Empfehlung: Focusrite Compounder

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von sägezahn-smoo, 9. August 2012.

  1. sägezahn-smoo

    sägezahn-smoo aktiviert

    Den habe ich kürzlich ersteigert, man bekommt das zur Zeit für wenig Geld. Dabei bietet das Gerät ein wirklich guter Kompressor und zwar Class A. Daneben ein optischer Limiter und vor allem eine Bass-Enhance-Funktion, die recht ähnliche Resultate wie der Vitalizer von SPL produziert. Zusammen mit dem super Gate ziehe ich den *im Moment* auf dem Drum-Bus sogar einem DBX160SL und dem Fatso vor. Könnte aber auch daran liegen, dass es einfach "anders" klingt und für mich neu, sauber und sehr dynamisch - trotz Kompression. Demgegenüber macht der Fatso die Drums platter und etwas dicker, und schon noch etwas wärmer (bzw. fügt mehr Verzerrungen hinzu) und färbt mehr.
     
  2. ringmodifier

    ringmodifier aktiviert

    ich finde ihn auch super...habe ihn schon seit jahren hintern summen- insert vom mackie mischer sitzen...habe lange zeit gebraucht, bis ich ihn meiner Musik angepasst hatte...aber der unterschied ist gewaltig wenn er mal ausgestellt ist...sehr empfehlenswert...wo liegt denn der gebrauchtmarktpreis mittlerweile?
     
  3. sägezahn-smoo

    sägezahn-smoo aktiviert

    Ich habe ihn neu gekauft für ca. 180 Euro.(!)
     
  4. Phil999

    Phil999 aktiviert

    danke für den Tip.
     
  5. ringmodifier

    ringmodifier aktiviert

    uuuiiii, das ist ja sehr günstig. ich glaube ich habe damals das doppelte bezahlt....bin mir aber nicht mehr so sicher...dann werde ich mal auf dem gebrauchtmarkt ausschau halten...dann mekommt man ihn bestimmt für einen hunni...danke für die info...
     
  6. sägezahn-smoo

    sägezahn-smoo aktiviert

    So, ich bin nochmals zum schweizer Vertrieb gegangen und habe noch supergünstig einen leicht gebrauchten Demo-Trackmaster Platinum gekauft. Dieses Gerät hat im Unterschied zum Compounder einen ganz üblen Ruf.

    Der Vorverstärker ist ziemlich schrill bei Übersteuerung (AllenHeath GSR24 ist hier viel besser), aber mir gefällt der total einfache EQ auf Synths sehr gut. Die Mitten und Höhen klingen für mich fast gleich wie die EQ's des Pultes, aber der Bass-EQ ist IMHO fast schon der Oberhammer. Ganz anders als die vom Pult, damit kann ich aus einfachen Bass-Synthsounds völlig neue Bässe basteln. Optischer Kompressor finde ich ganz OK, jedenfalls gefällt er mir besser als die von Joemeek (welche mir aber nie gefallen - Geschmackssache). Der "Tube-Regler" ist halt eine Beigabe, ziemlich subtil. Alleine der Bass-EQ ist für mich ein Mehrfaches wert des Preises. Ich werde den EQ noch mit dem TOFT-EQ vergleichen (Rack, nicht Pult). Für Bass-Synths kann ich den Trackmaster sehr empfehlen, den bekommt man zur Zeit hinterhergeworfen. Für Stimmen würde ich ihn aber sicher nicht nehmen, da brauchts einen besseren Pre.
     

Diese Seite empfehlen