
  5. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Lach !! :)
    Naja, als Italo Vorstufe würde ich, zumindest den Song "The Killer" nicht bezeichnen, dafür ist er m.E zu aggressiv. Das ganze wirkt natürlich noch petschender durch diesen treibendne Clapsound im Song.
    16tel Basslines waren mit Sicherheit auch im Italosound präsent, nur ist die im hier angegebenen Beispiel ist doch etwas zu hart und domierend.
    Für mich ist das eher schon eine Vorstufe zum Klassischen EBM Sound..
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaube auf dem Bass liegt ein Chorus. Wenn das kein externer Effekt ist, könnte das auch ein Polysix sein oder evtl. Juno 60? Dieses leicht nasale im Sound klingt schon auch "roländisch".
     
  7. Die Bassline ist IMO doch eher zu knackig als das sie mit den doch recht langsamen Envs des JX8P so möglich wäre, vielleicht täusche ich mich auch.

    Den Sound von Electric Theatre kann man eher zum so genannten Hi-Nrg zählen, was schon mehr die Italo Nachstufe ist.

    Hier noch zwei weitere Electric Theatre Knüller. :)

    src: https://youtu.be/mnwwrlTR8W4


    src: https://youtu.be/fJMRSrMjvek&
     
  8. klingt für mich nach polysix. wie mic schon sagte, gehen da aber auch roländer oder oberheimer für. und vieles andere auch.
    oder doch juno? vielleicht schreibt er ja zurück. chorus hör ich auch
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ehm, mir gings nicht um Bewertung der Musik, eher um sowas wie eine Einstufung wie man nach dem Synth und Soundtyp sucht. EBM kenn ich, das ist keiner. Eher Synthpop. Aber auch da hab ich kein Problem, wenn es für jeden was anderes ist. Gab auch viele Zwitter, natürlich. Und das ist nicht schlecht oder gut. Mischung halt. Und die MACHART ist eben doch mehr Synthpop. Im EBM waren nämlich doch eher DX Dinger angesagt mit deutlich härteren Spuren und nie mit Chorus oder sowas drauf.

    Will nur sagen: Das geht mit dem damals sehr üblichen Zeug und das ist fast alles. Ich tippe auf einen beliebigen Polysynth. 1-2 OSCs reichen natürlich.

    Ob man da jetzt nen JX-Dingens oder Juno oder was für nimmt ist aber egal. Kriegst du mit dem, was du schon hast jedenfalls auch hin. Und das hat nix mit gut/schlecht zu tun, Der mittige Sound ist was, was Roland typischerweise hatte. Aber es gibt natürlich noch viele andere. Klar, kann auch sowas wie Poly6 sein ,der hat aber nur VCO + Sub. Hüllkurven: Find ich hier nicht so schnappig, dass das nicht mit einem der Polys gemacht sein könnte. Oberheim eher wegen der mittigkeit nicht, denn Oberheim ist "untenrum" idR wuchtiger. Aber auch das kann man alles am Pult entsprechend tunen. Und knackig? Nicht übertreiben damit! Das ist kein Autechre oder CLick-Zeugs, wo das gar nicht geht mit so Hüllkurven wie damals viele hatten. Aber ich bestehe nicht auf einem JX8P, es ging mir nur um einen Standard-Synth der damaligen Zeit. Kann man aber nicht so raushören, dass man'S genau benennen könnte.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  11. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Der Vergleich mit Boytronic ist natürlich nicht ab zu weisen, da Charly Schöppner vor Electric Thetare bei Boytronic dabei war. Elecetric Thetrae wie auch Boytronic produzierten ihre Sachen ja auch damals im Hafenklang Studio Hamburg. Deswegen die Übereinstimmungen im Sound :)
    Aber das brauch ich euch hier wahrscheinlic<h nicht erzählen. :)
     
  12. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Apropos Hafenklang

    Hier noch so ein Synthklassiker aus dem HAmburger Studio.

    Die Gruppe Inbase mit ihrem Klassiker "Christine". Leider ein One Hit Wonder. Aber das Teil läuft immer noch in den einschlägigen Clubs und füllt die Tanzflächen.


    src: https://youtu.be/E3FZVSI4dYk


    Und hier der Auftritt bei "Formel Eins"

    src: https://youtu.be/SV1f9CZWsxc



    Wundert euch nicht ! Der Blondling an der Gitarre ist tatsächlich Kuddel von den Toten Hosen ! :)
     
  13. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    So hier die Antwort von Charly Schöppner

    Lieber ******************.

    Ist wirklich schon lange her! Aber ich habe damals fast alle Bass Linien mit einer Roland TB 303 und einem Roland Juno Synth (glaube ich) und einem Korg Mono/Poly, angesteuert über CV/Gate, gelayert. Beim Mix ist sicherlich eine gehörige Kompression dazugekommen.

    Mehr war das nicht.


    Liebe Grüße / Kind regards
    K-H. Schöppner

    Leitung Audio & Videotechnik / Director Sound & Video


    Also mit Mono/Poly lagt ihr genau richtig ! :)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Och, nur 303 + Mono/Poly + Juno ...ist ja nix. Kein Wunder dass es wie ein Chorus klingt!
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Frei nach dem Motto Layern statt schrauben ;-)
     
  16. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Shitegal - Hauptsache es funzt ! ;-)
     

Diese Seite empfehlen