Elka ER33

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von MoS-FeT, 14. Juni 2011.

  1. MoS-FeT

    MoS-FeT Tach

    ...hatte den mal jemand in den Fingern? Hätte die Chance einen zu ergattern und was ich darüber lese, hört sich ganz gut an. Was sagt also die Synth-Gemeinde?
    Eher: Tu dir das nicht an, Das Programmieren ist die Hölle! Oder eher: Ran an die Bulleten, da speziell/fett/wasauchimmer.

    Hab ihn gesehen und zwecks Preisverhandlung auch noch keine Luftsprünge gemacht, wo wir schon beim 2. wären: Was soll ich dafür ausgeben?

    Gruss,

    Tobi
     
  2. intercorni

    intercorni aktiv

    Das ist ein FM Synthi der meines Wissens nach nicht so leistungsfähig ist, wie beispielsweise der DX7, weil der Elka über weniger Operatoren verfügt.
     
  3. MoS-FeT

    MoS-FeT Tach

    Nö, der hat sogar 8.
     
  4. 30 bis 80 Euro - und zwar eher im unteren Bereich, würde ich sagen...

    Weil: Ist am Ende eben doch nur ein extrem umständlich zu programmierender FM-Synth.
     
  5. MoS-FeT

    MoS-FeT Tach

    Konkrete Ansage, damit kann ich was anfangen. also fang ich beim zwanziger an, und nehm das Ding fürn 30er mit. Dann bin ich auch mit FM-Hardware versorgt.

    Danke
     
  6. Wiggum

    Wiggum Tach

    Ich hatte den 44er, ebenfalls FM-Synthese. Der Sound ist ziemlich schmutzig und macht durchaus Spaß. Das Problem dabei: Der Schmutz ist hauptsächlich Rauschen... Viel Rauschen... Immer Rauschen... Daher am besten 'nen Noisegate einplanen, dann hat man auf jeden Fall Freude an der Kiste... :invader2:
     
  7. Wobei der 33er im Vergleich um 44er deutlich weniger stark rauschen soll, obgleich er - für seine komplett andersartig parametrisierte FM-Synthese - den gleichen Chip verbrät. "Deutlich weniger" heißt in diesem Zusammenhang aber nur: halbwegs erträglich. Der 44er ist imho unter aller Sau, und der angebliche "analoge" Klang rührt hier aus ebendiesem Rauschen, sowie, der beachtlichen Höhemabdämpfung, die wohl (auch wegen dem Rauchen) am Gerät notwendig war.

    Wenn ich mich recht entsinne gab es ein Wersi-Gerät, dass mit dem ER33 vergleichbar war - und das im Vergleich deutlich bessere Werkssounds anbot.

    Wenn aber beim Programmieren Mut, Durchhaltewillen und etwas FM-Kompetenz vorhanden sein sollten, dürfte der ER33 ein durchaus noch reizvolles Gerät sein, nicht nur deshalb, weil sich die FM-Synthese hier anders anhört als bei Yamaha. Sie geht im Klangcharakter ein Stück weit in Richtung von Casios PD-Synthese - ist aber zu deutlich komplexeren Sounds in der Lage. Und, auch nicht verkehrt, der ER33 ist 8-fach timbral - sodass eine Klangschichtung zu beachtlichen Ergebnissen führen sollte. So habe ich aus dieser Kiste (lang, lang ists her, allerdings) äußerst überzeugende Streichersounds gehört!

    Nur: Das muss man erst einmal programmieren können - bei diesem Userinterface (*räusper*)...
     
  8. MoS-FeT

    MoS-FeT Tach

    Ohja das Programmieren wird spassig. Ich hoffe ja auf halbwegs gute Werks-Presets. Wenn er ein bisschen wie ein Casio PD-Synth klingt ist das für mich ein Argument zu kaufen. Hatte mal einen fast schrottreifen CZ1000. Fand die Sounds Super. War ein schöner Kontrast zu den üblichen Verdächtigen.
     

Diese Seite empfehlen